[Biete] ehrenamtliche Kinderbetreuung im Raum Berlin

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo liebe Alleinerziehende Eltern :winken: ,


    ich möchte mich hiermit im Bereich der Kinderbetreuung in Berlin anbieten.
    Zu mir:
    Mein Name ist Dennis und ich bin 22 Jahre alt.
    Seit gut einem Monat arbeite ich neben meiner Vollzeit-Arbeit als ehrenamtlicher Kinderbetreuer. Und seit dieser Zeit möchte ich meinen Kleinen, den ich aktuell betreue, eigentlich gar nicht mehr loslassen. Leider sind die Einsätze auf 1-2x die Woche begrenzt, so das ich ihn nicht all zu oft sehe :(.
    Nun habe ich mich schon an verschiedenen Stellen informiert, und mich als Kinderbetreuer angeboten. Leider habe ich noch keine Rückmeldungen erhalten. Nun dachte ich, frage ich mal in diesem Forum nach, ob jemand Hilfe bei der Betreuung seiner Kinder benötigt.
    Als Alleinerziehender Elternteil stelle ich mir die Zeit sehr schwierig vor, aber auch aus Sicht der Kinder finde ich das jetzt nicht so optimal. Und genau da möchte ich eingreifen, dass die Kleinen nicht zu kurz kommen und die Eltern öfters mal entspannen können.


    Ich kann ja auch mal erzählen, wie es dazu kam. Seit Anfang des Jahres haben sich meine Interessen drastisch geändert.
    Früher habe ich viel am PC gehockt und gespielt, aber seit einiger Zeit habe ich darauf keine Lust mehr, und möchte viel lieber etwas nützliches machen. Meine größten Leidenschaften waren schon seit langer Zeit Kinder und Tiere.


    Nun meine Vorstellungen der Kinderbetreuung:
    - ich möchte nur ein Kind gleichzeitig betreuen
    - ich möchte sehr gerne einen Jungen betreuen. Ich kann mit Jungs viel mehr anfangen, und mich da auch besser sportlich betätigen - so zumindest meine Einschätzung
    - vom Alter her ab 2 Jahre, mein jetziges Betreuungskind ist fast 6 Jahre alt, ein tolles Alter wie ich finde. Allerdings habe ich noch nicht soviel Erfahrung mit den anderen Altersstufen, weshalb ich nicht sagen kann welche mir am Besten gefällt :)
    - da ich in Buckow (12353) wohne, wäre es toll, wenn ihr nicht gerade in Pankow wohnen würdet - allerdings habe ich auch keine Probleme damit, mal weiter zu fahren. Also das sollte jetzt kein Ausschlusskriterium sein.
    - die Betreuung würde in euren Räumen und Umgebung stattfinden
    - ich bin zeitlich sehr flexibel, allerdings arbeite ich bis ca. 15 Uhr, weshalb ich erst ab dann könnte. Am Wochenende hätte ich den ganzen Tag über Zeit.
    - ich bewege mich gern an der frischen Luft und kann mich für einige Sportarten begeistern. Es wäre also kein Problem mit dem Kind draußen aktiv zu sein.
    - da ich Nichtraucher bin, wäre es schön in einem Haushalt tätig zu sein, der ebenfalls auf die Zigaretten verzichtet :) mit Tieren habe ich auch keine Probleme (zwar eine Katzenhaarallergie, allerdings hält mich das nicht ab, öfter mit Katzen zu knudden :) )
    - ich kann sofort anfangen


    Ich kann ein makelloses erweitertes Polizeiliches Führungszeugnis vorlegen, was ich auch für mein Ehrenamt benötigt habe.


    Bevor ich mich um euren Schützling kümmern würde, würde natürlich erst einmal ein Kennenlerngespräch stattfinden, in welchem wir uns beschnuppern können.
    Die Chemie zwischen uns muss einfach stimmen, damit mir die Arbeit Spaß macht und ihr auch zufrieden seid und mir vertrauen könnt.


    Falls Interesse besteht, könnt ihr euch gerne hier im Thread melden.


    Ich hoffe ich kann hier einige Alleinerziehende unterstützen, und ihnen und deren Kindern das Leben entspannter und schöner machen.
    Falls ihr noch Fragen habt, dann stellt sie gerne. Ich werde sie schnellstmöglich beantworten.


