Beiträge von lilazoe

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    ach kommt das mit 18 monaten wieder??? Och bitte nicht :ohnmacht: :D


    Ja es ist hart wenn sie ihre wutanfälle bekommen, also beim Hauen habe ich auch immer was gesagt... Denn das ging mir auch zu weit.
    Aber es ist schon deutlich besser geworden... Beim wutanfall ignoriere ich Sie aber, umso schneller ist der vorbei, entgegne ich ihr und wills ie trösten wirds nur schlimmer. Wenn ich dabei sitze und es quasi ignoriere dan dauert es auch seine Zeit wenn ich aber aufstehe und den raum verlasse dann ist innerhalb von sekunden vorbei ;);)

    wow, bist sehr sozial.. ;) Ich bin auch ehrenamtlich tätig, und betreue Menschen mit behinderung um ihre Freizeitaktivitäten neuen schwung zu geben ;)
    Dadurch sieht man schon einiges mit anderen Augen finde ich persönlich, wenn man mit den Menschen was zu tun hat ;)


    Ich danke dir aufjedenfall. für deine worte und werde sie mir zu herzen nehmen und das Kind einfach mal besser verstehen ;)

    Mit Verlaub, dafür tät ich Dir ganz gern eine schallern, das wär dann zumindest fair, weil ich groß und stark bin.


    Gestern hatte ich mit meinem Nachbarn so drüber geredet und auch er hält "den Hintern voll" für eine sinnvolle Maßnahme. :kopf Zufällig trafen wir uns am Kiga wieder, die Kinder rannten zur Tür raus auf den Gehsteig, ich sag in ruhigem Ton "bitte tut langsam" und meine Mädels bremsten sofort ab. Der Blick von ihm..... :D ich hatte nämlich wenige Stunden vorher über Geduld und Konsequenz referiert und ich denke er hat den Erfolg angezweifelt und mich innerlich belächelt....tja..... Gegenbeweis erbracht :pfeif


    Schläge und Klapse sind absolut indiskutabel! Und ich bin sicher nicht antiautoritär.

    ja da gib ich dir vollkommen recht. Aber ich denke viele machen das weil sie es selbst vielleicht erfahren / erlebt haben. Und denken es schadet nichts... Dabei kann das vertrauen dadurch ganz schön kaputtgehen...
    Gewalt ist ein z großes Thema geworden und ich finde jeder sollte soviel verantwortung besitzen und soviel mitgefühl aufbringen, das man doch merkt das es ganz schlimm ist, diese handlung...;)


    Aber da steckt man dann nicht drin ne ;)


    ich würde mich schämen und mich erschrecken wenn mein Kind angst vor mir hätte, das wäre das schlimmste für mich...Denn wenn es irgendwo gar keine angst haben sollte dann doch bei seinen eltern..Sorry könnte mich stunden aufregen darüber ;)

    Kinder nehmen bis zu einem gewissen Alter sich selbst und die Mutter als eine Einheit war, wenn sie Anfangen sich selbst als Individuum wahr zu nehmen hat das auch eine Menge Angst zur folge. Das anfängliche Selbstverständnis "Mama ist immer da" geht verloren und Vertrauen das Mama nicht auf einmal futsch ist muß erstmal wieder erfahren werden.
    Sich sicher fühlen ist kein Gefühl das für kleine Kinder vom Himmel fällt, je mehr sie von der Welt begreifen umso mehr brauchen sie die Unterstützung der Eltern das sie immer noch in Sicherheit sind und Mama immer noch da ist.
    Trotzphase ist auch so ein Begriff der sich Gott sei Dank im Wandel befindet und damit auch ein neues Verständnis für die jeweiligen Situationen der Kinder schafft. Man geht immer mehr dazu über das Autonomiephase zu nennen.
    lilazoe ich finde deine Einstellung zum schlagen oder dem "klapps" auf die Finger
    toll :D :thanks:

    danke dir ;) machst du sowas beruflich? Ich finde du hast ein sehr großes Wissen und hast wunderbare erklärungen ;)


    Ja und wie verschaffe ich ihr mehr sicherheit? oder ist das ein Lernprozess?



