Meine Ex dreht durch. Hilft mir bitte

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • meine Ex und ich haben das geteilte Sorgerecht. Sie hat das Borderline und ist suizid gefährdet. Nur solang dem Kind nichts passiert, macht das Jugendamt auch nix. Ich habe das alleinige Sorgerecht beantragt, was aber erstmal vom Gericht auf Eis gelegen wurde, da meine Ex sich mit dem kind in eine Therapie begibt. Das unsere Tochter da mit 6 Monaten mit hin muss, ist mir unbegreiflich. Sie hat mich mehrfach geschlagen, selbst wenn ich da Kind auf dem Arm hatte. Sie hat mich mit kochenden Wasser übergossen. Sie hat die Kleine fast mit einer vollen Tassen Kaffee getroffen. wir sind seit Ende Januar auseinander. die Kleine ist zur Zeit eine Woche bei ihr und eine Woche bei mir.dies im ständigen Wechsel. Sie hat mich seitdem wieder geschlagen und mir fast den Kiefer gebrochen. sie hat in den letzten 3 Wochen sogar schon 3 Anzeigen bekommen. Zwei von meinen Eltern und eine von mir. Sie hat meine Mutter auch schon geschlagen. Zwei mal ins Gesicht. meine Eltern haben sie wegen Beleidigung und Hausfreidensbruch angezeigt.Ich wegen Körperverletzung. Meine Tochter macht immer ein sehr gestörten Eindruck, wenn sie von ihrer Mutter wieder kommt. Meine Ex wechselt der Kleinen die Pampers so gut wie gar nicht. Sodass die Kleine eine Pilzinfektion bekommen hat und sehr wund wird.Wenn ich meine Tochter nachmittags von 15:00 bis 18:00 Uhr bekomme( in der Woche hat meine Ex die Kleine über Nacht), dann stimmt die Angabe über die nächste Mahlzeit oft nicht. Entweder hat die Kleine keinen Hunger oder ist total ausgehungert.Ich kann mich also nicht darauf verlassen, was meine Ex sagt.Bei vielen Bekannten versucht sie mich und meine Familie schlecht zu machen. Bei den Behörden spielt sie das Unschuldslamm. Ihre Betreuerin, die jede Woche für ca. 2 Stunden bei ihr ist, hat für sie sogar eine Falschaussage vor Gericht gemacht. Die Betreuerin hat selbst gesagt, dass sie alles tut, damit meine Ex nicht das Sorgerecht verliert.


    Was kann ich machen, damit dieser Alptraum endlich aufhört?? Jugendamt macht gar nix zur Zeit. muss ja erst was passieren. nur das will ich vermeiden.


    Kann mir jemand helfen oder mir Adressen geben, wo ich Hilfe bekomme??
    Ich hab große Angst um meine Tochter.



    LG Martin

  • mein gott



    meine situation ist insofern ähnlich als das der kv auch borderliner ist.
    nur hat er kein sorgerecht und keinen kontskt.


    nehm alles auf video auf.
    dokumentier alles mit datum und uhrzeit.


    such dir eine anwältin die da fachkundig ist.


    ich drücke dir die daumen

    man muß schon wissen wo man hin will-
    sonst kommt man woanders an
    :tuedelue

  • da meine Ex sich mit dem kind in eine Therapie begibt. Das unsere Tochter da mit 6 Monaten mit hin muss, ist mir unbegreiflich. Sie hat mich mehrfach geschlagen, selbst wenn ich da Kind auf dem Arm hatte. Sie hat mich mit kochenden Wasser übergossen. Sie hat die Kleine fast mit einer vollen Tassen Kaffee getroffen. wir sind seit Ende Januar auseinander.


    Meine Tochter macht immer ein sehr gestörten Eindruck, wenn sie von ihrer Mutter wieder kommt. Meine Ex wechselt der Kleinen die Pampers so gut wie gar nicht. Sodass die Kleine eine Pilzinfektion bekommen hat und sehr wund wird.


    dann stimmt die Angabe über die nächste Mahlzeit oft nicht. Entweder hat die Kleine keinen Hunger oder ist total ausgehungert.Ich kann mich also nicht darauf verlassen, was meine Ex sagt.Bei vielen Bekannten versucht sie mich und meine Familie schlecht zu machen.


