Beiträge von Monsterkrümel

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Vielleicht fragst Du mal bei Wellcome nach, das ist ein Verein, der sich auf Hilfe nach der Geburt spezialisiert hat, die suchen ganz bestimmt ehrenamtliche Helfer :)


    Als ich nach der Geburt alleine mit Kind war, hatte ich über die Diakonie eine ganz liebe Frau gefunden, die mir mein Kind ab und an abgenommen hat.

    Lol, es geht ihn nix an, wo Kind in Deiner Zeit ist.


    Es geht auch Dich nichts an, wo Kind bei ihm ist.


    Kind lebt bei Dir, ihr habt einen Umgangsplan. Du bist ja durchaus auf seinen Wunsch nach mehr Kontakt eingegangen.


    Es gibt nix, worüber ihr noch diskutieren müsst

    Den Unterhalt kann die Beistandschaft neu berechnen, kostet Dich nix und ist fair.


    Der Umgang ist ja jetzt schon deutlich mehr, da kann man ja erstmal gucken, wie er mit der Pflege zurecht kolmt, aus der er sich ja bisher herausgehalten hat.

    Die Kinder empfinden die wenige Zeit ( wobei jedes zweite WE nicht wenig, sondern eher normal ist ) bei der Mutter nur dann als zu wenig, wenn du das so verkaufst.


    Und es spricht ja aus jeder deiner Poren, dass du es ätzend findest.


    Wenn man den Kindern vermittelt: Hey, Mama und ich haben uns jetzt darauf geeinigt, daß wir das so machen:


    ( Erklärbär, dann und dann seid ihr hier und da! )


    Dann ist das für Kinder ok. Muß es auch sein. Es ist ja nicht so, dass sie Mama nie wieder sehen.


    Ihr habt Euch ( mit Hilfe des Gerichts ) darauf geeinigt und fertig. Mehr Erklärung braucht es nicht. Schade finden musst Du das auch nicht. Es ist GUT, sehr gut sogar, daß da eine Einigung ist. Egal, wie genau die aussieht, der erste Schritt, den Kindern endlich Sicherheit zu geben.

    Ich habe selbst als Ärztin Absagen bekommen, weil ich ein Kind mitbringen wollte. Hund wäre ok gewesen.


    Ich hab dann ein Inserat aufgegeben, Ärztin sucht Wohnung Nähe xy Krankenhaus.


    Das ist auch ne Option: Krankenschwester sucht Wohnung Nähe Schickimicky Krankenhaus, ab 140qm.


    Die rennen Dir die Bude ein.

    Nuja, wenn die Klinik Dich zurück will, dann geben die Dir auch einen unbefristeten Vertrag ohne Probezeit.


    Ohne würde ich nicht kommen. Zusätzlich würde ich eine Zulage aushandeln und sie sollen Dir bei der Wohnungssuche helfen, also einen Makler bezahlen, das sieht dann schonmal nach Geld aus, da stehen Vermieter drauf!

    Ich würde nicht gleich sagen, daß ich alleinerziehend mit 4 Kinder bin.


    Wir alt sind den die Kinds? Ist eins vielleicht schon Teenager? Oder gar erwachsen? Ich würde erstmal Deine Vorteile in die Waagschale werfen, Krisensicherer Beruf? Noch nie arbeitslos gewesen? Kein Schufaeintrag, reiche Eltern?

    Job schon sehr lange scheidet wohl aus, ja? Mit dem Umzug...


    Du mußt Dich gut verkaufen, auch erwähnen, daß der Exvermieter ganz traurig ist, daß Du ausziehst und Du ihm versprochen hast, ihm einen anständigen Nachmieter zu besorgen, deswegen kann es sein, daß Du keine Küche mitbringst, das wäre auch schade, da du di extra hast einbauen lassen in die vorherige Wohnung.


    Also alles natürlich nur, wenn es der Wahrheit entspricht...aber sowas hört ein Vermieter gerne. Das klingt anders als: Ich hab 4 Kinder, bin AE und muß mir erstmal nen Job hier suchen! Da schrillen bei jedem Vermieter die Alarmglocken.

    Nun, es muß EINEN geben, der den Alltag regelt, oder willst Du jedes Butterbrot mit der Mutter ausdiskutieren? Was die Kinder bei Dir machen ( Klavierspielen ) ist Dein Ding, was die Kinder bei IHR machen ( französich / kochen / was weiß ich lernen ) ist Mamas Ding.


    Du regelst viele Dinge alleine, wenn Du BET bist, nämlich auch,w elche Klamotten Du den Kindern kaufst usw. Das ist nunmal so, wenn man die Hauptzeit mit den Kindern verbringt.


    Wer spricht denn von Entsorgen der Mutter? Du sollst und mußt Umgang ermöglichen, der UET hat aber di eMöglichkeit, diesen abzulehnen, oder wahrzunehmen.


