Ich brauche euren Rat

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • HI ERSTMAL ....

    ICH MUSSTE MICH JETZT MAL HIER ANMELDEN DA ICH NICHT MEHR WEITER WEIß .....ICH HABE AUS ZWEI GESCHEITERTEN BEZIEHUNGEN JEWALS EIN KIND DER GROßE IST SIEBEN WIRD BALD ACHT UND DER KLEINE IST 4 ....ABER HIER GEHT ES HAUOTSÄCHLICH UM MRIN GROßES KIND .....ER HAT SEID DEM SEIN BRUDER AUF DER WELT IST KRASSE WUT AUSBRÜCHE ALSO SEID 4 JAHREN WERDEN TÜREN GEKNALLT GEHAUT GESCHLAGEN BESCHIMPFT UNTERWEGS EINFACH WEG GERANNT ....ER KANN SEINE EMOTIONEN NICHT KONTROLLIEREN MEINER MEINUNG NACH . WENN ER SICH EINER KONFRONTATION STELLEN MUSS GUCKT ER IN EINE ANDERE RICHTUNG ODER RENNT EINFACH WEG ....DIE ERSTEN JAHRE DACHTE ICH WIRKLICH WENN ICH IHM ALLES LIEB ERKLÄRE WIRD SICH DAS IRGENDWANN LEGEN ABER ER ZEIGTE GARKEINE INTERESSE AN DER WAHRHEIT WENN ICH ES IHM ERKLÄRT HABE DANN DACHTE OK WENN ICH DEM KEINE BEACHTUNG SCHENKE WIRD ES SICHERLICH LANGWEILIG FÜR IHN UND ER HÖRT DAMIT AUF ABER AUCH DIES FRUCHTET NICHT ....DANN WAR ICH MIT IHM BEI EINER ERZIHEUNGSBERATUNGSTELLE HABE TIPPS BEKOMMEN UND VERSUCHT DIESE SO UMZUSETZEN ES GING EIN PAAR TAGE GUT DANN WIEDER NICHT MEHR .


    NUN WURDE ER MIT ABSICHT EIN JAHR SPÄTER EINGESCHULT LETZTES JAHR KAM ER IN DIE ERSTE KLASSE SICH AM ANFANG DA EINZUGEWÖHNEN WAR SCHON NOCHT LEICHT FÜR IHN DANN HAT ALLES 2 WOCHEN GEKLAPPT SEID DEM IST JA VIEL ZEIT VERGANGEN ....ER HAT DORT SEINE GRENZEN GETESTET DACHTE ICH ERST BIN MIR ABER NICHT MEHR SICHER ....JEDENFALLS RANNTE ER TÄGLICH AUS DEM KLASSENRAUM WEG EINFACH SO OHNE GRUND ODER VERWEIGERTE DIE AUFGABEN DIE IHM GESTELLT WURDEN ARBEITETE ERST GARNICHT MIT . ICH HATTE IHN AUCH IN DER SCHUKBETREUUNG NACH DER SCHULE ANGEMELDET DOCH DORT FUNKTIONIERT AUCH NICHTS DIE SCHULE FING AN MICH JEDEN TAG ANZURUFEN ICH MUSSTE TÄGLICH DAS KIND VIEL FRÜHER ABHOHLEN HATTE MEHRFACH GESPRÄCHE DORT . DANN DACHTE ICH ES SEI EIFERSUCHT GEGENÜBER SEINEM BRUDER ALSO MELDETE ICH IHN AUS DER BETREUUNG AB UM MEHR ZEIT MIT IHM ALLEINE VERBRINGEN ZU KÖNNEN BEVOR ICH SEINEN BRUDER ABHOBLE . UND KÜNDIGTE MEINE ARBEIT . DIESES FRUCHTET AUCH NICHT . DANN GAB ICH IN DEN FERIEN SEIN BRUDER ZU SEINEM VATER FÜR EINE WOCHE

