Beiträge von Mellie

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Ich finde das sowas von unverschämt, jahrelang gebrauchte Sachen zurückzuschleppen und die Kohle dafür zu kassieren...ich finde gar keine Worte...


    Zum Glück ändert sich das Rückgaberecht ja jetzt.


    Man kann es aber auch so machen: Man kauft sich vor 2 Monaten einen teuren Ohrensessel, die Katze nutzt diesen als Kratzbaum.. also packt man den wieder ein, bringt ihn zurück und holt sich den Sessel (jetzt für 20€ weniger) noch einmal und fährt nach Hause. Oder neuen Schreibtisch gekauft, aufgebaut. 2 Wochen später ist genau dieser für etwas weniger Geld im IKEA-Family Angebot. Dann packt man den Tisch wieder ein, bringt ihn zurück. Kassiert den höheren Kaufpreis, geht wieder rein und holt sich das Ding wieder neu, jetzt für den IKEA Family Preis. Ich könnte davon noch sehr viel mehr Beispiele nennen..


    die Zeit die dafür investiert wird (und auch der Sprit und so), könnte man auch in die Jobsuche stecken, um dem Staat nicht auf der Tasche zu liegen..

    Das geht aber nur noch bis zum 01. September.. danach hört das auf. Haben zu viele Leute ausgenutzt.. ich kenne da Jemanden, der mit der "Aktion" auch die dollsten Dinger gedreht hat. Würde die Person so viel Zeit in die Arbeitssuche investieren, hätte sie keine Zeit so einen Mist zu machen..

    Ich versuche übrigens, mich nicht mehr über solche Investitionen zu ärgern.. immerhin weiß jeder der schulpflichtige Kinder hat, dass im Laufe der (Sommer-)Ferien neuer Schulbedarf benötigt wird. Das ist wie Weihnachten.. am 24.12. laufen sie plötzlich alle im Kreis, weil sie noch keine Geschenke und kein Geld (mehr) dafür (übrig) haben.. das sind doch feste Termine im Jahr, die ich finanziell auf dem Schirm habe/haben sollte und dann muss ich schauen, dass ich etwas dafür tue. Und wenn es nur sei, dass ich eben daraufhin sparen muss. Oder vorab schon mal erste Standard-Dinge besorge (teurer Malkasten, wenn er schon leer in die Ferien mitgebracht wird, die olle Jaxon-Kreide, ..)


    Und da, wo es finanziell eng ist, ist es um so wichtiger, sich das Geld vorher schon etwas vom Mund ab zu sparen bzw. ggf. Bildung und Teilhabe versuchen zu beantragen, da gibt es 2x im Jahr einen Zuschuss für solche Dinge inkl. der Bücher.

    Ich hab zwar schon fast alles, aber ich habe es nicht zusammen gezählt. Wird aber, bei zwei Kindern, 2-stellig geblieben sein. Nun ist es bei uns aber auch so, dass der Vater sich zu 50% an solchen Kosten beteiligt. Sprich: er hat die 2 neuen Schulbücher pro Kind bezahlt, das waren 58€ für 4 Bücher/2 Kinder. 29€ Eltern-Buchanteil pro Kind. Ich habe den ganzen Kleinkram übernommen. Glücklicherweise sind aus der Grundschule Dinge wie Jaxon-Stifte (wenig gebraucht) und Wassermalkasten noch gut in Schuß (musste in der 3. Klasse erneuert werden). So konnte man sich diese Kosten schon mal sparen. Füllroller, Zirkel, Geodreiecke und Co ebenso.


    Was ich an unserer neuen Schule so toll finde.. es gibt dort eine Paper-Shop AG. Die haben einen kleinen Laden mit Dingen, die in der Schulzeit fehlen, leer gehen oder kaputt gehen können und dort kann man die in der Pause dann für kleines Geld ersetzen. Und von dieser AG gab es ein Angebot, dass die das "Starterpaket" für alle neuen 5er Klassen zusammen stellen und am ersten Tag in die Klassen bringen. Und das Ganze für 40€ (Vorkasse) pro Paket. Ein Großhändler für Schreibbedarf sponsert einen Teil bzw. gibt für die "Schulstarter" Rabatte. WinWin für (fast) alle Seiten.. ich hoffe, die Kinder aus der AG haben auch einen kleinen Nutzen davon und nicht zu viel Stress. Die Eltern mussten, außer bezahlen, nur noch die zwei Eltern-Schulbücher bestellen und einen Schuhkarton organisieren.

    Wir leben seit letzten Oktober das Wechselmodell.


