Beiträge von Zaubermond

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Guten Morgen euch allen,
    bin gerade auf der Suche nach einem Babysitter für meine Tochter. Habe mir eine Liste vom JA schicken lassen.........nun hat sich ein Mädel bei mir vorgestellt...
    Annika mag sie :-). Sie möchte pro Stunde 6 Euro haben. Wenn sie mal abends aufpassen muss, ist es weniger.....


    Was zahlt ihr dafür?


    lg :wink

    guten morgen,


    ich arbeit 25 Stunden in der Woche. Jeden Tag von 8.00 - 14.00 Uhr. Meine Tochter, 21 Monate, geht bis mittag in die Krippe und ich hol sie dann nachmittag bei Eltern ab. Meistens muss ich länger arbeiten..........und wenn meine Kleine mal krank ist? ............fragt lieber nicht.


    Ich muss auch irgendwann wieder voll arbeiten, sonst bleibt nix übrig. Da ohne Unterstützung vom Vater.


    Es tut mir in der Seele weh meine Tochter nicht immer bei mir zu haben, aber ich finde es auch wichtig, das sie soziale Kontakte aufbaut und sich durchsetzen lernt :-)))

    guten abend.........bei mir hat dieser Vaterschaftstest auch ewwwwwwwwwwiiig gedauert bis ich mal ein Ergebnis bekam. Als ich das schon "fast vergessen" hatte kam ein Brief. Habe gerade mal für dich nachgeschaut:


    der Brief kam von der "Rechtsmedizin" und ging direkt an das Amtsgericht. Ich habe eine Kope von dort bekommen mit dem 99.99999999999 % igen Ergebnis :-).


    viel glück :wink

    guten Abend ihr Lieben,


    bei meiner Tochter wurde am Montag "Mundfäule" festegestellt, das klingt echt ääätzend........ :( ...sie ist jetzt 21 Monat alt und ich wollte mal von euch ein paar Tipps mir abholen wie ich ihr die Schmerzen erleichtern kann bzw wie lange das bei euch gedauert hat bis es vorbei war? .............Mein KA hat uns Paracetamol verschrieben und homöopatisches Mittel.......die paar Kügelchen haben aber nur für 2 Tage gereicht.


    danke euch!!!

    liebe Yvonne,


    ich kann deine Gefühle auch nachvollziehen und diese Traurigkeit. Viele sagen zu mir, mensch sei doch froh du bist NIE mehr alleine du hast ein Kind. Aber meine Tochter 21 Monate alt, steht auf einer völlig anderen Ebene.


    Ich sitze auch oft abends zuhause und bin traurig nachdem ich meine Kleine ins Bettchen gebracht habe. Meistens kann ich mich auch gar nicht aufraffen noch etwas zu unternehmen, ich habe einen anstrengenden Job und kämpfe an vielen Fronten.


    Was mir auch immer mehr auffällt, WER hört als Freund wirklich noch richtig zu? .............ich denke du verstehst was ich meine. Oder bin ich noch sensibler geworden durch mein Kind?


    Ich habe genau 4 FREUNDE auf die ich mich 100% verlassen kann, aber ich bin oft zu "müde" um von meinem Gefühlen zu reden, und das frustriert. Auch sind diese Freunde selbst total eingespannt mit Familie etc....


    Bekannte hab ich viele, aber das sind eben nur "Mitläufer".........


    sei nicht traurig, es bringt auch gar nichts mit Gewalt zu versuchen Menschen zu finden. Ich mache immer mal wieder einen kleinen Schritt nach vorne und hoffe diese kleinen Schritte finden den richtigen Weg.


    drück dich! :troest

    ............wollte heute nach der Arbeit meine Tochter mit nach Hause nehmen, um mich um sie zu kümmern und hatte mich darauf gefreut. Ihr gehts besser............


    Dialog mit Mutter:
    Zaubermond:
    ch nehme meine Tochter mit nach Hause und bringe sie morgen früh wieder, da sie ja noch nicht in die Krippe soll.
    Mom: warum das denn!
    Zaubermond: weil ich sie gerne bei mir hätte.
    Mom: gehts hier um DICH oder um Annika. Du tust ihr nichts gutes wenn du sie durch die Gegend zerrst. Sie bleibt da und schläft hier.
    Zaubermond: ich bring sie morgen früh doch wieder und sie kann ausschlafen, hab doch Gleitzeit
    Mom: es geht nicht um dich! Annika hängt dann durch und es bekommt ihr nicht! Mach was du willst, aber es nicht ok, das du sie mitnehmen willst.


