Beiträge von Chrissi

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Hallo,


    wir sind gerade von einer solchen Situation betroffen. Mein Sohnist allerdings 18 und jobbt in der Zeit zwischen Schule und Studium für drei Monate.
    Es ist so: ist es ein reiner Ferienjob - wird also nur in den Ferien ausgeübt - so darf er auf einen Schlag 1200 Euro (auf das Jehr gerechnet) verdienen, ohne dass es angerechnet wird. Die Zeit ist auf 4 oder 6 Wochen begrenzt. Verdient er mehr, wird es wieder anders gerechnet.
    Mein Sohn möchte eigentlich für einen Führerschein und ein Polster für den Studienbeginn sparen. Das wird aber nichts, denn da er kein Schüler mehr ist und somit keine Ferien hat, hat er auch nicht diese Fregrenze von 1200 Euro im Ganzen. Er darf, wie jede ander Person in der Bedarfsgemeinschaft 100 Euro plus 20 % von dem, was darüber ist, dazuverdienen, ohne dass es angerechnet wird. Nun hat mein Sohn 449 Euro in einem Monat verdient. 100 Euro plus 70 Euro darf er behalten, der Rest wird mir angerechnet und vom ALG II abgezogen. Somit bleibt meinem Sohn sehr viel weniger, was er sparen kann.


    Günstiger wäre es, wenn er tatsächlich nur die 100 Euro über mehrere Monate verteilt verdienen würde.


    Das Rechenbeispiel dazu: 100 Euro * 12 Monate = 1200 Euro


    450 Euro * 3 Monate = 1350 Euro davon 3 * 100 Euro, die er behalten darf plus die 20 % - 3* 70 Euro = 510 Euro.


    Gerecht ist das nicht, oder?

    Hallo,


    ich hab das jetzt erst gesehen, aber besser spät antworten als nie...


    Ich bin noch nicht ganz raus aus dem ALG II Bezug und habe lange nach einer Weiterbildungsmöglichkeit mit Finanzierung durch das Jobcenter in meinem jetzigen Teilzeit- Job gesucht und nichts gefunden.
    Im letzten Jahr habe ich mich für ein berufsbegleitendes Fernstudium entschlossen. Ich darf zwischen 15 und 22 Stunden arbeiten, die restliche Zeit brauche ich für das Studium. Zahlen muss ich das alleine, aber das AA hält still, fragt ab und zu, wie es läuft und ich muss mich in dieser Zeit nicht bewerben. Es ist zwar anstrengend, klappt bis jetzt aber ganz gut. Und der Arbeitgeber muss natürlich auch mitmachen, denn ich habe ca. einmal im Monat Präsenzzeiten, an denen ich nicht arbeiten kann.

    Ist das berufsbegleitend, was Du machst?


    Ich bekomme ALG II als Aufstockung und habe jetzt ein berufsbegleitendes Fernstudium begonnen. Das geht, weil ich dem Arbeitsmarkt im Prinzip weiterhin zur Verfügung stehe. Finanzieren muss ich das allerdings selbst, bekomme keinerlei Zuschüsse vom Amt dafür. Letzteres wäre wohl anders, wenn eine Weiterbildungsmaßnahme in besonderer Weise zertifiziert wäre.

    Wegen was bist Du in Fulda?


    Ich muss dort zur Hochschule.
    Die Internetseiten mit Zimmervermietung kenne ich schon. Dort müsste ich allerdings immer wieder neu suchen und anfragen, ob ein Zimmer wieder oder noch frei ist. Ich dachte, vielleicht finde ich jemanden, der zufällig eine Möglichkeit/Gästezimmer hat oder kennt, wo ich immer dann übernachten kann, wenn ich in Fulda bin.

    Hallo,


    ich werde ausbildungsbedingt ab Oktober regelmäßig einmal im Monat für ein Wochenende (Do/Fr - Samstag) in Fulda sein und suche eine günstige Übernachtungsmöglichkeit. Kommt jemand hier im Forum aus dieser Gegend und hat vielleicht für diese Zeiten ein Zimmer zu vermieten oder kennt jemanden, der jemanden kennt, bei dem sowas möglich ist?


    LG,


    Christiane

    Liebe Lindsay,


    Kann es sein, dass dieses hier:

    Meine Therapeutin, die mich nun recht erfolgreich begleitet wünscht sich, dass ich Abschied nehme auf der emotionalen Ebene, um abschlíeßen zu können.


    von Dir als Druck empfunden wird und sich dannn so äußert:


    Ich will endlich damit abschließen


    Ich schaffe es nicht, finde keinen Ansatz


    aber ich finde keinen Weg zu meinem inneren Kind.. ich würde so gene... aber wie geht es?