    Leider kann ich dir direkt nicht helfen, will doch aber meinen Senf dazu geben!


    Eure Tochter soll sicherlich mit zur Therapie, weil es bei ihr sicherlich auch um die Bindung zum Kind geht! Und das geht am besten wenn die Kleine dabei ist!


    Gewalt ist natürlich ganz mistig. Vor allem fehlen mir echt die Worte was du schon alles erlebt hast. aber wichtiger ist: Ist sie auch aggressiv zum Kind?


    Nun ja, 6 Monate und dann schon Wechselmodell. Denke die Kleine braucht dann immer etwas Zeit zum gewöhnen!


    Es gibt echt Kinder die neigen zu Pilzinfektionen oder zum wunden Po. Sie wird sicherlich bald/ oder bereits zahnen. Das kann sich auch oft am Po auswirken. Manche Windelmarken vertragen sich mit manch einem Po nicht! Und auch bei den penibelsten Müttern haben manche Kinder trotzdem Windelsoor...


    Wenn du dir nicht sicher bist ob es nun was zu Essen gab oder nicht, sorg du doch für eine feste Mahlzeit beim Umgangswechsel!


    Sie macht dich schlecht? Dann werfe du den ersten Stein, wenn du sie nur lobst! :schwitz


    Dein Kind? :hae: Borderline ist nicht plötzlich da wie ein Pickel auf der Stirn. Es ist dir sicherlich schon länger bekannt! Sie ist nun mal die Mutter deines Kindes. Ihr beide seit Eltern einer Tochter. Wie es immer noch kommt- es ist euer Kind! Meinetwegen nenn es auch mal nur dein Kind, aber du scheinst darauf ja sehr zu pochen! :schiel Aber was hatte sie denn, das ausgerechet sie Mutter deines Kindes sein sollte?


    Was willst du eigentlich nun? Sorgerecht entziehen? ::)

  • ...falsch ist hier schon, als ersten Schritt das ASR zu beantragen...


    Das löst erstmal rein gar kein bestehendes Problem..
    Auch nicht, das sich hier offensichtlich auch zwei eltenr im völligen Kreig befinden..



    Wechselmodell..aber Kind ist dann doch eher von 15-18 bei dir u Nachts wieder bei ihr???



    Wie ist denn durch dich bisher die Betreuung sicher gestellt usw. ..

  • ich möchte nur das das kind vernünftig und ohne diesen stress aufwächst. sie benutzt die kleine nur gegen mich. liebe zeigt sie der kleinen gar nicht. sie legt die kleine in laufstall und dann guckt sie fernsehen. sie geht mit ihr auch so gut wie nie an die frische luft. in dem sinne möchte ich ihr das sorgerecht entziehen, aber ihr nicht das kind wegnehmen.

  • in dem sinne möchte ich ihr das sorgerecht entziehen, aber ihr nicht das kind wegnehmen.


    Was genau stellst du dir denn darunter vor? Was genau möchtest du erreichen?


    Die Mutter wird nach wie vor Umgangsrecht haben, mit dem Sorgerecht hinderst du sie auch nicht daran, fern zu sehen, wenn das Kind bei ihr ist oder in der Bude zu hocken, statt raus zu gehen.

    Einer muss mal anfangen mit dem aufhören...

  • ich kann aber verhindern das sie für so lange zeit das kind vernachlässigt. was sie ja zu zeit tut. und der "krieg" der zwischen uns herrscht, kommt nur von ihr. ich bin nachweislich dur die familienhilfe und das jugendamt mehrere kompromisse eingegangen, die zu mein nachteil sind, und sie macht trotzdem weiter. d.h. ich habe bisher alles versucht, das dies nicht so ausgetragen wird, wie sie es macht. klar wusste ich vorher das sie borderline hat. aber sie war wo ich sie kennen gelernt habe nicht so drauf wie jetzt. und sie hat die pille ohne meines wissens abgesetzt. aber die kleine ist von mir und ich steh dazu. und schau nicht zu wie meine tochter dadurch zu grunde geht.