    Ich sage ihr jetzt auch jeden Abend das * Mama * immer da ist, das sie nur nebenan ist, ich erzähle ihr das sie keine Angst haben braucht und das entchen ( ihr kuscheltier) auch immer bei ihr ist und auf sie aufpasst, damit habe ich jetzt zwei abende gemacht und zack hat sie heute nacht komplett durschgeschlafen, vielleicht zufall aber vielleicht hat es ihr auch geholfen... Keine Ahnung ;)


    Mit der einstellung das mit den klaps oder was auf die finger geben, empfinde ich als normal, ebendfalls denke ich gewalt erzeugt gegengewalt.....
    Jeder handhabt das anders, nur ich für meinen Teil möchte es nicht. ich fühle mich schon schlecht wenn ich mal laut geworden bin...


    Viele haben noch dieses alters denken, die sagen sich ein klaps hat noch niemanden geschadet, aber die Kinder erschrecken sich vor einen Sie werden vielleicht dann auch hören, aber sich so repsekt zu erschaffen find ich sehr arm...


    Letzens bin ich vom glauben gefallen. Da bekam ich hier eine Pn nachricht und jemand riet mir ihr mal einen klaps auf den Po zugeben, er sei hauslehrer und hätte die Ahnung. Ich fand das unverschämt und war echt geschockt... Sowas kann es doch nicht sein...

    hallo ;) danke für eure beiträge.


    ja ich hab auch immer den gleichen rythmus halb sieben fangen wir an zähneputzen schlfanzug darf sie sich aussuchen;) dann gibts ein fläschen und währendessen lese ich ihr was vor... mittlerweile ist sie sehr ruhig ( was für sie nicht normal ist) und hört zu ;)


    dann mache ich das licht aus und das geschrei geht los, das zimmer darf ich nicht verlassen, nicht mal atmen ;)
    Das war vorher... jetzt gehts schon beim umziehen los da fängt das gebrüll schon an oder alla zoe jagt durch die wohnung wegen umziehen...


    mir kommt das manchmal so vor als hätte sie totale verlustangst, aber ich kann nicht verstehen wieso. Da frage ich mich ob ich ihr anlass dazu gegeben habe..oder ist das eine trotzpjhase und testet wie weit sie gehen darf...



    MIt Hauen oder was auf die finger geben halte ich PERSÖNLCIh nichts von. Das sind meine Grenzen und die will ich nicht überschreiten...;)

    Hallo;)


    ist ja schon ein paar Tage her, es ist besser geworden, jedenfalls was das hören angeht... Wenn ich bestimmt NEIN sage dann hört sie auch... Jetzt kommen nur noch die Wutanfälle in Einkaufsläden :ohnmacht: :D


    Aber da nehme ich sie auf den arm und lass sie plärren.


    So habe ich gar keine Probleme mehr mit ihr, was Das angeht. Mittlerweile ist der schlaf machktkamp angefangen und das find ich ehrlich gesagt schlimmer.... Sie will einfach nicht mehr schlafen, wacht nachts nur noch auf... will ich sie fürs bett fertig machen schreit sie wie eine furie... es ist momentan das grauen ;)


    Das geht jetzt seit vier wochen so, vorher hat se ne magen darm gehabt. jetzt so langsam bin ich am ende mit mein Latein.... Egal was ich mache es geht daneben ;)
    Ach Mama sein ist wahrhaftig nicht leicht ;)

    Also so hat sie ein spiel freund, der mal in der Woche kommt.
    Und ich gehe einmal in die Woche in die Krabbelgruppe, da ist sowas auch noch nie vorgekommen, da integriert sie sich super, die kinder sind auch älter..;)


    Na und in Kindergarten möchte sie noch nicht so gerne stecken.

    Ja das werde ich dann aufjedenfall mal versuchen. Danke dir...;)

    Ja mir gefällt die Maßnahme auch nicht mit dem zimmer, aber irgendwann weiß man nicht mehr weiter.. Im übrigen war das mal bei der Nanny und da dachte ich kann es nicht schlimm sein.


    Deswegen wollte ich ja einfach mal neue Ideen haben, was man stattdessen machen kann.



    Nur wenn sie haut ich sage nein, nicht hauen sie auf dem Schoß nehme, dann bekommt die ein Wutanfall. Was mache ich dann?:D

    Ui ;)


    Ich bin schon mal nicht alleine damit :D Das tut schon mal gut ;)


    Ja ich hatte auch schon paar mal Nasenbluten, sie war auch schon im Krankenhaus wegen ner Platzwunde. Also es kann auch ausarten :D:D


    Gut ignorieren, ist schon eine harte Variante, aber wenn es hilft versuche ich dies gerne...Danke dir ;)

    Guten Morgen ihr Lieben,


    ich weiss nicht ob ich hier im richtigen Forum dafür bin, ich versuche es einfach mal ;)


    Mein Kind ist 15 Monate und momentan in einer ROTZ_TROTZ Phase :respekt


    Es ist momentan sehr anstrengend und auch nervendaufreibend. Man macht sich auch viele Sorgen, fragt sich hat man was falsch gemacht...


