Beiträge von Mellie

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Bei uns ist es so, dass unsere Zwillinge (bewusst) in unterschiedliche Klassen gehen.
    Bei der Klasse von Kind A ist der Papa im Elternrat, die Lehrerin schreibt kaum eMails, da geht das eher noch per Brief in der Postmappe an die Eltern. Diese Briefe muss ich ihm nicht zeigen, da er wegen seiner Position im Elternrat eh alles schon vorher weiß.
    Bei Kind A geht er auch abends dann zum Elternabend, während ich parallel bei Kind B bei Elternabend hocke. Danach unterhalten wir uns noch kurz mit den Klassenlehrern gemeinsam, wenn etwas ist oder wir tauschen uns kurz über unterschiedliche Termine aus.


    Bei Kind B schreibt die Lehrerin viel über eMails. Da steht der Vater auch im Mailverteiler, weil er neugierig ist. Zudem gibt es von dieser Klasse eine WhatsApp-Gruppe, in der wir auch beide sind und so umgehend div. Ausfälle oder Termine mitbekommen.


    Sachen wie Milchgeld, Klassenkassengeld usw. laufen aber eh über mich, da sie bei mir leben. Zu Terminen wo Elternteile benötigt werden, sprechen wir uns intern ab, ob bzw wer mitgeht/mitgehen kann.


    Die Zeugnisse kopiere ich ihm entweder und schicke sie ihm dann per WhatsApp oder er guckt sie sich hier persönlich noch mal an. Dafür kommt er entweder hierher oder ich gebe die Zeugnisse den Kindern mit.


    Sowohl die Schule als auch die OGS haben die Handynummer von uns und von einer der Omas (meiner Ex-Schwiegermutter). Wir werden der Reihe nach angerufen. Also erst ich, dann mein Ex und sollten sie uns nicht erreichen, dann rufen sie die Oma an (bisher noch nicht vorgekommen).


    Dann klären wir kurz intern, wer das Kind am Ende tatsächlich abholt, wenn er eine Elternteil gerade schlecht wegkommt. zB lag ich einen Tag mit Durchfall zu Hause, als ein Kind abgeholt werden sollte. Da habe ich den Vater angerufen und er ist dann gefahren und hat mir das Kind gebracht.


    Kopfzerbrechen über die weiterführende Schule ist hier schon ordentlich im Gange. Papa will unbedingt Gymnasien ausprobieren (haben noch keine Empfehlung der Lehrer, aber ich tippe nicht auf Gymnasium). Ich will Ihnen das eigentlich ersparen, evtl. runterdegradiert zu werden. Naja.. in 2 Wochen ist Elternsprechtag.. warten wir mal ab.


    Alle Briefe die aus ihrem Sportverein kommen, fotografiert der Elternteil der sie bekommen hat und sendet sie an den anderen Elternteil. So wie diese Woche Samstag. Da ist vom Verein ein Schwimmfest, da gehen wir zu Viert gemeinsam hin. Papa nimmt sogar mit beiden Kindern teil. DIE Kopie gidazu ging letzte Woche per WhatsApp an mich

    Ich habe eben erstmal Fotos gemacht in Kleidern, wo ich nicht rein passe. Die hatte ich mal im Internet bestellt und die wurden kleiner genäht als sie ausgezeichnet sind.. spannen am Bauch und bei 2 Kleidern gehen die Reißverschlüsse auch noch lange nicht zu.


    Die werde ich mal als ein Etappenziel benutzen. Hab aber noch keine Idee, wieviele Kilos bis dahin weg müssen. 20kg vielleicht? ?-( Abwarten. Sobald sie passen gibt es davon ein Vorher/Nachher-Bild :pfeif


    Stand heute morgen: -7,3 kg


    Ist jetzt mit letzteren die Fettlogik-Autorin gemeint?


    Nein, die Fettlogik-Autorin ist in dem Fall die, die sich auf Studien stützt und mit Quellenangaben arbeitet. Sind im Buch hinten alle einzeln aufgelistet.


    Der Herr von "dukannstes" verkauft nur wieder low carb.. so will und kann ich mich nicht dauerhaft ernähren, deswegen kommt das für mich nicht in Frage. Aber sein empfohlenes Eiweißpulver werde ich mir nachher noch mal genauer ansehen. Das interessiert mich schon.

    Ich lese gerade gespannt das Buch "Fettlogik überwinden". Das mit dem intuitiv essen kann nicht jeder. Oft nehmen die Menschen beim Intuitiv Essen zuviele Kalorien zu sich. Sollte man also überlegen, ob man wirklich der Typ dafür ist oder zu Anfang in Verbindung mit Kalorien zählen testen, um ein Gefühl dafür zu bekommen.


    Sehr interessantes Buch. Das Fasten werde ich wohl weiter machen. Aber die Tage dazwischen trotzdem niederkalorisch essen. Mal sehen.


