Beiträge von ich79

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    fast zweieinhalb Jahre ist er jetzt

    Hallo,ok das ist natürlich sehr jung.Wenn er älter wäre,könnte man versuchen sich hinzusetzen und mitihm darüber zu reden.
    Hast du mal mit den Kindsvater gesprochen,wie verhält er sich wenn der kleine bei ihm ist?
    Ist er bereit öfters zu kommen um seinen sohn zu sehen...ich denke so wird es für den kleinen einfacher werden.Meine Tochter war damals bei der Trennung 3,5 Jahre alt.
    Ich habe ihr immer wieder gesagt das Mama und Papa sie immer lieb haben,aber das wir beide uns nicht mehr verstehen und Papa deswegen nicht mehr bei uns wohnt.Wie gesagt sie war 1 jahr älter wie deiner.


    lg ich79

    kann es sein, das du dringend eine erklärung suchst wieso du mit ihm nicht klar kommst und das gerne abschieben willst?


    nach einem einfach weg suchst?
    was erwartest du ? das er zwangs eingewiesen wird und dein leben zumit nicht durcheinander kommt so wie es im moment der fall ist?


    ich will dir nicht zunahe tretten nur denkanstöße

    hallo,ja klar suche ich eine erklärung,aber ich möchte nicht ihn oder das Thema abschieben.wenn es so wäre würde es mich nicht so beschäftigen.


    natürlich soll er nicht zwangseingewiesen werden,aber vieleicht sollte eine folgetheapie stattfinden?


    lg ich79


    Ich habe inzwischen den Eindruck, Deine Wahrnehmung bei der Beurteilung der Situation vom Sohn Deines Freundes weicht sehr ab von anderer Leute Wahrnehmung.


    Das alles hat schon so ein klein bisschen des Gschmäckle einer fixen Idee. Warum ist Dir das so wichtig?

    Wie kommst du drauf das meine Wahrnehmung nicht mehr ganz in ordnung ist?


    Ich empfinde es nicht als Fixe Idee,ich mache mir halt Gedanken darum weil es mir wichtig ist,das es in zukunft funktioniert,was ist daran verwerflich?

    Die Frage ist so unspezifisch gestellt, dass man keine hilfreiche Antwort geben kann.


    - Wie ist dein Verhältnis zu dem Kind? Warum beschäftigt es dich?
    - Welche Verhaltensauffälligkeiten treten wann und wo auf?
    - Hast du eine Vorstellung davon, was die Ursache für das Verhalten des Kindes ist, was deiner Meinung unternommen werden sollte und wer das tun sollte?
    - Woran merkst du, dass nichts unternommen wird. Am Verhalten des Kindes?

    Guten Morgen segelpapa


    Sorry wenn ich mich nicht klar ausgedrückt habe.


    - mein Verhältniss zu dem Kind ist momentan ,hmm ich würde sagen *distanziert* Es beschäftigt mich weil ich mit den Kindesvater zusammen bin und wir zwangsläufig irgendwann wieder konfrontiert werden.Momentan ist Pause.
    . Er ist seit 4 Jahren beim Pychologen und anschliessend sollte er 8 Wochen in Therapie,tagesklinik.Dies hat er nun nach ca 6 Wochen abgebrochen weil er da kein *Bock*mehr drauf hat


    Er ist stark aggressiv,beleidigend,Eifersüchtig auf alles und jeden,hat kein selbstwertgefühl ect


    - Meiner meinung nach waren beide Elternteile die ganzen jahre hinweg mit ihm überfordert,und sehr unkosequent.Er durfte und darf immer nochs erh viel,es wird nicht auf sein verhalten reagiert,zb regeln aufgestelt und stand gehalten.


    Ich selbst würde durchgreifen in der erziehung und mir woanders hilfe holen.


    -es wird nichts mehr unternommen,wiegesagt der Junge hatts abgebrochen und die Klinik hat ihn ziehen lassen.Die Kindsmutter weiss sich keinen rat mehr,das wars.


    lg ich79

    Wenn mich das problembeladene und/oder verzogene Balg meines Freundes nicht grüßt, dann ist er für mich Luft.
    Bei Gelegenheit erkläre ich dann einmalig meinem "Partner", dass derartiges Verhalten seines Sprosses von mir nicht mehr geduldet wird. Zukünftig sehen wir uns bei mir. Sollte sich das Kind dann auch so benehmen, kann er wieder gehen. Ende der Ansage, ohne weitere Erklärung.


    Pass auf dich auf.

    Hallo,ja im grunde hast du recht,das selbe würde ich jedem raten ,aber nun bin ich selbst in dieser Situation und kann nicht so handeln :rolleyes2:
    Das liegt wohl dadran das ich diesen mann so gerne habe und ich es deswegen versuche mit diesen Jungen klar zu kommen,aber trotzdem nicht
    um jeden Preis.
    Der Abstand tut uns gut das merke ich.
    Trotzdem muss ja eine Lösung her,denn i die Zukunft gesehen möchte ich so spielchen eben nicht.


    ja ich versuche auf uns aufzupassen,wenns gar nicht mehr geht,muss ich Noch deutlicher werden! :rolleyes:

    Wissen diese Institutionen denn schon von dem Kind und den Problemen?


    Ansonsten kommt's auf das Alter des Kindes an, auf die Art der Auffälligkeiten, ... Unerlaubtes Nasebohren in der Schule wird sicherlich anders bewertet werden als regelmässige Prügeleien auf dem Schulhof oder Einbruchdiebstahl. :frag

    Guten Morgen Marlene


    Ja klar,die wissen alle bescheid.Deswegen die Frage ob es sein kann,das dann keiner etwas unternimmt,sonden nur dann etwas passiert wenn sich die Eltern oder ein Elternteil hilfe holt.


    lg ich79

    Guten Morgen zusammen


    Bei uns ist es so das ich nach der scheidung meinen Mädchennamen wieder angenommen habe.Meine Tochte heisst auch wie der Papa.
    Das ist aber für uns ok.Ändern konnte ich es auch nicht.Das geht in deutschland nicht wurde mir gesagt.

    Guten Morgen zusammen


    Mich würde mal Interessieren ob jemand hier etwas drüber weiss.


    Was passiert wenn ein verhaltensauffälliges Kind offentlichlich Hilfe braucht,sie aber verweigert?
    Und die Eltern dann auch nichts mehr unternehmen um diesen Kind zu helfen?
    Ich kann mir nicht vorstellen das alle den Mund halten.Ärtze,Eltern,Pychologen,Jugendamt?


    Kann das sein?


    lg ich79

    Guten Morgen Lassy


    Ähnlich habe ich es damals auch gemacht,als der Kidnesvater sich nur sporadisch um seine Tochter gekümmert hat.


    Ich habe ihm die Pistole auf die Brust gesetzt,entweder du kümmerst dich ganz oder gar nicht.So halbe Geschichten gibt es nicht.
    Auch war ich tagelang nicht erreichbar und er musste sich wohl oder übels mit dem Jugenamt auseinadersetzen.


    Wirklich gebracht hat es nnicht wirklich etwas.Auch heute noch 6 Jahre später versucht er so spielchen.Und immer und immer wieder bekommt er die gleiche Antwort.
    Entweder ganz oder gar nicht.Wohl oder übel wird er sich dem beuge müssen.
    Sei Konsequent und zeig das er das nicht mit euch machen kann.


    lg ich79

    Du warst in extremer Verteidigungshaltung, "wolltest so nicht stehen lassen".

    Guten Morgen


    Ja das stimt,ich habe mich verteidigt! Das ist so meine Art,denn wenn ich weiss das ich recht habe,dann möchte ich das auch klar gestellt haben.


    ich glaube nicht das der Junge prinzipel eine schlechte meinung über Frauen hat,wie komst dudrauf? Er hat generell dieses verhalten was er an den Tag legt.
    Ob bei Mann,Frau oder eben Kinder.



    Ich fühle mich in keinster weise unter druck gesetzt oder von meinen Freund gerichtet,aber ich lasse mir nicht auf der Nase rumtanzen.Deswegen musste ich es ja gerade stellen,damit er sieht das er mit seinen Lügen nicht weit kommt.

    Du redest von zurückziehen. Und doch hast Du den Partner heute Morgen, dann am Telefon, danach persönlich und heute Abend nochmal besucht. Ist das zurückziehen?

    heute morgen als ich da war,war der Kleine noch bei seiner Mutter.und heute abend sollte ich rüberkommen,weil wir zusammen zum Einkaufen wollten.Was er selbst vorgeschlagen hatte gestern schon.beim einkaufen waren die beiden kinder auch nicht dabei.


    Ja vieleicht hast du recht und ich mache mir zuviele Gedanken.Ich habe sorge das die Partnerschaft dadran zerbricht! :flenn

    hallo Marlene



    ja klar das weiss ich,aber es ist eben so das ich hallo gesgat habe 2 mal.das wollte ich nun nicht so stehen lassen und bin nach den einkaufen nochmal rein und er war im bad.Er schaute vorsichtig um die ecke.Ich glaube er hat ein schlechtes Gewissen oder? sonst würde er sich nicht so verstecken.
    Ich fragte ihn ob er mein hallo nicht gehört hätte.Er schaute auf den Boden und sagte nein.ich meinte aber ich habe 2 mal gegrüsst.seine antwort; achso!


