Beiträge von NiTi

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Für mich gehört Religionsunterricht auch dazu. Ich selber habe ihn mit 14 abgewählt, einfach weil es damals "in" war. Jetzt vor 2 Jahren im Abitur stand ich vor der Wahl, ob ich Religion oder Englisch als mündliches Fach nehme, Noten waren gleich, der Lernaufwand in Englisch für mich aber wesentlich geringer, also hab ich das genommen.


    Wir sind nicht sonderlich gläubig und gehen auch nicht in die Kirche, Junior ist aber getauft.


    Er hat seit der ersten Klasse massive Probleme im Religionsunterricht. So schlimm, dass er vor den letzten Sommerferien auf Anraten der Schule für 3 Wochen befreit wurde. Dies wurde mir heute erneut geraten, und ich stimme dem zu (Ersatz soll es in Form von Englisch-Übungen oder Teilnahme an anderen Unterrichten geben, damit er nicht für schlechtes Verhalten im Unterricht mit Freistunden belohnt wird). Der Hintergrund ist komplex und durchaus nachvollziehbar, auch aus Sicht der Lehrer. Zu viel um es hier zu erörtern. Seine Note jetzt im Halbjahr der vierten Klasse wird erneut eine 4 sein.


    Ich fände es gut, wenn es an der weiterführenden Schule (ab Sommer dann) einen Ersatz gäbe, denn ich finde gerade die Sicht, die man durch Religion, Ethik oder Philosophie auf manche Dinge bekommen kann, besonders wichtig, gerade heutzutage. Allerdings ist eben Religion für meinen Junior so negativ behaftet, dass ich ihm da lieber andere Wege aufzeigen möchte.


    Druck macht bislang keiner, den lasse ich mir da auch nicht machen. :)

    Okay, und was ist, wenn es keine Alternative gibt? Ich fand schon Fächer wie Ethik oder eben Philosophie, aber immer schulabhängig. Manche Schulen bieten (gerade in ländlichen Gegenden) wohl auch keine Alternativen an mangels Interesse. Was ist dann? Vielleicht weiß das noch jemand.


    Ihr seid mir jedenfalls schon eine große Hilfe! :)

    Ich habe drei Bücher vorbestellt. Annikas andere Welt (Print on demand, heißt ich muss es wohl nehmen, ob es mir gefällt oder nicht), Julian und die Wutsteine und die Mondpapas.


    Die Mondpapas ist ein Bilderbuch mit je einem Satz auf der Seite. Gut gemacht, eher für den Kindergarten geeignet, vermittelt das Thema aber sehr gut ohne ein Happy End zu erfordern.


    Julian und die Wutsteine endet mit einem Hund, der Julians Wut versteht und verklingen lässt. An sich gut, aber wer kein Haustier hat, braucht einen anderen "Ersatz", je nachdem wie das Kind sich drauf einlässt.


    Annikas andere Welt hab ich noch nicht gesehen, aber ein paar Seiten online einsehen können, auch das Inhaltsverzeichnis. Dort liegt der Schwerpunkt auf der Erklärung psychischer Krankheiten, auf Fragen nach dem Umgang damit, auf Fragen nach dem Warum. Ich hoffe, es geht nicht in die Richtung "alles wird wieder gut", denn manchmal wird es das ja eben nicht.


    Vielleicht schreib ich sonst einfach selber ein passendes Buch. :D

    Hallo ihr Lieben!


    Ich suche ein Buch.


    Das Thema ist reichlich kompliziert. Es sollte darum gehen, dass es auch Familien gibt, in denen Eltern aufgrund von psychischen Krankheiten keinen Kontakt zum Kind haben können/wollen. Ohne positives Ende mit gutem Therapieverlauf und ohne happy ending mit Umgang.


    Gibt es so was? Kennt jemand so ein Buch? Alles, was ich bislang finde (bis auf eine oder zwei Ausnahmen) endet immer mit einer Art Familie, in der es eben einen Umgangselternteil gibt. Das hilft uns aber nicht weiter.


    Danke euch schonmal! :)

    Huhu ihr Lieben! :D


    Ich häkele Lesezeichen.


    Momentan hauptsächlich Kaninchen, aber auch andere Tiere sind möglich. Giraffe und Frosch hab ich schon gehäkelt, Katze stellt auch kein Problem dar. Auch Darth Vader ist mir schon von der Häkelnadel gehüpft...


    Preise: Giraffe 15 Euro, die einfachen Tiere (ohne Flecken :D ) liegen bei 10 Euro.


    Schickt mir einfach eine PN. :)


    Super, ich danke dir! Das werde ich nächste Woche direkt in Angriff nehmen. Wie lange hat man Zeit, um gegen so einen Titel Einspruch einzulegen, wenn es denn notwendig ist?


    das JA hat da ja augenscheinlich nix einkassiert, da der UHV ja höher ist- hat ja nix wirklich mit dem Rückforderungen zu tun- immerhin erhälst Du den ja ;-)
    ist wohl unglücklich formuliert :crazy


    Ich persönlich würd einen Termin beim JA machen, und dort nachfragen


    Wieviel damals gezahlt wurde weiß ich nicht. Ich habe keinen Bescheid bekommen, keine Informationen, gar nichts. Nur die Aussage des KV und des JA dass gezahlt wurde. Ja, war sicher unglücklich formuliert...

    Huhu ihr Lieben!


    Da öffnet man nichtsahnend den Briefkasten und findet? Richtig. Eine Unterhaltsverpflichtungserklärung vom KV. Vollstreckbare Ausfertigung. Ich fall ja vom Glauben ab.


    So, nun die Frage: es steht drin, es wurde bereits in den letzten drei Monaten gezahlt... aber wohin? An mich jedenfalls nicht.


    Wir hatten das schonmal, dass er ein Jahr gezahlt hat, das hat sich das JA aber einkassiert, weil die Rückforderung von denen angeblich vorrangig sei. Sehe ich anders, Unterhalt ans Kind ist doch vorrangig?


    Jedenfalls beziehe ich schon seit 2011 Unterhaltsvorschuss. Was er jetzt zahlt, ist rund 10 Euro weniger...


    Wie gehe ich jetzt vor?


    Danke euch schonmal. Bin noch ganz durch den Wind. :crazy

    Das kann man so nicht sagen. Wir halten alle ein, zumindest bis ein Klo in der Nähe ist. Es ist uns genau genommen seit frühester Kindheut antrainiert. Das ist normal und nicht ungesund!


    Um das noch einmal kurz aufzugreifen: Ich kenne sowohl Pferde als auch Hunde, die das machen. Einhalten bis sie auf der heimischen Weide oder in der heimischen Box sind, oder bis sie auf dem vertrauten Spazierweg sind. Und das ohne Training, sie machen es von sich aus. So unnormal kann das also wirklich nicht sein. :)


    Edit meint: kein Vergleich zwischen Mensch und Tier, wer länger einhalten kann oder so. Einfach nur eine Feststellung, dass es manchmal ganz natürlich begründete Gefühle gibt, warum man sein intimes Geschäft am liebsten in vertrauter Umgebung verrichtet.