    Bei uns war es nämlich genau so, jedes 2. Wochenende von Freitag bis Montag beim Papa + jeden Mittwoch über Nacht. Also lag das Wechselmodell nahe und die Kinder (2 Stück) wollten mehr Zeit mit beiden Elternteilen verbringen, also haben wir letzten Sommer beschlossen, dass wir ab Oktober einfach einen Testlauf machen. Der Papa hat noch den Montag über Nacht dazu bekommen und so kommen wir im Schnitt auf 50/50. Im Sommer sind sie mehr bei mir als bei ihm, dafür versuchen wir alle anderen Ferien zur Hälfte aufzuteilen. Das Kindergeld behalte ich, da alle laufenden Kosten wie Schule, OGS, Sportvereine und Co von meinem Konto abgebucht werden. An allen anderen Kosten beteiligt sich der Vater nun zu 50%. Sprich: Klassenfahrten, Kleidung, Schulbedarf, Taschengeld, Freizeit, Sparen für die Zukunft, größere Geschenke, .. Urlaube zahlt der, der mit den Kindern in den Urlaub fährt.


    Wir verdienen ungefähr das gleiche Geld, deswegen zahlt niemand dem anderen Unterhalt, die Kosten werden ja eh geteilt. Meist strecke ich vor und bekomme von ihm die Hälfte wieder. Sonst gehen wir auch mal einen Tag gemeinsam shoppen, wenn wieder neue Kleidung und Schuhe benötigt werden und dann schauen wir, dass wir ungefähr auf ähnliche Beträge kommen. Wir wiegen das nicht genau auf. Oft kaufe ich auch außerhalb der Reihe (wie letzte Woche zB. im H&M Sale), die 200€ zahle ich dann selbst. Die waren nur bedingt nötig :crazy:lach


    Und wie Loewe schon sagte.. in der kinderfreien Zeit kann man bedenkenlos Überstunden machen, aber wenn man die Kinder hat, hat man auch die Zeit, weil man bewusst (meistens) alle anderen Termine in die Tage legen kann, wo die Kinder nicht bei einem sind.


    Wir haben das schritflich nicht festgehalten, da wir uns einig sind. Die Familienkasse wollte wegen Unterhaltsvorschuss einen richterlichen Beschluss darüber sehen, die habe ich dann freundlich darüber informiert, dass sie gerne von meinem Ex und mir eine schriftliche Erklärung dazu haben könnten, aber dass nicht alle Eltern Rosenkriege auf dem Rücken ihrer Kinder austragen und wegen jeder Kleinigkeit vors Gericht ziehen (müssen), da auch Einigkeit unter den Eltern herrschen kann und wir das Wechselmodell auf Wunsch der Kinder führen. Damit war Ruhe.

    Nein, ich greife nicht zu. Den Großteil habe ich überstanden. Spätestens morgen bin ich erstmal wieder geheilt.


    Dem Käufer meines Autos habe ich gestern auch eine kleine Story erzählt, der ist jetzt beleidigt und redet nicht mehr mit mir. Aber da das mit dem Auto seit Mittwoch über die Bühne gebracht ist, ist das der richtige Zeitpunkt gewesen. Bleiben noch Zwei. Die mag ich menschlich echt gerne, aber ich kann ja auch nicht "lass uns Freunde bleiben" sagen.. das müsste schon von denen kommen, da ich ihre Gefühle verletzte, nicht sie meine. Aber ich will weder den Einen noch den Anderen. Mal sehen.


    Ich bleib Single, auch, wenn es noch mal 4-5 Jahre dauert. Dann ist es eben so.. :crazy

    Heute kotzt mich das Single sein echt richtig an.. eigentlich seit gestern schon, aber da war es eher körperlich. Heute ist es seelisch. Und das Schlimmste ist ja, man kann es nicht einfach ändern kann. Es gäbe da schon 3 Interessenten, die mich gerne näher kennen lernen wollen würden, aber ich habe an keinem von den Männern interesse.


    Nr. 1 lebt in einer polygamen Beziehung und hätte mich gerne als 2. "Frau" an seiner Seite.
    Nr. 2 sollte nur mein altes Auto abkaufen, mir nicht den Hof machen
    Nr. 3 ist aus einer meiner Selbsthilfegruppen. Aber ich gehe dahin, weil ich mich selbst so nicht leiden kann.. dann suche ich mir doch keinen Mann, der genau so ist!?


    Wo ist bloß der Mann, der für mich vorgesehen ist!?

