Herzschmerz, was soll ich nur machen??

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Guten Morgen,


    ich treffe mich seit 2 1/2 Monaten mit einem Mann, der behauptet auch sehr verliebt in mich zu sein und der jetzt 2 Monate mit meinem Gefühls-chaos klarkommen musste (hatte ja schon mal geschrieben, das es sich schrecklich anfühlt mit ihm glücklich zu sein, wenn meine Kinder noch unter der Trennung von meinem noch Mann leiden, ich ein schlechtes Gewissen hab, etc), aber trotzdem bin ich nicht von ihm losgekommen, weil ich mich doch sehr verliebt habe. Er ist vom Typ her sehr verständnisvoll, bisher konnten wir über alles gut reden, er hat immer gleich reagiert, wenn was war, hat mir meine Bedenken genommen und mir gesagt, wie schön er es findet mit mir zusammen zu sein und wie sehr er sich auf den Samstag Mittag (also gestern) freut. Er hatte von Fr auf Sa Nachtschicht und wollte sich morgens gleich hinlegen. Ich hab ihn angerufen, als ich von der Arbeit losgefahren bin, sollte ihn wecken. Bin dann zu ihm gefahren, aber er ist vom Handyklingeln nicht aufgewacht. Hab an der Tür geklingelt. Auch nix. Bin noch ne halbe Stunde was einkaufen gegangen, danach nochmal probiert- nichts. Hab ihm geschrieben, das ich keine Lust mehr hab zu warten &heim fahr, er dann halt zu mir kommen soll, wenn er wach ist. Naja und dann kam nichts mehr. Irgendwann hatte er die Nachrichten gelesen (sieht man bei WhatsApp ja), aber es kam nichts. Irgendwann abends hab ich dann Nachrichten geschrieben, in denen meine Enttäuschung raus kam. Aber diese ganzen Nachrichten hat er bis heute morgen nicht mal gelesen, war nicht online, geht nicht ans Telefon. Die letzte Nachricht von ihm war Samstag morgen, wie sehr er mich mag & auf den Mittag freut.
    Er hatte mir versprochen, er sagt mir, wenn ihn was stört. Und jetzt kam einfach nichts und ich vermute er ist wirklich nicht zuhause.
    Diese Ungewissheit macht mich fertig. Ich kenn leider seine Freunde noch nicht und will einfach nur wissen, was los ist. Ob er sich von einem Tag auf den anderen so sehr verändert hat, ich mich komplett in ihm getäuscht hab oder ob irgendwas passiert ist, aber was soll passiert sein... Wenn er mir IRGENDWAS geschrieben hätte, aber so ist die Situation kaum zu ertragen.
    Was meint ihr???
    LG

  • Es hört sich schon irgendwie komisch an.


    Da er die letzten Nachrichten noch nicht mal gelesen hat, wird Dir wohl oder übel nichts anderes übrig bleiben als noch etwas Geduld zu haben. Vielleicht gibt es für alles ja eine logische/harmlose Erklärung....


    Warten ist grauenvoll, aber eine andere Möglichkeit seh ich grad nicht.


    Kopf hoch, wird schon werden!

  • Hi!


    Auch wenn es schwer ist, meiner Erfahrung nach das einzige das wirklich hilft: Sich stabilisieren. Das Warten aufgeben. Etwas für sich selbst tun. Als ich mich das letzte Mal über einen unzuverlässigen Mann geärgert hatte habe ich: eine Freundin angerufen und es einfach erstmal erzählt. Danach ging es mir viel besser. Dann habe ich ihm geschrieben, dass ich enttäuscht über sein Verhalten bin. Dass ich auf ihn gewartet habe. Und dann habe ich losgelassen. Schön ins Schwimmbad, danach Solarium, bißchen Wellness, DVD am Abend. Als er sich dann wieder gemeldet hat war ich innerlich schon wieder so aufgeräumt, dass es für mich schon wieder das war, was es ist: Sein Verhalten, sein Problem. Kommt das öfter vor, werde ich mich mit gutem Gefühl distanzieren.


    Wichtig ist ein eigenes klares inneres Gefühl.