    Zaubermond: aber morgen nehm ich sie mit!


    Zaubermond hatte echt keine Lust mehr zu diskutieren, mir schwillte der Hals. Ich "durfte" mein Kind Bettfertig machen und sie ins Bett bringen.........meine Mom war irre freundlich, als klar war das sie bei ihnen bleibt.......


    Langsam verlier ich die Geduld!!!!!!!!!!!!!! Es ist doch wohl rechtens das eine Mutter sich abends um ihr Kind kümmern darf, auch wenn es krank ist. Dieses ständige schlechte Gewissen einreden nervt ohne Ende.


    Aber ich darf ja nichts sagen, darf nciht übelgelaunt sein, das bekommt ja dann meien Tochter zu spüren udn es geht ihr dann nicht gut (laut meiner Mutter)...


    Wortlaut nach solchen Diskussionen: wenn du psychische Problem hast, musst du deinen Job kündigen, und deine Tochter zu Hause einsperren und eben von der Sozialhilfe leben!

    ..danke euch erstmal........ich habe kein schlechtes Gewissen meine Tochter in die Krippe zu geben, ich weiss es geht ihr dort sehr gut, sie hat sich gut eingewöhnt. Geht seit September....mir ist wichtig das sie mit anderen Kindern zusammen ist und nicht nur bei Oma und Opa. Meine Mom sagt auch vor anderen Leuten: Sie hätte mich früher niemals so bald in die Krippe tun können, weder vom Alter her noch um diese Uhrzeit, das hätte ich nicht verkraftet! .................so was bringt mich zur Weissglut. Ich komme meine Eltern ja schon entgegen indem ich Annika 4 Stunden höchstens in der KiTa lasse. Meine Eltern holen sie mittag ab, essen bei Grosseltern und dann schläft sie dort, bis ich nachmittag gegen 14.00 Uhr wieder komme.


    ...........manchmal könnt ich echt........ :nudelholz :nudelholz Meine Mom kann meine Sorgen etc natürlich überhaupt nicht verstehen!

    ihr lieben,


    bezugnehmend auf meinen letzten Beitrag: Kind krank........möchte ich euch mal etwas fragen.


    Meine Tochter schläft seit gestern bei Oma und Opa da ich früh raus muss und Schulung habe. USie ist ja krank, geht ihr aber gottseidank schon besser. Mir fällt es irre schwer sie abends nicht bei mir zu haben, mich nicht um sie zu kümmern.


    Wie läuft das bei euch ab? Lasst ihr eure Kleinen auch bei Grosseltern übernachten wenn sie krank sind und ihr arbeiten müsst?
    Ich möchte gerne meine Tochter morgen abend bei mir haben, da ich am nächsten Tag keine Schulung mehr habe und meine Gleitzeit wieder in Anspruch nehmen kann: sprich meine Tochter kann früh ausschlafen und ich fahre sie dann zu Grosseltern anstatt in die Krippe, da sie noch nicht dorthin darf wegen Ansteckungsgefahr.


    Meine Mama meint ich soll Annika bis Ende der Woche dortlassen, kann sie ja nach der Arbeit besuchen kommen, es wäre verantwortungslos als Mutter sie mit nach Hause zu nehmen und sie durch die Gegend zu fahren. Nun hat meine Tochter aber kein Fieber mehr und es geht ihr viel besser, und meine Eltern fahren sie auch tagsüber mit dem Kinderwagen spazieren und mit ihr einkaufen......etc


    Ich möchte aber meine Tochter bei mir haben, es ist was anderes wenn sie nachts bei mir ist, ich morgens mit ihr aufstehen kann als wenn ich sie mal nach der Arbeit besuchen fahre bei Oma und Opa.....


    Das Thema "dort schlafen" haben wir schon von Anfang an.....meine Eltern möchten sie gerne oft dahaben, da meine Tochter angeblich auch viiiiel zu früh morgens iin die Krippe muss (ist zwischen 7.30 Uhr und 8.00 Uhr) und ebenfalls verantwortungslos. ABER DAS hab ich ihnen schon versucht auszureden. Es ist mein Kind und ich habe das zu entscheiden. Wenn es nach meiner Mutter gehen würde, dann müsste ich meine Tochter morgens zu meinen Eltern fahren vor der Arbeit und sie bringen sie dann irgendwann (wenn überhaupt) mal in die Krippe.


