Beiträge von Ev3

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Das AE-Team wünscht euch ein schönes neues fröhliches Jahr 2021 und viel Gesundheit :)

    Ah, schön. Genießt sie sicher beim Papa. Jetzt mit Homeoffice sicher auch praktisch oder wie machst Du das mit arbeiten und Kind?

    Bleibt sie alleine?

    Liebe Grüße

    Eve

    Ich fände einen Hof mit mehreren Familien respektive AE auch toll.

    Ich wünschte, es würde überall solle Angebote geben und vor allem, mehr Menschen, die so was suchen bzw sich trauen.

    Keiner kommt mal ums Eck. Die meisten tönen immer nur, aber wenn’s konkret wird, ziehen alle den Schwanz ein.

    Ich mein, besser geht es doch kaum( Prämisse ist natürlich, dass man sich versteht), wer weiß denn besser, worauf es ankommt, als eine andere AE Mutter oder Vater?:-)))

    Ich verstehe nichts falsch! Ich bin ja froh, dass Ihr Euch Gedanken macht!

    Sehr lieb. Vielen Dank.

    Ich wollte heute Schon mal nachfragen, ist aber keiner mehr am Start 😞

    Dann nächste Woche-hoffentlich bin ich dann schlauer.

    Puh...

    Mmm... also, derzeit bekomme ich noch das Elterngeld, den Unterhalt und das Kindergeld. Erst ab Mai fällt das Elterngeld weg. Dann doch nicht jetzt schon den Antrag stellen, oder?

    ich bin ja auch nicht arbeitslos, sondern in Elternzeit und bekomme nur ab Mai kein Elterngeld mehr bis zum Ende der Elternzeit.

    Aber Kinderzuschlag bekommt man doch nur, wenn man Einkommen, also im Sinne von Gehalt, hat? Oder ?

    Ich dachte, wenn ich kein Elterngeld mehr bekomme, steht mir auch kein Kinderzuschlag mehr zu?

    Für die anderen Antworten schonmal vielen Dank! 😊

    Hallo,

    ich bin gerade in Elternzeit und ab Mai bekomme ich kein Elterngeld mehr. Ich bin aber mit vier Töchtern alleine und ungeachtet dessen, dass ich mein Baby nicht so klein in die Krippe geben möchte, schaffe ich das gerade einfach nicht, jetzt schon wieder arbeiten zu gehen. Das Baby und die anderen Mädels sind einfach anstrengend, dann homeschooling und was so alles dazu kommt. Wenn Tony zwei ist, ja, aber jetzt... ich geh so schon am Stock.

    Meine Frage ist aber eigentlich nur: steht mir Wohngeld zu, wenn ich in Elternzeit bin, aber gerade nur Unterhalt und Kindergeld bekomme? Also, sonst nichts, auch keine Leistungen vom Amt.

    Wäre schön, wenn sich jemand auskennt und mir antworten könnte.

    Liebe Grüße

    Eve

    zweijährige Drillinge... meinen allerhöchsten Respekt... wie schaffst du das? Ich hab vier mädels( 12,10,8 und neun Monate) und gehe gerade am Stock...

    und das mit dem falschen Mann ist mir leider auch zwei Mal passiert ,Du bist also nicht alleine.

    Erstmal danke, für die freundliche Aufnahme.

    @ monsterkrümel: ja, ich bin mir dessen mittlerweile bewusst, dass man da geschickt sein muss.

    Ich bringe tatsächlich all die, von Dir aufgezählten, positiven „ Eigenschaften“ mit, trotzdem steht ja schon in manchen Anzeigen bei einer 140m2 Wohnung letztens z.B wieder: nur an kinderloses Paar.

    Echt jetzt? Was wollen die mit 140m2 ... nackt durch die Bude rocken?

    Naja, Du siehst... ich ärgere mich noch immer, aber das wird wieder.

    Viel schwieriger überhaupt die Entscheidung: bleib ich hier oder zieh ich zurück. Schwer, schwer.

    Das Dumme ist, dass meine jüngste erst neun Monate alt ist und ich bis Mai noch in Elternzeit bin.

    Ab dann wollte ich wieder in der Privatklinik arbeiten, aus der ich gekommen bin. Die möchten mich auch definitiv wieder haben, aber ich hab halt noch nix in den Händen.

    Hier hab ich noch einen unbefristeten Vertrag und Elternzeit bis 2023. allerdings hab ich mich wegen der Schwangerschaft mit dem Arbeitgeber so gestritten, dass ich da nie mehr einen Fuß über die Schwelle setzen werde! Das heißt, hier müsste ich mir was Neues suchen, aber ich hasse das Saarland.

    Nur, jetzt wieder ein Umzug, mit den Mädels und dem kleinen Scheisser... puh

    Leider wurde das Thema hier nicht weiter verfolgt, aber ich antworte trotzdem mal!

    Ich hatte vor fünf Jahren genau das Gleiche vor, aber irgendwie hat es leider nicht hingehauen.

    Jetzt stehe ich wieder vor der Entscheidung über einen Ortswechsel und trage mich wieder mit dem Gedanken, dass es doch schön wäre, wenn man sich zusammen täte.

    Vielleicht hat noch jemand eine Meinung dazu...:-)

    Ich heiße Eve und bin alleinerziehend mit vier Mädchen. Letztes Jahr dachte ich, ich müsste aus dem schönen Rheinland ins Saarland in die Nähe meiner Eltern ziehen... grober Fehler... jetzt möchte ich am liebsten gestern wieder zurück ins Rheinland, aber irgendwie ist das gerade alles nicht so einfach durch verschiedene Umstände.

    Es fängt schon mit der Wohnungssuche an: mal jemand sich am Telefon alleinerziehend mit vier Kindern vorgestellt? Die Reaktionen sind teilweise wirklich unterirdisch.

    Als ob man automatisch asozial und arbeitsscheu wäre, aber was sag ich. Das kennen hier wahrscheinlich so ziemlich alle. Ich wollte mich eigentlich auch nicht auskotzen, sondern nur kurz vorstellen... :)