unregelmäßiger Schlaf

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Guten Morgen zusammen,


    Ich hätte da mal eine frage:
    Meine Kleine ist jetzt knappe 5 Monate alt und bis vor einigen Tagen lief alles wie am Schnürchen.
    Jetzt ist es so, dass meine Milch anscheinend nicht mehr reicht. Ab dem Nachmittag will sie quasi stündlich trinken. Ein paar Tage hab ich das so mitgemacht, dann dachte ich, geb ich mal etwas Möhrchen dazu... klappt natürlich noch nicht so dass es sättigend wäre aber wird schon.
    Seit das mit dem Hunger angefangen hat geht sie auch schlecht schlafen. Wenn sie dann schläft wacht sie nach etwa 5-20min wieder fauf u lässt sich nur an der brust beruhigen. So geht es am Abend. Nachts schläft sie dann etwas länger kommt aber auch an die drei mal... alles micht so dramatisch. Mich wundert nur was plötzlich los ist. Von den Äußerlichkeiten hat sich nichts geändert. .. liegt es am Wachstum? Oder was sollte ich noch bedenken?
    Danke für eure Hilfe



    Junic.

  • Hallo Junic,


    ich hatte ab dem 3. Monat keine Milch mehr, bzw. nicht mehr ausreichend sättigend.
    Habe dann mit Milchpulver zugefüttert und ganz abgestillt.


    Das würde ich an Deiner Stelle ausprobieren.


    Ansonsten ist es denke ich aber auch normal, dass sich die Dinge mal ändern, sprich das Schlafverhalten oder ähnliches.
    Bei meinem haben sich so immer die diversen Entwicklungsschübe bemerkbar gemacht.


    LG
    FIo

  • Hi!
    Google mal Wachstumsschub bzw "Oje ich wachse". ;-)
    Kinder wachsen und lernen meist in Etappen, es kommt in fast regelmässigen Abständen dazu, dass sich Trink- und Schlafgewohnheiten ändern.
    Mach dir keine Sorgen, alles ganz normal. Und im Zweifelsfall einfach den Kinderarzt fragen, dazu ist er da. :)

  • Beim Wachstumschub isorgt der häufigere Trinkryhtmus für Nachschub im Busen. Finger weg von Milchpulver, das ist das Ende vom Stillen. Wir hatten im 3. Monat auch ne Krise, das ist bloss die Brustschimpfphase, da einfach weiterstillen, Mantra ist nur ne Phase. Trink literweise Stilltee, iss Milchförderndes Zeug, das könnte helfen, bleib ruhig. Ihr schafft das.


    Im 5. monat ist Zufüttern mit Beikost ok. Wenn er/sie n ganzes Glas Frühkarotte leerfuttert, wirds besser versprochen. Ab dem 6. Monat kannst du dann Abendbrei zufüttern, falls der unstillbare Hunger wiederkommt.


    Oje, ich wachse kann ich auch empfehlen.

  • Danke an alle.
    Milchpulver zu geben hab ich auch nicht vor. Ich meine mir auch schon einzubilden, dass ich wieder mehr produziere. Geduld ist wohl das einzige was hilft. Ich war nur zu anfang etwas irritiert, weil sie sonst wie ein Stein eingeschlafen ist und auch erst wieder zum Morgengrauen Geräusche von sich gegeben hat.
    Danke jedenfalls nochmal für die beruhigenden Worte. Ist mein erstes Kind wie vermutet und da ist man sich ja doch etwas unsicher. Nicht das man was gravierendes übersieht und etwas falsch macht...


    :)

  • Und das mit den Karotten... bis sie davon satt wird dauert wohl noch etwas. Wir reden hier von einem Löffel der auch im laufe des Tages wieder ausgespuckt wird :huh: