Beiträge von Lalula

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Ja, die haben auch ne Arche...


    alles haben die... mensch maier.


    Edit sagt, dass wir die Arche auch mal hatten. Aber die ist schon weg. Nach dem Durchforsten der Tupperartikel bin ich auch zunehmend überrascht, was die so alles haben. Wahnsinn! Und da denkt man immer nur an Dosen.

    Das ist nicht schön!


    Rein logisch betrachtet wäre für mich der einzige Grund den Vater nicht auf der GU zu vermerken, dass er nicht der Vater ist. Das ist aber bei euch wohl ausgeschlossen. Daher habe ich auch keine Erklärung und keine Idee, was du nun tun solltest.


    Bleib aber auf jeden Fall ruhig. Noch ist nichts entschieden und die Hormone der Kindsmutter spielen wahrscheinlich gerade auch völlig verrückt.


    Gruß
    Lalula

    Ja, er hat sich ja nicht mehr gemeldet. Aber es ist auch so kompliziert. Er hat eine Freundin, ja Asche über mein Haupt, die ich auch noch gut kenne und bei meiner Tante arbeitet und sie hat es mitbekommen, das wir uns getroffen haben und ach...es ist vorbei aber warum fährt er dann hier vorbei....ach , es war einfach schön...


    So einen willst du?


    Und wenn er ne Freundin hat, dann Pfötchen weg. Aber das weißt du ja jetzt selbst...

    Vielleicht mal das Heißwasser der Dusche richtig anheizen. Legionellen können ein Grund für Lungenentzündungen sein. Die sterben erst ab einer Temperatur von über 60° ab.


    Empfohlen wird: Die Anlage halbjährlich hochzuheizen um die Teile zu töten. Lass dich da mal von einem Fachmann, oder einer Fachfrau beraten.


    Gute Besserung!

    Herr und Frau Gasfuß sind schon wieder sicher in Stuggi gelandet.


    Schön wars! Danke an die Organisation! Danke ans Wetter!


    Ich hoffe euch geht´s allen gut.


    Gruß
    Lalula

    So, nach eingehender Besprechung, Beratung und Meditation, haben wir beschlossen auch mal wieder einem Treffen beizuwohnen.


    Was ich mitbringe weiß ich aber noch nicht so genau. Auf jeden Fall ein temperamentvolles Kind und dann irgendwas fertig gerührtes aus dem Supermarkt meiner persönlichen Wahl.


    Spontanität ist das halbe Leben, Chaos die andere Seite, ich freu mich!


    Gruß
    Lalula


    Ach so, falls ich mal wieder wie der Ochs vorm Berg irgendwo rumstehe, dann bitte ich um freundliche Abholung.

    Ok. Dann versuchen wir es mal unkonventioneller...


    Gibt es irgendeine Tätigkeit, die deiner Tochter richtig viel Spaß macht? Gibt es etwas, worin sie richtig gut ist? Welche wirklichen Stärken hat sie?
    Mag sie den Umgang mit Tieren? Kann sie toll malen und/oder zeichnen?


    Du verstehst was ich meine?


    Kannst du irgendwie versuchen sie auf anderem Wege zum Erfolg zu bringen?
    Einfach erstmal nur, damit sie wieder Freude am Leben und Lernen hat. Ist da vielleicht eine Spur, die man verfolgen kann?


    Kur hattet ihr ja kürzlich. Ferien kommen bald. Durchhalten!


    Es gibt immer einen Weg, man muss ihn nur suchen und sich klar sein, an vielen Kreuzungen kann man abbiegen. Immer wieder neu, eine Lösung, welche für immer gilt, die gibt es nicht.


    Die Förderschule würde ich trotzdem mal nicht außer acht lassen. Nach Möglichkeit doch mal hingehen und dort die Probleme schildern. Vielleicht haben die noch eine Idee?!

    Gibt es eine Förderschule oder ähnliches in greifbarer Nähe?


    Die Lehrer der "regulären" Schulen sind nämlich wenig bis gar nicht ausgebildet auf dem Gebiet Epilepsie, Migräne, schwerer Lernschwäche? usw.


    Wir haben bei uns an der Schule auch immer wieder Schüler, die Schwierigkeiten haben und so manches Mal raten wir die Förderschule (wir haben aber hier eine wirklich sinnvolle...) an. Die Kinder die dorthin gehen kommen da viel besser mit, werden intensiver betreut und vor allem sind die Lehrer dort wirklich sehr gut ausgebildet. Die Kinder werden auch nach ihrem Schulabschluss, oder Schulaustritt, bis in die Lehre hinein begleitet und unterstützt.


    Sonst kann ich auch nichts empfehlen. Ich hoffe das Kind wird stark und lernt sich wieder zu lieben!


    Gruß
    Lalula

    Achtung OT :-)


    -2 und -2,5 nennt man schon extrem kurzsichtig??? Ich dachte immer, das ist gutes Mittelfeld... Ich selber habe -3 und -3,25


    Dann ist die Tochter meiner Freundin ja blind! -8 !

    Tja, aber das "Lustige" daran ist ja, alle sagen: Die Gesellschaft ist schuld. Okay, aber sind nicht WIR die Gesellschaft?


    Wenn es viele sagen, muss es ja nicht falsch sein...


    Ich habe jeden Tag mit Menschen zu tun, die sagen, och ich finde das alles blöd, aber man kann ja eh nichts ändern. Für mich persönlich ist das schon ein Verfall, der sich da abzeichnet. Jemand, der grundsätzlich alles hinterfragt und sich ein eigenes Bild macht, eigene Lösungen sucht und sich engagiert, der bekommt zweifelsohne mit, dass sich in unserer Welt und somit unserer Gesellschaft etwas verändert hat.


    Und da wir ja nun schon ein paar Tage in dieser Gesellschaft leben, fällt eben auch auf, dass sich diese gedreht hat. Manche mögen dies bewertungsfrei hinnehmen, andere versuchen neue "alte" Wege zu gehen und gegenzusteuern. Das ist alles akzeptabel, aber sich hinzusetzen und alles einfach hinzunehmen, kann man ja eh nix machen, das geht gar nicht.


    Wenn ich nämlich hergehe und sage, Quark, es hat sich gar nichts verändert, war doch schon immer so, dann mache ich selbst auch nichts anders und rechtfertige meine Bewegungslosigkeit auch noch!


    Gruß
    Lalula, die gerade eine Gesamtlehrerkonferenz zu diesem Thema und auch anderen Themen hinter sich gebracht hat.

    Ich finde, die Eltern sind schwieriger geworden!


    Viele haben kein Interesse mehr an ihren Kindern, lassen sie emotional verhungern und verschieben Erziehungsfragen komplett an Kitas und Schulen. Das allerdings wieder gründet sich auf den Zerfall einer Gesellschaftsstruktur. Leistungsdruck und Arbeitslosigkeit geben sich die Hand, man wird in ein System integriert, in welches man eigentlich nicht will und passt, muss aber, weil man mithalten muss,... Ach, da spielen so viele Faktoren eine Rolle.


    Mittlerweile regt sich doch fast jeder in seinem Job darüber auf, dass der Umgang mit anderen Menschen schwieriger wird.


    Glücklicherweise gibt es aber auch noch die anderen Eltern! Ansonsten wäre der Job nicht mehr machbar.


    Versuchen wir es besser zu machen.


    Gruß
    Lalula