Zuzahlung zur Klassenfahrt ?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

  • Kiki,


    scheint doch zu funktionieren....alle zahlen, viele müssen sich dafür Monate vom Mund absparen, aber hauptsache Kind kann mit, wo alle anderen auch mitfahren. Und sagen mag auch keiner was aus falscher Scham, also geht es in 5 Jahren in gleicher Stufe dann noch weitaus weiter :hä


    Ich würde mich da echt quer setzen....und werde mich auch für die Preibedingungen des Abschlussfestes querstellen. Aber dann, wenn alle dabei sind.

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Vergiß die Welt, aus der Du kommst, akzeptiere die Welt, in der Du nun lebst

  • :dribbel :dribbel :dribbel

    Bleibt ruhig hab auch zwei Schullandheime vor mir und dann kommt noch Abschlußfahrt nach London dazu
    :( und wie immer gleich mal zwei
    Werde da die Elternkasse und den Förderverein der Schule schwer streßen :brille
    :wand :wand Bei Harz4 bin ich ja knapp drüber

    Probiers mal mit Gemütlichkeit mit Ruhe und Gemütlichkeit

    jagst du den Alltag und die Sorgen weg

  • Bei uns kam das Thema noch nicht auf.


    Dennoch muss Töchterchen wohl bald eine Zahnspange haben und ich bin gespannt, wie wir das mit den Kosten machen.
    Ich bin ehrlich gesagt zu stolz ihn anzubetteln... Dennoch werde ich ihn fragen, ob er was dazu tut... Nachher heißt es wieder, ich würde ihm keine Rechte gewähren.
    Wird er es nicht, werde ich selbst dafür aufkommen ohne mich darüber zu ärgern.

  • 500 € für eine mehrtägige Abschlussfahrt sind viel Geld - aber hier auch (noch) ganz normal. :frag
    Die Frage ist doch auch, was der Preis beinhaltet: Fahrkosten, VP, Führungen, Ausflüge - dann kommt man schnell auf den Betrag.
    Die Eltern in der Klasse unserer Großen auch noch recht vernünftig, das Schullandheim lag bei 150 €, in den Jahren zuvor und auch eine Paraklasse fuhr zum Segeln: 1.000 € pro Kind.

  • :dribbel :dribbel :dribbel


    :wand :wand Bei Harz4 bin ich ja knapp drüber


    Hallo LuVi,


    hast Du Kinderzuschlag beantragt? Vielleicht erhälst Du den ja, glaube mich zu erinnern das Du nicht mehr für jedes Kind KU/UHV erhälst. Dann könntest Du gegebenenfalls den Kinderzuschlag erhalten? Und hättest somit dann auch Anspruch auf die 100€ Schulgeld....wäre doch wenigstens ein Tropfen auf dem heißen Stein ;)


    Und ja....Fördervereine, evtl. Diakonie, Caritas....dafür gibt es diese Institutionen ja.

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Vergiß die Welt, aus der Du kommst, akzeptiere die Welt, in der Du nun lebst

  • Förderverein gehen....oder halt wirklich sagen: NO GO Mein Kind fährt nicht mit.


    Förderverein finde ich eine gute Idee!
    Allerdings würde - so glaube ich - kein Elternteil sein Kind nicht mitfahren lassen.
    Das würde das Kind treffen.... und hat mit den anderen Eltern oder Boykott nichts mehr zutun.... denen ist das ziemlich egal, solange man der Einzige ist...

    "..live is very short, and there´s no time, for fussing and fighting,my friend..."

    C.deB."Footsteps"

  • [quote='Iceshine',index.php?page=Thread&postID=520990#post520990]
    Das würde das Kind treffen.... und hat mit den anderen Eltern oder Boykott nichts mehr zutun.... denen ist das ziemlich egal, solange man der Einzige ist...
    [/font]


    Sicher hast Du recht. Ich weiß aber, von meiner nun 15 jährigen....sie würde das ohne Lasten mittragen. Weil sie genau weiß, wie der Hase bei uns läuft, und sie muß auf vieles verzichten, was andere haben, aber es stört sie nicht großartig.


