Beiträge von kiela95

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    ich bin der meinung jedem wie er/sie es möchte


    ich habe meine maus fast 18 monate gestillt aber die letzten 6 monate war es nur noch in der Früh max 10 minuten mehr wollte sie nicht mehr. und abgestillt habe ich weil ich meinen körper wieder für mich wollte.


    ich finde es nur etwas seltsam oder auch gewöhnugsbedürftig das die kinder in dem beitrag ja noch so viel über den tag verteilt gestillt werden in dem Alter (für mich wär das nichts)

    wenn die entfernung ned so groß wär ich würd hund sofort nehmen (vorausgesetzt er wäre katzenfreundlich )


    mein papa ist ähnlich wie deine mutter, in seinen augen mache ich auch alles flasch wenns nicht seinen vorstellungen entspricht. es hat zwar einige zeit gedauert aber so langsam steh ich da drüber

    ich bin selbst hingegangen (kkh ist nur 5 minuten zu fuss von mir weg :D ), musste eingeleitet werden.
    Bei mir durfte der KV trotz Trennung dabei sein (habe ich ca. 3 Wochen vorher beschlossen, da er schon bei einigen Geburten dabei war als er noch Sani war) und eine sehr gute Freundin. Meine Mutter wollte ich nicht dabei haben aber sie war direkt danach trotzdem gleich da weil sie in dem kkh arbeitet und auch noch Dienst hatte. Und natürlich auch Hebammen und Ärzte.


    Ich würde es jederzeit wieder so machen

    meine kleine hat zu zeit die anwandlung aus dem wassernapf trinken zu wollen :wand . und nicht weil sie durst hat.... ihre wasserflasche hält sie dabei nämlich mitunter in den händen bzw. wird von ihr daneben gestellt.
    hab jetzt den napf erstmal in die küche gestellt allerdings kommt hund dann auch nicht mehr ran
    und thema hundefutter bis jetzt ist sie nur einmal auf die idee gekommen des trockenfutter in den mund stecken zu wollen, "böse" mama hats ihr vorher noch entwenden können :pfeif
    sonst bringt sie es normalerweise immer unsrer hundedame

    Wir gehen auch zur Tafel und bis jetzt haben wir noch nichts wegschmeissen müßen. Bei uns wird es so gehandhabt das man einen klappkorb voll Waren bekommt (kommt auf die anzahl der im haushalt lebenden personen an) und man kann entweder alles was drin ist mitnehmen oder nur das was man braucht. was überbleibt können sich dann andere zusätzlich nehmen.


    Das folgende zitiere ich von der hompage der Tafel wo wir hingehen:
    "Wer kann zu uns kommen?
    Gemäß den Durchführungsbestimmungen des „Bundesverbands Deutsche Tafel e.V.“ dürfen Waren nur an Personen abgeben werden, die nach der Abgabenordnung bedürftig sind.


    Zu diesem Kreis gehören Menschen mit geringem Einkommen wie Sozialhilfeempfänger, Bezieher von Arbeitslosengeld, Senioren mit kleinen Renten, Alleinerziehende


    Für uns besteht die Verpflichtung, die Berechtigung gegenüber dem Finanzamt nachzuweisen.


    Wenn dieser Nachweis durch die Vorlage entsprechender Unterlagen* erbracht ist, wird von uns ein Ausweis ausgestellt, der zum wöchentlichen Einkauf im Tafelladen berechtigt.


    ....................................................
    * z.B. Sozialhilfe-.Lohnsteuer-, Renten-, Hartzbescheid, Bestätigungen karitativer Organisationen "


    und meine kleine bekommt meist auch noch immer ein kleines spielzeug zu ihrem geburtstag gabs sogar nen gutschein für Kinderkleidung :sonne

    vor meiner ss hatte ich auch meine probleme damit. als ich die pille noch genommen habe konnte ich persönlich keinen unterschied feststellen und je älter ich wurde umso schlimmer wurde es. aber nachdem ich meine kleine maus nun habe hab ich keine probleme mehr, außer das ich jetzt wie Kora nen putzfimmel hab so 1-2 tage davor :)

    also ich habe die sache mit dem erreichbar sein des KV anders verstanden und zwar nicht das die TS den Vater anruft wenn die tochter bei ihm ist, sondern damit sie ihn erreichen kann wenn der gemeinsamen Tochter bei ihr iwas passiert ist. Und ich bin auch der meinung man sollte sämtliche nummern des KV haben und es absolut nicht über Dritte laufen lassen.


