Erfahrungswerte Antrag auf Rückstellung der Einschulung?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Also hatte ich die Entscheidung, aber noch vor der Untersuchung.


    Diese Entscheidung galt aber nur für die Gruppe im KIGA.


    Zur Einschulungsuntersuchung wirst Du trotzdem geladen und musst beim Schulamt den Antrag auf Rückstellung einreichen.

    Wenn ich in die Hölle komme, verlässt der Teufel seinen Thron und flüstert:


    "Willkommen zurück Meisterin!"

  • Zitat

    Ah Danke. Na darauf bin ich ja auch noch nicht gekommen. Ich muss mir hier erstmal einen HNO suchen.


    Du ich wollte nur helfen gerade weil ich hier ja auch ein Problemkind habe und unsere Schulrückstellung geklappt hat.Aber anscheinend bin ich dir zu nahe getreten.
    Sorry aber dann bin ich hier raus.

    Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


    Reinhold Niebuhr




    "Je suis Charlie"

  • Du ich wollte nur helfen gerade weil ich hier ja auch ein Problemkind habe und unsere Schulrückstellung geklappt hat.Aber anscheinend bin ich dir zu nahe getreten.
    Sorry aber dann bin ich hier raus.

    BITTE WAS HABE ICH DENN HIER FALSCHES GEANTWORTET???


    Ich habe mich lediglich bedankt da ich auf die Idee auch noch nicht gekommen bin mit dem HNO Arzt zwecks Rezepte für die Überweisung.

  • Sorry aber das kam ganz anders rüber.Weißt du falls dein kleiner wirklich die AWS haben sollte brauchst du definitiv einen HNO zwecks Überweisung an eine Uniklinik.Nur dort können in der Päaudiologie die notwendigen Tests gemacht werden.
    Bis die Diagnose steht kann es ein Jahr dauern.
    Weißt du zufälligerweise ob schon einmal eine BERA gemacht wurde?

    Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


    Reinhold Niebuhr




    "Je suis Charlie"

    Einmal editiert, zuletzt von Scary ()

  • Du es war wirklich als Danke gemeint weil ich bis jetzt immer nur beim KiA war deswegen! Sorry wenn es vom Satzbau, dem Schriftstil usw anders rüber kam.
    Ich will heir niemandem was böses und freue mich über jede Hilfe und über Ratschläge.



    Also HNO mus ich mir jetzt noch einen suchen. Ich will eh nochmal einen Hörtest machen lassen, die Ohren kontrollieren lassen sowie die Polypen.
    Der nächste Pädaudiologe ist leider 50km entfernt. Da kann ich dann auch nicht einfach mal so nach der Arbeit vorbei. (schade eigentlich) :-(


    Eine BERA wurde noch nicht gemacht. Ich gebe auch zu...ich weiß gar nicht was das ist :rotwerd


    Ich hatte ja eigentlich die Hoffnung das ich die Zurückstellung so durchbekomme wenn ich bei der Schulärztin dann die Logopädie Berichte vorlege sowie mit ihr nochmal spreche.


    Ich weiß auch das die Schulärztin aus unserem jetzigen KiGa auch 8 Kinder (die eigentlich dieses Jahr eingeschult worden wären) ohne Probleme zurückgestuft hat, ohne das es groß Anträge dafür bedurfte. EInige waren auch dabei wo die Eltern damit gar nicht gerechnet hatten. Meine Schwester meinte auch, man könne mit der gut reden.


    @AVWS: ich weiß derzeit selber nicht was sein könnte oder was nicht. Ich kann eben nur berichten das mein Kind große Probleme hat auf komplexe Fragen zu Antworten und auch Erklärungen (zum Ausführen einer Tätigkeit zBsp.) oft nicht versteht. Hab das auch ganz stark gemerkt als er beim Fußball und beim Turnen war. Die Trainer haben erklärt was gemacht wird. Alle riefen sie hättene s verstanden. Naja...nur meiner stand dann da und wußte nicht was zu tun ist.
    Bücher vorlesen....ging total lange nicht! Mittlerweile mag er es gerne...nur bis jetzt sind es nur sehr kurze Geschichten da er sich bei den ganz langen nciht darauf konzentrieren kann, bzw. dann nach 3-4 Seiten gar nicht mehr weiß worum es eigentlich geht. :S Also Bücher für 4-5 Jährige kann ich aktuell noch nicht vorlesen.

