Stuhlgang und spucken bei Stillkindern

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Mein Sohn ist jetzt 4 Wochen und 2 Tage alt und kommt im Durchschnitt alle 4 Stunden, Nacht und tagsüber. Ich stille voll. Wie oft haben gestillte Kinder denn Stuhlgang? Woran merkt man das sie ihr großes Geschäft machen müssen, aber es nicht können? Sohnemann hat jetzt seit 4 Tagen keinen Stuhlgang aber immer mal wieder Bremsspuren in der Windel und pupsen tut er auch wie ein Weltmeister, ohne sich anzustrengen.


    Außerdem spuckt Sohnemann nachts mehr als Tagsüber und verschluckt sich auch viel öfter als Tags über sodass Nachts das einschlafen dann viel länger dauert als Tagsüber. Woran könnte das liegen? Also welche Erfahrungen habt ihr? Hebamme meinte es sei alles normal wobei ich im Moment nur telefonischen Kontakt habe, weil sie ne richtig fette Grippe erwischt hat und deswegen nicht vorbei kommt.

    Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.
    von Charlie Chaplin

    Einmal editiert, zuletzt von Nicemama ()

  • Wenn er seit 4 Tagen nicht in die windel gemacht hat,dann würde ich den Arzt sicherhalber aufsuchen.Mich würde auch interessieren,wieviel drin bleibt von der getrunkenen Milch.Wenn er natürlich den größeren Teil rausbricht,dann ist es logisch das auch unten nix mehr kommt.Viell. wäre es gut,du würdes mal abpumpen und es per Flasche mal geben (nur um zu gucken wieviel ml er zu sich nimmt).Es sei denn,du bist auf der Seite so sicher und bist überzeugt das er genug bekommt.



    Abklären würde ich es dennoch beim Arzt.

  • Stillkinder machen zum Teil nur einmal die Woche die Windel voll. Wenn er wirklich nur und auschliesslich gestillt
    wird, kann er gar keine Verstopfung bekommen.



    Ich würde auch nicht abpumpen oder mit Fläschchen anfangen, das macht nur dir und dem Kind Stress. Der
    Kleine trinkt genug, wenn er mehrere richtig nasse Windeln am Tag hat. So kann man das ganz einfach
    überprüfen.



    Ansonsten locker bleiben. Wenn er soweit sich normal verhält, rosa und pralle Haut hat etc ist alles im grünen
    Bereich.


    Das wird schon ;)

  • Stillkinder können auch nur alle 10 Tage Stuhlgang haben, das ist gar kein Problem.


    Das Spucken ist auch völlig normal, das sieht immer viel aus, ist es aber meistens gar nicht.
    Solange er zunimmt und du nicht das Gefühl hast, er ist nicht satt würde ich keine Experimente machen. Also von wegen Abpumpen und per Flasche geben. Beim Abpumpen wird immer viel weniger kommen.
    Wenn man wirklich wissen will, wieviel das Kind getrunken hat, dann wiegt man es vor und nach dem Stillen.


    Das einzige, was sein könnte (wegen dem Pupsen), das er beim Trinken an der Brust nicht richtig angelegt ist und er viel Luft mit schluckt. Achte mal beim nächsten Stillen drauf...


    Ansonsten kein Streß, wenn er sich nur alle 4 h meldet, dann scheint er satt zu werden.

  • Der
    Kleine trinkt genug, wenn er mehrere richtig nasse Windeln am Tag hat. So kann man das ganz einfach
    überprüfen.


    Ja die Windeln sind immer nass. Habe die Windeln deren Strich sich von Gelb auf Blau Färbt wenn Urin in der Windel ist. Abpumen würde ich nicht wollen, weil ich das bei Sohnemann Nr. schon sehr unangenehm fand.

    Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.
    von Charlie Chaplin