Beiträge von DerAndi

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    das finde ich etwas hart. wenn man in deutschland ein haus hat, muß man es glaube ich nicht verkaufen um arbeitslosengeld zu bekommen. Weil ich stattdessen bares habe und was gesparrt habe, sollte ich dafür bestrafft werden? ich bezahle seit 1995 jede menge steuer hier zu lande und habe noch nie irgendwelche leistung im anspruch genommen und würde es ja so gerne gar nie machen. weiß aber einfach nicht wie ich es weiter schaffen kann momentan, und werde ja alles dafür machen weiter unabhängig zu bleiben.


    es gibt ja hierzulande auch jede menge festangestellte leute, die leistung bekommen um die zeit zu überbrücken, bis sie an der nächste stelle kommen. müssen sie auch vorher ihre Rentenersparnisse aufgebrauchen?


    darf ich dich Fragen warum du keine Arbeitslosenversicherung hast? das gibts auch für Selbständige,ganz normal bei dem AA ;):Hm


    Ich habe das,


    Andi


    öhmm wie bitte?
    wenn SIE dem Test nicht zustimmt?was soll dann sein... ohne test keine 100% Sicherheit fertig...keine Kohle...



    andi



    Hi,


    mal ganz ehrlich,ich glaube das Problem machst du dir selbst.


    Du bist "neidisch"?Weil du im Freizeitstress bist?na super.
    Anderseits bist du froh das die "neue" so toll am WE mit den Kidds spiellt?
    Kann es sein das du dir selbst im Weg stehst ?


    Den Kidds gehts gut,sie fühlen sich wohl im Kiga und beim Vater,sei doch mal froh darüber.


    Andi


    öhmm,welche Antworten hast du denn erwartet?


    Das hier alle aufschreien und auf den KV einprügeln?
    Wie schlecht er doch ist?und wie gut es du nur meinst?


    Logo kannst du versuchen dein Kind umzumelden,und dann?Willst du es unter Zwang zu dir holen?
    Ich bin mir SICHER das jeder Richter dich danach gehörig abwatscht,und das ist auch gut so.


    Andi

    Hallo Andi, ich wollte schon vor 18 Jahren bei unserer Heirat zumindest für mich einen Doppelnamen, aber mein Mann war strickt dagegen und ich habe mich weichkopfen lassen. Heute weis ich, dass ich mich damals hätte durchsetzen sollen, dann wäre es ja jetzt auch einfacher. Der Wunsch bezüglich der Namensänderung für die Kinder kam nicht von mir. Den haben die Kinder an meinen Mann und mich geäusert ohne das irgend jemand etwas über eine Namensänderung gesagt hatte.
    Ich bin auch nicht der Typ Frau der sofort auf die Suche nach einem neuen Partner geht. Ich habe die letzten zwei Jahre sowiso schon im prinzip alleine gelebt mit den Kindern, da mein Mann sich um das Familienleben oder Organisation kaum gekümmert hat und lieber seinen Interessen nachgegangen ist.
    Seine Kinder würde er durch die Namensänderung auch nicht verlieren, es liegt doch an ihm wie und ob er den Kontakt zu den Kindern pflegt ich lege ihm da keine Steine in den Weg und halte auch nichts von geregelten Besuchszeiten. Er kann nach Absprache mit den Kinder und mir ( bezüglich schulischer oder ärzlicher Termine ) gerne sich jederzeit mit den Kindern treffen oder was unternehmen, was er leider bis jetzt nach 2 Monaten Trennung nur 1 mal für 1,5 Std. ausgenutzt hat. (schade für die Kinder )


    Aha,nun wenn deine Kinder völlig ohne Beeinflussung von aussen bzw. von DIR zu ihrem Vater gehen mit solch einem Wunsch,na prima.


    Und das nach 2 Monaten Trennung.


    Allein mir fehlt der Glaube.


    Hast du dir schon mal Gedanken gemacht ob Du mit deinen Kindern zu einem Mediator gehen solltest?


    Wie gesagt du kannst gerne deinen Namen wieder anehmen,nach 18 Jahren Folter und Tortour,aber lass die Kinder aus dem Spiel.