    So sind die Spielregeln. BET zu sein bringt halt leider nicht nur Rechte, sonmdern auch Pflichten mit sich. Wenn Dir und Deiner Frau das zu viel ist, dann tausche halt, sei UET, dann kannst Du Spaßpapa sein.


    Simple as that!


    Wenn Deine Nochfrau Dir jetzt aufs Dach steigt, weil ihr das zu viel wird, oder Du ein Betreuungsproblem hast, tja, Pech gehabt, Willkommen in der Welt der BETs...kennen wir, ist blöd, aber isso!


    Du kannst Dich auf den Kopf stellen, mit den Füßen wackeln und Halleluja rufen, es wird nichts ändern. Du kannst einen UET nicht zum Umgang zwingen...also Du kannst es probieren und klagen auf Umgang ( ich bin diesen Weg tatsächlich gegangen ), aber wenn sie da sagt, daß sie nur 2 Tage alle 2 Wochen will, dann wird das so passieren, auch wenn Du gerne mehr Betreuung für die Kinder durch sie hättest. Das ist DEIN Problem und hat so GARNICHTS mit dem Kindswohl zu tun, die entwickeln sich auch prächtig, wenn sie nur alle 2 Wochen Kontakt zum anderen Elternteil haben, WENN man denn ein gutes Umfeld schafft.


    Wenn Du das nicht kannst, dann laß die Kinder zur Mutter ziehen, oder in eine Einrichtung. Dort haben sie vielleicht ein stabileres Umfeld.


    Und nochmal gefragt: Wo ist denn nun dein Problem? Die Kinder leben bei Dir, Du kannst Klavierunterricht machen, wie Du willst. Aber Du hast nicht über die Mamazeit zu bestimmen, indem Du den Klavierunterricht auf IHRE Zeit legst, genausowenig würdest Du es wohl toll finden, wenn sie Dir eine Nachricht schicken würde, daß die Kinder ab sofort Samstags in einen afrikanischen Gottesdienst gehen und Du ab sofort jeden Samstag um 8.00 Uhr di eKinder geschniegelt und gebügelt dahin bringen sollst.


    Und NATÜRLICH kann man sowas fragen, wenn man sich gut versteht, aber das tut ihr nicht, laß doch einfach mal die KM in Ruhe und plane den Klavierunterricht, den Du scheinbar für Dein Seelenheil JETZT SOFORT!!! brauchst, OHNE die Mutter!!! Kannst Du das? Schaffst Du das?

    Die Musikschule kann nur, wenn die Kinder bei der Mama sind? Dann halt eine andere, ein privater Lehrer, Onlineunterricht, oder wasauch immer. Ohne Mama, ganz alleine, das schaffst Du!

    Die allermeisten Hotels haben offen, es gibt ja immer noch nicht wenige Geschäftsreisende und die dürfen selbstverständlich beherbergt werden.


    Wir mussten im Hotel eine eidesstattliche Versicherung abgeben, dass wir auf Verwandachaftsbesuch sind und auch die Adresse und den Namen meiner Mutter angeben.

    Und ja, ich zahle den Klavierunterricht auch, wenn Kind beim KV ist.


    Wenns den nicht alle 2 Wochen geht, dann entweder kein Klavierunterricht, oder halt nur alle 2 Wochen.


    Warum man darum wieder so ein Drama machen muss...


    Weisste, Deine Ex kämpft gerade ums finanzielle Überleben ( 600€, die plötzlich wegfallen muss man als Sozialhilfeempfänger erstmal kompensieren ) und du jammerst rum wegen Klavier.


    Überraschung: Die Kinder werden keinen Schaden nehmen, wenn sie NICHT jede Woche Klavier spielen. Wenn Du Dich mit Ex darüber streitet schon.


    Für Deine Ex wird die Frage nach Klavierunterricht für 2 Kinder ein Schlag in die Fresse sein. Verstehen kann ich es. Es ist herzlos.


    Die Kinder werden bei ihr abgemeldet, bei dir angemeldet ( man hätte da auch eine andere Lösung finden können ) und das Kindergeld wird in Klavierunterricht umgesetzt, wo deine Ex wahrscheinlich nichtmal mehr weiß, wovon sie Lebensmittel kaufen soll.


    Das hat schon ein kleines Geschmäckle...


    Aber da die Kinder ja eh bald ausschliesslich bei Dir leben, abgesehen von jedem 2. Wochenende, kannst Du das mit dem Klavier doch machen.


    So als persönlichen Tipp, statt Klavierunterricht würde ich das Geld eher dazu nutzen, Deine Frau zu entlasten. Eine Putzfrau oder einen Babysitter einmal die Woche...

    Es ist schwirig, etwas zu Zahlen zu sagen, wenn man sie nicht kennt.


