Zuflussprinzip Jobcenter

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • ...ich mach drei Kreuze, daß ich bald weg bin von denen, lach...


    Bräuchte mal kurz Hilfe. Folgende Daten.


    Arbeitsantritt neuer Job Mitte März



    letzte Zahlung JC Ende Februar 2020 (wohl im Voraus für Folgemonat)


    letzte Zahlung Ex-Arbeitgeber für März: Zufluss im (Mitte) März

    erste Zahlung neuer Arbeitgeber für März: Zufluss im (Ende) März


    AG-Zahlungen im März würden plus minus paar Zerhackte reichen, um keinen Bedarf mehr beim JC zu haben. Theoretisch wäre es also logisch, daß eine Überzahlung stattgefunden hat, da ja im Voraus die JC Leistungen flossen. (bei denen zählt das Zuflussprinzip also so gesehen nicht...? Deren Leistung floss ja im Februar bereits.)


    Ich hau mal geschätzte Beträge rein:


    Gesamtbedarf 900 Euro, davon früher 300 Euro durch JC, EX-AG 600 Euro.



    Ab Mitte März neue Arbeit. Die AG Beträge sind jeweils für einen HALBEN Monat (EX-AG waren sonst früher 600 Euro).


    JC 300 Euro, Ex-AG 300, neuer AG 600 (AG zusammen 900), zusammen 1.200 Euro, also ggf. 300 durch JC zuviel.


    Fazit, ich hab nen Abschlussbescheid wo steht, ich hätte ca 300 Euro zurückzuzahlen.

    Nun kommts aber... in der Berechnung für März "zu berücksichtigendes Einkommen" hat das Jobcenter aber mit dem GANZEN Betrag vom EX-AG gerechnet. Also nicht mit den tatsächlichen Beträgen von 900 Euro sondern mit 1.200 Euro.


    Das ist doch eindeutig falsch oder steh ich so auf der Leitung?


    Ich hoffe, es steigt jemand durch. Ich muß mich dringend beim JC melden..


    danke schonmal

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt,

    muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.

    (Johann Wolfgang von Goethe)

  • Deine Aufstellung hört sich logisch an. Aber woher hat das Jobcenter die falschen Zahlen? Wie weist du denn die Zahlen/den tatsächlichen Zufluss nach? Mit den Kontoauszügen?

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Der Zufluss ist den Kontoauszügen entnommen, genau. Da gibt es auch keine Zweifel, liegt dem JC auch alles vor.


    Meiner Meinung nach hat das JC sich vertan, und die alte Lohnabrechnung vom alten AG mit reingenommen. Kommt ja genau hin, wenn ich die Summe, also das zu berücks. Einkommen durchrechne. Sind genau die alten Zahlen mit der neuen Zahl zusammen.

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt,

    muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.

    (Johann Wolfgang von Goethe)

  • Dann frag mal nett bei denen an. Dein Vorteil, du hängst nicht mehr so sehr an deren Tropf.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.