Beiträge von Claudi123

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Wieso sollte es keinen Grund zum Fremdgehen geben?

    Für den oder die es macht gibt es diesen wohl, sonst wäre es ja nicht passiert...


    Lust, Gelegenheit, Vollrausch, keinen Sex in der Beziehung, sich in jemand anderen verlieben, Nervenkitzel, nicht erfüllte sexuelle Phantasien ...usw

    Ob das nachvollziehbare Gründe sind?:hae:

    Für den betrogen Part so oder so nicht schön.


    Ich komme bei der Anzahl der Kinder nicht mit. Im ersten Beitrag von 3 die Rede, weiter unten von nochmals 3 aus einer vorherigen Beziehung. Häää?

    Kein "Hallo ich bin....", alles zack, zack, Frau "Nachk" gesehen.... und gleich in den Urlaub, er war schon einmal von den Kindern getrennt (warum?), Alter der Kinder (nicht wirklich Infos gegeben, auch sonst nichts), vom Schreibstil.....

    Es kommt mir einfach komisch vor.

    Vielleicht täusche ich mich und es kommt noch etwas mehr von ihm.

    Es wird nicht leicht werden...aber du schaffst das wie viele andere auch.


    Die Sache mit dem Haus: hier müsst ihr einmal zusammen sitzen und reden was werden soll. Sollte er es behalten und darin wohnen, wird ihm dieser Wohnvorteil auch angerechnet und er rutscht evtl in eine höhere Stufe was den Unterhalt betrifft.


    Vielleicht wäre auch das Nestmodell eine Option. Macht eine Freundin und es klappt.


    Wechselmodell wird gerade bei mir getestet, und bislang läuft es wirklich gut.


    Es gibt also viele Möglichkeiten den Umgang zu gestalten.


    Ich wünsche dir starke Nerven, Ruhe in stürmischen Situationen und "tschaka " du schaffst das!

    Wichtig finde ich, sich auch Zeit für sich selbst zu nehmen. Bsp sporteln, spazieren gehen, sich mal mit Freunden treffen....

    Damit kann ich meine Batterien wieder aufladen und dann kann ich mit Pupi-Attacken besser/gelassener umgehen:)


    Zumindest meistens :ohnmacht: also manchmal...:nixwieweg

    Danke, danke :rotwerd


    Es war doch einmal Liebe da.... Klar kam es zur ner Trennung weil manches nicht gepasst hat, aber wir bleiben für immer Eltern unserer gemeinsamen Tochter.


    Könnte ihn trotzdem manchmal erwürgen :saint: und Meinungsverschiedenheiten gibt es immer mal wieder.


    Zum Thema Anwalt: meiner hätte damals gerne die volle Keule geschwungen - klar es ging ja auch um sein Honorar! Ganz selbstlos sind die auch nicht. Haben jedoch vieles ohne Anwalt geregelt. Ich kann meinem ex in die Augen schauen...und ab und an nen Kaffee zusammen trinken8)

    Muss aber jeder für sich entscheiden welchen Weg man gehen möchte.


    Jetzt bin ich einfach gespannt wie es läuft und werde wieder berichten. Momentan ist es ganz gut und ich gebe gerne auch etwas Verantwortung ab.


    LG


    Claudi

    Hallo zusammen,


    es hat sich zwischenzeitlich doch etwas getan und wir versuchen aktuell das Wechselmodell mit der Option, wenn es nicht klappt, dass wir zurückkehren.


    Finanziel ist es klar ein Einschnitt, wobei der Vater nicht nur der Geldgeber sein sollte. Ich habe 2 Hände, 2 Beine und bin gesund- gehe arbeiten und werde meine Stunden aufstocken. Wo ein Wille ist, ist daher auch ein Weg.

    Zum Anwalt wäre ich nie gegangen, das Geld kann ich mir sparen. Habe guten Kontakt zum Kindsvater und es wurde alles bei nem Kaffee besprochen.


    LG


    Claudi

    aber wenn ich ein Kind von einem neuen Partner bekomme, sollte ich dann nicht mit meinem Ex soweit abgeschlossen und keinen Trennungsschmerz mehr haben?


    Ist doch auch blöd für den neuen Partner....


    LG von der etwas nachdenklichen Claudi

    Es fand also keine Verlängerung statt weil du es nicht wolltest. So zumindest interpretiere ich das jetzt mal.