    Meine Mom versteht nicht das ich darüber anders denke, ich bin AE und Leute, manchmal ist es wahnsinnig immer wieder gegen Mom anzukämpfen.........manchmal wünsche ich.....................

    guten Abend ihr Lieben,


    meine Tochter, 21 Monate alt, hängt seit Samstag in den Seilen, hatte Fieber und bin heute zum Arzt. Sie hat die Mundfäule, ohjeeeeeeeeeee.......Mama muss arbeiten gehen, hab die ganze Woche Schulung. Meine Tochter bleibt jetzt bei Oma und Opa die Tage ich seh sie dann nur gegen abend wenn ich von der Arbeit komme. Mir fehlt sie, ich vermisse sie und möchte natürlich als Mama beim kranken Kind am liebsten sein. Aber in meinem Job zur zeit echt undenkbar :( .


    Wie macht ihr das wenn eure Kleinen krank sind und ihr arbeiten müsst? Ich weiss es gibt auch Krankheitstage für Mama wenn Kind krank ist, die werd ich bestimmt auch mal in Anspruch nehmen......


    Mama ist einfach traurig und hasst sich selbst dafür das sie alleinerziehend ist, und auf die Hilfe von Oma und Opa angewiesen ist bzw. meine Kleine von dort betreut wird. :kopf ....kann mich jemand verstehen?????????????

    guten Morgen liebe Mitglieder,
    meine Tochter, fast 20 Monate alt, geht seit September in die Krippe. Sie geht erstmal für 3-4 Stunden, dann holt sie mein Opa mittags ab. Ich muss arbeiten bis nachmittag.


    Viele Gefühle brechen auf mich ein. :( :flenn. Sie klammert sich an mich wenn ich sie abgebe, es zerreisst mir das Herz und ist irre schwer danach beruhigt auf die Arbeit zu gehen. In solchen Momenten fühl ich mich einsam, alleingelassen, ohnmächtig.


    Meine liebe Kleine, es tut mir leid, aber Mama muss für uns Geld verdienen. Du wirst dort gut betreut und ich habe auch Vertrauen zu den Erzieherinnen. Sei bitte nicht traurig, Mama kommt immer wieder und holt dich ab. :wink


    So viele Gefühle und Eindrücke..............
    wie war bei Euch die erste Zeit? Wie lange hat es gedauert bis sich eure Kleinen daran gewöhnt haben?


    vielen Dank fürs Zuhören

    hallo,
    das ganze kenn ich auch, leider......ich habe bis heute (meine Tochter ist 19 Monate alt) keinen Pfennig gesehen. Er hat alles boykottiert, erschien zu keiner Verhandlung etc.


    Das JA vertröstet mich auch ständig, ich hab noch keinen Titel, das würde noch dauern, da sie einen neuen Familienrichter hätte. Ich habe nur das positive Ergebnis der Vaterschaftsanerkennung :muede


    Es schlaucht und macht müde, und ich mag gar nicht daran denken was wird, wenn meine Kleine mal in die Schule kommt, dann fällt der UVG komplett weg.
    Ich habe von ihm schriftlich das er niemals zahlt, da ich ihn angegeben habe. Eher lebt er von Sozialhilfe oder geht ins Gefängnis als mir einen Cent zu geben, den ich eh nur für mein "Luxusleben" ausgeben würde..... :wuetend :rolleyes: :angry


    Wenn ich ihn angebe, holt er sich seine Tochter. Wenn ich ihn aber überalls aussen vorlassen würde, sprich schriftlich steht nirgends das er der Vater ist, würde er sofort alles für uns tun.


    Das war vor langer Zeit, ich hab ihn angegeben, nach dem ich lange auf seine Freiwilligkeit gewartet habe, nun ist Krieg und auch Funkstille.


    Und ich werde auch nochmal zum Anwalt gehen, obwohl mich das echt langsam ankotzt und mir widerstrebt (entschuldigt diese harten Worte).


    viel glück!!!

    hallo schmetterli,


    ich war damals auch alleine so wie du und mir gingen auch diese Gedanken durch den Kopf....um mich herum komischweise NUR Pärchen ob beim Schwangerschaftskurs, beim Einkaufen, im Park, in der Klinik...es war zum Haareausraufen....... :flenn


    ABER ich hab mich dann irgendwann man hingesetzt und mir gedacht, da steh ich das lieber alleine durch als mit einem Partner an der Seite der mir nur schadet und mir nicht guttut, vom Baby ganz zu schweigen.


    ich wünsche dir viiiel Glück!!! hab mir eine Freundin geschnappt, die dann auch beim Kaiserschnitt taper die Hand gehalten hat. Ein Erlebnis das man nicht mehr vergisst........


    lg