    Viele Grüße
    B

  • Abwarten und Tee trinken. Ganz ehrlich, man weiß ja nicht, vielleicht ist er krank, ein Familienangehöriger o.ä. Wenn du ihn jetzt mit "Du bist so fies!"-Nachrichten zutextet, fühlst du dich doppelt schlecht, wenn es tatsächlich so ist. Von frühs auf mittags kann sich ja sein Gefühlsleben nicht ändern. Die Kopfwäsche wäre erst dann fällig, wenn er tatsächlich keinen Grund nennen kann.

  • Hab ihm geschrieben, das ich keine Lust mehr hab zu warten &heim fahr, er dann halt zu mir kommen soll, wenn er wach ist.


    Vielleicht wäre an der Stelle ein Satz wie "Sag mal, ist bei Dir alles in Ordnung ? Ich mache mir gerade Sorgen" ganz nett gewesen.


    Du hattest betont, dass er sehr verständnisvoll ist.

  • Ganz schnell ENTlieben.
    So ein Verhalten geht gar nicht, da absolut respektlos.
    Ihr wart schließlich fest verabredet. Wenn er nicht mal absagt, dann bist ihm weder du noch deine Zeit wichtig.
    Die Wahrscheinlichkeit dass er in einen Unfall/Erdbeben/Überschwemmung/Todesfall usw verwickelt wurde, beträgt vielleicht 1% wenn es hoch kommt.
    Ich würde nichts mehr schreiben und mich um mein Leben kümmern. Sollte er wieder auftauchen, würde ich zwar mit ihm darüber reden, aber die Verliebtjeit und der Respekt wären hin.

  • Ganz schnell ENTlieben.



    Das wäre mir an seiner Stelle nach oben genanntem Satz vielleicht passiert.


    So schnell "keine Lust" mehr zu äußern, wenn es ein einfaches "ich warte bei mir" auch getan hätte.
    "Lust" macht es wohl nur, wenn Verständnis entgegen gebracht wird - in der Gegenrichtung muss es deswegen ja nicht nötig sein. :kopf

  • Löwe warum soll ich Verständnis haben wenn mich jemand stehen lässt, ohne abzusagen? Die TS leidet schließlich darunter. Kann man in jemand verliebt sein, der einen leiden lässt? Oder vielleicht ist leiden übertrieben, aber immerhin denkt sie ständig daran.
    Einen Geschäftstermine würde man schließlich auch bei einem Todesfall absagen. Warum ist der Partner weniger wert als ein Geschäftspartner?
    Ich weiß nicht, bei mir würde nach sowas ein bitterer Nachgeschmack bleiben und die Verliebtheit wäre erstmal weg. Ganz automatisch.
    Ich würde auch einem komplett Fremden absagen, das ist eine Frage des Respekts.

    Einmal editiert, zuletzt von NemesisLady ()

  • Einen Geschäftstermine würde man schließlich auch bei einem Todesfall absagen. Warum ist der Partner weniger wert als ein Geschäftspartner?


    Netter Vergleich ......


    wir werden keine gemeinsame Sichtweise finden. :strahlen

  • Löwe :blume offensichtlich nicht.
    Allerdings würde ich keine enttäuschten SMS schicken, sondern einfach nachfragen was passiert ist und dass ich mir Sorgen mache. Und wenn da nichts kommt, obwohl man fest verabredet war, würde ich nichts mehr schreiben, sondern einfach meine Schlüsse daraus ziehen. Denn für sowas habe ich kein Verständnis.

  • Ganz schnell ENTlieben.
    So ein Verhalten geht gar nicht, da absolut respektlos.


    Ernsthaft? Ohne ihm jegliche Chance zu geben, zu sagen WARUM es so gelaufen ist, wie es gelaufen ist?


    Ich will sein Verhalten ja nicht entschuldigen, denn ich finde es alles andere als gut gelaufen. Aber bevor ich den Rat gebe, zu entlieben, würde ich zunächst einmal wissen wollen, was denn nun passiert ist und wie der Stand bei ihm jetzt ist.


    Momentan rate ich, abzuwarten, bis er sich meldet. Und dann bitte ohne Vorwürfe nachfragen, was los war. Und danach kannst Du immer noch überlegen, was Du daraus machst. Viel Glück!

  • Shielover doch, natürlich, er kann ja später alles erklären, falls er wieder auftaucht. Wird er wahrscheinlich auch tun.
    Entlieben einfach damit es nicht zu Herzschmerz kommt in solchen Fällen. Der TS geht es ja nicht gut deswegen.
    Aber nach 2,5 Monaten wäre es zumindest für mich noch keine Beziehung wo ich so großes Verstandnis zeigen würde.
    Ich würde dann denken wer nicht will der hat schon. Hinterher kann man ja alles mögliche sagen. Hatte ich auch oft und es war nie irgendein extremer Notfall. Und von einem Partner der mich bei einer Verabredung ganz am Anfang einer Beziehung sitzen lässt, ohne ein Wort zu sagen, habe ich nie geträumt.

  • Allerdings würde ich keine enttäuschten SMS schicken, sondern einfach nachfragen was passiert ist und dass ich mir Sorgen mache.


    Aber da sind wir doch einer Meinung :winken:


    TS freut sich über Geduld und Verständnis .... und bringt selbst keines von beidem auf.
    Er könnte jetzt wirklich versuchen ihr das zu erklären .... :hae: :muede :S


    Als Mann denke ich: "Dann kommt wieder das :radab Gejammer und Geheule dass das doch alles nur eine Ausnahmesituation war für die Mann ja Verständnis und Geduld aufbringen müsste usw. usw. usw. ....
    Und eigentlich ist es ja schon kaputt ... :angry


    Kennen lernen bedeutet zu lernen, wie sich der andere verhält.
    In jungen Jahren gibt es dann noch mehr Bemühungen jemandem zu erklären wie man sich annähern und Verhalten verändern könnte ... mit den Jahren wird das schwieriger und weicht einem "ich bin eben wie ich bin und werde mich für Dich nicht ändern".
    Und damit erklärt sich auch der Sinn derartiger Erklärungen und Gespräche. :frag




    :strahlen

  • "ich bin eben wie ich bin und werde mich für Dich nicht ändern"


    Jep ganz genau!
    Und natürlich träumt niemand davon versetzt zu werden. Mir ist das auch schon passiert und später kam dann die Erklärung dazu. Da war er dann mit einem Bekannten ins KH gefahren. Der hatte Schmerzen in der Brust, Verdacht auf Infarkt, und ja da denkt auch niemand mehr daran ein Date abzusagen.
    Ab und an ein wenig weniger Ungeduld und mehr Verständnis täte wohl allen ganz gut.

  • Um also auf TS Frage zu antworten:


    Habe bitte beim nächsten Mann die Geduld und das Verständnis nachzufragen was denn gerade die Gründe für etwas sind, was Du gerade nicht verstehst.
    Und wenn Du dir Befindlichkeiten wie "einfach keine Lust" genehmigst, dann toleriere diese bitte auch bei Deinem Partner.


    Manchmal sind Frauen mit irgendwelchen Schlüssen und Folgerungen einfach viel schneller als Männer - viel schneller als Männer sich selbst ergründen.


    :strahlen

  • Ich würde dann denken wer nicht will der hat schon.


    Ich greife den Satz mal heraus. Der Gedanke mag einfach zu Dir passen, NL, weil Du eben so denkst. Vielleicht hast Du ja auch schon dementsprechende Erfahrungen machen müssen.


    Aber es heißt doch nicht automatisch, dass jeder Mann auch so ist, oder nicht?

  • Shielover, pauschalisieren würde ich nie was. Sicherlich gibt es Ausnahmen. Ich aber (und sonst alle die ich kenne) haben bisher aber nur den Regelfall erlebt. Und im Regelfall liegen keine Notfälle vor.

    Einmal editiert, zuletzt von NemesisLady ()

  • er hatte (mehrere) Nachtschichten?


    wenn ich davon ausgehe, wie ich mich persönlich dann fühle.... dann würd ich einfach davon ausgehen- er ist voll platt, und schläft tief und fest-


    mir ist schon nach einer Nachtschicht den folgenden Tag (und oft auch den danach) (fast) alles egal-
    meine Kinder könnten Euch Geschichten erzählen :rotwerd


    @sonnenschein200811
    hat sich das inzwischen geklärt?

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

  • Was aber für den Fall WhatsApp durchaus mal sein kann, dass eine Nachricht (warum auch immer) mit etlichen Stunden Verspätung erst beim Empfänger ankommt.


    Und es war der erste Fall, dass er so gehandelt hat. Sollte man da nicht mal das ganze hinterfragen, bevor man schon aufgibt und die Flinte ins Korn wirft?