    Und einen Ausschluss von einer Klassenfahrt....sie würde jedem (zwar sauer) erklären, wieso es nicht geht....Und wegen einer Klassenfahrt lieber "Kalt duschen, weil Warmduscher bringen es eh nicht weit" (sarrazins gestrige Aussage über Hartz4 Empfänger), käme für mich nicht in Frage. Was nicht geht, geht nicht. War früher eigentlich immer so....heute eher weniger....wo das dann nochmal hinführen soll?


    Weiterhin maßlos einfach alles mitmachen, ob man es leisten kann, oder nicht. Hauptsache nicht auffallen und Mund halten.


    Sorry, aber so kommt die gesamte Gesellschaft doch nicht weiter

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Vergiß die Welt, aus der Du kommst, akzeptiere die Welt, in der Du nun lebst

  • Förderverein finde ich eine gute Idee!
    Allerdings würde - so glaube ich - kein Elternteil sein Kind nicht mitfahren lassen.
    Das würde das Kind treffen.... und hat mit den anderen Eltern oder Boykott nichts mehr zutun.... denen ist das ziemlich egal, solange man der Einzige ist...


    Also die wenigsten werden sagen mein Kind darf nicht mit


    Es geht nur darum Wer hat das Selbstbewusstsein auch zu sagen: Er kann sich nur so und so viel leisten
    Und erwischt einen Lehrer der sich dann auch darum bemüht das alle an der Fahrt teilnehmen können

    Probiers mal mit Gemütlichkeit mit Ruhe und Gemütlichkeit

    jagst du den Alltag und die Sorgen weg

  • Es geht nur darum Wer hat das Selbstbewusstsein auch zu sagen: Er kann sich nur so und so viel leisten
    Und erwischt einen Lehrer der sich dann auch darum bemüht das alle an der Fahrt teilnehmen können [/color][/size][/font]


    Und da beginnt sich der Kreis. Man versucht alles, das Kind teilnehmen zu lassen....und den Kindern auch alles andere zu ermöglichen, damit es gleich steht, und der Querschlag kommt aber dann doch....in dem das die ALG2 Bezieher sehr ins Schussfeuer geraten....die können sich ja alles leisten, wie arbeitende auch.


    Hier sind wir doch als Eltern gefragt, unseren Kindern realität vorzuzeigen, in ihrem Selbstbewußtsein zu stärken, und Rückenhalt zu gewähren, wenn die Lehrer es nicht können, und immer maßloser in Ausflügen, Klassenfahrten etc investieren.


    Ich gönne z.b. meiner großen lieber ein paar Tage was sie sich wünscht, als 150€ an einem Abend Abschlußball zu investieren.

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Vergiß die Welt, aus der Du kommst, akzeptiere die Welt, in der Du nun lebst

  • Ich gönne z.b. meiner großen lieber ein paar Tage was sie sich wünscht, als 150€ an einem Abend Abschlußball zu investieren.


    wenn deine tochter es genauso sieht , ist es doch ok


    zum thema: klar ist die fahrt sehr teuer , sie wurde aber im 7. schuljahr angekündigt , für das ende des 10 schuljahres...
    das finde ich fair, so hatte jeder die möglichkeit zu sparen
    ( das zeigt den kids auch , das man "nicht mal so eben" soviel geld ausgeben kann..


    bei meinen 3 söhnen war es IMMER so , das auf elternabenden abgestimmt wurde und JA es gab auch VETOS...


    lg rübli ( mir ist sozialamt/hartz4 nicht fremd, ich habe selbst davon gelebt und weis , wie schwer es oft ist)

  • BITTE??????????????