    Bin allerdings auch der Meinung das die Sache mit der Umgangsverweigerung nicht das richtige Mittel ist dies durchzusetzen.

    mir gehts wie xpressx2 allerdings sind "nur" 250€ aufgelaufen.


    und er ruft nachts nicht wg. der Maus an sondern wenn er mal wieder single ist und jemand zum quatschen braucht (bin ja angeblich seine beste freundin :lgh ).


    aber gibts jetzt beides nicht mehr.

    meine hat genau mit 10 monaten ihren ersten bekommen in den 3 wochen danach warens dann schon 4. dann mit 13monaten kamen nr. 5+6. und letzten monat sind nr. 7+8 am kommen.
    und bisher ohne Problem bis auf ab und an gaaaaanz leichtes launisch sein :D

    sorry aber schäferhunde sind auch nicht beißfreudiger. warum sie deine statistik anführen kann ich dir auch sagen weil sie ihn der populationsstatistik auch an oberster stelle stehen. ist doch wohl dann logisch dass sie dann höchstwahrscheinlich auch die "Biss"Statistik anführen.


    auf Statistiken gebe ich persönlich rein gar nichts. Es kommt immer darauf an wer am anderen Ende der Leine ist. und wenn man den kindern frühzeitig beibringt wie man mit anderen lebewesen umgeht passiert in der regel auch nix.

    hab eine abgeschlossen Ausbildung im Steuerbereich aber bin da schon seit gut 10 Jahren draussen (müßte also auch erst ne Fortbildung gemacht werden, habe den Job damals aufgehört weil ich mehr Umgang mit Menschen wollte es wurde mir einfach zu trocken)

    Hab auch schon mal bei der Arge angerufen und nachgefragt wie es evtl mit ner Umschulung aussehen würde von denen kam nur die Aussage dass ich mich erst wieder melden soll wenn ich eine Kündigung bekommen hab.


    Ich zitiere die Dame vom Amt weiter: Ohne Kündigung sind sie für mich nicht zuständig und können nichts für mich machen!!

    Hallo erstmal



    bin schon seit längerem am grübeln was ich nach der Elternzeit beruflich machen soll.


    Derzeit bin ich ja noch in einer Anstellung als Kasseriern bei ner Tankstelle, aber zum einen stellt sich mir die Frage wie ich das mit dem Schichtdienst geregelt bekomme (24 Std. offen) zum anderen habe ich jetzt von mehreren Kollegen erfahren das der Pächter zum Jahresende wechselt. Ich weiß das der neue Pächter verpflichtet ist die bestehenden Mitarbeiter für 1 Jahr weiter zu beschäftigen aber da meine Elternzeit ja bis Ende April 2012 geht denk ich mal das ich da wohl oder übel gar nicht mehr zum Zug komm.
    Hab auch schon mal bei der Arge angerufen und nachgefragt wie es evtl mit ner Umschulung aussehen würde von denen kam nur die Aussage dass ich mich erst wieder melden soll wenn ich eine Kündigung bekommen hab. Ich wüßte aber doch gerne vorher was ich machen kann dann könnte ich ja evtl auch schon jetzt anfangen was zu organisieren in der Richtung durch Abendschule oder was auch immer.


    Was mir derzeit vorschwebt wäre eine Umschulung zur Erzieherin da laufend welche gesucht werden oder auch Tagesmutter könnte ich mir vorstellen. Bin aber auch für andere Sachen offen.


    Hat jemand eine ähnliche Situation erlebt?
    Würde mich um bisschen Input freuen denn momentan komm ich nicht weiter mit meinen Überlegungen.
    Danke schon mal im Voraus

    bei unserem ist es genauso. allerdings ist meine die nummer 4 und nu will er mit der next schon auf Kind nr. 5 hinarbeiten. Obwohl er ja immer gesagt nein nach unserer gibts nix mehr lieber lässt er sich operieren.
    Unterhalt zahlt er für keines seiner Kinder bzw. angeblich zahlt er seit kurzem 67,- euro an ein JA


    wir haben leider keinen kontakt zu den Halbgeschwistern sind alle in bayern verstreut

    Im satz davor steht aber : Bei der Einreise von Minderjährigeren, die einen brasilianischen Reisepass besitzen, sind einige Besonderheiten zu beachten. Reist das Kind mit nur einem Elternteil, so muß eine schriftliche Genehmigung für Ein- und Ausreise des nicht anwesenden Elternteils vorliegen.