Ab welchem Alter mitgeben

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Das AE-Team wünscht euch ein schönes neues fröhliches Jahr 2021 und viel Gesundheit :)
  • Guten Morgen,


    hab Zwillingsmädchen die jetzt 4 Monate alt sind. Was sagt ihr ab welchem Alter kann man die Kinder zu ihm mitgeben?

    Ich habe gelesen erst so mit einem Jahr und es wäre besser den Umgang in der gewohnten Umgebung stattfinden zu lassen. Was sagt ihr oder welche Erfahrungen habt ihr?

    Grüße

    Vergangenheit verarbeiten, Gegenwart genießen und Zukunft positiv im Blick haben.


    Rechtschreibfehler können hier behalten werden, wenn gefunden.


    :wacko::strahlen:love

  • Wenn die gleichen Voraussetzungen geschaffen werden können, ist Umgang auch bei Babys möglich.

    Aber es fängt ja schon bei Stillmöglichkeit, Schlafmöglichkeit, Wickelmöglichkeit an.

    Ganz viel ist sicher eine Frage des (gegenseitigen) Zutrauens.

    Letztlich solltet ihr, wenn das möglich ist, viel miteinander sprechen, ausprobieren und gemeinsam euren Weg finden.

    In dem Alter entwickelt sich alles sehr sehr schnell. Was gestern "gepasst" hat, kann morgen ganz anders sein.

    Da braucht es viel Beweglichkeit von allen. Kraft, auch mal Frust auszuhalten. Bereitschaft zum Lernen. Und halt ein gegenseitiges Vertrauen, dass der andere Gutes für die Kinder will.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Meine Zwillinge waren acht Monate, als wir uns getrennt haben. Der Umgang fand in ihrer gewohnten Umgebung statt. Meistens zweimal die Woche á 2,5 Stunden. Ich bin immer gegangen, wenn er bei den Kindern war und habe entweder Freunde besucht, bin einkaufen oder spazieren gegangen. Von mir aus hätte er sie auch öfter sehen können, aber es hat ihm so gereicht und nicht selten hat er sie nur einmal die Woche besucht.


    Nach ein paar Monaten hat er sie dann für ein paar Stunden mitgenommen und erst eine ganze Weile später kamen Übernachtungen dazu. Leider war mein Ex lange nicht zuverlässig, was die Umgänge anging, weil es ihm oft zuviel war, aber seit einigen Jahren hat er nun seine Lebensgefährtin und die ist toll. Sie wollte, dass die Kinder regelmäßig kommen, damit es für alle planbar ist.


    In dem jungen Alter empfehle ich euch auch eher öfter und dafür kürzere Umgangszeiten.