    Andi

    Andi: es sind unverkennbar emotionen bei dir zu lesen. kann ich aber auch verstehen. den wunsch der mutter den namen der kinder zu ändern kommt dem gleich, als wolle sie dem vater die kinder wegnehmen.


    solche überlegungen sollte man nicht so frisch nach der trennung in angriff nehmen! es gibt eben keine garantie, dass eine liebe für immer hält. wenn sie nun bei einem verschwindet, ist sie eben weg. was nützt es, in trauer und verletztheit irgendeinen druck auszuüben. klar muss das raus. geht aber auch anders und wäre eine bessere basis für die zukunft, wenn die emotionen verschwunden sind und das getrennt-eltern-sein funktionieren soll...


    du schreibst das an mich? :wink

    Hallo zusammen, meine Anwältin hat mir gestern gesagt, dass ich nach der Scheidung sofort meinen Mädchennahmen wieder annehmen kann, aber meine Kinder müssen den Namen des KV behalten, denn die Ämter lassen sich nur schwer auf eine Namensänderung der Kinder ein auch wenn der KV einverstanden wäre. Ich finde das nicht in Ordnung, dass der Staat da einfach so entscheiden kann auch wenn beide Elternteile sich über die Namensänderung der Kinder einig sind. Kann mir jemand sagen ob er andere Erfahrungen gemacht hat und wie ich die Namensänderung der Kinder doch noch verwirklichen könnte. Meine Kinder würden so gerne so heisen wie ich in Zukunft. Die Kosten der Namensänderung würde selbstverständlich ich alleine bezahlen an dem liegt es nicht und ich würde ich Behördengänge auch alleine übernehmen.
    LG Manu


    Hi Manu,


    die Namesänderung der Kinder ist schon OK so wie es ist.


    Wäre ja noch schöner,demnächst hast du nen Lover?und weil der ja sooooooooooooooooooo einen schönen Namen hat(man kann Kinder auch beeinflussen) bekommen die dessen Namen?


    Aber trotzdem schön das du einen Thread am "Leben" hälst.


    Übrigends hat dich an der Hochzeit NIEMAND gezwungen den Namen deines EX anzunehmen,ER hätte auch deinen Namen haben können ;)
    Aber da warst du ja sicherlich noch GANZ anderer Meinung,nicht wahr...


    Andi


    Prima,du scheinst einen Intelligenten und besonnenen Ex Mann zu haben ;)


    Andi

    Andi: Für's Essen besorgen sind Männer zuständig? War das nicht mal in der Steinzeit so? :D Einigen wir uns doch: Wer beim Angeln Schneider bleibt, der muss kochen. :lach


    Leider bringt mich das in meiner Urlaubsplanung jetzt auch nicht wirklich voran. :hae: Ich denke, wir werden auf alle Fälle in den Osterferien einen Jugendherbergs-Kurzurlaub an Rhein oder Mosel einlegen, im Sommer einen Angel&Zelt-Kurzurlaub und ansonsten läuft das wohl eher auf Tagesausflüge raus, wenn mir nicht noch was besseres einfällt. :rolleyes2:


    :lgh:lgh
    Jawohl,und dann kommt natürlich die Keule wieder raus ;)


    Ich nehme deinen Vorschlag an.Plane schon mal für alle zu kochen. :D


    Abwaschen musst du ja sowieso ;)


    Andi

    Manchmal sollte man seine Fragen wohl besser für sich behalten....ich sehe das so, er TRENNT sich und die ganze Arbeit bleibt an mir hängen


    Frohe Weihnachten an alle


    Wenn du das ganze aus der emotionalen "Hass-Trennungs-Rache" Sichtweise siehst... Logo... aber die Antwort auf deinen Thread hast du sicher schon vorher gewusst.


    Ich bin eben eher für eine "faire" Gemeinsamkeit,die DU und der KV wohl das ganze Leben haben wirst.




    Andi


    Hi
    wenn du die Fragen der TS am Anfang lesen würdest,JA mein Beitrag geht auf die Frage der TS ein.


    ganz ohne "Wertigkeit" oder "Abwatschen".


    Also ,Cool down.


    Andi



    Hi,
    Sorry wenn ich ein wenig "ehrlich" bin,aber welche Antworten erwartest du?


    du hast dich in den letzten Monaten nicht wirklich um dein 6! jähriges Kind gekümmert,das ist sehr schade und war sicherlich für dich und das Kind eine schwere Zeit.


    und nun findest du es jetzt Richtig und gut,den KV soooo schlecht zu machen?


    in den 8 Monaten ist euer Kind wohl nicht verhungert.
    So schlimm kann er ja nicht sein,schliesslich hast du ihm das Kind nach 3 tagen vor die Türe gesetzt,damit musste er auch erst klar kommen.



    Und wenn sich deine Mutter ab and an darum kümmert ist das doch eigentlich toll und normal.


    Warum beschwerst du dich das du auch noch Unterhalt zahlen musst?


    Und dann noch nach irgendwelchen Illegalen Dingen(Ummelden) fragen,die du offensichtlich schon versucht hast?


    VERSUCHE! erst maleinen geregelten Umgang mit eurem Kind zu erreichen,das wird das einzige sein was du im Moment erreichen kannst.


    Alles andere steht in den Sternen.


    Aber ich kann den KV verstehen das er erst mal vorsichtig ist.


