Beiträge von duechesse

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Mir fällt in letzter Zeit negativ auf, dass die Smartphone-Mania einen wichtigen Zugang zum Kinde erschwert. Sohn hatte 3! Wochen eine Freundin, ohne dass ich es mitgeschnitten habe, weil das Mädel natürlich nicht über das Festnetz Kontakt mit meinen Sohn knüpft. Meine Eltern kannte alle Freundinnen von mir und irgendwann auch die Herren, weil die mussten den Weg über die Telekom nehmen. Ich kenne Maxi, Mehmet, Jan noch aus der Grundschule, "Der kleine Grieche" bzw. "Italiener". Und dank Steam "otto", "xXThe BearXx" und noch so ein paar "xxx" die mir ums Erbrechen nicht glauben wollen, dass ich nur die MAMA bin und keine Lust habe ins ts zu kommen. Das ist ziemlich dünn. Geht es nur mir so oder haben andere dieselbe Feststellung gemacht? Das Sohn ein oller Geheimniskrämer ist, ist ja leider Fakt. Die ganze Stillerei und Familienbett war umsonst, der Junge könnte Agent werden.


    Weiterhin streunt der mit zuviel rum. Ja, wenn er pünktlich heimkommt etc. kann man eigentlich nicht meckern. Nein, ich fühle mich nicht einsam, ich sitz dann mit 3 Katzen hier, kein Thema. Gucke Fern, lese Buch, versuche The Bear loszuwerden. Ich hatte die rollige Phase mit 16, deshalb verstehe ich das schon, aber bin auch prompt sitzengeblieben. Aber er ist ein Jahr jünger und muss seinen 1. Abschluss machen. Da ist es mit einer Ehrenrunde nicht getan.
    Gefällt mir alles nicht.


    Hier kämpfe ich mit dieser Phase gleich 2 mal. Und es gefällt mir nicht :bldgt::nawarte:
    Tipps habe ich bestimmt keine Neuen :ohnmacht:


    Reden, aufregen, abregen..denken es läuft...sie haben es beide verstanden, was ich will und möchte, was wichtig ist....bis der nächste Knaller kommt :amok:
    Und die Hoffnung, das es bald vorüber ist....


    lg duechesse :strahlen

    Bibliothekesausweis, bei manchen Hotels beim einchecken (,immer weniger). Eben bei Sachen wie Kino, Theater, auch schon mal beim Asiaten wenn nach dem Alter Bezahlt wird. Gehe davon aus bei jahreskarten für öffis, da wird ja nicht nur die Bestätigung der Schule reichen.



    Doch die Bestätigung der Schule reicht....


    lg duechesse :strahlen



    Vielen Dank..da bin ich generell schon bei Dir...aber
    glaub mir, meine Tochter macht das eigentlich immer selbst...es gibt glaub ich nur wenige Kinder die das so meistern wie sie ( das hört sich jetzt total blöd an :S ), aber diesmal ist sie echt am Zweifeln..
    Habs ja schon mal geschrieben..sie hat zuerst den Hauptschulabschluss gemacht (alles andere zu schwer für sie - ihre eigene Meinung); dann den Realschulabschluss; dann ist sie im Sommer aufs Oberstufengymnasium - als einzige ihrer Schule hatte sie die entsprechenden Noten..
    Und auch hier hat sie hohe Ansprüche an sich selbst und ist schon unzufrieden wenn sie nicht nur Bestnoten schreibt :crazy
    Ich bin stolz auf sie 8-):-D , obwohl ICH gar nix dafür kann und GAR NIX dafür gemacht habe!!!!


    Sie muss sich jetzt erst mal einfinden, denn es ist schon ein Unterschied zu den früheren Schulen und sich auch ein bisschen Zeit geben... :rauchen
    Nur wenn sie dann mal kommt und eine Frage hat, finde ich es schon legitim auch mal zu helfen, so ich es denn kann...