    Zum Kuchen: Ich würde auch beide Kuchen backen und mitnehmen. Oder ihren Wunschkuchen backen und selbst nichts essen.


    Süßspeisen mit Kidneybohnen klingt für mich wenig verlockend. Würde ich vermutlich nicht essen.

    Also wenn du den Montag und Donnerstag nehmen willst, dann wär Sonntag und Mittwoch jeweils dein Abendbrot die letzte Mahlzeit. Die kann um 19 Uhr sein, aber auch erst um 21 Uhr. Dann gehst du schlafen und hast schon die ersten Stunden rum. Montag und Donnerstag würdest du dann nur Wasser, ungesüßten Tee und im idealfall nur schwarzen Kaffee trinken. Viele wollen auf die Milch aber nicht verzichten und nehmen dann zumind. Halbfettmilch.


    Sollte es Kreislaufbedingt mal garnicht anders gehen, darf man auch zu einer Tasse klaren Brühe greifen. Viele trinken dann am Fastentag abends noch ein Glas Rotwein und dann geht es ins Bett. Am Dienstag und am Freitag dürfest du dann wieder mit dem Frühstück normal beginnen. Hast du am Sonntag bzw. Mittwoch um 19 Uhr zu Abend gegessen, kannst du am Dienstag/Freitag ab 7 Uhr (sind dann 36 Stunden) frühstücken. Gab es Abendbrot erst um 21 Uhr, wäre es Ideal erst ab 9 Uhr zu frühstücken. Wegen einer Stunde früher Frühstücken passiert aber nichts. Dann hat man eben nur 35 Stunden nicht gegessen. Pech. Das Ergebnis des Fastens bleibt trotzdem das gleiche.


    Ich habe gestern Abend um 20:30 Uhr das Abendbrot beendet und werde morgen frühestens ab 8:30 Uhr frühstücken. Da ich aber bis 10:45 Uhr verhindert bin, wird es meine erste Mahlzeit leider erst ab 11 Uhr geben.


    ---


    75 min Fitnessstudio heute ✅


    PS: Wer bei Facebook ist: Für 5:2 und 10in2 gibt es natürlich auch Gruppen. Die sind ziemlich motivierend, weil man immer jemanden findet, der auch gerade mit nullert und man kann sich dann gegenseitig aufbauen und den Tag gemeinsam überstehen.

    Ich bin am überlegen, ob ich so ein Intervallfasten im Anschluss an das Heilfasten machen soll.


    Nachteil ist halt, dass ich abends immer für meine Tochter kochen muss und das eigentlich unsere einzige gemeinsame Mahlzeit ist.
    Ist jetzt während dem Heilfasten schon doof, dass sie immer alleine essen muss.... aber auf Dauer???


    Es gibt ja verschiedene Arten von Intervallfasten.. ich zB mache aktuell 10in2, dh. ich esse jeden 2. Tag 36-40 Std. nichts. Die Kinder essen abends nur Brot (oder Reste vom gemischten Salat), da sie eh mittags schon warm essen und dann setze ich mich nur dazu. Die wissen vom Fasten. Das klappt super.
    In diesem Fall sind die 36-40 Std. Nicht in Stein gemeißelt.. du könntest auch sagen, dass du nur 24 Std. fastest. zB. isst du mit ihr zusammen Abendbrot und isst dann bis Tags darauf zum Abendbrot wieder nichts.. also so von 19-19 Uhr.. damit nehmen auch genügend Leute ab.


    Oder es gibt zB. 5:2.. da fastet man nur 2 Tage die Woche und an diesen 2. Fastentagen darf man als Frau trotzdem bis zu 500kcal essen. Die könntest du ja dann abends mit deiner Tochter beim Abendbrot verbraten. Die restlichen 5 Tage isst du dann normal/halbwegs gesund. Das könntest du aber durchaus auch 3x die Woche machen, zB. Montag, Mittwoch, Freitag.. oder Dienstag, Donnerstag, Samstag.. aber das entscheidest du dann für dich persönlich und machst das auch nur so, wenn du dich damit besser fühlst.


    Wie gesagt. Ich mache gerade (wieder) 10in2 und es klappt dieses mal wunderbar. Dieses mal fühlt es sich richtig an.. das hatte ich die ersten Male nicht so extrem. Und der Erfolg spricht für sich.


    Das Gute am Intervallfasten ist, dass man, wenn man sein Ziel erreicht hat, jederzeit aufhören kann und das Gewicht mit einem Fastentag in 7 oder 14 Tagen halten kann, wenn die anderen Tage normal gegessen wird.


    Außerdem kostet es nichts.. im Gegenteil. Es spart auch noch Zeit und Geld.

    Gestern 80min Fitnessstudio, heute wieder Nuller.


