Beiträge von Mäusedrachen

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Hallo,


    Du kannst bei den Ortsansässigen Neurologen anrufen und fragen, ob es dort nur Gel gibt. Ich weiß, das es unterschiede im Gel gibt. Ich selbst hatte wegen der Migräne und meine große wegen des Verdachts auf einen Tumor bei einem Neurologen ein EEG und dort war es ein glibbrig, kaltes Gel. War nicht schmerzhaft. Der Glibber hat nur die Frisur vom Teenykind verdorben :wand:lgh

    Oh, wie gut ich dich verstehe. Ich bin auch grade auf der Suche nach einer Wohnung. Hey, ja ich habe zwei Hunde und Vögelchen. Die Tiere sind überall gern gesehen. Aber sobald ich sage, AE mit Teenytocher und Kleinkind ist es aus. Ich wurde sogar einmal aufgefordert, Zwergis Geburtsurkunde vorzulegen, damit ich dem Vermieter nicht mein Enkelkind in seine Wohnung unterjubel. Puuhh, da war ich wirklich fertig. Selbst wenn Zwergi die Tochter meiner Großen wäre, ist doch wurscht. Ich geh arbeiten und zahl die Miete :ohnmacht:


    Tja, das war bei mir der Punkt, an dem ich beschlossen habe, meine Ersparnisse einem Makler zu geben.....



    Ich drücke Dir die Daumen.

    Fühl Dich erstmal :troest


    Ich habe schon ein paar mal mit GBS Patienten zu tun gehabt. Wenn auch noch nie mit einem Zwergi. Sie haben es alle besiegt. Die Chancen sind sehr gut, gerade, wenn es wie bei Deinem Kleinen erkannt wird, bevor die Lähmungen komplett sind.


    Ich wünsche Euch viel Kraft und auch Geduld, es kann länger dauern, bis er wieder vollständig auf den Beinen ist.


    Ganz ganz liebe Grüße

    Wir hatten dieses "Kinder sind grausam" Thema vor zwei Jahren. 8. Klasse, erstes Halbjahr, Gymnasialzweig. Innerhalb kürzester Zeit sank meine Tochter von einer guten 2er Schülerin in den gaaaanz untersten Bereich.


    Wir haben das Problem mit allen Eltern und Lehrern in den Griff bekommen. Elternabende mit den Kids. Gespräche die mit den "ärgernden" Kids geführt wurden. Es dauerte ungefähr drei Monate, und sehr viele Gespräche bis wieder Ruhe in der Klasse war. Die Klasse hat verstanden, das Neid kein guter Begleiter ist.


    Allerdings hat das ganze Spuren bei Teenykind hinterlassen. Ihre Noten waren zum Schluss so schlecht, das sie den Anschluss nicht mehr geschafft hätte. Sie ist nun im Realschulzweig, hat ein super Zeugnis zu Halbjahr bekommen und wird nun zu BG wechseln nächstes jahr.


    Wem es aufgefallen ist, ich habe kein einziges mal von Mobbing gesprochen, denn dieses Problem der Ausgrenzung gab es schon immer, nur heute wird dagegen, wenn man Glück hat, mit Lehrern und Schulleitung was dagegen getan.


    GLG

    Ich bin heute den ersten Tag wieder auf den Beinen. Babylein hatte es eine Woche vor mir. Unser KA sprach die ganze Zeit von Virusinfekt. Also keine Rede von AB. Wir hatten beide entzündlich vereiterte Augen dazu. Bei der Lütten hat es ausgereicht, die Augen mit warmen Wasser auszuwischen, ich habe Tropfen bekommen, entzündungshemmend ohne AB, da auch viral.


    Geholfen hat die Ruhe, das Trinken und die gute alte Hünerbrühe.