    Sie war schon immer ein sehr aufgewecktes Kind, kann nicht eine Minute mal ruhig sitzen, hat einen unwahrscheinlichen Bewegunngsdrang und ist dazu noch unser clown :D Sie liebt es andere zum lachen zu bringen.


    Das ist die schöne Seite, die eher wenig schönere Seite ist die, das sie das hauen anfängt...
    Aus meiner Sicht, gibt es nicht mal ein Grund.
    Wenn eine Freunndin da ist, die sie auch gerne mag... Ist am Anfang alles gut, dann kommt sie und haut sie. man reagiert, sagt ihr das Ich das nicht möchte das man es nicht tut. Ich schreie nicht, mecker nicht ich sage es ihr in einen ernsten Ton... Reagiert sie null drauf und macht weiter.. Boxt mit ihrem Kopf, kneift beißt... wenn sie nach mehr maligen auffordern das nich läss, geht sie 5 Minuten in ihr Zimmer. Danach rede ich nochmal mit ihr ie entschuldigt sich sogar, macht dann ei ( sagt dies auch) bei meiner freundin zb... Aber 5 Minuten später geht das gleiche schon wieder los..


    Viele sagen mir es ist eine Phase, die geht vorbei, Nur was kann ich machen, ich kann es ja auch nicht für gut heißen oder?


    Momentan, ist es auch bei mir selbst so, wenn sie ihren will nicht bekommt, dann quietsch die los, da tun einem die Ohren weh :D Donnert irgendwo mit ihrem Kopf gegen, schmeißt sachen von mir auf den Boden. Am anfang habe ich sie da einfach in ruhe gelassen, weil es zum richtigen Wutanfall wurde, sie steigert sich richtig rein... Mittlerweile versuche ich sie aber dann doch in den arm zunehmen, man kann es ja auch schlecht mit ansehen. aber dann wird das ganze nur schlimmer;)


    Es ist momentan echt herrausfordernd. Ich will gar nicht das sie perfekt hört, nur bei solchen ernsten sachen, sollte sie verstehen das das nicht richtig ist.



    Ich habe in vielen Beiträgen schon gelesen, viele Kinder hören sofort wenn sie merken das es bei der mama eine Grenze überschreitet. Mein kind nicht ;) Sie übersieht dies gepflegt.


    Vielleicht habt ihr ja gute Tips, oder sieht vielleicht wo ich was falsch mache und es besser machen könnte. Ich will ja auch wieder einen tollen umgang.. ;)


    Mittlerweile ist das schon so, das verletzt mich teilweise auch. Wenn wir bei meiner Mama sind, will sie gar nicht mehr mit nach hause, oder wenn wir nur mal an ihr dran vorbei laufen, klammert sie sich wie blöd an den Zaun... Da mache ich mir dann auch gedanken, was mache ich falsch das sie nicht mehr gerne nach hause will.


    Und ich schreie nicht, sie hat noch nie was auf den popo bekommen, ich blödel mit ihr den ganten Tag rum gehe ihren bewegungsdrang nach, unternehme viel mit ihr. Wenn es mal zu streßig im alltag war sind wir auch mal zuhause und sie beschäftigt sich dann so.. also schlecht geht es ihr garantiert nicht ;)


    Entschuldige lang geworden, na dann bin ich mal gespannt auf eure beiträge und geht bitte nicht mit mir zu hart in sgericht :D:D

    Hallo ihr Lieben, :sonne


    wollte mich mal kurz vorstellen, bin die Rebecca, 23 Jahre alt, komme aus Ahaus und habe eine wunderbare Tochter, :anbet die grad mal 15 Monate alt ist. :lach


    Wie es schon hervorgeht, bin ich alleinerziehend und bin mal gespannt auf das Forum hier. Da es sich ja doch manchmal schwierig gestaltet, im Leben.
    Aber ebendso freue ich mich auf neue Kontakte, die einem das Leben evtl. bereichern...


    Also Hallo, ich bin die neue ;)


    :thanks:


    Lg Rebecca