    Wieso darf ein Elternteil sein Kind nur jedes 2. Wochenende sehen? Wieso ein Kind den anderen Elternteil nur alle 2 Wochen? Und wieso ist nie und nimmer eine Verlängerung des Umgangs möglich?


    Die Tochter ist auch ein Teil von ihm und er gehört auch zum Leben eurer gemeinsamen Tochter.

    Du hörst dich sehr wütend an. Versuche deine Verletzung nicht zu übertragen.

    Schau einmal auf die Situation aus den Augen eurer Tochter an.


    LG


    Claudi

    Also ich verstehe nicht ganz, wo das Problem liegt, wenn der Papa und seine Tochter noch gerne etwas mehr Zeit zusammen gehabt hätten. Standen Termine bei der Kleinen an die nicht verpasst werden durften oder so?:frag


    Für wen wäre das denn schlimm gewesen?


    LG


    Claudi

    Eigentlich ganz gut, wobei sie sich das auch anders gewünscht hätte. Hilft aber nix, er möchte nicht und zwingen geht ja nicht.


    Ich versteh es noch immer nicht..... Werde das Thema bissele ruhen lassen und dann nochmals aufgreifen.

    Es kam im letzten Gespräch raus, dass er wohl ein Problem mit meinem Partner hat und ich das nur möchte, um freie Bahn zu haben. Ne ist klar! (Wunsch kam von Tochterkind, also nicht allein auf meinem Mist gewachsen. Die übrigens mit meinem neuen Partner sehr gut klar kommt)

    Fällt mir nix zu ein..... war sehr überrascht darüber.

    Ja, er kommt klar.


    Wir kommen gut miteinander aus und ich mag jetzt auch nicht drängeln. Ich lasse ihm etwas Zeit um darüber nachzudenken und mit unserer Tochter zu sprechen. Er soll sie ruhig auch hören. Nehme aber das Thema wie gesagt nochmal auf.


    Für mich wäre es ehrlich gesagt auch etwas Entlastung. Ich könnte etwas Verantwortung abgeben, ich weiß sie ist bei Papa gut aufgehoben und die 2 lieben sich. So bleibt alles an mir und manchmal ist es einfach viel. Aber gut, ich gehe gerne den Weg so weiter und warte ab was kommt.

    Tja, so wirklich weiß ich es noch immer nicht.


    Mit unserer Tochter habe ich gesprochen, ist soweit ok. Jetzt stehen erstmal Ferien an. :strahlen


    Kann es einfach nicht nachvollziehen, dass man (n) auch nicht nur 1 Tag zusätzlich möchte. Ich kann ihn ja nicht zwingen.... :amok:


    Ist es mit Unterhalt getan und froh über die freie Zeit ohne Kind? Reicht einem das? :hae: Gerne auch hier ehrliche Meinungen von der anderen Seite aus.


    Tochter würde gerne mehr Zeit mit/bei Papa verbringen, wobei so ganz doof ist es bei mir ja auch nicht :D


    Ich lasse nun etwas Zeit vergehen und möchte das Thema aber wieder aufgreifen. Ob Wechselmodell oder einfach noch nen Tag zusätzlich werden wir sehen.


    Was meist du/meint ihr?


    LG Claudi

    Unsere Tochter hat in letzter Zeit immer mehr nach ihrem Vater verlangt (weiß jetzt nicht wie genau ausdrücken....)



    Daher kam von mir der Vorschlag, wenn sie möchte könnte man an der derzeitigen Situation etwas ändern, vorausgesetzt Papa kann das auch (beruflich und so). Räumlich wäre alles kein Problem. Wir müssten alle reden und kucken wie es für alle passt.



    Tja, Papa möchte aber gar nicht. Natürlich ist es beruflich nicht ohne, aber unsere Tochter ist 12, und braucht keine Rundum-Betreuung mehr - werde ich so unserer Tochter natürlich nicht sagen. (Sie war heute nicht dabei)



    Kann das gerade nicht verstehen.....andere möchten mehr aber "dürfen" nicht. Ist doch auch sein Kind....



    Ich schlafe nun drüber, vielleicht sehe ich morgen klarer.



    Gute Nacht in die Runde :zzzz:

    So, da bin ich nun nach dem Gespräch.


    Schade, hatte was anderes erwartet.


    Mein Exmann blockt nun völlig ab und möchte alles so lassen wie es ist. Er kann nicht mehr Umgang wahrnehmen aus beruflichen Gründen. Tochter wäre dann zuviel alleine Zuhause usw


    Mmmhhhh, muss da mal ne Nacht drüber schlafen.


    LG Claudi