    Allen Kranken Gute Besserung

    Hallo Kitty,


    Tragetuch mochte meine Kleine auch nicht, wurde das Schreien nur schlimmer. Habe dann eine Bauchtrage genommen, die fand sie super. Heute ist sie mir vor dem Bauch mit ihren fast zehn Kilo zu schwer. Habe jetzt eine Manduca. Die ist Bauch, Hüft, und Rückentrage. (Geht bis ca 20 Kilo. Hätte mich die Lady bei Babyw... richtig beraten, hätt ich die gleich gekauft...) Beim Spazieren gehen sowieso und an Tagen wie heute ist sie Gold wert. Zwergi ist krank, sitzt heute schon den ganzen Tag auf meiner Hüfte, ich hab die Hände frei und der Rücken macht auch noch nicht schlapp. Im Moment pennt sie in dem Ding und ich sitz mit dem halben Hintern vorm PC. ;)


    Liebe Grüße

    :Flowers Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag :Flowers


    :party Ich wünsche Dir, dass all Deine Wünsche in Erfüllung gehen. Lass es Dir heute gut gehen, ich denke an Dich. :party



    :blume Ganz liebe Grüße Bea :blume

    Hallo liebe Kitty,


    ich war lange nicht da, erstmal herzlichen Glückwunsch :blume:blume


    Habe alles gelesen, Du es wurde schon viel zu den Reizen gesagt. Ich denke wenn ihr mehr Ruhe habt, wird es bei Euch besser. Meine Kleine war ein Schreibaby, davon ist Deine bis jetzt weit entfernt. Mein Babylein hat bis zu dreizehn Stunden täglich geschrien. Ich kenn das Gefühl, wenn man denkt, man könne sein Baby nicht glücklich machen. Ich war bei einer Schreibabyambulanz, hat mir sehr geholfen. Die gingen sehr auf mich und mein Baby ein. Wenn Du Dich dann besser fühlst, frag einfach mal in einer nach.


    Ganz liebe Grüße

    Hallo Salü,


    ich kann Dich so gut verstehen, mir ging es vor drei Jahren ähnlich. Mir wollte mal eine zukünftige Vermieterin vorschreiben, welches das Kinderzimmer werden muss, damit mein Kind ja nicht über einem Erwachsenenschlafzimmer wohnt. Ich wurde dann bei einer Wohnungsbaugesellschaft fündig. Gesellschaften scheinen tolleranter zu sein als private Vermieter. Vielleicht gibt es bei Dir in der Stadt ja auch Gesellschaften.


    Ich wünsche Dir viel Kraft und ganz viel Glück.

    Donnerstag nachmittag fängt Weihnachten an.


    Dann kommt die Ganz in den Ofen, dann ist sie Freitag schon fast fertig, der Baum wird geschmückt. Heiligabend klemm ich mir den Topp unter den Arm und geh mit den Kids zu meiner Mama, Gänslein muss nur noch heiß werden, Klöße und Rotkohl sind auch schon fertig. Null Stress und am frühen Abend sind wir wieder gemütlich zuhaus.


    Am 25. kommt die Schwesterfamilie zum Kaffe.


    Der 26. gehört uns allein.

    Wir Erwachsenen haben uns schon nichts zu Weihnachten geschenkt, als wir noch zusammen waren. Weihnachten war immer nur gemütlich. Also bekommt er auch dieses Jahr nix.


    Allerdings bekommt er immer eine Kleinigkeit zum Geburtstag. Da er ja von Next verboten bekommen hat die Kleine öfter zu besuchen, sie ist halt neidisch das ich das Baby hab und nicht sie, wird er wohl nächstes Jahr kein Hörbuch sondern ein Fotobuch bekommen :brille


    Liebe Grüße

    Ich werde mit der Kleinen zuhause bleiben. Bringe sie normal ins Bett, werde dann auch normal ins Bett gehen.
    Zwergis Nächte sind neuerdings um fünf Uhr früh zuende. Da bin ich froh wenn ich eine große Mütze schlaf abbekommen habe. :anbet


    Liebe Grüße

    Liebe Foris,


    morgen wird mein Englein ein Jahr alt, muss grade daran denken wie sie die Welt erobert hat und wollte es Euch erzählen.


    19.12. alles wie immer. Bin abends ins Bett gegangen, wurde nachts wach. Hmm, ob das Wehen sind. Nein, geht ja gar nicht, Mama hat ja morgen Geburtstag. (sie wurde 70) Also hab ich schön weiter geschlafen. So gegen halb acht hab ich dann gedacht, ok, heute will das Baby kommen. Ich hab dann meine Beleghebamme angerufen, ach die Liebe :love, sie fragte ob sie noch zeit hätte zu Frühstücken, ja ja natürlich, in meinem Kopf arbeitete es ja auf Hochtouren. Der Papa an der Arbeit, die Große, die sich nu um die Torte für Oma kümmern musste, ach Baby muss das heute sein... Wir haben uns also um 10 Uhr im Krankenhaus verabredet. Schnell Teenytochter geweckt, sie fand alles ziemlich cool. Papa angerufen, ich weiß Du bist an der Arbeit, aber um 10 muss ich im KH sein. Um 9 Uhr war er da. Wir haben erstmal Kaffee getrunken. Der arme Kerl war aufgeregter als ich.


    Meine Große fragte mich dann mal ganz vorsichtig, ich war ja schon reizbar :pfeif, was hast Du gesagt? Mit was für Wehenabständen geht man ins Krankenhaus? Ich hab sie böse angeschaut und 10 Minuten geknurrt. Sie lächelte so lieb und meinte Mama du bist bei zwei.


    Das war der Startschuss. Mein zwei Meter Exilein wurde nun richtig flott und ich habe gehofft, das meine Hebi früher da ist, es war ja lange noch nicht zehn.


    Gott sei Dank, sie war schon da. Zwar noch in ihrer Jacke, aber DA.


    Ich kam in einen Kreißaal, Hebi gab mir einen Tee, ich kam an das CTG und alles war gut. Ich hatte mich grade so bequem wie möglich hingelegt, als die Blase platzte. Wieder bewegen müssen und das bei Wehen die in sehr, sehr kurzen Abständen kamen. Hebi sagte, Du hast versprochen zu tun was ich sage, atmen umdrehen atmen. Als wieder alles bereinigt war, klingelte sie nach der Ärztin. Zum Glück sind in dem Krankenhaus Ärzte bei Beleggeburten nur gesätzlich vorgeschriebene Statisten, sofern alles glatt läuft. Sie hat also nicht an mir Manipuliert. Exilein war in dem Augenblick suuper. Ich weiß nicht, wie oft er das Kopfteil hoch und runter machen musste. Halt meine Hand, lass mich los.


    Endlich kam von meiner Hebi, wenn Du pressen möchtest darfst Du. (Also vor zwei Wehen) .... Zwei Presswehen später war das Baby da :schnuller. Hebi legte es mir auf den Bauch. Ich hab sie gefragt, was es denn sei. Ich wollts doch vorher nicht wissen. Und sie??? Sie sagt, hab ich nicht geguckt. Also hatte ich mein Baby im Arm und habe es angeschaut, und hallo kleiner Schrumpfgermane gesagt. Dann hat Papa die Nabelschnur durchtrennt. Ha, es war ein Mädchen, das kurz nach 11 Uhr mit 50 cm und 3015g die Welt eroberte.


    Tja, Namen hatte ich ja für beide Fälle. Aber als ich mein Englein im Arm hatte, war sie keine Katharina. Dieses kleine Mädchen brauchte einen Altgermanischen Namen. Wir hatten keinen parat. Nach drei Stunden sind wir nach Hause gefahren und unser Baby hatte immernoch keinen Vornamen. Ein kleiner Blitz in meinem Kopf und da war Freya, Germanische Göttin der Liebe. Freya fand auch Papa gut. Denn obwohl er sich ja von mir getrennt hat, bevor wir wussen, das ein Baby kommt, haben wir uns ja mal geliebt...

    Ich will mal völlig wertfrei schreiben.


    Bilder zu veröffentlichen, ganz gleich in welchem Medium, bedarf immer der Zustimmung beider Elternteile.


    Die Zustimmung sollte, wenn es denn rechtlich abgesichert sein soll, schriftlich erfolgen.


    Wenn Du eine schriftliche Zustimmung hast, dann kannst Du den Knüppel rausholen, wenn nicht, solltest Du lieber schön still sein.


    Edit hat einen Tippfehler gefunden

    Wenns ein Pflegedienst ist, muss es nicht unbedingt eine hohe Fluktation der Mitarbeiter und nicht unbedingt um verheizen gehen. Ich arbeite bei einem Pflegedienst und wir suchen eigendlich ständig Pflegefachkräfte. Aber nicht, weil uns die Kollegen weglaufen sondern weil immer mehr Menschen Kunden werden möchten. Unsere Firma aber nur soviele Kunden annimmt, wie wir Pfleger schaffen können. Auch haben wir im Moment nen gewissen Babyboom. Mit mir haben wir fünf Frischmamas bzw Werdendemamas.


    Bewirb Dich, Du hast nichts zu verlieren


    Liebe Grüße