Beiträge von Sajoam

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Das AE-Team wünscht euch ein schönes neues fröhliches Jahr 2021 und viel Gesundheit :)

    Da klink ich mich doch mal mit ein, weil das für mich vielleicht auch demnächst interessant wird...
    Bekommst du denn für dein Kind Unterhalt oder bekommt es zumindest teilweise auch was aus dem Bezug?


    Und an die anderen...
    Ab welchem Betrag kann man (bzw. macht es Sinn) Wohngeld anstatt aufstockendem Alg II beantragen wenn man nur für sich selber Alg II bezieht?


    Darüber denke ich auch nach...

    Mit wie vielen KH pro Tag dann?
    Ich war ja bei 20g KH, was aber vegan nicht umzusetzen ist oder nur mit unausgewogener Ernährung finde ich.


    Ich bin auf jedenfalls wieder zurück zum Eiweißbrot, was erstaunlicherweise vegan ist. Als nächstes will ich dann zumindest Nudeln und Reis durch Zudeln und Blumenkohlreis ersetzen.
    Aber Linsen und Bohnen kann ich mir nicht vorstellen weg zu lassen.
    Und dann wäre da immer noch das Thema "Backen", mit dem ich ja beim low carb auf Kriegsfuß stand.
    Argh...ich seh schon...das wird noch spannend! :schiel

    Nach langer Abwesenheit meld ich mich auch mal wieder... :pfeif


    Gefühlt habe ich, seit ich vegan lebe mind. 5 kg zugenommen, es ist dann aber noch nicht mal ein ganzes Kilogramm.
    Trotzdem, der Bauch ist auf jedenfall wieder dicker geworden.
    Die low carb Ernährung hat den schön in den Griff bekommen, die ganzen Kohlenhydrate jetzt haben ihn ganz flott wieder in Erscheinung treten lassen.
    Aber vegan und low carb...das steht zwar auf dem Plan, nur für die Umsetzung bedarf es dann eine gute Vorbereitung und auf die habe ich gerade keine Lust.
    Außerdem denke ich das da auch irgendeine Unverträglichkeit mit rein spielt, bin aber gerade auch zu faul mich da auf die Suche nach einem vernünftigen Arzt zu machen. :rotwerd


    Was ich aber jetzt defintiv wieder in Angriff nehmen kann (nach langem Theater mit Blase und Nieren) und auch echt muss um an die letzten 5-7kg ran zu kommen ist wieder Sport machen!
    Also los, ab ans Telefon und endlich nen Termin im Fitnessstudio machen! :nixwieweg

    Mein Bauchgefühl sagt, dass der Sohn nach Reaktionen, Grenzen, usw. schreit!
    Der Vater scheint ja extrem reaktionsarm zu sein...das muss doch als Kind, das wahrngenommen werden und seine Grenzen austesten möchte, echt grausam sein.
    Dass da viel Wut aufkommt, verstehe ich total!


    Es ist löblich, dass du es wagen und eine Lösung finden willst.
    Aber dazu gehören 2 (wobei ich bei der Situation mit dem Sohn ihn sogar alleine in der Verantwortung sehe, das Verhalten auf beiden Seiten war ja schon vor dir so da) und wieso sollte sich dein Partner sich zukünftig weniger ausklinken aus allem als jetzt?
    Dieses Verhalten scheint tief in ihm verankert zu sein. Ich vermute, er wird dir das Ruder überlassen und maximal mitlaufen, wenn überhaupt.

    (und das ist auch die gängige Rechtsprechung entsprechend dem hier ausgestellten Attest), dass man für die Dauer (also Termin beim Arzt; mit Bescheinigung) auch bei Kids Ü12 bei vollem Lohnanspruch der Arbeit fernbleiben kann-
    vorher und nachher müsste man (so man denn keinen EU oder FzAusgleich nehmen möchte) arbeiten-
    (ich denke, analog müsste das auf jeden Fall auch beim Jobcenter anerkannt werden :daumen)


    :thanks:


    Das heißt also, dass ich mit genau dem Wisch den ich heute bekommen habe, abgesichert bin, richtig?
    Auf der anderen Seite aber auch von den Ärzten abhängig bin, dass sie es als nötig einstufen und ich bzw. Kind ansonsten Pech haben, oder?
    Kannst du mir vielleicht sagen wo ich die Rechtsprechung dazu finde? Für den Fall dass doch jemand moppert...

