Ausbildung zur Kinderpflegerin/Erzieherin

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Wie läuft es bei euch so?

    Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tu was du willst, und steh dazu, denn dein Leben lebst nur Du.
    (altes Sprichwort)


    Es ist viel dunkler, wenn ein Stern erlischt als es sein würde, wenn er nie erstrahlt hätte (In Trauer und in Erinnerung an meinen Kater Otto)

  • Ich kann nur sagen, dass es trotz des nicht so toll gelaufenen Praktikums gabz gut läuft.
    Mittlerweile denke ich mir: Hauptsache bestanden....
    Und das nächste Praktikum kommt bald im Juni. Das werde ich wahrscheinlich splitten also 4 Wochen Schule für körperlich/geistig Behinderte Kinder und Jugendliche und 2 Wochen in den Sommerferien vielleicht eine Ferienbetreuung oder so. Mal schauen. Aber dann bekomme ich 2 verschiedene Bewertungen da bin ich mal gespannt.


    Im Moment haben wir Osterferien und Montag geht's nach Holland :love


    Ach übrigens in der Klasse finde ich mich mittlerweile etwas besser zurecht :thumbup:

  • Bei mir läuft es auch toll. Ich bin ja nun in meinem Prüfungspraktikum und meine Gruppe ist super. :love
    In meiner Gruppe ist auch ein Kind aus Syrien. Er spricht und versteht unsere Sprache und das ist einfach fantastisch. :Flowers

    Stell dir vor deine Zukunft wird wunderbar und Du bist Schuld.

  • Gerade schreibe ich an meiner letzten Modulprüfung. Derzeit werden wir gut auf die im Examen vorkommenden Themen vorbereitet. Das finde ich sehr toll, denn so weiß ich, was ungefähr drankommt von dem ganzen Stoff aus den drei Jahren. Wir haben nur noch ein paarmal Schule. Nach dem Examen Anfang Juni ist zwar noch offiziell Schulzeit, aber wir sind von dem Programm befreit, welches für die Vollzeitklassen in den Wochen nach den Examensarbeiten stattfindet. Das heisst wir haben dann keinen Unterricht mehr. Irgendwie bin ich einerseits froh, dass die Zeit dann um ist, gleichzeitig geht es mir aber auch fast schon zu schnell. Ich werde die vielen fruchtbaren, manchmal auch furchtbaren :engel , Diskussionen mit den MitschülerInnen und den DozentInnen vermissen. Gleichzeitig bin ich auch froh darüber nicht mehr stundenlang in der Schule sitzen zu müssen und fast ständig nach Feierabend und am Wochenende irgendwelche Modulprüfungen oder Teilleistungen schreiben zu müssen. Irgendwie gehe ich da mit einem weinenden und einem lachenden Auge raus.

    Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tu was du willst, und steh dazu, denn dein Leben lebst nur Du.
    (altes Sprichwort)


    Es ist viel dunkler, wenn ein Stern erlischt als es sein würde, wenn er nie erstrahlt hätte (In Trauer und in Erinnerung an meinen Kater Otto)

  • Ja der letzte Tag in der Schule war komisch. Ich vermisse die Schule überhaupt nicht :D nur manche Schulkameraden.
    Ich muss nur noch eine große Planung schreiben und das wars dann.


    Auf Arbeit habe ich sehr viel Spaß mit meinen Vorschülern. :D Wir spielen oft Schule oder ich greife ihre anderen Interessen auf.
    Im Vordergrund steht halt die Schule, da sind sie sehr wissbegierig und alles was mathematisch ist und genau das ist ja Meins. :D

    Stell dir vor deine Zukunft wird wunderbar und Du bist Schuld.

  • So die letzte Modulprüfung ist fertig geschrieben. Ich werde morgen schon noch mal drüber schauen, aber nichts wesentliches mehr verändern. Ich denke, das wesentliche ist drin und in recht kompakter Form zusammengefasst.
    Diese Prüfung ist nicht so ausschlaggebend, daher habe ich jetzt auch keine Doktorarbeit darüber geschrieben sondern das wichtigste zusammengefasst. Ich werde dann in den nächsten Tagen mal die Bude auf Vordermann bringen und danach geht es in den Endspurt Richtung Examen.

    Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tu was du willst, und steh dazu, denn dein Leben lebst nur Du.
    (altes Sprichwort)


    Es ist viel dunkler, wenn ein Stern erlischt als es sein würde, wenn er nie erstrahlt hätte (In Trauer und in Erinnerung an meinen Kater Otto)

  • So nun habe ich auch die letzte schriftliche Prüfung hinter mir. Es fühlt sich wirklich seltsam an nach drei Jahren nicht mehr in die Schule zu müssen. Ich kann es noch nicht so richtig glauben und bin auch im Moment nicht in Feierstimmung. Wahrscheinlich kommt das erst, wenn alle Noten bekannt sind und ich weiß, ob noch eine mündliche Prüfung ansteht. Ich bin einfach nur erleichtert darüber nicht mehr ständig für die diversen Prüfungsthemen lernen zu müssen neben Schule und Job und Haushalt und Kind. Jetzt brauche ich erstmal ein paar Tage richtig Erholung :strahlen. Jetzt kommt nach langer Zeit mal wieder ein Wochenende an dem ich einfach nur chillen kann :tanz
    Ich hoffe und bete noch, dass eine der beiden Stellen, an denen ich mich noch vorstelle meine Stelle fürs Berufspraktikum wird :bet:bet:bet

    Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tu was du willst, und steh dazu, denn dein Leben lebst nur Du.
    (altes Sprichwort)


    Es ist viel dunkler, wenn ein Stern erlischt als es sein würde, wenn er nie erstrahlt hätte (In Trauer und in Erinnerung an meinen Kater Otto)

  • Ich melde mich auch mal wieder und ich kann verkünden..
    Ich bin nun endlich Staatlich anerkannte Erzieherin.. :party:party

    Stell dir vor deine Zukunft wird wunderbar und Du bist Schuld.

  • Von meiner Seite die allerherzlichsten Glückwünsche :knuddel :knuddel :Flowers :party :blume :blume

  • Herzlichen Glückwunsch chrissymaus :party:daumen8o:knuddel

    Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tu was du willst, und steh dazu, denn dein Leben lebst nur Du.
    (altes Sprichwort)


    Es ist viel dunkler, wenn ein Stern erlischt als es sein würde, wenn er nie erstrahlt hätte (In Trauer und in Erinnerung an meinen Kater Otto)

  • Glückwunsch auch von mir:-))))


    Ich find das toll:-)))
    Bewunderstwert.


    Gerne würd ich iwie auch mal was anderes machen.
    Aber ich nehme an dadurch dass ich mit 23 ausgebildet war& von der Zeit bis 30 alle 2 Jahre verschiedenes gemacht hab( bin keine Erzieherin, aber auch im
    Sozialen Bereich)
    Seit 2014 bin ich in der jetztigen Firma, da war mein Sohn 1 Jahr.
    Das ist für mich schon lange.


    Vllt mach ich bald mal eine Fortbildung, oder sowas..


    Ich wünsch@chrissmaus, viel erfolg für den Berufsweg& find es insgesamt toll, wie andere Studium / Schule / Ausbildung mit Kind wuppen.


    Ich finde dass alleine Kind erziehen, bzw Mutter sein, die schwerste Aufgabe, die ich in meinem "Lebenslauf" so erlebe;)

    Einmal editiert, zuletzt von Emiha17 ()

  • Nun sind drei Jahre Ausbildung tatsächlich vorbei. Die Abschlussprüfungen sind geschrieben und gut bestanden. Ich muss keine mündliche Prüfung mehr machen. Ich frage mich gerade wo ist die Zeit hin. Es kommt mir vor als seien die Jahre im Flug vergangen. Andererseits bin ich auch total erleichtert darüber nicht mehr ständig irgendeine Modulprüfung oder Teilleistung am Hacken zu haben neben allem anderen. Jetzt freue ich mich erstmal auf die bald anstehenden Ferien. Was danach kommt steht bisher noch in den Sternen.

    Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tu was du willst, und steh dazu, denn dein Leben lebst nur Du.
    (altes Sprichwort)


    Es ist viel dunkler, wenn ein Stern erlischt als es sein würde, wenn er nie erstrahlt hätte (In Trauer und in Erinnerung an meinen Kater Otto)

  • Nun sind drei Jahre Ausbildung tatsächlich vorbei. Die Abschlussprüfungen sind geschrieben und gut bestanden. Ich muss keine mündliche Prüfung mehr machen. Ich frage mich gerade wo ist die Zeit hin. Es kommt mir vor als seien die Jahre im Flug vergangen. Andererseits bin ich auch total erleichtert darüber nicht mehr ständig irgendeine Modulprüfung oder Teilleistung am Hacken zu haben neben allem anderen. Jetzt freue ich mich erstmal auf die bald anstehenden Ferien. Was danach kommt steht bisher noch in den Sternen.


    guten Morgen,



    das kann ich gut nachvollziehen.


    Ich hab 2013 ne berufsbegleitende Ausbildung zur Altenpflegerin begonnen und habe nun nächste Woche mein letzte Prüfung.


    Am Anfang dachte ich, oh Gott, 3 Jahre Schule. Und jetzt sind sie auf einmal schon vorbei.


    Einerseits freue ich mich wenn ich nächste Woche alles überstanden habe, keinen Prüfungsstress mehr, kein lernen mehr, aber auf der anderen Seite fehlt einem doch die Schule und auch die ganzen Schulkameraden.

  • Lara-Marie..
    Da gebe ich dir Recht. Wie schnell die 3 Jahre vergangen sind. Wie sehr haben wir uns auf den Sommer 2016 gefreut und schon ist er da.. :wow
    Auf einmal sieht man seine Klassenkameraden nicht mehr aber auch die Lehrer vermisst man etwas. :hä:kicher
    Ich freue mich dennoch das ich endlich fertig bin und die Ausbildung abgeschlossen habe mit 2. :love


    Und jetzt ist der Alltag da und es warten jeden Tag kleine und große tolle und liebenswerte Kinder auf einen. :love:love


    Ja ich bin fertig und angekommen und einfach nur überglücklich. :love

    Stell dir vor deine Zukunft wird wunderbar und Du bist Schuld.

    Einmal editiert, zuletzt von chrissymaus ()

  • Auch von mir alles alles Gute zu den bestanden Prüfungen! :Flowers:blume


    Ich habe noch ein Jahr Schule + 1 Jahr Berufspraktikum vor mir :brille
    Derzeit im 2. Praktikum in einer KJH-Einrichtung.
    Ist zwar anstrengend bis abends um 20 Uhr nicht zu Haue zu sein und morgens ohne Kids den Tag verbringen (sind im kiga und wollen auch nicht zu hause bleiben) aber dank Oma klappt es sehr gut bis jetzt!
    Aber das Praktikum gefällt mir richtig gut! Besser als im Kiga... (leider - da ich nach Abschluss der Ausbildung aufgrund von Schichtarbeit nicht dauerhaft in dem Arbeitsfeld arbeiten könnte...erst wenn die Kids älter sind und sich selbst versorgen könnten)


    Bin gespannt trotzdem weiterhin von euch zu hören! :thanks:

    Einmal editiert, zuletzt von celin91 ()

  • Oh jaaaaa das 2. Blockpraktikum mit Jugendlichen war auch sehr schön. Ich war in einem Freizeitzentrum tätig.
    Die Angebote und auch die Hospitation lief damals super. Mögen einen die lieben Teenager dann ist auch die Hospitation ein Klacks. :D


    Man sollte immer ein guter Zuhörer sein, nicht so sehr den Erzieher spielen, Interesse an ihren Hobbys und Interessen zeigen und schon mögen sie eigentlich einen. So war es bei mir.


    Sie freuen sich heute noch, wenn sie mich treffen.


    So schlimm sind sie gar nicht. :D

    Stell dir vor deine Zukunft wird wunderbar und Du bist Schuld.