    ..IN DER HOFFNUNG ES BESSERT SICH ZU HAUSE WENN ER MAMA MAL GANZ FÜR SICH ALLEINE HAT ..... ABER OBWOHL SEIN BRUDER NICHT DA WAR HAT ER SICH NICHT BENOMMEN ER ZEIGT KEINERLEI RESPEKT OBWOHL ICH IHM ERKLÄRE DAS ICH DER CHEF IM HAUS BIN DAS ES REGELN GIBT AN DIE SICH JEDER ZU HALTEN HAT . SEINE REAKTION DARAUF IST ER STELLT SEINR EIGENRN REGELN AUF UND SAGT ER SEI DER CHEF ...ZU HAUSE HÖRE ICH SCHIMPFWÖRTER OHNE ENDE JEDEN TAG WIRD DIE GLASTÜR IN DER STUBE ZU GEKNALLT WENN ICH IHM ETWAS NICHT GEBE WIE DIE KONSOLE ODER WENN ICH SAGE ER IST SIEBEN ER WEIß WIE MAN ETWAS ZU TRINKEN EINGIEST DAS KANN ER BITTE SELBER MACHEN . ER MACHT SEIN SPIELZEUG KAPUTT DAS SEINES BRUDERS UND DEKO ARTIKRL VON MIR WENN ETWAS NICHT NACH SEINER NASE GEHT . ICH GEHE DETZEIT MIT IHM ZU EINER PSYCHOTHERAPIE ALLERIDNGS HABE ICH BISHER NICHT DAS GEFÜHL DAS SIE VERSTEHT WIE ES MIR ODER IHN GEHT FÜHLE MICH DA ALLEIN GELASSEN .EBEN MUSSTE ICH IHN JEDENFALLS WIEDER AUS DER SCHULE ABHOHLEN UND ALS ICH DAS TAT SAGTE MAN MIR NOCH DAS ICH BESSER NICHT MIT IHM SCHIMPFEN SOLLTE ICH TAT ES JEZZT NICHT ABER FRAGE MICH OB DAS DER RICHTIGE WEG IST SEIN DESSINTERESSIERTES UND VERSTÖHRENDES VERHALTEN ZU IGNORIEREN UND ES DABEI ZU BELASSEN ....ICH SELBST HABE SCHON BEIM JUGENDAMT VORGESPROCHEN WEIL ICH NICHT MEHR WEITER WEIß ...DAZU MUSS ICH JETZT NOCH EIN PAAR INFOS GEBEN .


    ICH BIN ALLEINERZIEHENDE ICH HABE KEINE OMA OPA TANTE ONKEL ODER ÄHNLICHES DIE MIR DIR KINDER MAL ABNEHMEN KÖNNEN . ICH BIN IMMER MUTTER FÜR MICH GIBT ES KEINR AUSZEITEN ....


    NUN IST ES SO DAS BEIDE KINDER JA EINEN ANDEREN VATER HABEN DER KLEINE HAT SEINEN VATER REGELMÄSIG ALLE 2 WOCHENENDEN MEIN GROßES KIND HAT NUR MICH DER VATER HAT GARKEIN INTERESSE ...JETZT DENKE ICH DAS ES SCHON EIN TEIL IN SEINEM VERHALTEN WIEDER SPIEGELT DER KLEINE HAT SEIN PAPA .DER GROßE HAT NIEMANDEN IMMER NUR MAMA .ICH VERSTEHE WIE ER SICH FUHLEN MUSS UND VERSUCHE IHM DIE ZEIT MIT MIR SO SCHÖN WIE MÖGLICH ZU GESTALTEN UM IHN AUF ANDERE GEDANKEN ZU BEKOMMEN . ICH DACHTE MIR DAS ICH DEN KLEINEN SEINEN PAPA ZU FRAGEN OB ES NICHT BESSER WÄRE BEI UNS ZU KOMMEN SO HÄTTEN BEIDE KINDER WAS DAVON ABER DAS GEFIEL IHM GARNICHT JA UND DEM KLEINEN JEZZT SEIN VATER ZU NEHMEN DAMIT BEIDE DAS GLEICHE HABEN WÄRE JA AUCH NCIHT RICHTIG JEDEN FALLS FIND ICH DAS ES NICHT DER EINZUGSTE GRUND SEIN KANN WARUM ER SICH SO DANEBEN BRNIMMT . ICH HATTE MIR ÜBERLEGT JEZZT LIEBER EINE EINWEISUNG IN EINE PSYCHATRIE UNTER ZU BRINGEN DAMIT ER AUF SEINE BEDÜFNISSE BEHANDELT WERDEN KANN :rolleyes2:.....ICH ALLEINE KOMME MIT LIEBE UND VERSTÄNDNISS UND REGELN UND STRUCKTUR ZU HAUSE NICHT WEITER .....