    (bitte zitiert das einfach und ergänzt die fehlenden Infos, Danke)


    susayk
    *eule*
    JayCee
    Rockabilly_74
    Siri2012
    Kaj
    Sonnenkind71
    Mama Chia (mit 2 Kids)
    leslie_w (90%) (mit Kind)
    Mark 1978 (je nach Programm mit oder ihne Kids)
    Mike 64
    Lara Marie (mit oder ohne Kids, bitte ergänzen)
    Mellie (mit Kids, nur Tagesgäste am Samstag)
    Antharia
    Eifel (unter Vorbehalt, ohne Kids) Ein/e Mitfahrer/in ab Köln / Koblenz gesucht!
    cappuccino15 (unter Vorbehalt, ohne Kids, bitte ergänzen)
    campusmami (unter Vorbehalt, mit oder ohne Kids, bitte ergänzen)
    Xymox (unter Vorbehalt, mit oder ohne Kids, bitte ergänzen)
    Lichtengel ohne Kids
    Zwergenpapa (mit Kind) unser Treffpunkt in Kassel :D
    sonnenmama (mit oder ohne Kids, bitte ergänzen)
    Coco (unter Vorbehalt, ohne Kids)
    Lou (unter Vorbehlt, ohne Kids)
    Lenchen (unter Vorbehalt, mit oder ohne Kids, bitte ergänzen)
    Atrus ohne Kinder
    Maumau (wahrscheinlich und wenn, dann bis Sa Abend; möglicherweise / muss noch geklärt werden / mit 16 jährigem männl. Pubertier)


    Wie geschrieben einfach den jeweiligen Vor-Poster zitieren oder kopieren und um die eigenen Infos (da das wohl missverständlich war: in der Zeile mit dem eigenen Nick) erweitern.

    Ich werde nicht in Kassel übernachten. Wollte ich erst, aber für mich und die Kinder wären das alleine für die Übernachtungen um die 150€, dazu Sprit, Essen, Parkgebühren, evtl. Eintritte.. da sind wir ganz schnell bei rund 300€ und da wir 6 Tage später für 2 Wochen nach Ägypten fliegen (vom neuen Auto mal ganz zu schweigen) würde ich das Geld für die Übernachtung einsparen und als Tagesgast dabei sein.


    Aber die Jugendherberge sah wirklich ganz nett aus. Über booking.com gab es in der Nähe auch nichts wirklich Günstigeres.

    Ich/wir hätten am 11.08. auch Zeit nach Kassel zu kommen. Meine Kinder würde ich gerne mitbringen wollen, aber ich könnte sie auch beim KV unterbringen, wenn zu wenig oder keine Kinder dabei sind. Sonst langweilen sie sich vermutlich zu sehr. Ich komme aus OWL und hätte, je nachdem, 1-4 Plätze frei.

    Ich habe meine erste Woche intermittierendes Fasten auch rum.. eigentlich wollte ich ja bis Disneyland (Ostern) nicht auf die Waage und mich dann überraschen lassen.. aber ich bin so süchtig nach der ollen Waage.. :pinch: unmöglich.. :thumbdown: aber..


    05.03.18 - 12.03.18 = -2,3 kg :engel

    Ich hatte am Wochenende bzw. besonders am Montag einen "kleinen Urlaubsflirt"..


    Montag haben wir uns über den Tag verteilt immer mal kurz gesehen und gegen 17 Uhr meinte er, als wir uns mal wieder über den Weg liefen, dass ich gegen 21 Uhr auf die Dachterrasse kommen sollte. Das habe ich natürlich gemacht und auf der letzten Treppe nach oben schon gerochen, dass es sehr lecker riecht (habe wegen der Dunkelheit auf der Dachterrasse kaum was sehen können). Ich gucke also in die kleine Küche auf der Dachterrasse (max. 2x2m groß) und sehe, dass er am Herd steht und fast fertig ist mit kochen. Habe ihm dann kurz geholfen die Servierten zu falten und dann sollte ich mich hinsetzen. Die Ecke sah schon bei Tageslicht echt ganz hübsch aus, aber an dem Abend (mit kleinem Licht) war sie noch viel hübscher und gemütlicher.


    Er hat den Tisch gedeckt, mir eine Decke gebracht und wir haben uns viel unterhalten, wir haben gegessen und es hat mächtig geknistert. Gegen kurz vor 1 Uhr Nacht musste ich dann aber echt langsam mal ins Bett, weil der Wecker für den Flieger schon um 2:40 Uhr ging. Wir standen uns also gegenüber und man merkte, dass beide zu schüchtern waren, um dem Anderen einen Kuss zu geben. Als es dann zu peinlich für mich wurde, habe ich gefragt, ob ich ihn einmal drücken darf. Daraus wurde ein langer Drücker, den keiner so richtig beenden wollte. Dann habe ich mich verabschiedet. In meinem Zimmer habe ich mich dann doch ziemlich geärgert, dass ich ihn nicht doch geküsst habe, wollte aber auch nicht zurück gehen. Hätte es gerne probiert, mein Gefühl hat gestimmt (wobei das auch noch mehr gewollt hätte). Aber ich bin und bleibe Kopfmensch. Ein Kuss hätte das Ganze vermutlich doch nur verkompliziert. Aber auch heute noch bin ich nicht sicher, ob ich es nicht doch zumind. hätte versuchen sollen. Jetzt bleibt halt immer der Gedanke, wie es wohl gewesen wäre, wenn ich an diesen tollen Abend zurückdenken werde.