    "Ohne besonderen Hintergrund?" Also, irgendeinen Grund wird so ein Kreislaufzusammenbruch ja haben - das passiert ja in der Regel nicht jeder 13-jährigen ständig.

    Doch, dass ist absolut nichts ungewöhnliches bei Teenagern. Sagte man mir im KH und auch privat haben mir in den letzten Tagen viele Frauen davon berichtet.


    Und wenn es nur war, dass sie zulange gestanden hat und der Blutdruck abgesackt ist, zuwenig getrunken; zu schnell in kurzer Zeit gewachsen - irgendetwas?

    Das fällt für mich aber unter "ohne besonderen Hintergrund".
    Besondere Hintergründe wären für mich irgendwelche Erkrankungen gewesen. ;)


    Ganz ehrlich,bei einem 1-Euro Job würde ich mir gar kein Kopf machen. Da ist mir die Gesundheit meines Kindes wichtiger. Und dein "Chef" als Arbeitgeber zu bezeichnen...er verdient mit dir Geld bzw. an dir. Diese Jobs gehören verboten

    Clara, ich verstehe was du meinst, aber das ist hier nicht das Thema.
    Außerdem.....


    über evtl. Sanktionen des JC würde ich mir aber auch Gedanken machen...

    ...genau deswegen muss ich mir da eben doch nen Kopf machen!


    Bei mir hat es schon Jahre gegeben, da habe ich meinen kompletten Jahresurlaub in Krankenhäusern und bei Ärzten verbracht. Die Kinder seien ja versorgt, Termine wie MRT etc planbar und somit auch zB von Großeltern wahrzunehmen. War ne harte Zeit. Jetzt wird es wieder besser. Die kleine ist jetzt 16 und es reicht ein Tag zum hin bringen, ein Tag für (meistens) gelenkpunktion und ein Tag abholen. Meist habe ich inzwischen auch genug Überstunden für solche Fälle.

    Auch wenn der Hintergrund kein schöner ist, aber ihr habt sicher durch die chronischen Erkrankungen schon eine gewisse Routine in den KH-Aufenthalten.
    Wir waren das letzte mal vor 12 Jahren im KH und da hat KInd nicht auf dem Schirm worauf sie vielleicht achten sollte.
    Und wie gesagt, Überstunden anhäufen gibt es bei mir leider nicht...

    So, Kind ist wieder zuhause...es scheint nur ein gewöhnlicher Kreislaufzusammenbruch ohne besonderen Hintergrund gewesen zu sein.


    Ich hab bei der Entlassung heute eine Bescheinigung vom KH bekommen, dass ich gestern aus medizinisch sinnvollen und psychologisch notwendigen Gründen beim Kind im Krankenhaus war.
    Allerdings hat mich der Spaß 5€ gekostet...
    Weiß jemand ob man als Alg II Empfänger sich sowas erstatten lassen kann?


    Mein Arbeitgeber hat erfreulicherweise sehr kulant reagiert und ein "krank" mit ? vorläufig eingetragen (ich wusste ja gestern morgen noch nicht ob ich was schriftliches vom KH bekomme) und meinte ich soll schauen ob ich was vom KH bekomme und dass wir ansonsten schauen wie wir das regeln...zumindest für den einen Tag. Für länger wäre das schwierig geworden...auch vom KH bescheinigt zu bekommen dass es nötig ist.
    Zumindest wurde bisher nicht davon geredet dass mir ein Urlaubstag abgezogen wird.
    Nun bleibt noch abzuwarten ob das Jobcenter darauf irgendwie reagiert, da werde ich aber sicher keine schlafenden Hunde wecken und deshalb nicht nachfragen.


    Den sozialen Dienst im KH hab ich leider nicht erwischt.
    Ich möchte aber auf jedenfall noch klären wie da die rechtliche Lage ist, wird aber wohl nicht einfach, da das mal wieder ein Spezialfall zu sein scheint, der selten vorkommt.


