Spucken beim Kleinen

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo, ich weiß zur Zeit echt nicht mehr weiter. Noah ist jetzt 14 Monate alt und hat als kleines Baby schon viel gespuckt und beim Bäuerchen kam auch immer ziemlich viel wieder hoch. Das war jetzt eigentlich besser, aber in den letzten Wochen hat er vor allem nach seiner Milch am Vormittag und Abend wieder häufiger gespuckt und er hat auch manchmal Bauchweh. Da der KV von einer Kuhmilchallergie betroffen ist, haben wir das schon sehr früh bei Noah testen lassen. Da war aber alles in Ordnung. Kann es sein, dass sich die Allergie auch erst jetzt entwickelt hat? Ich dachte immer, dass die Kuhmilchallergie eher im Kleinkindalter verschwindet, als dass sie erst nach dem Babyalter auftritt. Hat jemand von euch auch ein betroffenes Kind, das die Allergie erst später bekommen hat?

  • Soweit ich weiß, ist es gar nicht mal so selten, dass sich eine Kuhmilchallergie erst nach und nach entwickelt, ich kenne jemanden, der bekam die Allergie sogar erst im Erwachsenenalter.



    An deiner Stelle würde ich das nochmal abklären lassen.



    Wie sieht es denn sonst aus, mit Milchbrei, Joghurt, Quark oder so? Wird das auch nicht vertragen?

  • lass doch mal für einige tage die kuhmilch weg und ersetz sie durch zb reis-, hafermilch.
    meine kleine hat nie kuhmilch bekommen, ist einfach nicht für kindermägen gedacht, aber das ist ein anderes thema.
    es gibt tolle, gesunde ersatzprodukte mit zb calzium zusätzlich, einen versuch ist es wert! :winken:

    "und sobald du die antwort hast, ändert das leben die frage..."


    "you will never truly understand something, until it actually happens to you!"

    Einmal editiert, zuletzt von Pilar ()

  • Hi,


    wenn man bedenkt, daß es von der Natur aus gar nicht vorgesehen ist, daß erwachsene Menschen noch Milch zu sich nehmen, ist es nicht verwunderlich, daß viele Leute Allergien oder Intoleranzen entwickeln.


    Evtl. ist es bei ihm auch eine Art der Überfüllung bzw. Reflux? Mein Sohn hat auch bis er ca. 1 1/2 Jahre alt war sehr viel wieder raus befördert, auf allen Fotos ist er immer das einzige Baby, was eingewickelt sein musste mit Spucktuch. :lach


    Der Kinderarzt hat ihn mal trinken lassen und dabei Ultraschall gemacht, da konnte man ganz deutlich sehen, daß der Inhalt der Flasche immer wieder von unten nach oben zurück schwappte (Speiseröhre). Geschah auch wenn er festere Nahrung gegessen hatte. Irgendwann hat es sich dann tatsächlich verwachsen, schon allein durch die überwiegend aufrechte Körperhaltung.