  • wo benutze ich die kleine gegen sie? das musst du mir mal bitte erklären


    Allein deine postings schreien nur gegen sie. Im realen bist du sicherlich nicht fairer!

  • ich kann aber verhindern das sie für so lange zeit das kind vernachlässigt.


    Nochmal: was stellst du dir genau vor? Was glaubst du mit dem Sorgerecht konkret machen zu können? (und ja, die Frage meine ich ernst, denn bevor du etwas beantragst, solltest du eine Vorstellung davon haben, was es ist).

    Einer muss mal anfangen mit dem aufhören...

  • Nochmal: was stellst du dir genau vor? Was glaubst du mit dem Sorgerecht konkret machen zu können? (und ja, die Frage meine ich ernst, denn bevor du etwas beantragst, solltest du eine Vorstellung davon haben, was es ist).


    was stellst du dir genau vor?


    ich stell mir vor das die kleine bei mir lebt und ich dafür sorgen kann das sie vernünftig aufwächst. mit liebe. ohne diesen stress was sie grad macht. sie droht mir dem kind was anzutun oder mit der kleinen abzuhauen wenn ich nicht das mache was sie will. soll ich zugucken bis es soweit ist?? muss erst wieder was passieren??

  • Ach du meine Güte, das ist ja eine schreckliche Situation. Ich kann verstehen, dass du dir Sorgen machst!


    Kannst du nicht bei dem Therapeuten anrufen und mit ihm sprechen? Der steht natürlich unter Schweigepflicht aber vielleicht kannst du irgendwie Klarheit darüber gewinnen inwieweit das Kind gefährdet ist.
    Es gibt bestimmt auch Selbsthilfegruppen für Angehörige psychisch Kranker. Vielleicht kann man dir dort Tipps geben, wie du mit ihr umgehen kannst.

  • Aber sie wächst doch schon bei dir auf! :hae:
    Und auch ohne Sorgerecht hat die Mutter das Recht, nein die Pflicht ihre Tochter zu sehen! :ohnmacht: Und ihr macht doch gerade das Wechselmodell schon, da wird auch ein Gericht nicht anders entscheiden! Auch dann wenn die Mutter kein Sorgerecht hat!

  • Ach du meine Güte, das ist ja eine schreckliche Situation. Ich kann verstehen, dass du dir Sorgen machst!


    Kannst du nicht bei dem Therapeuten anrufen und mit ihm sprechen? Der steht natürlich unter Schweigepflicht aber vielleicht kannst du irgendwie Klarheit darüber gewinnen inwieweit das Kind gefährdet ist.
    Es gibt bestimmt auch Selbsthilfegruppen für Angehörige psychisch Kranker. Vielleicht kann man dir dort Tipps geben, wie du mit ihr umgehen kannst.

    sie geht jetzt demnächst in therapie und dann werd ich soweit es mir möglich ist, mit dem therapeuten reden und dem auch von vorherigen therapien erzählen die bislang fehlgeschlagen sind. aber zur zeit muss ich wohl zu gucken wie es der kleinen immer schlachter geht.und das versteh ich nicht. es muss in deutschland immer erst was passieren damit gehandelt wird. das ist traurig

  • ich möchte nur das das kind vernünftig und ohne diesen stress aufwächst. sie benutzt die kleine nur gegen mich. liebe zeigt sie der kleinen gar nicht. sie legt die kleine in laufstall und dann guckt sie fernsehen. sie geht mit ihr auch so gut wie nie an die frische luft. in dem sinne möchte ich ihr das sorgerecht entziehen, aber ihr nicht das kind wegnehmen.


    hallo,


    die o.g. aussagen ändern sich aber nicht schlagartig, wenn du das asr hast! das hat nichts mit dem sorgerecht zu tun!


    wenn deine ex mit der tochter nicht an die frische luft geht, ist das natürlich schade, durch das sorgerecht ändert sich aber auch überhaupt nix. ich sprech da aus erfahrung, denn ich habe das asr und ich mische mich nicht in die umgangsgestaltung des papas ein.....


    das sorgerecht kannst/ solltest du deiner ex nur entziehen, wenn "kindeswohlgefährdung" vorliegt. und mangel an frischer luft oder mal am nachmittag im laufstall liegen, gehört da definitiv nicht dazu.


    noch ist deine tochter 6mon alt, kriegt noch nicht allzuviel mit- zum glück. aber wenn du jetzt schon sagst, deine ex benutzt die tochter gegen dich, frage ich mich, wie das gehen soll... :hae: ?? ich mein, erst wenn kinder wirklich verstehen und vor allem reden können, werden sie beim ein oder anderen elternteil zur "macht", bloß weil sich die erwachsenen nicht von der paarebene lösen können und das aufwachsen und betreuen der kinder als "macht-spiel" mißbrauchen und sich nicht auf die elternebene konzentrieren. nämlich FÜR´s kind, nicht MIT dem kind!


    du solltest alle vorfälle wie schon geschrieben wurde, dokumentieren, aber die sache mit dem asr nochmals überdenken!


    lg casha

    *that makes me nobody so fast after*

  • Aber sie wächst doch schon bei dir auf! :hae:
    Und auch ohne Sorgerecht hat die Mutter das Recht, nein die Pflicht ihre Tochter zu sehen! :ohnmacht: Und ihr macht doch gerade das Wechselmodell schon, da wird auch ein Gericht nicht anders entscheiden! Auch dann wenn die Mutter kein Sorgerecht hat!

    bei allem respekt, die wechselmodell ist doch keine dauerlösung fürs kind. sobald sie das sorgerecht verliert wird man sehen wie wichtig ihr ihre tochter ist. und ich weiß, weil sie es selbst gesagt hat, das sie dann abhaut und nicht wiederkommt. das ist für mich sehr eindeutig. tut mir leid, wer sowas sagt kann sein kind nicht lieben

  • in dem sinne möchte ich ihr das sorgerecht entziehen


    Wie wäre es mal mit klartext.


    WIE stellst du dir das vor, ich fragte schon nmal.
    Warum SR -Entzug..Welche Gründe..was versprichst du dir davon..



    ich stell mir vor das die kleine bei mir lebt und ich dafür sorgen kann das sie vernünftig aufwächst. mit liebe. ohne diesen stress was sie grad macht.


    Wo lebt Kind bisher u wo jetzt u wie, wenn es derzeit ein echtes WM gibt, wird das durchgeführt..und wie willst du künftig die Betreuung sicherstellen u wie alles weitere.


    Bisher komen hier nur übliche Sätze u Parolen, die weder dich weiter bringen, noch irgendetwas mit der Sache zu tun haben.


    U zu guter letzt, was wurde bisher schon gemacht u unternommen .. (fehlgeschlagene Therapien sind dabei irrelevant)


    U dennoch, an das SR jetzt zu gehen, war schon einer deiner ersten ziemlichen großen Fehler..!!
    (..und du hast derzeit auch das SR?!)

  • sie droht dem kind was anzutun oder mit dem kind abzuhaun. wenn ich nicht das tu was sie will. damit benutzt sie die kleine


    ok, das ist harter tobak!


    aaaaaber...und da spielt wieder die krankheit deiner ex eine rolle: "hunde die bellen beissen nicht"! das kenn ich von meinem ex auch (psychisch krank diagnostiziert): morddrohungen gegen mich und die kinder, selbstmordabsichten mit meiner hilfe, usw. usf. und kaum schaltet sich ein dritter ein und fragt genauer nach, war´s alles nur "im affekt".....


    trotzdem macht es keinen sinn, das asr zu beantragen, bloß weil du den umgang mit deiner tochter anders (besser) gestaltest, als sie.


    lg casha

    *that makes me nobody so fast after*