    vielleicht wäre das ein schritt den ich wagen würde wenn es wirklich passt (oder ich :love: bin). ich finde dieses kennenlernen von männern gerade wieder sooo anstrengend ... und dann kennt man jemanden (zumindest ein bißchen) und dann funkt es nicht und man fängt wieder von vorne an. nichts tun ist aber auch keine option weil dann passiert auch nichts :hae: .


    Oh ja! Habe ich gerade erst wieder hinter mir.. dem kann ich mich also nur anschließen..


    Was mir gerade total fehlt ist die körperliche Nähe.. nicht mal unbedingt Sex, sondern mit dem Kopf auf seinem Schoß zu liegen, während er gedankenverloren in meinen Haaren spielt und mir zwischendurch den Kopf streichelt. Ein flüchtiger Kuss auf die Stirn.. mal feste in einen warmen Männerarm genommen zu werden, .. sowas.. :heul;(


    Sonntag beim Schlittschuhlaufen die Männer, die Hand in Hand mit ihrer Freundin/Frau gefahren sind. Die zum Rand kamen, um der wartenden Frau/Freundin einen Kuss zu geben und dann weiter zu fahren, ..

    Natürlich sollte man sich bewegen! Ich wollte nur aufzeigen, dass es auch ohne Sport gehen kann, wenn man körperlich eingeschränkt ist. Das ist aber nicht erstrebenswert, wenn frische Luft macht tatsächlich glücklich und Bewegung/Sport auch (wenn man sich erstmal aufraffen konnte).


    Kann man sich aber nicht bewegen, muss man dem Körper weniger Kalorien zuführen, als er verbraucht (da man 7000 kcal einsparen muss, um 1kg abzunehmen) das reicht schon, um ein Minus auf der Waage zu erreichen. Und sobald man sich wieder (besser) bewegen kann, baut man Bewegung mit ein und kann wieder etwas mehr essen oder sich auch mal eine Kleinigkeit gönnen.


    Aber ich bin jetzt erstmal raus hier. Das Forum schmiert mir regelmäßig ab und eigentlich habe ich noch arbeit zu erledigen :nixwieweg

    Karottengrün? Kann man das essen???


    Und Bewegung ist schön und gut, aber es gibt Personen, die sich behinderungs- und krankheitsbedingt nicht so bewegen können, wie es beim Abnehmen sein sollte.....
    Aber auch da muss es einen Weg geben!


    Den gibt es. Dann läuft das Abnehmen nur über die Ernährung und die Bewegung, die max. möglich ist. Und wenn es nur eine Runde ums Bett ist.


    Nur 20% der Abnahme läuft über Sport, die restlichen 80% laufen über die Küche bzw. den Mund. Ich habe auch ohne Sport 44kg abgenommen, das ging ganz wunderbar. Aber zukünftig soll es eben mit Sport weiter gehen, weil ich einfach länger was von meinen Kindern und meinem gesunden Leben haben möchte. Und da ich mich bewegen kann, soll Bewegung nicht nur im Alltag meiner Kinder (Schwimmen, Judo, Tanzen und Volleyball, zusätzlich zur normalen Bewegung an der frischen Luft und in der Schule), sondern auch in meinem stattfinden.


    Ich erinnere mich gerade an ein Zitat aus dem Kleinen Prinzen: "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar". Leicht abgewandelt von dort: Was die Menschen, die ich kenne, so besonders macht, ist nicht ihr Äußeres, sondern die Zeit, die ich mit ihnen verbracht habe.


    Vielleicht komme ich ja auch irgendwann mal an den Punkt, wo ich es einfach lasse. Aber momentan bin ich vermutlich noch nicht genervt genug. Und solange ich wenige freie Abende habe und soviel Arbeite, bleibt mir ja zum Kennenlernen nur das Internet. Bei der Arbeit soll man die Finger von den Kollegen lassen, beim Einkaufen sehe ich auch eher die Omis, Mütter oder Familienväter, Urlaubsflirts wird nachgesagt, dass sie nur einen Freifahrtschein nach Deutschland wollen, .. was bleibt denn da noch übrig? Aber mit dem Alter kommt vielleicht auch die Weisheit noch bei mir.


    PS: Läuft bei euch das Forum auch so mies oder ist es das Firmennetz, was so instabil läuft?