Beiträge von Purzel53

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Hallo,Traumtänzerin, genau das sagten mir die jeweiligen Lehrkräfte an den anderen Schulen auch und genau das ist es auch was die Herrschaften am Bildungsministerium auch wollen, zumindestens hier.
    Ich kann natürlich auch die Lehrkräfte verstehen, drum gibt es auch einiges an Formularen zu unterschreiben, was keinerlei Probleme bereitet von meiner Seite, ist eben eine Lauferei und informieren ohne Ende.
    Wenn alle Kinder nicht mehr ordentlich versorgt zur Schule gehen können die ihre Medis nicht geregelt bekommen, oder sie vergessen wenn niemand danach sieht dann gute Nacht.
    Gott sei dank gibt es Schulen die das bewerkstelligen wollen! , und wenn es mit dieser Schule so weitergeht muss mein Sohn eben eine andere besuchen, nur sollte sowas wirklich nötig sein?


    Natürlich nehmen wir in regelmäßigen Abständen , meist in den Ferien, aber auch schon mal in der Schulzeit nach Absprache mit dieser, einen Verzicht auf Medikamente vor. Meist mit sehr turbulenten folgen, aber wir Tuns.
    Gerade dieses Kind ist damit wenig glücklich weil es dann große Probleme hat sich noch zu regulieren.


    Drum nochmal meine Frage , gibt es hier Eltern von ADHS Kids die ähnliche Probleme in der Schule haben, und wie wurden die gelöst.
    Habe jetzt einiges über das ich nachdenken werde, melde mich wieder. Danke , lg chris

    Hallo,
    Mein Sohn ist 12 Jahre alt, und darf diese Medikamente, BTM, nicht mit sich führen und schon gar nicht nach Italien.
    Vielleicht nehme ich es damit sehr genau, bin Krankenschwester und ich muss Buch darüber führen wann was ausgeteilt werden darf und soll in meinem Berufsalltag.
    Außerdem fällt es meinem Sohn megaschwer sich an Zeiten zu halten sich daran zu erinnern , da war doch noch was usw.
    Es wäre zumindestens ein Mensch nötig ihn zu erinnern, ihn dann die medikamentenschachtel vorzulegen und zu kontrollieren ob er sie denn auch nimmt.
    Ich persönlich hätte ja mal kein Problem damit ihn ohne Medikamente mitfahren zu lassen, nur ob der Rest der Mannschaft dann noch gut mit ihm umgehen könnte käme auf einen Versuch an, den wollte ich dann doch nicht eingehen.
    Es ist richtig das Lehrer keinerlei Medikamente austeilen. Müssen, es heißt aber auch das alles getan werden muss das ein Kind seinen Alltag in der Schule weiterleben kann.
    Ist alles wohl schwierig , nur hat man mir inzwischen gesagt das so nicht vorgegangen werden kann.( Bildungsministerium)
    Und dann frag ich mich, wieso 2 Schulen mal so überhaupt keine Probleme hatten Kinder mitzunehmen und die Medikamente zu verwalten und auch zur Einnahme aufzurufen, sie würden in einem Fall auch aus der Packungen gebracht und hingelegt und darauf gesehen das sie auch eingenommen wurden.
    Lg chris

    Hallo, ich muss mir jetzt mal von euch Input nehmen um weiter agieren zu können.


    Ich bin nun reich gesegnet mit ADHS Kids, 3 an der Zahl .
    Einer meiner Söhne, Hochbegabt in mathematisch naturwissenschaftlichem Bereich, wurde im Dezember von einer skifreizeit ausgeschlossen da sich die begleitenden 6 Erwachseen nicht in der Lage sahen ihm seine Medikamente zu verabreichen.
    Mein Sohn ist völlig unauffällig in der Schule , dank guter Medikation, die Schule wusste bis zur Anmeldung der skifreizeit nichts vom ADHS.
    Er war natürlich sehr geschockt darüber, ich auch.
    Überall wird von Inklusion und wer weis was noch geredet aber eigentlich hat sich wohl nichts wirkliches geändert.
    Ich habe dann, dachte wirklich ich kann was erreichen, mich ans Bildungsministerium gewand.
    Dort wollte man mir auch helfen, nur inzwischen war die Anmeldung abgeschlossen und gut war.
    Mein Sohn fuhr nicht mit, sollte ich doch verstehen, gab Mails und telefontermine mit der Schule, alles half nichts.
    Nun bin ich "ärgerlich" geworden. Ich habe inzwischen mehrere ADHS Kids ausgemacht, alle gehen zur Schule ohne das jemand was weis, kann ja nicht sein.
    Das Bildungsministerium hat mir inzwischen Hilfe zugesagt, reger Telefonverkehr, nur ICH muss jetzt was tun.
    Und, ich sage es ehrlich, habe Angst , mein Sohn will weiter auf diese Schule gehen, ich hätte ihn ja schon auf ne andere getan, da jetzt "Ärger" zu machen.
    Meine beiden anderen ADHS Kids, älter, hatten nie irgendwelche Schwierigkeiten irgendwo mitzufahren. Medikamente wurden mitgenommen, verabreicht, und nie gab es irgendwelche Probleme mit Ihnen.
    Wie geh ich jetzt vor?
    Das Bildungsministerium will nun auch aussagen der Ärzte und Therapeuten und findet es nunmal nicht toll was die Schule hier tut,bzw nicht tut.
    Input bevor ich losschlage wäre nötig, denn ich tu was , das steht fest.
    Danke chris