  • Hallo liebe Saika,


    erstmal Herzlich Willkommen bei uns. Es ist schön, dass du zu uns gefunden hast. :blume


    Das, was du da beschreibst über deinen großen Sohn liest sich natürlich nicht so schön. Irgendeine Ursache muss das ja haben. Ich dachte erst an eine Anpassungsstörung, denke aber, das passt nicht.
    Eine Frage hätte ich: Bestehen die Probleme mit dem aggressiven Verhalten schon seit kleinauf, also auch schon im Kindergarten? Und leidet dein Großer selbst darunter? Was vielleicht passen könnte, wäre ADHS. Es ist jetzt nur eine Vermutung! Das wird dir nur ein Psychologe oder wer auch immer sagen können.
    Und die Psychotherapeutin sagt nichts dazu? Hat sie denn überhaupt etwas gesagt zu dem Ganzen? :Hm


    Liebe Grüße von Sonnenschein12 :winken:

    "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar" (Antoine de Saint-Exupéry)

  • Hallo und herzlich willkommen hier :)


    welche Konsequenzen bekommt er denn aufgrund seines Verhaltens aufgezeigt? Von Dir, von der Schule? Wie wars im Kindergarten?


    Das mit dem fehlenden Vater würde ich an der Stelle gar nicht so überbewerten. Es gibt viele Kinder, die ohne Vater aufwachsen und die führen sich nicht so auf.


    Zur Struktur, die Du vorlebst, gehört meiner Meinung nach auch, NICHT den Job zu kündigen, weil Kind im Sozialverhalten auffällig ist.


    Warum lebst Du so alleine, sprich keine Oma und Opa usw. erreichbar? Kann man das ändern (gerade ohne Job)? Oder gibt's da gute Gründe dafür.


    Wie siehts mit Hobbys aus, was macht er gerne? Kampfsport? Judo, Karate? Da können sich die Racker doch ausleben UND bekommen vom Trainer ne Ansage.


    Hm, das wäre so das Erste, was mir dazu einfällt.

    Grüsse Tani :wink



    Du bist nicht das was Du sagst, sondern das was Du tust!

  • Kann dem nichts hinzufügen außer: Falls es zum Äußersten kommt und er in eine Kinderpsychiatrie eingewiesen wird - mach Dir keine Sorgen. War bei meinem Sohn das Beste, was ihm passieren konnte. Er war zwar wegen Kinderdepression da, aber da waren auch Kinder, die "hatten Aggression". So haben die Kinder sich ausgedrückt, fand ich nett: Einer hat Grippe, der andere hat Aggression.


    Damit war aber auch klar, dass man das wieder loswerden kann....


    Hat Dein Sohn eigentlich nach solchen Ausrastern ein schlechtes Gewissen? Oder findet er sein Benehmen normal?


    Schön, dass Du zu uns gefunden hast und Dir Hilfe suchst!
    Ich denke, Du mußt aber aufpassen, dass Du dem Knirps nicht zu viel Macht einräumst. Den Job kündigen oder den Kleinen weggeben zeigt ihm ja nur, dass er dich manipulieren kann. Noch dazu hilft es ja offensichtlich nichts.