    Mein Ziel ist es für diesen Monat, nicht ein einziges Mal auf die Waage zu gehen. Ich werde versuchen jeden 2. Tag zu Nullern, wenig Jokertage (mind. ein Geburtstag diesen Monat [30.]) einzulegen und weiterhin 2-3x die Woche ins Fitnessstudio oder zum Schwimmen zu gehen..


    am 01. April schaue ich dann, was der März mir gebracht hat.. oder ob die Waage mich verarschen will (April, April)..


    vielleicht messe ich mich auch den ganzen Monat nicht!?

    Gestern habe ich einen perfekten Nuller hingelegt (36 Std.) und heute war ich 60min Bahnen ziehen.. ✅


    der nächste Nuller läuft (seit 21 Uhr)..

    Wie es aussieht, muss ich heute Abend tanzen gehen.. wieder etwas mehr Bewegung..


    Felix Klemme kommt Dienstag wieder ins TV :love "meine Eltern, ihre Kilos und ich".. hoffentlich bringt das meine Motivation wieder.. die 45kg habe ich damals auch für meine Kinder abgenommen. Mit Erfolg. Aber den Rest schaffe ich einfach irgendwie nicht.

    Elin, da sister oft nur in der Theorie so. Die Männer sagen soetwas ständig, vorallem, wenn sie aktuell aus einer Beziehung kommen, wo die Frau viel Zeit mit ihm verbringen wollte.


    Bekommen sie dann aber eine Frau die wenig Zeit hat und ihren Alltag gut alleine meistert, dann merken die Männer schnell, dass es doch nicht das Wahre ist.


    Schlimmer noch, wenn die Frau gut in Lohn und Brot steht.. oder sogar besser als der Mann verdient.. damit können auch die wenigsten Männer umgehen. Am Anfang behaupten sie aber (häufig) das Gegenteil.

    Bei Kik gibt es auch keinen für den Übergang?


    Schwimmen ist toll. War Sonntag auch spontan noch mal 60min. Muss jetzt gucken, dass ich diese Woche noch ein Mal hin komme.. vielleicht Samstag oder Sonntag noch mal 1-2 Std. mit den Kindern. Aber die Jaulen immer, wenn ich dann nach 1-2 Std. wieder heim will.. kleine Meerjungfrauen (Wasserratten) :nawarte::love

    Zitat


    Nein. Die geschätzte Muskelmasse, die ein Mann im ersten Trainingsjahr pro Woche aufbauen kann, liegt bei ca. 250 Gramm.... Niemand kann mir erzählen, dass Frauen innerhalb 5 Tagen ein Kilo Muskelmasse aufbauen :schiel Geht einfach nicht. Also, auch wenn Muskeln schwerer sind als Fett, macht das kein Kilo in fünf Tagen aus.


    1kg in 5 Tagen? Das ist doch bloß Flugzeit! Das kommt und geht.. ich schaffe 1kg plus sogar innerhalb von 24 Std. - aber das ist so schnell auch wieder verschwunden.

    Ich habe noch nie im WW Shop eingekauft.. würde mir ehrlich gesagt auch nicht in den Sinn kommen. Wenn ich Schokolade in meine Ernährungsform einbaue, dann nur originale Schokolade. Ebenso bei Lebensmitteln. Ich habe es aufgegeben Light-Produkte zu kaufen (außer ich mag sie ernsthaft lieber).. was ich zB. von meinem Lieblingskäse im light nicht behaupten kann.


    Ich habe aber mal 1-2x im Supermarkt zu WW Fertiggerichten gegriffen, als es schnell gehen sollte. War aber auch nicht unbedingt genießbar. Besser als hungern, aber dann koche ich das Gericht lieber selbst und spare den Rest des Tages anders an Lebensmittel bzw. Punkten.


    Ich mache auch nicht alle 18 Sattmacher. Ich mache Flexpoints mit 2 Sattmachern (Kartoffeln und Nudeln), ansonsten berechne ich alles.
    Ich zahle für Flexpoints nichts. Habe ich noch nie getan. Das Geld investiere ich in Sportnavi, dann kann ich Sport- und Wellnessangebote in Ruhe nutzen, ohne mich an einen Verein für 12-24 Monate binden zu müssen.

    Hauptsache es geht konstant runter..
    ich habe bis Mallorca auch noch 22 Wochen.. wenn ich so pro Woche 800g abnehme, sind das auch schon 17,6kg.. nicht besonders viel, aber was runter ist ist runter..


    ansonsten gab es für Flexpoints damals noch den Wendy-Plan.. dh. Man berechnet sich seine Wochenpunktzahl, bei mir wären das 26x7 und teilt diese in der Woche mal komplett anders auf. Einen Tag mal nur 20 Punkte, dann wieder 28, 19, .. eben so, dass man am Ende trotzdem nur die normale Wochenpunktzahl gegessen hat.. muss zu Hause in neben Dateien mal gucken. Dann kann ich das hier mal einstellen.