Beiträge von Emmchen

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Hallo liebes Forum



    Nach länger Abwesenheit muss ich mich doch mal wieder an euch wenden.


    Situation bei meinem Partner: Trennung letztes Jahr und seitdem nur Stress zwischen Ihm und seiner Ex - Frau wegen Umgang usw.
    Jugendamt ist auch involviert und kennt die Familiensituation da die Ex-Frau ein Kind aus erster Ehe hat und mit dessen Vater seit fast 13 Jahren im Klinsch liegt.


    Ich habe mich versucht die ganze Zeit aus allem raus zu halten, aber seit gestern bin ich doch etwas schockiert über die Reaktion vom Jugendamt.


    Vorgestern Abend hat mein Partner durch sein Stiefkind, welches vorgestern zum Vater abgehauen ist aufgrund der Situation bei der Ex Frau meines Partners erfahren, das sein Kind (8 Jahre) auch wiederholt geschlagen wurde von der Mutter. Gestern hat er sich dann mit dem Jugendamt in Verbindung gesetzt und was hat er als Antwort bekommen ??? Dann solle er doch bitte mal mit seiner Ex Frau reden das sie das gemeinsame Kind nicht schlagen darf!


    Vielleicht bin ich nicht objektiv genug, aber ist so eine Reaktion normal ? Wenn zwei Väter sich beim Jugendamt melden und zwei Kinder geschlagen werden, das die Väter der gemeinsamen Ex sagen sollen das sie das nicht darf . Hätte das Jugendamt hier nicht reagieren müssen und zum Gespräch bitten sollen, da die Mutter der Kinder derzeit scheinbar oft Wutausbrüche hat , um eine gemeinsame Lösung zu finden ?


    Vielleicht könnt ihr mir da einen Tipp geben.


    LG emmchen

    2 Mal musste ich Antibiotikum geben....an Schlaf war über eine Woche nicht zu denken.


    Meinst Du nicht das es vielleicht der Mutter bei zwei kranken Kindern genauso geht und sie dann froh ist wenn sie mal eine Nacht durchschlafen kann ? Also wenn Töchterchen krank ist geht sie auch nicht zum Papa, weil sie das erst mal nicht will und Papa auch nicht. Aber ich bin dann froh wenn sie dann mal bei Oma und Opa schläft (das macht sie auch wenn sie krank ist), weil ich dann mal Luft holen kann. Ich habe ABER nur ein Kind, mit zwei würde ich in solchen Situationen wahrscheinlich streiken.


    Außerdem sind nicht viele Krankheiten schon ansteckend bevor sie Symptome zeigen ?


    LG Emmchen

    25. und findet moderiert

    Halte ich für eine gute Idee das es moderiert ist.


    Und den Satz den ich jetzt schreibe habe ich die ersten zwei Jahre nach meiner Trennung gehasst, aber jetzt finde ich es ist schon richtig. Sie hat Dich betrogen, sie hat Dich angelogen und Dich verletzt, aber denke immer dran es ist euer Kind, ihr müsst versuchen die Paarebene und Elternebene versuchen zu trennen. Wenn ihr das schafft das kann das Kind nur gewinnen, ansonsten verliert es und das wäre schade. Ich weiß das ist etwas was man in Deiner Phase nicht nachvollziehen kann/will, weil man so verletzt und enttäuscht ist.


    Für euren Sohn ist auch alles schwer und wahrscheinlich auch mit jeder Menge Schmerz verbunden. Aber ihr könnt es ihm für die Zukunft leichter machen, indem ihr ihm nie das Gefühl sich zwischen einem von euch beiden entscheiden zu müssen.


    LG Emmchen

    Hallo Arthur,


    ich verstehe wie Du Dich fühlst, und einige andere hier sicher auch.


    Auch gerade nach so langer Zeit wie Ihr verheiratet seid.


    Ich kann Dir nur Babbes Tipp nahelegen. Such Dir etwas wo Du Deine Wut abbauen kannst, weil sie tut Dir auf dauer nicht gut. Verschleiert jeglichen klaren Gedanken.


    Es tut weh gar keine Frage, aber gerade jetzt brauchst Du definitiv klar Gedanken, weil es kommt einiges auf euch zu was ihr zu regeln habt.


    LG Emmchen

    Ganz ehrlich - ich verstehe nicht warum du dich gegen ne Reha sträubst wenn alle die dein Problem kennen dazu raten.

    Weil ich Angst vor habe vielleicht so ein bisschen ? Angst mich dem ganzen zu stellen ? Ich weiß nicht wie ich es erklären soll, ich merke meine sorgsam um mich rumgemauerte Mauer bröckelt massiv, aber ich habe auch echt Angst vor dem was dann auf mich zukommt.


    Emmchen

    Danke für eure Antworten.


    Nein krank geschrieben bin ich noch nicht, obwohl Arzt das sofort machen würde wenn ich wollte. Ich weiß einige werden jetzt schreiben die spinnt oder so, aber ich brauch die Arbeit im Moment, weil das der einzige Ort ist wo ich überhaupt noch was gebacken kriege. Außerdem wäre das schlechte Gewissen was ich mit Sicherheit hätte, weil ich die Situation in der Firma ja derzeit kenne, das andere meine Arbeit mitmachen müssen das letzte was ich brauche.


    Also kommt doch eigentlich keine Reha in Frage oder, weil wenn ich es hier richtig verstanden habe, dann muss man dann krank geschrieben sein.


    Emmchen

    Hallo


    ich weiß nicht ob ich zu dumm bin oder mein Kopf derzeit einfach nicht gerade bekomme.


    Hausarzt und Psychologin möchten mich gerne zur Reha schicken wegen psychosomatischen Dingen und weil mein Körper infolge meiner Psyche auch der Meinung ist nicht mehr im Ruder laufen zu müssen.


    Nur verstehe ich jetzt den Unterschied nicht so wirklich zwischen Mutter Kind Kur und Reha. Ich glaube mein Hausarzt hat es mir versucht zu erklären, aber ich bin scheinbar zu
    blöd es zu verstehen. Klar der Kostenträger ist unterschiedlich das habe ich schon begriffen. Fakt ist auch das ich Töchterchen auf jeden Fall mitnehmen muss, die wird auf gar
    keinen Fall die Zeit hier bleiben und das würde ich auch nicht wollen. Frage ist halt nimmt eine Reha rücksicht auf Ferienzeiten ? Psychologin sagt ja, Hausarzt meint auch ja aber ich bin halt völlig verunsichert.


    Vielleicht hat da jemand von Euch einfach mehr Erfahrungen und kann mich ein wenig aufklären.


    Emmchen

    Sie wird irgendwann mal zusammenklappen, und dann wird sie sehen, was sie von all dem hat... Das klingt hart und gemein, aber momentan (also heute) bin ich echt soweit, dass ich denke, dass ich genaus SO denken muss...


    Dir bleib auch nichts anderes übrig. Man kann nicht mehr wie anbieten zu helfen. Habe ich bei dem Ex Kollegen drei mal gemacht, aber nein er wollte nicht also habe ich es gelassen. Sein gar nichts auf die Reihe kriegen hat er dann darauf geschoben das er ja die Hauptverantwortung für einen Bereich hatte der ihm keinen Spaß gemacht hat. :frag :frag Joa aber da dann einfach nichts machen und sich andere Sachen suchen ist dann auch nicht die Lösung.


    Und hart und gemein klingt es meiner Meinung nach nicht was Du schreibst.


    Aber Deine Chefin muss doch auch irgendwann mal merken das da was nicht richtig läuft.


    Emmchen

    Ne, die Organisation ist hier besch*** äh gaaaaanz toll! Eine Kollegin macht die Urlaubs- und Krankenvertretung für alle anderen... Sie gibt auch nichts ab, macht alles alleine, die ist halt TOLL!!!

    Irgendwann klappt sie aber um. Ich denke immer man kann nicht alles alleine machen. Das macht ja auch ein Team aus, das man sich die Arbeit teilt.


    Ich hatte hier aber auch einen Kollegen der versucht hatte alles an sich zu reißen. Irgendwann kam der Supergau und es stellte sich raus das er zwar alles an sich gerissen hat aber nichts so richtig zu Ende gebracht hat. Nun ist er nicht mehr im Unternehmen. Warum er alles an sich gerissen hat ? Er wollte zeigen das wir ihn hier brauchen und das ohne ihn nichts läuft. Tja als er dann von einen auf den anderen Tag weg war hätte ich ihn echt brauchen können um meinen ganzen Frust an ihm abzulassen, weil wir hier dann alles noch mal aufarbeiten mussten.