    Auf jedenfall kann ich mich Anmida nur anschließen:
    Egal wie reif das Kind ist, Teenager bleibt Teenager und es ist echt Mist wenn Infos nicht vernünftig fließen (in beide Richtungen) und Vorgänge, Untersuchungen nicht überwacht, kontrolliert werden!
    Es geht viel unter (auf beiden Seiten), wenn man als Eltern nicht da ist und einerseits das Kind beobachtet und ausfragt und auf der anderen Seite nicht im Blick hat was eigentlich gemacht werden sollte und wie es gemacht wird.
    Teenager sind ja so schon kopflos... an dieser Stelle kann das aber auf Kosten ihrer Gesundheit gehen und/oder aber zumindest den Krankenhausaufenthalt deutlich verlängern, weil alles vor sich hinplätschert.
    Und das sag ich als Mutter einer doch verhältnissmäßig reifen 13-jährigen Tochter!

    Ab Montag finden Untersuchungen statt ?
    Dann kann der Arzt morgen bei der Visite noch keine endgültige Diagnose stellen. Wenn du wichtige Infos hast und nicht bei der Visite anwesend bist, kannst du vorher der Diensthabende Leitung alles sagen und gleich Bescheid geben, dass du ein persönliches Gespräch mit Arzt wünscht.

    Morgen findet noch ein EKG statt, sonst nichts...
    Ich denke es wird so ablaufen, dass der Arzt bei der Visite sagt dass sie gehen kann, wenn das EKG unauffällig ist, dann die Untersuchung ist und wir dann nach hause geschickt werden.
    Es wird also sehr wahrscheinlich das einzige Gespräch in Ruhe mit nem Arzt sein, deshalb möchte ich da auf jedenfall anwesend sein!
    Außerdem möchte ich genau abklären was heute alles an Infos aufgenommen und was vielleicht untergegangen ist, bevor der Tag um ist, damit falls sich durch das Gespräch noch was ergibt das noch möglichst morgen abgeklärt werden kann.


    Na ja, die Entscheidung ist gefallen, ich werde es wie oben beschrieben machen und außerdem schauen ob ich morgen jemanden vom sozialen Dienst im KH zu sprechen bekomme und schauen ob die mir vielleicht ein paar Infos an die Hand geben können wie das ganze rechtlich ausschaut.

    Vielleicht gibt es ja bei 1€-Jobs eine andere Alternative.

    Bisher ist meine Erfahrung, dass es für 1€ Jobber eher garkeine Alternativen für irgendwas gibt. :rolleyes2:
    Man darf arbeiten wie ein normaler Arbeitnehmer, für 1,10€, hat weniger Urlaubstage und steht strenger unter Beobachtung (mit der Option vom Jobcenter sanktioniert zu werden), aber zufrieden sein soll man bitte wie der normale Arbeitnehmer.
    Na ja.... also viel Hoffnung dass es da was gibt habe ich nicht, aber ich denke es müssen Möglichkeiten geschaffen werden.
    Denn es kann ja wohl niemand verlangen dass ne 13-jährige im KH liegt und der Arzt keinen Erziehungsberechtigten bei der Visite zu Gesicht bekommt, keine Gespräche statt finden und dann entlassen wird.
    Im schlimmsten Fall hätte man dann das Jobcenter zwar zufriedengestellt, weil man arbeiten war, aber dafür das Jugendamt vor der Tür.
    Ne...wenn es keine Lösung bisher gibt, dann muss auf jedenfall eine her!

    Du kennst deinen Chef - wenn du mit ihm reden kannst - Karten offen auf den Tisch - ob er dann off. Abwesenheitsmeldung beim Amt macht oder ein Auge zudrückt....

    Ne, das weiß ich eben nicht!
    Trotzdem möchte ich nicht lügen, hinzu kommt auch, dass ich garnicht weiß ob ich es morgen zeitlich überhaupt hinbekomme in die Sprechstunde zu gehen um mir nen Schein zu holen.
    Ich denke ich werde bei der Wahrheit bleiben und abwarten was passiert...
    Da ich noch 2 Urlaubstage habe, wird wohl nicht mehr passieren als dass man mir nen Tag abzieht.
    Wenn sie das machen, werde ich dann halt das Gespräch suchen und um Lösungen für zukünftige, ähnliche Fälle bitten!

    Da mein Job ein 1€ Job ist, gibt es weder unbezahlten Urlaub, noch kann ich Überstunden anhäufen.
    Wenn ich länger im Büro bin ist das mein Privatvergnügen...


    Also bleibt wohl doch nur, mich morgen telefonisch abzumelden, zu schauen dass ich irgendwie belegen kann, dass ich mit Kind im KH war (sonst macht das Jobcenter Theater) und dann zu schauen ob mein Arbeitgeber im Nachhinein dafür nen Urlaubsschein ausgefüllt haben möchte oder ob sie kulant sind (falls sie das überhaupt dürfen).
    Und ich werde morgen mal bei der Visite nachfragen...
    Oder bei den Schwestern? Oder in der Verwaltung? Wen fragt man da am besten? :hae:


    Und dann stellt sich wieder die Frage wie ich das demnächst mache, wenn das nochmal vorkommt und ich keine Urlaubstage mehr habe... :Hm


    Kleene-Kleene:
    Das ist eine gute Frage! Darüber habe ich noch garnicht nachgedacht!


    Und danke für die Genesungswünsche! :blume

    Ich würde einen Karenztag nehmen.

    Meinst du selber einen Krankenschein nehmen?
    Karenztag sagt mir nichts und das was ich bei Wiki finde, gibt es bei uns nicht.
    Ich muss ab dem ersten Tag einen Schein haben...und das würde ich gerne vermeiden.
    Sag ich dass Kind krank ist, sieht es eh doof aus wenn ich mit nem eigenen Schein komme, sag ich nichts und nehme nen Schein auf meinen Namen sieht es auch blöd aus weil die Kollegen wissen dass wir Samstag auf ner Hochzeit waren.
    Oh man, wieso muss sowas immer zu so ungünstigen Zeiten passieren? :schiel

    Es kam, wie es kommen musste... Kind war nie krank, aber jetzt wo sie über die Altersgrenze für den Kinderkrankenschein hinaus ist bräuchten wir einen. :ohnmacht:
    Was nun?


    Die Situation ist folgende:
    Kind ist heute mehrfach zusammengeklappt, RTW...ab ins KH, durchgecheckt in der Notfallambulanz und dann ab auf Station zur Beobachtung und weil morgen noch Untersuchungen gemacht werden.
    Morgen früh ist auch die Visite und da fände ich es schon wichtig dabei zu sein, denn es gab heute schon einige Informationslücken dadurch dass Kind alleine im RTW war und auch am Anfang bei den Untersuchungen im KH. Und eins ist ja klar, ein 13-jähriger Pubi nimmt weder alles auf um es wiedergeben zu können, noch denkt er dran alles anzugeben. Es wäre also sehr von Vorteil wenn ich morgen mal komplett anwesend wäre und mich vernünftig mit einem Arzt austauschen könnte bevor sie dann vielleicht entlassen wird und ich wieder mit niemanden außer den Krankenschwestern reden kann, die aber wenig Antworten geben können.


    Kann ich mir in diesem Fall doch sowas wie einen Kinderkrankenschein nehmen?
    Was wäre sonst möglich?
    Ich hab noch 2 Tage Urlaub für dieses Jahr und möchte den nicht einsetzen wenn unbedingt nötig, denn es zeichnet sich eh gerade ab dass das Kind gerade in einer Phase ist in der es vermehrt gesundheitliche Probleme hat, bei denen es nicht so ohne weiteres alleine bleiben kann.
    Unbezahlten Urlaub gibt es bei mir garnicht, es müsste also was attestmäßiges her...

    Johannes Korten... ein Blogger aus Bochum hat sich Leben genommen.
    Er hat schon lange unter Depressionen gelitten und lange gegen sie gekämpft.
    Am Schluss war es trotz alle dem so schlimm für ihn dass er nur noch gehen wollte.
    Wie schlimm muss das Leben für ihn gewesen sein, dass er trotz toller Frau und Kind diesen Weg gewählt hat?


    Er hat der Welt aber etwas hinterlassen, einen letzten Eintrag auf seinem Block, den ich sehr lesenswert finde!
    Wer mag: http://www.jazzblog.de


    Ich hoffe deine liebe Seele hat nun endlich ihre wohlverdiente Ruhe bekommen!


    CoCo:
    Ich hab viel an dich gedacht in den letzten Tagen und überlegt wie es dir wohl dieses Jahr ergehen wird.
    Fühl dich fest gedrückt!

    Liebe marzipan,
    fühl dich mal ganz fest gedrückt! :knuddel


    Und auch wenn sich das so blöd anhört, aber wichtig ist glaube ich auch, dass du einfach akzeptierst, dass es gerade richtig schlimm ist.