    Prinzipiell steht Fir eine Wohnung zu und Grundsicherung. Ich kenne die Zahlen nicht, es sind so 350€? für Kinder und etwas mehr für Erwachsene? Natürlich werden da Gelder, die man verdient angerechnet.


    Wenn Du zum Beispiel 600€ Elterngeld bekommst, plus 400€ Unterhalt fürs Kind und 300€ für Dich, plus Kindergeld, dann kann es sein, daß Du keine Sozialhilfe dazu bekommst, dann könntest Du aber evtl. Wohngeld beantragen.


    Vieles hängt davon ab, was Der Vater des Kindes verdient. Wenn es weniger als ca. 1300€ netto sind, ist da nix zu erwarten, dann kannst Du aber zumindest fürs Kind UHV beantragen.


    Wenn er aber 2000€ netto verdient, dann kannst Du Unterhalt für Kind und vielleicht auch für Dich erwarten.

    Nuja, für den alten Kredit würde ich mich an seiner Stelle auch nicht zuständig sehen. Und auch nicht für einen Autokredit. Das Auto ist Luxus, davon würde ich mich trennen.


    Was Dir zustehen würde, kannst Du mit Hartz4 Rechnern ausrechnen, das hast Du MINDESTENS.


    Wie das mit Unterhalt wäre, könntest Du beim Jugendamt erfragen, die beraten kostenlos.

    Nuja, es wurde darum geklagt, das WM abzuschaffen und dem Kind einen Aufenthaltsort zu geben.


    Faktisch bedeutet das nunmal, dass ein Elternteil das ABR bekomme, bzw. das festgelegt wurde, dass Kind seinen Hauptwohnsitz beineinem Elternteil hat.daraus ergeben sich Rechte, nämlich Bezug von Kindergeld und ggf. Unterhalt, aber auch Pflichten, näml7ch, dass der andere Elternteil Umgangselternteil ist und Du jetzt nunmal Hauptverantwortlicher fürs Kind bist und nunmal Kind versorgen musst.


    Man kann sich schlicht nicht nur die Rosinen rauspicken.


    Wenn man sagt, Kind hauptsächlich zu mir!!! dann ist man verantwortlich. Es gibt keine Umgangspflicht, die KM muss die Kinder nicht holen.


    Isso, leb jetzt damit und plane Deinen Alltag mit Kind, ohne vom UET abhängig zu sein.

    Nur zum Verständnis, ihr wohnt zusammen? Wer kauft das Essen, zahlt die Miete?


    Es muß doch sowas wie Haushaltsgeld geben, da zahlt jeder ein und dann werden die laufebden Kosten gezahlt. Auch fürs Autonund wenn der Kredit für etwas Gemeinsames aufgenommen qurde, dann auch das.


    Auch die Kosten vom Kind müssen davon bezahlt werden, Miete usw.


    Wenn Du alleine wohnst, würde ich ihn auffordern, regelmässig Unterhalt für Dich und das Kind zu zahlen, das Kindergeld geht hoffentlich auf Dein Konto?


    Aber scheinbar hat er keine Lust auf Verpflichtungen und sieht Dich eher als Bespassung. Also Freundschaft Plus quasi ubd wenn er Bock hat, wirft er einen Brocken hin.


    Ich würde ihm mal ausrechnen, was ihm finanziell bei einer Trennung erwartet, je nach Einkommen sind das einmal Unterhalt nach Düsseldorfer Tabelle fürs Kind und dann natürlich Unterhalt für Dich.


    Und wenn Du Angst hast, dass das nicht reicht, Du bekommst sicherlich Wohngeld dazu für die eigene Wohnung, oder halt Soziallleistungen.


    Mit jemandem, der mich derart aus seinem Leben raushält bei wichtigen Entscheidungen, könnte ich mir keine Zukunft vorstellen.


    Auch, wenn Du im Falle einer Hochzeit im Rahmen des Zugewinnausgleich durchaus am Haus beteiligt würdest, sollte er es vorher nicht abbezahlt haben, oder eine Gütertrennung vereinbaren.

    Es ist VÖLLIG egal, was die KM denkt und will, es ist auch völlig egal, ob die Kinder im WM oder im RM leben.


    Wichtig ist nur, daß es eine Regelung gibt.


    Es ist völlig egal, welche! Wirklich! Hauptsache klare Regeln. Du wolltest, daß die Kinder hauptsächlich bei Dir leben, das ist dann jetzt so, das bedeutet im Zweifel, daß Du die Kinder komplett betreuen mußt.


    Das ist so, wenn man Kinder hat, man kann sich im Zweifel auf niemand Anderen verlassen.


    Also, nimm di eKM ernst, sie hat angeboten, daß si edie Kinder nur alle 2 Wochen am Wochenende nimmt, Gut, biete iohr an, daß ihr das dann halt so macht und fertig iss...