Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hey an alle! Ich bin neu hier... Ich brauche irgendwie ein Forum um meinen Gefühlen Luft zu verschaffen. Ich habe mich, nachdem wir 2 Jahre lang versucht haben, ein Baby zu bekommen, mit Kinderwunschklinik und allem, und nun einen wunderbaren 5 Monate alten Sohn zusammen haben, vom Vater des Kindes trennen müssen. Es ging zusammen einfach nicht mehr, das sieht er auch so. Der Kleine ist bei mir, trotzdem fühle ich mich so einsam. Habe keine Familie oder Freunde hier. Wenn ich mit dem Lütten spreche, kommt zwar viel Liebe und Freude zurück, aber eben auch nur Gebabbel und kein Wort oder Satz... Der Kleine kreischt und schreit und lacht und trotzdem höre ich nur die Stille. Schwer zu beschreiben. Ich brauche gar keine Tipps wo ich Leute kennenlernen kann. Mit Menschen umgehen fällt mir schwer, das ging eigentlich nur mit meinem Freund zusammen oder wenn ich wusste, er ist zu Hause und ich kann ihm von meinen Begegnungen erzählen. Naja. Ich wünsche allen einen ruhigen Abend!

  • Willkommen hier!


    Könntest Du vielleicht an irgendeiner Mutter-Kind-Gruppe teilnehmen? So kommst Du mal raus, triffst Erwachsene und hast ein gemeinsames Gesprächsthema.

    Dass Du Deinen Freund vermißt, ist ja normal, das wird besser mit der Zeit. Ist eine Platitüde, aber es wird besser...

  • In dem Land in dem ich lebe, gibt es so eine Platform die heisst Meetup. Da gibt es sehr viele Gruppen, z.B. singe mums groups etc. Da kann man kostenlos nette Leute in aehnlicher situation kennen lernen. Du hast zwar geschrieben, du braucht solche Tipps nicht, aber ich wollte die Info trotzdem mal hier lassen.


    https://www.meetup.com/cities/de/

    The best way to not feel hopeless is to get up and do something.

  • Erst einmal willkommen hier im Forum.


    Dieses Gefühl einsam zu sein obwohl man nicht einsam ist kenne ich und viele hier aus den Forum leider auch....

    Ich für mich habe mich sogar einsam gefühlt obwohl ich bei Freunden war oder die bei mir waren.....Heute weiss ich das ich erst mal mit mir selbst beschäftigt war und das erst einmal verarbeiten musste...Bei mir dauerte es fast ein Jahr.

    Erst viel Ablenkung und krasse Veränderungen und auch dieses Forum hat mein Leben zum Positiven verändert.

    Ich habe mich daran besinnt was mir vor der Beziehung Spass gemacht hat und alles was dazu gehört.aber wie gesagt,diese Art von "Freiheit" musste ich neu erlernen.

  • Hey, lass dich umarmen und drücken;)

    Wir haben Babies im gleichen Alter. Und die Geschichte ist leider auch ähnlich ...

    Ich denke, ich weiß, wie es dir im Moment geht. Ich habe mich so sehr auf Elternzeit gefreut. Ich wusste nicht, dass sie so wie jetzt aussehen wird. Ich habe gehofft, an verschiedenen Kursen mit dem Kind teilnehmen zu können und so andere kennenlernen. Und wegen Corona Pustekuchen. Alles abgesagt.

    Wo kommst du her, wenn ich fragen darf? LG

  • Hallo!

    Und wegen Corona Pustekuchen. Alles abgesagt.

    Das mit den abgesagten Kursen ist sehr ärgerlich und schade! Die Elternzeit kommt ja so nie weider und lässt sich nicht einfach verschieben :(


    Der Kleine ist bei mir, trotzdem fühle ich mich so einsam.

    Das kann ich gut nachvollziehen! So schön es ist mit Baby, man braucht Kontakte zu anderen Erwachsenen! Ich hatte damals mit den Müttern aus dem Geburtsvorbereitungskurs gleich Nummern ausgetauscht und daraus ist eine intensive 5-er-Freundschaft geworden. Wir haben uns mindestens wöchentlich getroffen und waren ganz viel draußen unterwegs. In Bewegung in der Natur zu sein hilft sehr viel! Ich wünsche dir viel Kraft diesen Schritt zu gehen und auf dich zu achten!

    Gib jedem Menschen die Chance dein bester Freund zu werden.