Beiträge von Annemie

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Ersteinmal : Glückwunsch!!!!!


    Ein Sohn meiner Freundin (Mann ist auch Amerikaner) heißt Sean Patrick (irischer Abstammung).
    Der andere hört auf Brent Philomenas :lgh (Die Omma wollte das gerne....)
    Brent finde ich nicht schlecht,aber..


    Ihre Schwägerin hat auch zwei Söhne:


    Kyle und Jason


    Grüße :winken:

    Habe ich überhaupt ein Aufenthaltsbestimmungsrecht?
    Ich weiss gemeinsames Sorgerecht gleich gemeinsames ABR.
    Die Kinder sind bei meiner Frau,weil ich ja arbeiten muss.Dadurch hat sie doch einen klaren Vorteil.
    Meine Frau drängt nun ihr das alleinige Sorgerecht freiwillg zu geben,da ich laut ihrem Anwalt sowieso keine chance hätte und wir uns den Gang vor Gericht sparen könnten um die Angelegenheit so zu klären.

    Freiwillig??Laut ihres Anwalts??Fieser Versuch Dich über den Tisch zu ziehen!geh zu einem Anwalt und lasse Dich dort aufklären,was tatsächlich Sache ist!!

    Ich selbst habe eine Zeit im Ausland gelebt und gearbeitet.
    Das ich das überhaupt machen konnte,setzte voraus,das mein Ex-Mann mir schriftlich seine Zustimmung dazu gegeben hat das Kind mitnehmen zu dürfen.
    Diese schriftliche Zustimmung mußte ich bei allen Ämtergängen vorzeigen.Hätte ich sie nicht vorweisen können,dürfte ich mich nicht weiter im Ausland aufhalten.(es sei denn es wäre urlaubsbedingt)
    Um ohne diese Zustimmung gehen zu können müßte man Dir das Aufenthaltsbestimmungsrecht entziehen,nicht das Sorgerecht.
    Aber das geht nicht mal eben einfach so!
    Besorge Dir einen Anwalt!
    Viel Glück

    Das kenne ich von meiner Tochter.Sie hat manchmal ausgesehen,wie Drei-Tage-Party :lach .
    Dazu kommt,das sie eigentlich ein dunklerer Typ ist.Zumindest von den Haaren her..kannst Dir also vorstellen,wie "nett" das aussah.
    Andauernd wurde ich gefragt ob sie krank sei..oder gewesen ist..
    Jetzt,wo sie größer ist,hat sich das (fast) gegeben.eben nur noch,wenn sie tatsächlich zuwenig geschlafen hat :-)

    Soweit ich weiß (Erfahrungen aus näherem Umfeld und der Arbeit-Förderunterricht und Hausaufgabenbetreuung) ist das,gerade zum Anfang normal.
    Die Kinder sind innerlich hin und her gerissen.Wollen es beiden Elternteilen "recht" machen.
    Sie müssen sich erst daran gewöhen.Das ist in dem Alter nicht einfach und überfordert sie oft.Wichtig ist jetzt sich an klare Abmachungen zu halten!Alles andere würde sie nur zusätzlich verunsichern.
    Sie braucht ja trotzdem feste Strukturen.Besser: gerade jetzt!
    Natürlich blutet einem das Herz...


    Wichtig ist doch,dass sie sich angenommen fühlt und das sie merkt,dass es für Euch Eltern so völlig ok ist!


    Es grüßt


    Annemie :winken:

    Hallo zusammen,


    nachdem ich hier nun lange genug gelesen habe,will ich mich auch vorstellen.
    Ich bin 45 Jahre alt,habe einen 12jährigen Ableger und bin seit drei Jahren alleinerziehend.
    Viele,interessante Beiträge haben ich schon lesen können und freue mich auf die noch kommenden!


    Viel Grüße
    Annemie

    Kinder in dem Alter "wollen" gar nicht wirklich sehen,dass die Mama krank ist.Weil die Mama ja immer" funktioniert...Das ist keine böse Absicht oder abwertend gemeint.Aber,sie wissen eben auch schon,dass man krank werden und daran sterben kann.So differenziert können sie dann wohl doch nicht immer denken.So ist es mir jedenfalls bei meiner Tochter aufgefallen.
    Sicher sind sie trotzdem mitfühlend!
    Sie machen sich Sorgen.Wenn sie es aber als "Pipifax" abtun,kann es ja nicht "so schlimm " sein.
    Die Mama krank zu sehen ist dann beängstigend.
    Darum ist es einfacher so zu tun als wenn gar nichts wäre.



    Ich hoffe,es geht Dir schon besser!


    Grüße
    Annemie :winken: