Beiträge von Jojo81

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Hallo hopefull,

    Danke für deine Worte!

    Zur Zeit geht es mir eigentlich ganz gut.

    Ich bin irgendwie selbst überrascht, dass mir das alleinesein so zu schaffen macht. Eher emotional als jetzt unbedingt im Alltag. Da komm ich ganz gut klar. Ich hatte nie so ein Wunsch nach Partnerschaft, aber ich schieb es auch ein wenig auf die Hormone. Vom KV selbst wünsche ich mir eher keine Beziehung. Er kommt zwar einmal die Woche zu mir und interessiert sich irgendwie auch für uns, aber es ist nun mal so, dass er nicht wirklich für seine Tochter da sein werden kann. Es macht mir zu schaffen, dass ich keinen besseren Vater für mein Kind gefunden habe. Das tut mir unglaublich weh und leid. Einer, der mit Herz und Seele für sie da sein will und kann. Und der nicht so eine zweifelhafte Moral hat....

    Ich denke, auf meine Freunde kann ich mich ganz gut verlassen, wobei die meisten eben kinderlos sind ich ich hoffe ich überfordere sie nicht!

    Naja, es ist ein auf und ab....vor allem was den KV betrifft. Manchmal bin ich einfach sauer, weil er so abgebrüht ist, dann wieder dankbar, dass er mir erst mal dieses Kind geschenkt hat und sich nicht gleich komplett Verpisst hat.....

    Hallo ihr Lieben,


    Gibt es hier andere Schwangere oder AEs mit kleinen Kindern aus der Nähe Kassel (hofgeismar, immenhausen, Hann münden bis Göttingen) ?


    Da ja zur Zeit keine Kurse und ähnliches stattfinden, bei denen man Leute kennenlernen könnte, dachte ich, ich frage hier mal. Es ist ja vielleicht ganz schön, wenn die Kinder etwas Kontakt haben können und man sich vielleicht auch gegenseitig ein wenig unterstützen kann. Sei es auch vor allem moralisch...


    Kurz zu mir: ich bin 40, mit meinem ersten Kind schwanger, es ist ein Mädchen.


    Ich hab 2 Katzen, bin recht tierlieb, ausserhalb der SS vegetarisch mit veganen Tendenzen, eher etwas alternativ drauf (in Corona Zeiten vielleicht wichtig: damit meine ich nicht(!) verschwurbelt) mag Festivals, Musik, Natur aber auch Kultur sowie einfach nur rumhängen und chillen. Wenn ich nicht schwanger bin, rauche ich auch und trinke gerne mal ein Bier oder einen Wein oder einen gin tonic...spießigkeit ist nicht so meins.


    Für wen das alles nicht abschreckend wirkt: ich freue mich über nette Kontakte!


    Die Jojo

    das tut mir alles sehr leid für dich, ich kann dich irgendwie ganz gut verstehen, auch wenn es bei mir etwas anders gelagert ist, bin auch ich manchmal sehr verletzt vom Erzeuger meines Kindes und in der SS mehr oder weniger ohne seine Unterstützung. Mach dich nicht selbst noch fertig weil du diese negativen Gefühle hast. Es hat nicht ist damit zu tun, dass man ein böser oder schlechter Mensch ist. Und denken, darf man erst mal alles. Man sollte halt gewisse Dinge/Gedanken nicht in die Tat umsetzen, aber denken und fühlen dürfen wir erst mal alles. Hilfe anzunehmen ist eine gute Idee. Hört sich abgedroschen an, aber alle Gefühle vergehen auch wieder, ich weiß das hilft dir grade nicht.....naja, ich kann nur sagen, du bist nicht die einzige die Hass, Enttäuschung und missgunst erlebt.

    Ich sehe es ähnlich wie Coco.

    Ein schnelles Treffen ist das wichtigste, wenn erst mal das "Grobe" stimmt. Witzigerweise habe ich auch fast die gleichen nogos wie Coco, also Metzger, Jäger und ähnliches. Afd Wähler würde ich auch noch dazu nehmen. Aber wenn grob die Wellenlänge passt hat man nichts zu verlieren, im schlechtesten Falle hatte man eine langweilige Begegnung, die keiner Wiederholung bedarf, im besten Falle einen tollen Menschen kennengelernt.

    Nur dieses lange schreiben, halte ich für gefährlich, da man sich viel zu schnell ein Bild macht, dem kaum ein Mensch mehr gerecht werden kann und die Enttäuschung ist programmiert.


    Dennoch wünsche ich mir auch (eher), meinen zukünftigen Partner im echten Leben zu treffen :D

    Den Wunsch nach Partnerschaft, ach ja, den kenn ich auch. Allerdings trau ich mich gerade gar nicht irgendwie aktiv, (heißt ja zur zeit vor allem online) zu suchen. Wer datet denn, (eine) schwanger(e)? Und vielleicht sind es auch nur die Hormone, daher, warte ich lieber erst mal ab :D

    Und ganz tief in mir drin, hoffe ich auch immer noch, dass der Richtige mir im wahren Leben begegnet, wenn das Schicksal es will....aber die Einsamkeit macht mir manchmal schon zu schaffen.....

    Von daher: verständnisvolle Grüße!!!

    Jojo

    Hallo,

    Ich war auch sofort beim Thema Hochsensibiltät und eventuell Depression, depressive Episode. Such dir eine/n Therapeutin/en die/der sich damit auskennt.

    Nur weil man anders tickt, ist man noch lange nicht "falsch" oder krank oder irre. Manchmal muss man nur Verständnis für sich selbst entwickeln und die Umstände anpassen. Einiges was du schreibst klingt doch schön, dass du z.b.viel Phantasie hast und darin abtauchen kannst, finde ich klasse....

    LG Jojo

    Hallo Uschi,

    Ich hatte deinen eingangspost gelesen. Mein herzliches Beileid zu deiner Situation, das ist wirklich sicher nicht einfach. Hut ab, wie du nach vorne schaust!

    Ja, ich habe eine Freundin die mit zur Geburt kommen möchte. Ich hoffe das klappt dann auch alles, sie ist auch AE, aber der Sohnemann ist schon 11. Man weiß ja aber nie wie lange so eine Geburt dauern kann.

    Zur Zeit ist ja wegen Corona alles etwas anders, Kurse finden leider keine statt, vielleicht tut sich ja noch was über den Sommer.

    Der Großteil meines dunstkreises ist allerdings tatsächlich eher kinderlos....

    Es freuen sich zwar alle, aber, manchmal macht mir das auch Angst....wollen/können die dann noch mit mir?

    Ach da ist so einiges was mich beschäftigt Grad. Danke fürs nachfragen und liebe Grüße

    Hallo ihr alle,


    Ich bin die Jojo und 40 Jahre alt.


    Zur Zeit bin ich das erste mal im Leben schwanger. Single bin ich seit ca. 3 1/2 Jahren.



    Ich hatte viele Jahre einen großen Kinderwunsch, aber es hat in meinen Partnerschaften nie geklappt. Ich hatte von Ärzten schon früh zu hören bekommen, es wäre nicht ganz einfach mich schwanger zu bekommen, naja, so hatte ich die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben, und war auch schon soweit, mit dem Thema abzuschließen. Da war auch viel Trauer...



    Als single geht/ging es mir eigentlich immer ganz gut. Ich habe ein kleines Häuschen ( im Gartenhaus wohnt eine sehr gute Freundin), 2 verrückte Katzen, einen schönen Job (zumindest bis zur SS, wie es danach wird, mal sehen) und vor allem, einen wirklich tollen Freundeskreis... Letztes Jahr habe ich mir dann über eine dating App eine lockere Affäre gesucht, und naja, was soll ich sagen, jetzt bin ich im 6.Monat mit meiner Tochter schwanger....🤩



    Eigentlich bin ich auch total glücklich, es ist wirklich ein Wunder für mich. Aber ich hatte nicht damit gerechnet, dass mir das Alleinesein jetzt plötzlich doch so zu schaffen macht. Na gut, es gibt solche und solche Tage - und Sorgen und Ängste sind bestimmt normal....



    Der KV kommt für eine Beziehung aus verschiedenen Gründen nicht in Frage, aber er ist immer noch mit mir im Kontakt und wir versuchen es freundschaftlich hinzubekommen, was eigentlich, bis jetzt, gut klappt. Er freut sich sogar etwas, denke ich. Das sagt er zumindest, auch, dass er Kontakt zu dem Kind möchte - wie vertrauenswürdig er ist, wage ich noch nicht zu beurteilen. Auch wenn ich ihn grundsätzlich mag, erlebe ich ihn auch als, eher, naja, schnell mal mit "schönen Reden" dabei. Und ich kenne ihn nicht wirklich gut genug um seine Wahrhaftigkeit einzuschätzen...


    Und eine feste Beziehung ist nun mal nicht drin und daher kann er auch keine klassische Vater Rolle ausfüllen, bzw. werden wir nie eine klassische Familie sein.



    Ich suche erst mal etwas Austausch und es tut mir gut zu sehen, dass es vielleicht anderen auch in manchen Dingen ähnlich geht.


    So viel erst mal zu mir.


    Liebe Grüße die Jojo