  • Für die Päaudiologie musst du erst eine Überweisung vom HNO haben.Eine BERA da werden die Hirnströme gemessen.So ein Hörprüfverfahren wird teilweise bei guten HNO selber gemacht.Bei anderen braucht man dazu eine Überweisung in eine Uniklinik mit angeschlossener Päaudiologie.
    Wenn du also zum HNO gehst schaut der eh nach den Polypen.Mein kleiner hatte 2010 HNO OP mit Polypen und Paukenröhrchen und genau so lange gehen wir schon zur Logopädie.
    Das wie du schreibst sich dein Sohn verhält ist es genau wie bei meinem Sohn.Dieselben Auffälligkeiten.
    Am besten ist es wenn du die Berichte vom SPZ,HNO,Kinderarzt eventuell auch vom Kindergarten nimmst dazu einen formlosen Antrag schreiben.
    Du musst dich bei eurem Schulamt erkundigen bis wann der Antrag auf Zurückstellung da sein muss.Wenn dein Sohn im nächsten Jahr in die Schule kommen würde müsste er bis Dezember in der Schule eingereicht werden.
    Die leiten das dann an das Schulamt weiter.
    Einschuluntersuchung war noch nicht?

    Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


    Reinhold Niebuhr




    "Je suis Charlie"


  • Und was kann man mit dem BERA aussagen? Brauch man das für die Stellung der Diagnose? Ich muss mal in Ruhe heute Abend googlen deswegen.


    Also die Schuluntersuchung bei der Amtsärztin ist dieses Jahr im September.


    Irgendwie beunruhigt mich das dann doch etwas wenn du schreibst das es bei deinem Sohn auch so ist mit den Auffälligkeiten. Also Beunruhigen in der Hinsicht ob er jetzt AVWS hat oder nicht. Zum Logopäden gehen wir seit dem 3. Geburtstag. Mit 2,5 hatte eer die OP damals, dann hat er 1/2 Jahr Zeit bekommen. Und als wir merkten das er mit drei immer noch total schlecht/wenig spricht durften wir dann Logo machen.



    Wie gehst du eigentlich damit um? Also wenn du merkst das dein Kind Erklärungen nicht versteht? Hattest du auch schon Momente wo du hättest verzweifeln können?
    Ich hatte schon manchmal so Tage/Momente wo ich nicht mehr weiter wußte. Wie oft bin ich mit meinem Sohn angeeckt weil ich ihn sprachlich nicht verstanden habe. Und wie oft ist mein Sohn ausgerastet weil er sprachlich nicht verstanden wurde. Wahnsinn.....


    Muss auch sagen seit seinem letzten Sprachschub vor einem Jahr hat es sich total gebessert. Wir verstehen ihn endlich (von der Aussprache her) und seine Ausraster sind auch deutlich weniger geworden. Die anderen Kindern hänseln ihn gsd nicht mehr, sondern hatten ihn dann auch endlich akzeptiert.

  • Magst du mich anrufen?Lässt sich so vermutlich besser austauschen.


    Mein Sohn hat zweimal in der Woche Frühförderung.Zusätzlich gehen wir noch zur Logopädie.
    Manchmal bin ich am verzweifeln weil er einfache Sachen die er schon gemacht hat nicht versteht.Das ist auch in der Logopädie so.Da fängt er dann an zu weinen oder es juckt auf einmal überall.Nur um abzulenken.
    Es betrifft viele Bereiche auch den Sport weil er auch da nicht versteht was er machen soll.Wichtig ist der Augenkontakt dafür.Dann klappt es sehr oft.
    Wir hatten bis zum vorigen Jahr auch noch Ergotherapie.Allerdings hat dann die Therapeutin gewechselt und ich habe danach kaum noch Fortschritte gemerkt.
    So das ich mir kein weiteres Rezept geholt habe.

    Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


    Reinhold Niebuhr




    "Je suis Charlie"

    Einmal editiert, zuletzt von Scary ()