  • Hallo und herzlich willkommen auch von mir!


    Letzte Woche war ich bei einem Vortrag in der Schule, genau über das Thema. Der Vortrag war für Eltern (auch Lehrer/Erzieher) welche Konflikte mit Ihren Kindern haben oder es erst garnicht dazu kommen lassen wollen. Thema war "die neue Autorität" von Haim Omer.


    Ich kann nicht alles genau so wiedergeben darum habe ich ein paar Links rausgesucht welche das Thema verdeutlichen. Grob gesagt ging es darum das wir unseren Kindern dienen, jedoch nicht in der Art das wir vor ihnen knien. Wir Eltern sollten eine Autorität in ihrem Leben sein an der sie sich gerne orientieren. Eine Autoriät welche sie bedingungslos liebt und alles für sie tut, jedoch auch Grenzen zieht und verlangt das sie eingehalten werden.


    https://www.fritzundfraenzi.ch…e-neue-autoritat?page=all

    https://www.amazon.de/Neue-Aut…rker-Eltern/dp/3525491581

    Unter youtube gibt es auch einen Vortrag in drei Teilen von Haim Omer.

    2 Mal editiert, zuletzt von SilentGwen ()

  • Hallo danke erstmal für die netten Antworten))


    Von mir bekommt er zu Hause gewisse Verbote bei seinem Fehlverhalten. ER bekommt dann gewisse Dinge nicht die er sonst gerne macht .


    Er endschuldigt sich generell selten für sein Verhalten aber es kommt doch durch aus auch mal vor ....


    Die ersten 2 Jahre im Kindergarten war er normal und völlig inordnung seine Wut und Ausraster hat er wirklich nur seid sein Bruder auf die Welt gekommen ist . ER selbst wünscht sich ja auch das sein Bruder besser zu seinem papa ziehen soll . Ich musste meine Arbeit kündigen weil die Schule verlangt hatte das ich am Unterricht teilnehmen um meinen Sohn selbst betreuen zu können wenn er den Raum verlässt und spazieren geht . Da es nicht genügend Lehrer sind um ihn dahinter her zu sprinten . ER mag Fußball spielt auch in einem Verein.....das Problem ist dabei er kann mit anderen Kindern auf längere Zeit nichts anfangen und fängt überall an zu provozieren so das er dann am Ende immer alleine da steht und eben keinen mehr hat der mit ihm spielen möchte ! Dann sieht er am spielplatz das sein Bruder genug kinder hat die mit ihm spielen wollen und er eben nicht und dann erkläre ich ihm das es an seinem Verhalten liegt das andere Kinder sehr verletzt ....das will er aber nicht hören da rastet er direkt aus !


    Eine oma oder opa gibt es nicht meiner Seite da diese schon gestorben sind . Und dem Vater seine Seite interessiert ja nichts weder den Vater noch seine Eltern. Klar man könnte den Umgang zum Vater einklagen aber das bringt dem Kind ja nichts wenn es vom Vater nicht geliebt wird...


    Zur Psychotherapie gehe ich mit ihm auch damit ich ein Gutachten bekomme und die Schule eine intigrationskraft bekommen kann für ihn ....das ich jezzt nicht arbeitslos bleiben muss . Aber solange die Schule verlangt das ich am Unterricht mit ihm teilnehme muss ich dem zum wohle für alle nun nach kommen . Selbst wenn ich nicht in der Schule anwesend wäre bringt es mir nichts wenn die Schule täglich anruft und sagt ich soll ihn früher ABHOHLEN ich denke kein Arbeitgeber macht das auf lange Sicht mit .

  • Vielleicht wäre der Kontakt zum zuständigen Schulpychologen noch überlegenswert. Die haben auch Kontakte und Adressen für weitere Hilfsangebote in Bezug auf die Schule.

    Einmal editiert, zuletzt von SilentGwen ()