    Hast Du es vielleicht mit Meditation probiert? Es gibt sehr schöne geführte Meditationen, die einen selbst irgendwie ansprechen sollten.
    Zum Beispiel kann man, wenn während einer Meditation Bilder von früher aufkommen, die einen belasten, das innere Kind visualisieren und es fragen, was es gerade braucht. Eine Antwort ist möglich, aber es ist auch in Ordnung, wenn (noch) keine Antwort da ist.


    Dann kenne ich eine sehr schöne Meditation, die mir geholfen hat. Darin visualisiert man vor seinem inneren Auge, dass man den Vorfahren in liebevoller Weise das zurück gibt, was man für sie - vererbt von einer Generation zur Nächsten - trägt. Das können Krankheiten,Erlebnisse, negative Gefühle usw......sein.


    Ich hatte auch vor einigen Jahren das Gefühl, überhaupt keinen Kontakt zu meinem inneren Kind herstellen zu können und heute verstehen wir beide uns ganz gut und haben uns wieder aufeinander einlassen können. Es braucht Zeit und man spürt genau, wann es so weit ist.



    Alles Gute auf Eurem Weg!


    LG,


    Christiane

    schicke ich sie dir auch gerne


    Die wiegen aber ganz schön was, oder?



    Irgendwie habe ich noch in Erinnerung, dass wir nicht so weit auseinander wohnen, nobody. Fahre auch öfter mal an Deiner Gegend vorbei, könnte sie auch mitnehmen bei der Gelegenheit. ???

    Es geht um die Indentifikationsfigur Vater, oder andere Bindungsperson.
    Die eben so verdammt wichtig ist.
    Da geht es nicht darum was Väter leisten.


    Manchmal passt es und manchmal eben leider nicht. Man kann auch nicht jemanden fürs Kind "aussuchen". Die Chemie muss stimmen.
    Ich habe in dieser Hinsicht ein wenig Glück gehabt. Mein Partner hat selbst keine Kinder und war anfangs sehr unsicher, ob er mit meinen Kindern klar kommen würde und sie mit ihm. Er war sehr offen und gleichzeitig zurückhaltend im Umgang mit meiner Tochter (12).
    Meine Tochter will keinen Kontakt zu ihrem Vater, aber sie hat eine männliche Bezugsperson gesucht.
    Mein Freund und meine Tochter haben sowas wie eine Beziehung zueinander aufbauen können. Sie bieten sich verbale, spielerische Gefechte, kabbeln sich auch mal und umarmen sich zur Begrüßung, zum Abschied und auch mal zwischendurch, nehmen sich herzlich in den Arm.
    Beide sind interessiert am anderen, wie es ihm/ihr geht und haben ein gutes Vertrauensverhältnis entwickeln können.


    Meine Tochter legt Wert auf seine Meinung und wenn sie mit ihm in netter Weise spricht, kann der Ton mir als Mutter gegenüber in der folgenden Sekunde sehr harsch werden. Ich finde es gut, dass sie sich mit und an mir reiben und streiten kann und gleichzeitig in meinem Freund eine "sichere Basis" hat.
    Er ersetzt ihr nicht den Vater - mit dem wird sie sich irgendwann noch auseinandersetzen müssen - aber er ist ein männliches Vorbild, ein guter Freund und ein Pendant zu mir, was in der Pubertät sicherlich hilfreich ist.
    Natürlich werden weibliche Reize durchaus auf ihre Wirkung geprüft und sie wirft auch schon mal "verführerisch" ihre langen Haare in den Nacken ;)


    Ich merke, dass meiner Tochter dieser Kontakt gut tut, es entlastet mich und es einfach nur schön, die beiden miteinander zu erleben.

    Hallo Flocke,


    vielleicht versuchst Du es mal hier:


    http://www.lebenshilfe-essen.de/download/ihelfer.pdf



    Ich arbeite in einem solchen Bereich, habe zuerst mit ein paar Stunden angefangen und konnte/ werde diese Tätigkeit nun weiter ausbauen.
    Der Kontakt zu den Menschen, bzw. Kindern in der Schulbegleitung ist teilweise sehr eng und auch mit den Eltern kommt man in Kontakt und kann diesen Kontakt pflegen.
    Von den geforderten Qualifikationen solltest Du Dich nicht abschrecken lassen, es gibt immer auch Quereinsteiger. In Deinem Profil steht ja auch, dass Du arbeitslos bist - somit könntest Du eventuell zwei Probleme auf einmal lösen.


    Viel Glück!

    Wir möchten allerdings nicht ins Schwimmbad, sondern an irgendein Eckchen des Sees. Meist sind dort keine längeren flachen Stellen, also wäre dies wohl nur für Schwimmer geeignet,oder ihr habt gute Aufpasser dabei. :D


    Dort habe ich mal in direkter Gehminutennähe gewohnt und ich kenne die Seen ganz gut. Der Masurensee ist sehr gut geeignet - auch für Kinder. Wie der Name schon sagt, liegt er an der Masurenallee.
    Viel Spaß Euch!