    Das klingt garnicht blöd! Ich finde das sogar total wichtig!


    Und was ich dir noch empfehlen würde:
    Hör auf zu kämpfen, zumindest für einen Tag mal. Lass alles stehen und liegen und tu dir Gutes.
    Verwöhn dich und wenn die Kinder da sind, die gleich mit.


    ich glaube ich entwickele langsam eine Sozial-Phobie

    Oder du hast die falschen Leute um dich! ;)

    Wie alt ist sie?


    Meine Oberzicke ist erst sieben und hat mir heute früh hysterisch zugekreischt, dass wenn ich so weitermache, sie der Lehrerin erzählt, was ich ihr alles antue. Hab ich etwas später gefragt, was ich ihr denn so antue, da meint sie "Dass ich was anderes anziehe", ich nur "Na dann geh mal hin zur Lehrerin und erzähl ihr das" :lach


    Sie ist ja schon immer anstrengend und ich hab die große Hoffnung, dass ich den Wechsel in der Pubertät gar nicht merken werde, weil... sie war ja schon immer so. Bitte bestätigt mir das einer, dass nur die richtig schlimm pubertieren, die als Kinder ganz arg niedlich und brav waren :bet

    13 ist das Herzchen!


    Und ja, ich glaube das was du da hoffst könnte passen. ;)
    Meine war ein total liebes, sehr selbstbewusstes, immer schon recht reifes und eigenverantwortliches Kind.
    Jetzt ist sie.... ach lassen wir das lieber... und sagen einfach nur "schwer pubertäääääär"! :lach :nixwieweg


    Vor einem Jahr hatte ich noch Hoffnung, dass es nicht so schlimm wird, denn sie war schon 2 Jahre in der Pubertät mit allem drum und dran und es hielt sich in Grenzen.
    Aber neiiiiiin, die Hormone mussten noch eins drauf packen! :ohnmacht:

    Boar ey, diese Zicke! :wuetend
    Ich muss ja gerade fast 2 Stunden zeit zwischen Großkind zum Reisebus bringen und Arbeit überbrücken.
    Für einen Moment habe ich überlegt den Großeinkauf der heute Mittag ansteht schon zu machen, es aber wieder verworfen damit ich mit dem Kleinkind frühstücken kann.
    Das ist bei uns so Ritual und eigentlich bestehen die Kinder da auch drauf.
    Gerade ist dieses Kind aber so mies gelaunt und hysterisch, dass ich mich dann doch ins Wohnzimmer verzogen und noch den Spruch kassiert habe, dass das wohl besser so ist. :angry :bldgt:
    Ich sollte echt egoistischer werden...

    Mein liebster Lolek,
    ziemlich schnell hast du uns verlassen, zu schnell! ;(
    Wir alle haben noch garnicht richtig realisiert dass du nicht mehr miauend um die Ecke gerannt kommst wenn die Tür auf geht.
    Der Wechsel von fit zu es geht garnichts mehr kam so schnell, dass es garnicht richtig bei uns angekommen ist.
    Ständig denke ich, dich irgendwo zu hören, warte auf dich, stell meinen Kaffee weg damit du ihn nicht umschmeißen kannst, aber du kannst ihn ja garnicht mehr umschmeißen... :flenn
    Du warst neben deiner Schwester die tollste, süßeste, tollpatschigste und liebenswert nervigste Katze der Welt!
    Niemand konnte so aufmerksamkeitssüchtig und penetrant sein wie du.... ich vermisse dich und dein Generve wahnsinnig!
    Wir vermissen dich wahnsinnig!
    Niemand mag deine Sachen hier wegräumen, es fühlt sich so falsch an.... :heul
    Danke für 11 wunderbare Jahre voller Liebe, Zärtlichkeiten, Spaß und einfach da sein an euch beide!


    Machs gut, grüß deine Schwester von uns!
    Ich hoffe ihr turnt nun irgendwo unbekümmert, ohne Schmerzen und Luftnot rum!
    Wir werden euch nie vergessen! :heul

    Fenjolino, das tut mir furchtbar leid für die Kinder und dich! :troest :-(
    Ich hoffe du bist nicht alleine mit dir, den Kindern und eurer Trauer!