    Zitat

    .und den Kindern auch alles andere zu ermöglichen, damit es gleich steht, und der Querschlag kommt aber dann doch....in dem das die ALG2 Bezieher sehr ins Schussfeuer geraten....die können sich ja alles leisten, wie arbeitende auch.


    ich glaub ja wohl mich grüßt gerade mein kaffee wieder!
    ich frag aber vorher noch mal ganz höfflichst nach; auch wenn man mich gerade lieber festbinden sollte, ich hoff ja noch ich hab das falsch verstanden jetzt.



    also ich soll meinen kids lieber zurückstecken lassen, weil sonst ja eigendlich erwachsende menschen den man doch wohl son bissel grips verstand und logisches denken abverlangen könnte, neidisch werden könnten und dann wieder ganz grausig auf die faulen miesen hinterhältigen hartz4ler die ja eh nur betrügen und faul sind drauf rumhauen??????


    allerdings ist es doch intressant und nunja wenns nicht so traurig wäre doch schon wieder lustig zu sehen wie leicht mensch zu manipulieren ist.
    schaff unruhe unters volk hetze sie gegeneinander auf und du kannst als politiker da oben in wirklich wichtigen sachen tun und lassen was du willst.
    merkt ja keiner die sind ja mit neid udn missgunst beschäftigt.


    ich meine ok gg strassenschlachten demos udn co wedren wir hier nicht haben dazu sind wir zubeschäftigt auf den rumzuhauen der anderst lebt als man selbst.
    aber öhhm mir fällt gerade ein was bin ich den nun?
    da ich arbeite gehöre ich ja eigendlich zu dennen die neidisch sein müsten, weil die anderen sich das ohne arbeit leisten können öööhm hüstel ich bekomme aber auch harz4 also darf ich jetzt um das bild nicht zu verschlechtern doch nicht sparen damit mein kind mitfahren kann? naja eigendlich bin ich ja nun noch viel schlimmer weil wenn ich für sowenig arbeite bin ich jetzt ja noch schuld das löhne so niedrig sind obwohl ich gar nicht so wenige verdiene wenn man die stunden und so hmm sollte ich jetzt arg ins grübeln kommen???


    so eine pupertierende kindergarten schei............benkleister aber auch nun hab ich mich wieder viel zulange ausgelassen ;)


    Zitat

    Ich gönne z.b. meiner großen lieber ein paar Tage was sie sich wünscht, als 150€ an einem Abend Abschlußball zu investieren.


    hmm eigendlich netter ansatz aber so ein tag bleibt ewig in erinnerung. davon kann man aus der erinnerung lange zerren. so blöde wie sich das liest davon hat man meist bis ins hohe alter was (weiß ich aus berufsgründen)
    von son paar sachen mal so ein paar tage lang hmm daran erinnert man sich nicht lange udn halten tun die auch nicht ewig.


    wovon hat kind jetzt wirklich mehr?

    mein hirn weigert sich ständig, so langsam zu denken, wie meine finger tippen können. meine finger sind so damit beschäftigt, sich zustreiten, wer als erstes auf die tasten darf, das die nicht mal merken wie sie den gedanken hinterherhinken

  • hmm eigendlich netter ansatz aber so ein tag bleibt ewig in erinnerung. davon kann man aus der erinnerung lange zerren. so blöde wie sich das liest davon hat man meist bis ins hohe alter was (weiß ich aus berufsgründen)
    von son paar sachen mal so ein paar tage lang hmm daran erinnert man sich nicht lange udn halten tun die auch nicht ewig.


    wovon hat kind jetzt wirklich mehr?


    sehe ich genauso :daumen

  • Ich versteh den Aufstand gar nicht.


    Ich beobachte: Die Reichen haben kein Problem damit zu sagen "das ist mir zu teuer" ... hier bei uns läuft ein Kind zu Fuss, weil die Eltern kein Rad zahlen wollen.


    Und ich hab auch besseres zu tun, als 150 Euro in einen Abschlussball zu stecken. Ebenso wie ich z.B. auch keinen neuen Markenschulranzen aus der neuesten Kollektion gekauft hab ... nur weil es so viele andere auch tun.


    Es ist nämlich so: Die Eltern können sich krumm buckeln und so ziemlich alles geben, damit die Kids sich nicht ärmer fühlen müssen als die Kids anderer Leute. Aber irgendwann kommt sie sowieso ... die Grenze dessen was ich leisten kann ... warum soll ich sie nicht selbst ziehen dürfen dort wo die Anforderungen maßlos werden?

    Einmal editiert, zuletzt von MarleneE ()