    Andi



    Ich hab schon alle Wege ausprobiert,ob über Hanstholm oder direkt die Vogelfluglinie über Malmö.


    jetzt wollten wir mal mit der Fähre nach Oslo,ist schon teurer und länger als zu fahren....aber wir sind ja bis Kiel schon mehr als 8 Stunden im Auto ;)


    Die Einladung zum Putzen ,wäsche waschen(denk dran die stinken nach Fisch :nixwieweg ) und Entertainment findest du Seeeeeehr verlockend? uff :daumen


    Fürs Essen besorgen und machen sind die Männer zuständig :)
    Und keine Angst,es gibt immer was zu Essen ;)


    Ich gehe jedes jahr 2-3 mal nach Norwegen zum Angeln...


    Andi

    Ja, wenn die lange Fahrtzeit nicht wäre. Waren letztes Jahr in Schweden, also nicht ganz so weit, und selbst da sind wir erst am dritten Tag am Ziel angekommen... geangelt haben wir da leider nur wenig, gefangen noch viel weniger :rolleyes: aber Fisch gab's trotzdem des öfteren. :D


    Ein kurzer Angelurlaub wird auch 2010 drin sein, aber wohl eher in deutschen Gefilden oder zumindest in näherer Umgebung.


    Die Fahrtzeit ist echt lange,aber der "Urlaubswert" ist einfach grandios.Wenn ich meine Jungs frage wohin in den Urlaub,gibt es nur eine Antwort:Norwegen mit leuchtenden Augen ;)


    In Schweden war ich auch schon ein paar mal.


    Wohin in D geht ihr denn zum Angeln?
    Andi


    Ich fahre mit meinem Auto, zuerst mal bis Kiel..dann(so plane ich es mal fürs nächste Jahr) mit der Fähre bis Oslo.Dann weiter hoch in den Norden.
    es kann sein das wir mir 2 Autos fahren,wenn ein freund mit seinen Kidds noch mitfährt.


    Die fahrtzeit liegt aber bei ca 30 Stunden ;) ,ja ja ich weis schon was kommt... und nein meine Kidds leiden nicht darnter,es kommt immer darauf an wie oft und wo pausen eingelegt werden.


    Eisangeln ist nicht ganz so mein Fall ;)


    Aber ich mach dir nen anderen Vorschlag:


    Du bist als tolle "Hausfrau" für die Wäsche,Putzen,Entertainment zuständig,und ich geh mit den Jungs zum Angeln :lgh:lgh:lgh


    Andi

    :klimper ...Norwegen würde mich auch mal reizen..( jetzt aber bitte nicht falsch verstehen ;) )...


    ...aber mal ganz indiskret gefragt...ist urlaub in Norwegen nicht teuer..???


    es kommt darauf an:


    Ich "miete" meistends eine Hütte oder Haus,letzes mal hatten wir unsere "eigene" Insel.Wir mussten also unser GANZES Gepäck mit dem Boot auf die Insel schaffen.Das ist für die Jungs Abenteuer pur :)


    Kosten? Ich nehem alles mit,Essen,Angelzeugs ec ec. gegessen wird dann eben viel Fisch :))))

    d.h die Jungs müssen mal was fangen,sonst gibts nur Kartoffeln :lgh:lgh


    Insgesamt liegen die Kosten bei ca. 1700-1900 euro incl Sprit und Haus.


    immer noch billiger als so mancher Urlaub in einem 3 Sterne Hotel mit Kinderanimation.


    Andi

    Was hat Verantwortung mit GSR zu tun?
    Du meinst, wenn der Papa in diesem Falle das GSR hat, wird er für die KInder verantwortlicher handeln und daran denken dass Mama in der ersten Zeit erst mal die Kinder auffangen muss statt Geld zu verdienen weil sie keine Waschmaschine hat?
    Ode rmeinst Du, GSR bedeutet in diesem Falle, dass die Mama Verständnis haben muss für den Papa, damit der nicht bockt und blockt?


    Hier bocken wohl eher diejenigen die es als völlig "Fair" und "Normal" sehen erst mal die Grundausstattung zusammenzuraffen,und dann eventuell ans teilen zu denken.


    ok,mit den Kindersachen gebe ich dir Recht.


    Bei ALLEM anderen,sollte FAIRNESS vorgehen, nix mit "Vorrechte" oder sonst was.


    Oder aber der "Klassische Weg" vom Jens.


    Ich denke das wenn sich die Fronten total verhärten,nur die Kinder darunter leiden werden.
    Da wird der andere "schlecht" gemacht,ob bewusst oder unbewusst.


    und zum Thema "Verantwortung"(deshalb mein Hinweis Richtung GSR) haben doch wohl immer noch BEIDE!
    Ausser einer bockt und blockt ;)


    Andi