Beiträge von Zaubermond

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Hallo liebe Mitstreiter, mich beschäftigt schon lange ein Thema. Als Alleinerziehende und ohne Geschwisterkinder fehlt manchmal ein Spielpartner für meine Tochter, 2. Klasse.
    Klar beschäftige ich mich auch mit ihr, aber mit Gleichaltrigen ist das natürlich nochmal etwas anderes.
    Ich habe die letzten Jahre immer versucht Freunde meiner Tochter einzuladen, sie auch mal mit einzubeziehen wenn wir ins Schwimmbad, Kino etc. gegangen sind.
    Es gerne gemacht. Und die Mädels haben sich auch immer sehr gefreut.
    Aber von anderen kommt gar nichts.


    Erwarte ich zu viel? Ich denke nicht. Ich bemühe mich das meine Tochter nicht nur in der Schule soziale Kontakte pflegt. Aber da sind wir wohl alleine auf weiter Flur.
    Sie hat leider keine Geschwister mit denen sie spielen kann. Oft muss man sich dafür auch noch entschuldigen.


    Geht es manchen von euch auch so? Habe mir überlegt es einfach sein zu lassen. Im neuen Jahr loszulassen von alle dem. Dem müßigen Kämpfen des Nachfragens. Bin teilweise richtig wütend.
    „Dann eben nicht“.


    Es macht mich traurig, vielleicht bin ich da zu empfindlich?


    Mir ist wichtig meine Tochter nicht jeden Tag in der Woche von Ballett zum Turnen über Schwimmen etc. zu schicken. Ich möchte gerne dass sie Zeit zum Spielen hat.
    Erwarte ich zu viel von anderen Müttern?
    Ich bin traurig und fühle „uns beide alleingelassen“. Sind es vielleicht nur meine Gefühle?


    Ein neues Jahr beginnt und ich möchte loslassen von solchen Gedanken.
    Erwarte ich zu viel? Ich denke nicht………

    Hallo liebe Mitglieder,
    suche für meine Tochter einen Discman.......vielleicht hat jemand von Euch so etwas in seinem Fundus?


    LG und schönes Weekend! :wink

    vielen Dank für das Feedback. Oh ja es stimmt, die Produkte sind wirklich nicht gerade billig.....
    Ich bin noch am Testen, meine Haut is nicht mehr so trocken das stimmt, aber ich denke ich werde doch wieder zu meiner vorhergehenden Serie umsteigen....
    (und ich werde jetzt nicht sagen welche das ist ist...sonst krieg ich wieder eine auf den Deckel) :nixwieweg


    einen schönen Abend Euch.......der ZM :thanks:

    ....ich möchte weder Werbung betreiben noch sonst irgendetwas. Ich wollte einfach nur wissen ob jemand hier Erfahrung mit diesen Produkten hat.
    Wenn ich hier falsch bin damit, dann bitte ich um Entschuldigung....


    :wink

    Guten Morgen liebe Mitglieder,
    verwendet jemand von Euch oben genannte Pflegeserie für die Haut?


    bin auf Meinungen dazu gespannt.....und ich wünsche Euch allen einen schönen Tag :strahlen

    Guten Abend ihr Lieben,
    ich muss mal mein Herz ausschütten. Mache mir Sorgen um meine Tochter, 6 Jahre alt.
    Sie hatte im Kindergarten eine ganz liebe "feste" Freundin Valentin. Ich weiss man noch nicht so richtig von festen Freundinnen sprechen, und es wird sich noch oft ändern...aber:
    Die beiden waren ein Herz und eine Seele....und glücklich. Von einem Tag auf den anderen kam diese Freundin nicht mehr in den Kindergarten, da sie mit den Erzieherinnen nicht zurecht kam. Sie ging in einen anderen Kindergarten. Für meine Tochter war es ein Schock. Für mich auch, denn sie haben noch am gleichen Tag miteinander gespielt und abend rief mich die Mama an, das sie am nächsten Tag leider nicht mehr kommt. Wir haben noch Kontakt und versuchen diese Freundschaft aufrechtzuerhalten.


    Meine Tochter hat lange damit Probleme gehabt und im stillen gelitten. Doch gott sei Dank hat sie im Laufe der Zeit eine andere Freundin gefunden Anastasia, die ihrer ersten sehr ähnlich war. Ich habe diese Freundschaft gefördert auf Anraten der Erzieherinne, die meinten die beiden tun sich sehr gut...und die beiden habe privat auch viel miteinander gespielt. Mamas haben sich auch gut verstanden. Tun wir auch immernoch. Alles war ok. Eines Tages wurde diese Freundschaft versucht auseinanderzubrechen (zu mobben). Da eine anderes Kindergartenmädchen den absoluten Anspruch auf die Freundin meiner Tochter anmeldete.
    Meine Tochter wurde überall gedückt, ausgeschlossen und ihr wurde oft genug gesagt: tja jetzt haste Pech gehabt. Was glotzt du so blöd....Die Anastasia gehört mir allein, so musst Du jetzt eben allein spielen. Es hörte nicht auf, meine Tochter wollte nicht mehr in den Kindergarten. Wir hatten grosse Probleme. Und ganz ehrlich ich habe mitgelitten. :flenn


    Ich hatte ein langes Gespräch mit der Mama des Mädchens welche meine Tochter ständig geärgert hat. Und sie hat es versucht zu verstehen und gemeint um gotteswillen das tut ja einer Mama im Herzen weh und mit ihrer Tochter geredet.
    Ich hatte auch ein Gespräch mit den Erzieherinnen um zu wissen was ich machen kann in diesem Fall und ob dieses Mädchen im Kindergarten wirklich so ärgert? Es wurde mir bstätigt das es so ist und das die Erzieherinnen aufpassen werden.


    Doch es änderte sich gar nichts nach dem Gespräch mit der Mama, (mit der ich mich auch gut verstehe im übrigen, nur eben die Kids nicht.)
    Im Gegenteil......meine Tochter wird nun auch nicht mehr zur Feier des Mädchens eingeladen, nur noch Anastasia.
    Die Mama des Mädchens rief mich an und meinte: nächsten Samstag ist ja Kindergeburtstag, oh entschuldige deine Tochter ist ja gar nicht eingeladen. Meine Tochter will das nicht, Annika würde nur stören, da Anastasia da ist. Es tut mir leid das ich das vergessen hatte Dir zu sagen, das deine Tochter gar nicht kommen darf.


    Ich sitze da und bin traurig, ich weiss liebe Mitglieder wir werden noch öfters damit Probleme haben...aber mir tut es weh als Mama. Kann mich jemand ein bisschen verstehen?


    Meine Tochter kommt jetzt in die Schule...und freut sich das ihre Freundin auch in ihre Klasse kommt. Doch das andere Mädchen auch und es wurde uns gesagt das meine Tochter keine Chance hat neben Anastasia zu sitzen, denn da sitzt schon jemand anderes :rolleyes2::wow
    Ich bin etwas sauer...sehe ich das zu eng?


    vielen Dank fürs Zuhören!!! :strahlen

    Hallo liebe Mitglieder,
    ...auch bei uns ist es soweit. Meine Tochter kommt in die Schule. Ich bin einerseits total stolz auf sie, das sie bisher alles so gut gemeistert hat und für die Schule total fit ist... :knuddel
    ...aber ich denke auch mit Wehmut ein bisschen an diesen Tag.
    Denn ein komplett neuer Lebensabschnitt beginnt nun für uns beide, und das leider ohne den Vater da alleinerziehend.
    Die Patin meiner Tochter kann an diesem besonderen Tag nicht kommen, sie fährt in Urlaub, schade.
    Der männliche Pate kümmert sich seit Jahren nicht, aber auf Nachfrage wird er doch mal vorbeischauen.


    Mit den Grosseltern gibt es Streß da ich als Mama nicht "auf Sie höre". :anbet:hilfe:wand
    Ich fühle mich alleine irgendwie und habe etwas Angst vor diesem Tag. Könnt ihr das nachvollziehen?


    Wie gestaltet Ihr diesen Tag mit euren Kids?


    alles gute vom zaubermond :strahlen

    Hallo liebe Mitglieder,
    wer von Euch war schonmal im obengenannten Hotel?


    *gespannt bin*
    der Zaubermond


    PS: der endlich Sonne haben will :strahlen:strahlen:strahlen:strahlen:nudelholz:strahlen:bet

    Hallo Mappl,
    auch *Finger heb*. Bei mir wurde auch Ende letzten Jahres Hashimoto T. festgestellt. Aber nur durch Zufall, meine Heilpraktikerin hat mich angeschaut und gemeint, Mädel geh mal zum Arzt, mit deiner Schilddrüse stimmt etwas absolut nicht!
    Und sie hatte Recht...jetzt weiss ich auch warum Haarausfall, Schwitzen, Müde, Muskel, Nervenschmerzen, Gewichtszunahme, Gereitztheit etc etc, das ganze Programm.
    Ich bin noch am einstellen der richtigen Medis, nehm zur Zeit 75 mg, es schwankt. So wie mein Gemütszustand auch :flenn:pfeif:rolleyes2:


    Wenn du richtig eingestellt bist lässt es sich damit leben. Von meiner Schilddrüse ist nicht mehr viel übrig, da die Krankheit zu spät festgestellt wurde. Tja die lieben Ärzte.
    Ich wünsche Dir viel Glück und nerv ruhig die Ärzte, denn es ist deine Gesundheit und pass gut auf Dich auf!!!


    eine gute Nacht Dir wünsch :wink


    PS. wenn du magst kann ich dir zu dieser Krankheit noch etwas gutes schicken, welcher Zusammenhang zwischen Krankheit und Seele besteht, ist irre :-))))

    ...ich hatte bis jetzt gar nichts bekommen außer Ginkotabletten, kein Erfolg. Mein alter HNO Arzt meinte da hilft nichts ausser sich damit abfinden.
    Alles andere ist nur Geldschneiderei.


    Mein neuer HNO führt einige Behandlugsmethoden in der Praxis durch, Cortisonspritze ins Ohr, Infusionen und eben diese neue Methode nach Ardenne.


    danke euch

    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe seit Anfang des Jahres Tinnitus, hatte hier schonmal darüber geschrieben.
    Das Geräusch wird schlimmer.
    Habe den HNO Arzt gewechselt (auch aus anderen Gründen) und mir wurde zu einer Sauerstofftherapie nach Ardenne geraten, es "könnte helfen", kostet aber viel Geld. :flenn
    Wer von Euch hat damit Erfahrungen?


    vielen Dank!!! der Zaubermond :wink