Beiträge von Luchsie

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    mein Sohn macht mich platt :ohnmacht:
    Heute lag ein Brief von der Schule im Briefkasten- er reisst ihn auf, und sagt, da stände drin, dass er sein Schulgeld bezahlt hat-
    lässt ihn bei mir auf dem Schreibtisch liegen, und geht Zocken... ich frag ihn, ob ich den jetzt entsorgen darf, oder gar lesen :P
    er sagte nur "klar, mach doch"....
    Und da steht drin, dass er am Do eine Klassenkonferenz auf Grund auffälliger Fehlzeiten, und sein Schulbesuch (und damit seine
    Ausbildung) ständen in Frage :ohnmacht:
    ich zitierte ihn zu mir, und er war ganz überrascht... erstens hätte er den Brief nicht gelesen, weil er dachte, er wüsste, was drin steht :nawarte:
    und zweiten hätte er keine Fehlzeiten :amok:
    ja nee, is klar.....


    die haben sich das ausgedacht :ohnmacht:


    ich habe ihn diskret drauf hingewiesen, dass ich so was von keinen Bock habe, ihn in irgendeiner Weise weiter durchzufüttern, wenn er
    die Ausbildung wegen so nem Scheiss verliert ......
    boahhhhhhhhhh kreiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiisch


    ich bin so was von sauer :cursing:

    Der Grund war eine neue Arbeit und dass sie an ihrem Wohnort wegen Geldmangel auch ihre Wohnung nicht mehr hätte halten können.


    den Grund glaubt ihr Euch doch selber nicht ;-)
    der einzige Grund ist, dass sie mit Dir zusammenleben wollte- und da etwas "aus dem Ärmel" drumherumzuleiern kommt nicht gut (weder bei mir, noch bei Anderen, die "von aussen" schauen) :frag

    st vor Gericht gegangen und es gab die Einigung


    Einigung heisst Vergleich- und somit waren beide Eltern mit der getroffenen Regelung einverstanden-
    sie als Eltern fanden, dass sei für das Kind "die Beste Lösung"-
    das haben sie als Eltern so entschieden, und da "hängt" sich der Richter dann auch nicht mehr rein....
    wie die Eltern (und hier insbesondere die Mutter) auf die Idee gekommen sind, das sei eine tolle Idee für´s Kind :frag
    nachvollziehbar ist das für mich nicht :kopf
    ins blaue geraten würde ich sagen, dass Deine Freundin zugestimmt hat, da "zu erahnen war", dass das Kind ansonsten seinen Wohnsitz beim Vater genommen hätte.....

    Meine Freundin belastet das Verhalten so sehr, dass sie schon wieder entschlossen erscheint zurück umzuziehen.


    ja, ich denke, dass ist für die Betroffenen die beste Lösung :daumen

    Ich würde in Eurem Fall auch über das Nestmodell nachdenken....
    So richtig hart auf hart wird es auf jeden Fall sehr brutal für Euch, und schmerzhaft für die Kinder :-(
    Und, wie es ausgeht, ist reine Glückssache, da es scheinbar 50/50 steht, bzw. aus Deinen Worten sogar eher etwas zu seinen Gunsten :-(


    Etwa seltsam finde ich Deine Art der Berechnung bzgl. KU von Dir an die Kinder :frag
    auf der einen Seite will er Deine Wohnung mitfinanzieren (wohl ohne da einzuziehen..)- auf der Anderen sind Dir 150 Euro KU schon zu viel :hae:

    Nochmann zahlt für die beiden Kinder (10 Jahre alt) Kindesunterhalt.
    Er ficht allerdings die Vaterschaft an und wird nicht mehr zahlen, wenn er mit der Anfechtung Erfolg hat (was unwahrscheinlich, aber möglich ist).


    mKn. muss er so lange zahlen, bis er den richtigen Vater gefunden hat :brille , oder mit der Klage durch ist
    dann kann er sich von diesem sein Geld wiederholen (so denn was zu holen ist)....


    Wenn er also nicht mehr zahlt, dann erhält sie Geld vom leiblichen Vater, oder halt UHV-

    Das weiß ich ganz genau..... Ich war nämlich dabei!
    Mein Ex hatte im Januar 2017 mit seinem besten Freund besoffen einen Autounfall und das Auto war Vollschaden... Er hatte dann von Januar - Oktober einen alten Seat - Und Anfang Dezember 2017 dann auf einmal den BMW.
    Wieso sollte man sich im Januar einen Kredit aufnehmen, einen Jahreswagen kaufen, abbezahlen und den dann erst 11 Monate später anmelden und fahren? Hä,Sinn?!


    ich würde da ja mal vermuten, der, der gefahren ist, ist gar nicht gefahren, oder hätte keinen Kredit bekommen :brille
    also vorstellen kann ich mir das ganz gut :frag
    und jetzt hat ihn sein Anwalt drauf gestossen, dass das noch für was anderes gut sein kann :tuedelue



    ansonsten ist schon gut geschrieben worden, dass Du für Dich abwägen musst, was weniger Magengeschwüre verursacht :brille


    und mich käst hier dieses arme Männer müssen zahlen echt an :-(
    es trifft Frauen keinen Deut weniger.... vielleicht jammern die einfach nicht so ;-)

    Sorry ich frage mich ernsthaft: Was hab ich mir da für einen Riesenhintern herangezogen? Was hab ich falsch gemacht? Null Teamplayer. Aber die Hand aufhalten, das geht. Ist das noch Pubertät


    immer noch ein Parasit ist


    Was heißt ins Ausland schicken? Fremdenlegion! Ab in die Fremdenlegion!


    Ich bin nicht allein :strahlen


    ich überleg gerade, wo die nächste Babyklappe ist, und ob 180 cm mit 80 kg da noch reinpassen.... :hae:

    da komm ich nichtsahnend aus Wien.... und dann so was tatääääääääääääää


    mein Steuerbescheid ist da, und ich bekomm dtl. mehr zurück, als ich berechnet hatte, und so viel, wie noch nie :rainbow:


    da kann ich gleich überlegen, welche Stadt ich dies Jahr noch auf meine Liste setze :tuedelue


    :thanks: dem FA

    würdest Du das Kind auch wollen, wenn Du Dir vorstellst, die Beziehung geht schief? oder, wenn er der Hausmann werden wollte?
    Du geniesst so viele Dinge ohne Deine Kids :daumen- und wirkst gelegentlich doch sehr belastet vom Alltag und vom Job :troest
    Nur Du kannst schauen, was der wirkliche Punkt ist, ein weiteres Kind zu wollen- da kann niemand in Dich reinsehen!

    Einige Private haben keine Versicherungskarte, d.h. man kann einfach hingehen und Anmeldebogen ausfüllen.
    Dabei wird gefragt, über wen die Kinder vesichert sind, das ist die Mutter und dahin geht die Rechnung.
    Den Ärzten kann man daher keinen Vorwurf machen....


    das sehe ich anders-
    Derjenige, der mit den Kindern zum Arzt geht unterschreibt die "Honorarvereinbarung"- somit muss auch derjenige erstmal die Rechnung bezahlen :brille


    Ausnahme wäre, sie hätte ihn dazu ermächtigt, oder diese Unterschrift nachträglich genehmigt- (also, wenn KM Versicherungsnehmer ist)


    Ist das Kind selbst Versicherungsnehmer, dann kann der KV die Rechnungen selber einreichen, und die KM ist da "raus"


    :frag