    Kannst du dir von deiner Chefin vielleicht andere Aufgabenbereiche geben lassen ?


    Emmchen

    Wobei ich denke, als 8. und als 10. von 23 Kindern ist weder langsam noch extrem
    schlecht. In den ersten beiden Tests hatte sie wohl auch keine Fehler.
    Beim letzten Test waren es doppelt soviele Aufgaben in gleicher Zeit natürlich und
    sie hatte von 44 Punkten 39 erreicht. Da hatte sie als 18. abgegeben.....aber
    irgendein Kind muss ja auch als 23. abgeben und wollen sie das auch gleich aus-
    sortieren?


    Warum man das bei euch so genau aufgeschrieben wird kann ich mir auch nicht erklären. Wobei ich mich auch schon am Anfang ein bisschen gewundert habe das in der ersten Klasse überhaupt schon Tests geschrieben werden. Ich dachte immer das kommt erst in der zweiten Klasse so langsam.


    Das mit den Fingern rechnen machen wohl bei meiner Tochter in der Klasse auch noch ein paar. Finde ich persönlich nicht so dramatisch.

    Vielleicht ist dein Töchterchen genauso schlau wie meine. Nachdem sie die ersten Mathetests immer als Erstes abgegeben hat und immer null Fehler hatte, fing sie auch an sie später abzugeben und hat dann auch mal einen Fehler drin gehabt. Die Mathelehrerin wollte dann wohl den Fehler kurz mit ihr besprechen, damit Töchterchen halt weiß was sie falsch gemacht hat. Tja was sagt mein Töchterchen. Sie hat den Fehler extra gemacht damit es ihrer Lehrerin nicht zu langweilig wird wenn sie bei ihren Tests immer alles richtig hat :ohnmacht: :ohnmacht: Und sie gibt die Tests jetzt auch immer später ab, damit sie sich den Rest der Zeit wo die anderen den Test noch bearbeiten nicht so langweilt. :ohnmacht: :ohnmacht: Jetzt darf sie auch wenn sie fertig ist andere Aufgaben machen ...und seitdem gibt sie die Tests auch wieder als erstes ab.

    Hallo


    Also die Vorgeschichte habe ich jetzt nicht wirklich im Kopf, aber ich empfinde es als sehr krass das die Mutter sich gegen eine Behandlung streubt, obwohl ja ein ärztlicher Bericht vorliegt.


    Wenn ich richtig gelesen habe befindet sich ja an dem einen Zahn schon eine Entzündung. Es tut mir leid aber ich würde mir die Unterschrift für die Behandlung von Gericht ersetzen lassen bzw. der Mutter erst mal
    eine Frist setzen und wenn sie dann nicht reagiert per Gericht ersetzen.


    Natürlich ist das eine extremer Weg, aber hier geht es um die Gesundheit und das würde ich nicht lange rauszögern.


    Drück euch die Daumen.


    Emmchen

    Das hört sich gut an ... viele Kinder wissen dass angeblich nicht und bleiben dann einsam am Treffpunkt stehen ... weil die Mutter der Meinung war dass sei nicht wichtig.

    Ich gestehe ich habe es mit meinem Kind auch nicht abgesprochen, aber nicht, weil es mir nicht wichtig ist, sondern den Fall das mir was passiert nicht bedacht habe.


    Aber vielen dank für deinen Thread, weil es hat mich gerade drauf aufmerksam gemacht das ich das schleunigst nachholen muss. :blume


    LG Angela

    Also Töchterchen und ich wohnen auf ca. 100 qm Dachgeschoss. Aufgeteilt auf 3 Zimmer Küche, Bad und Gästeklo. Wobei die Gäste sich das Klo mit den Katzen teilen müssen :lach , die haben nämlich dort ihr Klo auch stehen.


    Ich liebe hier das riesige Ess-/Wohnzimmer ABER das eine Seite fast nur aus Fenstern besteht ist nicht so schön zwecks Fensterputzen. Ich glaube es gibt nur einen Grund warum ich hier ausziehen würden, wenn die unter mir ausziehen :lach Die hätten wir dann nämlich einen Balkon und Terrasse. Hier haben wir aber auch einen schönen großen Balkon.


    Emmchen