    Ich finde so eine situation schrecklich auch weil ich weiss das mein Partner dadrunter leidet.
    Über erziehung möchte ich nichts mehr sagen,das habe ich ebreits dann hatts gewaltig gescheppert,deswegen will ch mich ja zurück ziehen,aber wenn man ein drama draus macht weil ich angeblich nicht gegrüsst habe,so habe ich den eindruck ich mache alles verkehrt! :schiel

    Oh mann jetzt bin ich wieder total verstört! Heute morgen habe ich meinen Partner noch gesehen,und er war total gut drauf.Gegen mittag dann holte er seinen sohn ab und die beiden gingen zum Fussball.Ich habe den ganzen Tag nichts gesehen oder gehört von den beiden.Es war so ja abgesprochen.dann heute Abend meldete er sich und ich merkte schon am telefon eine merkwürdige stimmung.Wir wollten zusammen zum Einkaufen fahren,als ich die beiden dann sah,sagte ich aus der Entfernung ;hallo


    der sohnemann stieg so aus den wagen aus das er den Rücken zu mir gedreht hatte,und antwortete nicht.Ok dachte ich mir er ignoriert mich jetzt.
    er ging in die Wohnung und ich kreuselte noch etwas am Auto rum.Die beiden waren wie gesagt in der Wohnung.lch ging auch rein,und der Junge sass am Pc.Und mein freund stand in der Küche.Ich sagte wieder hallo,diesmal gezielt in die richtung des jungen.Wieder keine Reaktion nur ein ganz kurzes hoch schauen.


    Oh prima dachte ich mir.
    die Stimmung meines Partners war völlig im Eimer.Ok er hatt etwas Zahnschmerzen,aber das kann nicht der grund sein oder.
    ich fragte ihn ob der kleine mich nun Ignorieren wollte.Die Antwort war der hammer.er sagte,du hast ihn eben nicht gegrüsst und nun ist er verunsichert!!! ??


    öhm,ich habe ihn 2 mal gegrüsst einmal draussen und einmal drinne.er meinte ne draussen hätte ich nur ihn angeschaut und die begrüssung drinne hat er dann wohl nicht gehört.


    Boa das macht mich echt fix und alle.


    Ich denke die beiden haben besprochen das wir erstmal nichts mehr zusammen machen,und ich weiss nicht was da so besprochen wurde,mein parter scheint verändert.


    Mir gegenüber nicht blöd oder so,aber er wirkt traurig und nachdenklich.Bin echt mit mein Latain am ende.
    Er wirkt aqbgeschlagen und sagt er wre total kaputt und müde.


    Ich leide mit,obwohl ichmir sicher bin nichts falsches getan zu haben. hat jemand einen rat?

    Halte weiter Distanz zwischen den Kindern, wenn Du möchtest seit der Rückhalt für den Mann und lass die Familie den Weg für den Sohn selbst finden.

    Hallo zusammen


    @marlene vielen dank habs gefunden und werde es mir gleich durchlesen.Hmm von einen trauma ist mir bisher nichts aufgefallen.ich als Laie finde einfach er hat eine schlechte erziehung beziehungsweise durfte immer und darf sich immer sehr viel rausnehmen.Ohne das er gestoppt wird.oder nur sehr selten.ich bin aber wiegesagt Laie.
    heute ist nach diesen urlaubd as erste We wo wir nichts miteinader machen.
    ich habe diesen Mann so lieb gewonnen,und wir wollen an dieser beziehung aufedenfall festhalten.Wie es sich mit den Kidnern entwickelt müssen wir schauen.
    Ja die beiden Kinder sehen sich nicht.Meine möchte es auch gar nicht,was ich gut verstehen kann.


    Ich habe meinen Freund nach diesen riesenkrach,ganz klar gesagt das ich ihn und seinen Sohn echt lieb habe aber das ich nicht damit umgehen kann.Und ich bin *nur* seine Freundin,iczh kann ihn gerne unterstüzen und ihn mit Rat zur seite stehen aber die erziehung muss er selbst in die Hand nehmen.
    Das hat gesessen,und er kann mich gut verstehen.


    Wir schauen einfach mal wie es weiter geht,irgendwann mal kann man wieder anfangen stundenweise etwas zusammen zu unternehmen,aber nciht gleich ein ganzes We oder Urlaub.


    lg ich79

    Das geht leider nicht, da es unser gemeinsames Haus ist (2 Familien Haus)

    Ohje,ja Mensch,trotzdem sehr unsensibel von deinen Ex.vieleicht sagst du ihm das das es dich zwar nichts mehr ageht dich aber trotzdem verletzt.damit er es weiss und in Zukunft erstmal Rücksicht nimmt.
    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen,es wird besser werden auch wenn es dir gerade nichts bringt.
    Wünsch dir alles liebe :-)