    Sie lernt sehr viel, ist organisiert bis zum geht nicht mehr...Schule, Arbeiten, Führerschein, Freund, Geld...sie regelt das alles super Alleine...und könnte praktisch schon seit 2 oder 3 'Jahren alleine wohnen (17 ist sie jetzt)..Sie würde ihren Weg gehen.....Entschuldigungen bekommt sie von mir Blanko ausgedruckt und unterschrieben, trotzdem hat sie nur wenige Fehltage und dann ist sie wirklich krank....
    Und damit das nicht nur überheblich klingt :crazy ich habe ja noch 3 Kinder und keines ist so wie sie :ohnmacht:



    lg duechesse :strahlen



    PS: Bringe am 12. meine Schwester zum Flughafen und habe überlegt, ob ich für 2 - 3 Tage mit nach Dublin fliege. Mein ältester Sohn möchte nicht fliegen ( er hätte Zeit), also hab ich auf Vorschlag meines Mannes (wusste die Antwort schon vorher), meine Tochter gefragt.
    Ihre Antwort: Das geht nicht, da schreibe ich eine Arbeit!!

    Vielen Dank schon mal..das hilft uns weiter.. :blume
    Sie ist darin eigentlich sehr gut, nur das Thema konnte sie sich nicht aussuchen und diese Unterpunkte waren so auch vorgegeben...deshalb tut sie sich ein bisschen schwer...


    Falls noch Fragen auftauchen werde ich mich nochmal melden..


    Literatur der Weimarer Republik ist das Thema...


    lg duechesse :strahlen

    Meine Tochter muss ein Referat erarbeiten und darin gibt es auch die
    Punkte:


    Historischer Hintergrund
    und Kultur- und Geistesgeschichtlicher Hintergrund.


    wie trennt man das bzw. würden mir ein paar Beispiele reichen, damit ich ihr das erklären kann.


    Es geht um die Weimarer Republik..


    Vielen Dank!


    lg duechesse :strahlen

    Ich bin gerade mittendrin - für Sohn!!
    Widerspruch mit Forderung nach Akteneinsicht ist raus...Gebühren überweise ich diese Woche und dann mal sehen wie es weitergeht :frag


    Bin total genervt davon..nutz aber nix :thumbdown:


    ca. 2 -3 Monate hat es bis zum Bescheid gedauert.
    Sichherheitshalber sind wir jetzt im VDK und ich werde das bis zum Sozialgericht durchziehen.... :bldgt:


    lg duechesse :strahlen


    Bekommen hat er wie fast alle, die ich kenne und die einen Antrag gestellt haben 30%

    Hallo, eine schwierige Situation. Abhängig von deiner Schwester würde ich die Tochter auf jeden Fall mitnehmen.
    Sie wird sich sonst sehr lange damit auseinandersetzen, das es ihn gab, sie ihn aber nicht kennenlernen konnte. Dies würde ich als stärker belastend empfinden für ein so kleines Kind. Auch du wirst dich damit auseinander setzen müssen, das du ihr diese Gelegenheit genommen hast...
    Kinder in dem Alter nehmen die Situation so wie sie ist und gehen damit viel natürlicher um.
    Mit der Erinnerung an ihn ( wenn sie ihn kennenlernen durfte), wird sie sich viel leichter tun, als die Erwachsenen.


    Wenn deine Schwester nicht möchte, das sie mitkommt, würde ich ihr erklären, dass die Eltern des kleinen Mannes, die kurze Zeit, die er zu Besuch bei ihnen ist, mit ihm alleine verbringen möchten. Halt sehr kindgerecht, ich glaube das sie auch das verstehen wird.


    Aber im Endeffekt musst du hier eine Entscheidung treffen, die für euch alle passt, egal was andere sagen oder denken...


    lg duechesse :strahlen

    Der Vorteil der PI ist, er muss für die Aufrechterhaltung der PI den Unterhalt so bezahlen wie er errechnet wurde, macht er das nicht, droht die PI zu scheitern, da er ja keine neuen Schulden machen darf.
    Der Unterhalt der Kinder geht vor allem Anderen! Das heißt er wird den errechneten Unterhalt auch so bedienen können und müssen.


    lg duechesse :strahlen


    PS: UM in eine PI gehen zu können, müssen alle Gläubiger angeschrieben werden.