    hallo,


    Einer meiner Söhne hat ja dann wohl den Vogel abgeschossen.
    Er hat mir mit Zukäufen zu Spielen ne Rechnung auf der Telefonrechnung von sage und schreibe 781 Euro und ein paar Cent hingelegt.


    Ich war echt fertig, bin total ausgeflippt zuhause und danach Mega ruhig geworden.
    Für meine Herren , oder den entsprechenden, das ultimative Zeichen , nu ist absolut Ende im Schacht .


    Telekom angerufen, die waren sehr nett, alles so weit in die Länge gezogen wie es nur ging .
    Zur Verbraucherzentrale sofort hingegangen, Briefe geschrieben und meinem Sohn innerhalb von 3 Tagen einen Nebenjob besorgt.
    Großes rumlamentieren, hat ihm nix genutz, Mama war ruhig und ne ruhige Mama ist seeeeeehr bedenklich bei uns.
    Er durfte dann 2 mal pro Woche Zeitungen austragen, und er hat es getan, der war fertig mit der Welt nachdem ich fertig mit ihm war.
    Alle 2 Wochen bin ich mitgelaufen , es waren schöne Tage, hab mich mit ihm unterhalten, vieles erfahren, auch wenn ich bis heute nicht begreifen kann wie Kind auf sowas kommen kann.
    Natürlich habe ich alle Nummern sperren lassen die auch nur im entferntesten damit zu tun haben können irgendwas zu bestellen per Internet.
    Ach ja, ich habe 1 Jahr Internetsperre per Computer verordnet.
    Das Handy hab ich ihm gelassen, es aber so reglementiert , das er darüber nix mehr kaufen könnte, die sperre gilt immer noch.
    Es gab ne Menge Zoff deswegen, aaaaber mein Sohn wurde ruhiger, das Handy ist heute soooo wichtig nicht mehr, und er hat sich inzwischen sooft entschuldigt das ich denke er hat gelernt.
    Noch hat er keinen Computer, die Zeit tickt, im Januar wird verhandelt.
    Man lernt, ich ,wie auch das Kind, heute bin ich nicht mehr so sorglos mit Internetzugang für meinen Nachwuchs.
    Lg purzel

    Hallo, Habe auch entdeckt das ich net wirklich jemanden brauche, alleine hat auch seine vorteile. Und eigentlich habe ich auch gar keine Zeit fuer einen Menschen an meiner Seite.
    Schoenen abend euch wo immer ihr auch seit. Lg Chris

    Guten Morgen!


    Versuche es jetzt mal mit einem eigenen Beitrag, da ich hier im Forum keine Saarländer finde die noch aktiv sind.


    Es wäre schön wenn sich einige melden würden.
    Einen schönen Sonntag aus dem nördlichen Saarland. :sonne

    :sonne :sonne Guten Morgen, schon was späääter, aber Mutti hat heute mal keine Lust .
    Lustig wie die Jungs um meine Zimmertür rumschleichen.
    Ich habe heute mal keine Lust auf irgendwas Lust zu haben.
    Lg Chris , und jetzt find ich auch noch diesen abschickknopf nicht. :kopf

    Hallo, seit gestern Abend geistere ich hier herum, drum hab ich mich auch mal angemeldet und frage um Aufnahme.
    Bin seit 9 Wochen wieder allein , mit 3 Kids, schon was älter, und muss mich auch ab und an ausheulen.
    Lg chris