    Viele Grüße
    Dennis

    Einmal editiert, zuletzt von Dennis94 () aus folgendem Grund: Nachträge

  • Lieber Dennis,


    über das "Balu und Du"-Projekt kannst Du ein "Balu" werden - Du würdest ein einzelnes Grundschulkind für ein Jahr lang einmal in der Woche betreuen und fördern können.
    Diese Kinder werden entweder von der Grundschule oder von den Eltern selbst vorgeschlagen/angemeldet.


    Ich habe für einen meiner Söhne auf eigene Initiative hin einen Balu beantragt/gehabt. Es war eine herausragende Bereicherung - für uns alle.


    Zitat:
    "Balus sind junge, zuverlässige Leute im Alter zwischen 17 und 30 Jahren, die dem Mogli Aufmerksamkeit schenken und ein offenes Ohr für das Kind haben. Sie nehmen sich einmal in der Woche ein paar Stunden Zeit, um ihr Mogli im außerschulischen Bereich zu fördern, ihm neue Erfahrungsfelder zu eröffnen und allerhand zu unternehmen. Dabei zeigt sich, wie viel es zusammen zu staunen, zu reden und zu lachen gibt. Auch die Balus wachsen an der Beziehung und können die Welt noch einmal mit Kinderaugen entdecken.


    Wir bieten regelmäßigen Austausch mit anderen Balus und bleiben mit ihnen in Kontakt. Bei den Treffen entstehende Kosten werden bis 10 € pro Monat zurückerstattet. Für die Moglis ist das Projekt kostenlos.


    Alle Bewerber für ein Mentorat stimmen einem polizeilichen Check zu. Die Balus dokumentieren ihre wöchentlichen Treffen in einem geschützten Online-Tagebuch und erhalten von ihrem jeweiligen Koordinator eine direkte Rückmeldung. In den je nach Standort wöchentlichen bzw. vierzehntägigen Gruppentreffen können Probleme besprochen, Lösungen gefunden und schöne Erlebnisse sowie Entwicklungsfortschritte miteinander geteilt werden.
    Studierende können an vielen universitären Standorten einen Leistungsnachweis über ein außerschulisches Praktikum erwerben. Alle Balus erhalten einen Nachweis über ihr ehrenamtliches Engagement.


    Nehmen Sie Kontakt mit einem örtlichen Balu und Du-Ansprechpartner auf, um Ihr Engagement bei uns zu besprechen."



    Weitere Infos kannst Du der Website entnehmen.


    Balu und Du


    Alles Gute!

  • Mittlerweile sind ja schon wieder drei Monate rum, und ich dachte ich melde mich mal schriftlich^^
    Lesen tu ich das Forum auch aktiv, da mich einige Themen schon interessieren, wie alleinerziehende das Leben so beschreiten.


    Neben der 1:1 Kinderbetreuung im Startpost bin ich nun auch ehrenamtlich inner Kita tätig und suche noch ein Patenkind, was aber gar nicht so einfach ist, aber das wird schon noch.


    Ich weiß nicht warum ich mich seit diesem Jahr so intensiv damit befasse, aber es macht mich einfach überglücklich Zeit mit Kindern zu verbringen, und das ist so toll.
    Gerade wenn es Kinder aus Ein-Eltern-Familien sind, möchte ich gern die Eltern entlasten und den Kindern eine freudige, unbeschwerte Zeit ermöglichen.


    Grüße

  • hi Dennis,


    nimm es mir nicht übel - ich bin mutterseelenalleinerziehend.


    Ich komme aus Potsdam - also alles im Rahmen.



    Mein Großer wurde Opfer sex Mißbrauchs durch den Babysitter / Freund der Familie - ich bin absolut mißtrauisch.


    Er hat mittlerweile eine Patentante über biffy eV gefunden - stell dich da mal vor.

    "all your lives a cosmic joke" lemmy
    2 Kids *2007 *2010

  • Hi thaga,


    selbstverständlich kannst du misstrauisch sein, wäre ich an deiner Stelle nach so einer Erfahrung auch.
    Tut mir echt leid das dein Sohn und du so eine Erfahrung machen musstest.


    Durchaus habe ich mich heute bei 2 Patenschaftsprojekten beworben, und eines davon war biffy :)