    Dann muss sie wohl die Stunden erhöhen nach dem Trennungsjahr. Wird ja von den Vätern auch verlangt um den Unterhalt zahlen zu können



    Sie arbeitet 12 Stunden plus Nebenjob, obwohl das kleinste Kind noch nicht 3 Jahre alt ist. Das heißt ja nicht, das sie nicht irgendwann mehr arbeiten will, aber viele beginnen mit wenigen Stunden und erhöhen dann!!
    Es kann viele Gründe dafür geben


    - Arbeitgeber bietet nicht mehr an ( und in dem Fall einen neuen Job suchen, würde ich auch noch abwarten, bis Alle sich an die neue Situation inkl. festes Betreuungsmodell gewöhnt haben und sich Alles eingespielt hat)
    - Kindergarten und Schule müssen mit den Betreuungsmodellen passen
    - es gibt ein oder mehrere Besondere Kinder
    - sie selbst hat Einschränkungen
    - die eigene Kraft
    usw.


    Und bei mehr als zwei Kindern muß man auch mit dem Unterhalt für die Wohnung rechnen ( alternativ schauen, ob man im Fall der Fälle Wohngeld oder andere Leistungen bekommt). Man kann einfach keine so große Wohnung bezahlen mit einem Einkommen, außer man verdient überdurchschnittlich gut.. Übrigens ist auch ein Teil des Unterhalts für den Wohnraum und die laufenden Kosten gedacht.....


    Auch hat sie in keinster Weise erwähnt das sie irgendwie gegen den Umgang in welcher Form auch immer ist!!! Nur das sie mit dem Vater ihrer Kinder nicht reden kann...


    Und hier würde ich einen Termin mit dem Jugendamt machen, wo klar geregelt ist, wo die Kinder leben, wie der Umgang gestaltet wird und was an Unterhalt zu zahlen ist. Und das BEVOR ich eine Wohnung suche!!!



    Das Einige hier immer alles so negativ reden müssen, anstatt einfach nur Tipps zu geben, finde ich echt schlimm!!!! Erfahrungsberichte mit dem Gedanken was man heute anders machen würde, wären wirklich hilfreicher!!!!



    lg duechesse :strahlen


    Und im Idealfall schauen Beide wie sie ZUSAMMEN den Umgang und die Finanzen für alle Seiten fair geregelt bekommen. DAFÜR müssen aber BEIDE Seiten offen sein und das so wollen....

    Ich würde ihm vorschlagen zusammen zum Flohmarkt zu gehen und Spielzeug das er nicht mehr braucht zu verkaufen.
    1. Ihr habt mehr Platz
    2. Er muss eine Entscheidung treffen, was will er behalten und was kann weg
    3. Eine tolle Erfahrung


    lg duechesse :strahlen


    PS: Vielleicht merkt er dann auch, dass es nur für Sachen, die noch in Ordnung sind Geld gibt und passt in Zukunft besser auf... ;)
    Alles andere finde ich in dem Alter schwierig, bzw. gibt es bei uns nur für Außergewöhnliche Dinge Geld.( komplette Küche auswaschen, sämtliche Fließen im Bad abwaschen, halt Dinge, die nicht zum normalen, alltäglichen Haushalt gehören... :tuschel und die ich mir vom Hals schaffen will und bereit bin was für zu zahlen :rotwerd

    Ja :ohnmacht::crazy


    lg duechesse :strahlen


    Da bleibt nur dranbleiben, rede,reden,reden immer wieder - auch wenn es das Letzte ist was der Sohn möchte....und hoffen das die Zeit schnell vorbei geht...die Grundlagen wird sie in den letzten Jahren gelegt haben...
    und sich immer wieder sagen: das sich alles irgendwann wieder legt....oder wenigstens besser wird.... :ohnmacht:


    lg duechesse :strahlen

    Ich finde, der ist optisch vorzeigetauglicher als der Schulz ;-)


