Beiträge von Gummibeere

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Hallo
    Erstmal finde ich es Super, dass du eine Ausbildung machen möchtest.
    Aber dennoch solltest du vorsichtig sein. Ich denke es ist nicht im Sinne des Erfinders, dass du dein Kind in die Kita bringen lässt und es auch wieder abholen lässt.
    Wo bleibt da die zeit fürs Kind?!
    Vorallem darfst du nicht vergessen, das dein Kind dann ja in ein-zwei Jahren in die Schule geht. Und dann? Die erste Schulzeit ist so wichtig für die kleinen Mäuse. Und die Schule hat dann nachher nicht bis 17h auf..


    Ich kann meiner Vorrednerin recht geben, dass es Ausbildungen auf Teilzeit gibt.
    Ich selber habe es auch gemacht in einer Baumarktkette.


    4 Tage arbeiten, 1 Tag Schule in der Woche.
    Gearbeitet habe ich immer so, dass ich mein Sohn entweder hin oder abgeholt hab von der Kita. Und an dem Schultag, musste Oma beide Strecken fahren. Aber ich kann aus Erfahrung sagen, schön war es nicht. Denn schließlich ist es meine Verantwortung und nicht die eines anderen.
    Und in deinen fall.. 3 Jahre auf jemanden anderen angewiesen zu sein, ist für die Bindung und die Seele deines Kindes und dir nicht gut.


    Ich möchte dich auf keinen fall demotivieren eine Ausbildung zu machen, aber ich möchte dir sagen, manchmal muss man auch etwas zurückstecken und nicht den Traumjob wählen. Du solltest dir das raussuchen, wo du 80% deiner Betreuung selber machen kannst. Und für die restlichen 20% kannst du dir immer noch Hilfe aus der Nachbarschaft suchen, evtl. Durch andere Mütter oder Babysitter.


    Ich wünsche dir alles alles gute!!! :troest


    Liebe Grüße
    Gummi

    Hallo,
    Wir hatten letztes Jahr die Situation, das KV einen schweren Autounfall hatte und ziemlich zerstört war im Gesicht.
    Der kleine war damals 2.
    Er hat den KV glaube fast 3 Monate nicht gesehn. Es war schon hart am Anfang, aber wir konnten nach ner Weile telefonieren, es half über die Runden.
    Und so schwer es ist, die Kinder vergessen in der zeit noch recht schnell.


    Ihr solltet versuchen über möglichkeiten wie Skype den bildlichen Kontakt zuhalten.
    Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit ihn dort zu besuchen? Nicht alle zwei Wochen aber vielleicht einmal im Monat.
    Oder seine Familie fährt mal mit der kleinen dort hin.


    Wünsche euch viel kraft das durchzustehen!
    :knuddel


    Gummi

    Guten morgen,
    Ich Brauch ganz dringend Hilfe.. Habe heut Nacht anscheinend ne dicke Lippe riskiert, mein Kurzer kam über Nacht in mein Bett und muss mir eine verpasst haben. Auf jeden Fall ist meine Unterlippe jetzt an einer Stelle aufgeplatzt und dick.. Aua..


    Gibs ein schnelles Mittel?
    Helfen da Herpes pads?


    Lg

    Hallo,
    Auf die frage ob ein 3 jähriger sowas von alleine sagt, kann ich nur sagen. Ja kann er!
    Ich habe die umgekehrte Situation, Kind 3 will nicht zu seinem Papa, und ich versuche ihm es so schmackhaft wie möglich zu machen. Ich erzähle ihm auch unter der Woche, dass Papa ihn vermisst und dass er traurig ist wenn er ihn nicht anruft.
    Wir telefonieren fast jeden Abend miteinander und sagen uns gute Nacht. Allerdings meist gegen Widerwillen des Kurzen.. "ich will Papa nicht anrufen"
    Für mich ist es auch total schwer wenn UmgangsWe ist, und er weint weil er nicht bei Papa bleiben will..
    Wir haben noch keine gute Lösung gefunden, da er 50km entfernt wohnt und ihn nicht mal von der Kita abholen kann.
    Generell finde ich deinen Ansatz einen guten. Ich würde mir es wünschen, dass mein Ex mal auf solche Ideen kommen würden. Aber wie gesagt, da scheiterts als erstes am fehlenden Führerschein.


    Wünsche dir viel Kraft das durchzustehen.. *drück dich einfach mal*

    Hallo ihr lieben,


    Heute beginnt das Umgangswochenende, KV und ich leben schon seit über einem Jahr getrennt und trotzdem gibt es immer wieder Schwierigkeiten beim abgeben/holen.
    Heute habe ich ihn (dustin 3j) zu seinem Papa gebracht. Es gab in den letzten Monaten viele Schwierigkeiten mit der Wohnsituation beim KV und deshalb war Dustin nicht so oft dort.
    Wie gesagt heut hab ich ihn hingebracht und er hat die ganze Zeit geweint er möchte nicht da bleiben, er möchte mit mir zurück fahren.
    Und von KV kommen am laufenden Band Sprüche wie "du bist doch ein Mädchen, du Jammerlappen, heulkinder Brauch ich hier nicht!"
    Und da Wundert KV sich noch warum der Kleine nicht bei ihm bleiben will!!
    Man das macht mich wütend und traurig zu gleich, weil ich Dustin immer wieder versuche gut darauf vorzubereiten, dass er zu Papa geht, dass Papa sich freut und Mama arbeiten muss. Und der Idiot haut immer so blöde Sprüche raus. Mich verletzt es doch genau so, dass er dort sitzt und weint.


    Ich weiß einfach nicht wie ich dem kleinen helfen kann bzw. wie man es als Eltern besser lösen kann.
    Die Variante, dass er ihn von der Kita holt geht leider nicht, da er kein Führerschein mehr hat.


    So fertig, danke fürs lesen.. :(

    Hallo,
    Ich soll das Kindergeld zurückzahlen, nach der Ausbildung, weil ich angeblich doch zu viel verdient hätte?
    Jetzt 1200€ auf einen Schlag?!
    Die merken doch nix mehr, ich musste jede halbe Jahr angeben was ich verdiene und jetzt fällt denen auf das es angeblich zu viel ist??


    Hatte jemand von euch sowas schon mal? Was habt ihr gemacht?


    Lg Gummi

    Hi,
    Komme zwar nicht aus BaWü,
    Aber jetzt wo die Mutter kein Unterhalt bezahlt, gibst doch Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt.
    Dort gibt es auch familienhilfen, und evtl auch hortzuschüsse.
    Wünsche euch viel Erfolg!!