    Tendenziell würde ich dir da Recht geben :D , aber ich mag so eine One-Man-Show trotzdem nicht....und Sascha 11: die FDP kam auch nicht raus beim Wahlomat :brille und ich bleibe Standhaft :brille



    lg duechesse :strahlen


    PS: der taucht auch sonst überall auf...habe das Gefühl, das hier in unserem Bundesland, fast nur Plakate von ihm hängen...
    - steh ich an der Ampel - schaut er zu mir rüber
    - auf dem Marktplatz steht ein Plakat das fast so groß ist wie der Platz selbst
    - schlag ich die Zeitung auf - schaut er mich an
    - mach ich den Briefkasten auf - genau ihr ahnt es- fällt er mir entgegen in Form eines Flyers


    und das obwohl die FDP hier ja Anfang des Jahres sehr schlecht abgeschnitten hat.

    Wir wohnen ja an der Grenze (nicht Polen), da fahren wir recht häufig drüber, die Kinder sind noch nie kontrolliert worden...früher hatten sie auch noch keinen Ausweis...
    Im Urlaub sind wir in Österreich, Slowenien, Kroatien, Italien, Schweiz und Frankreich gewesen...das Einzige Land wo der Ausweis vorgezeigt werden musste, war Kroatien. Allerdings hatte da ein Kind den Ausweis im Rucksack und der lag im Wohnwagen. Das habe ich so erklärt und brauchte ihn dann nicht rauskramen... :frag
    Allerdings mussten wir alle Ausweise auf den Campingplätzen in Kroatien und Italien bei der Anmeldung vorzeigen...( Österreich und Deutschland nicht)


    Ich würde ohne fahren, sollte der Vater nicht doch noch einlenken, das Risiko ist meiner Meinung nach nicht so hoch.. Kannst ja noch die Geburtsurkunde mitnehmen, als Sicherheit...



    lg duechesse


    Durch die Grenznähe ist es für mich vollkommen unverständlich was so viel Aufhebens um Pässe bei Urlauben in den Nachbarländern gemacht wird :frag:frag Ob Luxemburg, Frankreich, Holland oder Belgien ( alles sehr nahe und seit 20 Jahren mit Kindern zigmal die Grenze überquert - sehr oft ohne Ausweis - weil entweder nicht vorhanden oder vergessen)

    Nach meiner Beschwerde, wieso in 3 Tagen 5 Rollen Toilettenpapier weg sind, kommt von meiner jüngsten Tochter13: Kein Wunder bei 6 Ä...rchen!!! :ohnmacht:


    lg duechesse :strahlen



    Er hat bestanden, sogar den Quali geschafft :thumbup::brille:love


    An drei Schulen hab ich ihn angemeldet, jetzt fällt dem Herrn ein, das er gerne auf Schule Nr. 4 gehen würde :ohnmacht:
    Naja, hab ich halt angerufen und zum Glück haben die noch einen Platz, also muss er am Freitag hin und sich da anmelden...(Morgen haben wir Feiertag!)


    Wieder ein Kapitel abgeschlossen...sie werden groß, die Kleinen...


    lg duechesse :strahlen


    Unter welchen Bedingungen bzw. in welchen Unternehmen bezuschusst der AG die Ferienfreizeiten der Angestelltenkinder :hae:?
    Ich weiß, dass es Betriebskindergärten u.ä. gibt, aber das ist mir neu.
    Ich dachte, ich wäre mit gesponserten Smartphones, Fitnesskursen und 3 Tage "Teamurlaub" jährlich schon einigermaßen gut gelandet, verdammt :-(.


    Bei meinem Mann!!!
    Muss man rechtzeitig beantragen mit Nachweis..
    Dann gibt's pro Kind glaub ich 50 Euro, kann aber auch mehr sein..weis ich nicht mehr genau...


    lg duechesse :strahlen