Beiträge von Lucyliu

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Liebe Forenmitglieder,

das allein-erziehend.net Team wünscht Ihnen / Euch ruhige, besinnliche Feiertage,
ein ruhiges schönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben (Family & Friends).

Für das neue Jahr wünschen wir allen viel Kraft und Durchhaltevermögen unter der nicht gerade einfachen Zeit für alle.
Seid füreinander da, gebt auf Euch acht, aber allen voran bleibt gesund!

Herzlichst Euer AE-Team

    Der Neurologe ist eben ein Arzt für das Nervensystem und dieser kann Dich gegebenenfalls medikamentös besser einstellen als Dein Hausarzt.


    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft in der nächsten Zeit!


    Es ist schon mal ein ganz wichtiger Schritt dass Du Dir Hilfe suchst und annimmst. Hab kein schlechtes Gewissen wegen Deiner Kinder. Wenn sie sich Sorgen um Dich machen, sag Ihnen, dass Du jetzt etwas dafür tust, dass Du wieder die "alte" Mama wirst.

    Hallo zusammen,


    endlich habe ich von meiner KK die Zusage für eine Kurmaßnahme erhalten.
    Im September geht es mit meinem Kind also nach Bensersiel ins Lotte Lemke Haus.


    Da es meine erste Kur ist möchte ich euch an dieser Stelle einmal fragen, ob ihr generell ein paar gute Tipps für eine gelungene Mutter Kind Kur habt?
    Worauf habt ihr besonderen Wert gelegt und was hat euch einen besonders großen Erholungseffekt gebracht?
    Was würdet ihr im nachhinein betrachtet anders machen?

    Hey Birthday Baby !!!!!!!!!!!


    Ich wünsche Dir alles, alles Liebe zum Geburtstag!!!! Hoffe, Du hattest einen schönen Tag und hast Dich fein beschenken lassen.
    Beim nächsten Frühstück, trinken wir beide dann mal ein Sektchen auf Dich, ok? :D


    :blume:Flowers:blume:Flowers

    Dank Dir :blume


    Ich habe den Antrag damals alleine ausgefüllt und dachte mir nun, dass ich mir für den Widerspruch mal bei der AWO oder der Caritas Hilfe hole.
    Was nun besser ist, weiß ich auch nicht.


    Hat vielleicht jemand Erfahrung mit einer der Einrichtungen?

    Ach mensch, mein Antrag für die Kur wurde abgelehnt. :flenn


    Bin echt enttäuscht und habe jetzt nur eine Liste mit Präventionskursen erhalten. Dabei bin ich doch bereits schon in zwei Kursen .... soooo viele Kurse kann ich ja wohl schlecht als AE belegen und immerhin gehe ich ja auch noch arbeiten. woher sollte ich die Zeit nehmen?


    Ich kann das echt nicht nachvollziehen

    Ich wollte hier einmal sagen, dass ich es auch grundsätzlich sehr gut finde, dass dieses Thema hier im Forum aufgegriffen wurde.
    Natürlich weiß man, dass die Krankheit Depression jeden Menschen treffen kann. Menschen in der Rolle des AE sind aber in jedem Fall eine vielleicht gefährtetere Gruppe.


    Ich finde es jedenfalls sehr schön, wenn von Mitbetroffenen ein paar Möglichkeiten genannt werden, mit dieser Erkrankung umzugehen. Klar, jede Depression ist individuell und jeder muß für sich herausfinden, was einem hilft.


    Aber dieses Aufzeigen von Möglichkeiten gibt Hoffnung, dass man dieses "Viech" an die Kette bekommen kann

    Erst einmal mein tiefstes Beileid, da gibt's echt schöneres ...


    Hier sind ja schon etliche Mittel namentlich genannt worden. Meine Tochter hatte vor 1,5 Jahren Läuse und auch wir haben damals Nyda empfohlen bekommen. Ich selber habe mich sicherheitshalber mitbehandelt. Hab ich wohl für mein eigenes Kopfkino benötigt :D


    Ihr werdet der Läuserei schon Herr werden ... es dauert eben eine Zeit und denk dran, in jedem Fall nach 8-10 Tagen an eine Wiederholung der Behandlung.


    Bleib tapfer :troest

    Ich würde dir raten, trotzdem mit der Gesprächstherapie am Ball zu bleiben. Ich weiß ja nicht, aus welchem Bundesland Du stammst, aber hier in NRW könnte man sich z.B. an die KVWL wenden.
    http://www.kvwl.de/patient/beratung/therapieplatz/index.htm


    Dort kannst du eine EMail bezüglich der Psychotherapie senden, und dort schickt man Dir binnen kurzer Zeit eine Liste mit Therapeuten zu, die nicht gaaaanz so lange Wartezeiten haben.
    Oder auch hierhin kannst Du Dich wenden:


    http://www.psychotherapiesuche.de/telefonberatung


    Ich weiß, wie anstrengend es sein kann, sich nach aussen nicht soviel anmerken zu lassen. Von daher würde ich Dir raten, Dir und der Umwelt einfach mal einzugestehen, dass es gerade eben halt nicht der Fall ist.
    Denke immer daran, dass es nur ein momentanes Gefühl ist und auch wieder bessere Momente kommen. Und in diesen guten Momenten, schreibe für Dich doch einfach mal auf, was Dir eigentlich Freude bereitet im Leben. Das kannst Du Dir dann bei einem Tief wieder und wieder durchlesen.
    Ich halte es für wichtig, irgendwie zu versuchen, diesen Zustand anzunehmen und zu akzeptieren und nicht immer dagegen anzustrampeln.


    Sei ganz lieb gegrüßt!

    So, letzten Donnerstag habe ich nun doch endlich meinen Kurantrag abgesendet. Und nun heißt es warten!


    Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich diese überhaupt beantragen soll, weil ich ein bissi Angst vor Heimweh habe :rotwerd
    Zuletzt ging es mir gesundheitlich aber wirklich nicht besonders und so würde ich mich über eine Genehmigung doch sehr freuen.


    Wäre sehr lieb ein paar Daumen von euch zu bekommen .. vielleicht hilft es sogar, dass ich direkt auch eine Zusage über meine Wuschklinik (Bensersiel, Lotte Lemke Haus) oder (Mutter Kind Haus, auf Borkum) bekomme

    Ich bin keine Expertin auf dem Gebiet, denke aber, dass die Haut sich ja auch verändert und ein Spannungsgefühl ist doch eigentlich immer ein sicheres Zeichen dafür, dass Dir die Creme momentan nicht ausreicht. Will sagen, jetzt im Winter benötigt man eine reichhaltigere Creme als im Sommer.
    Das würde ich also auf jeden Fall mal als erstes ausprobieren.

    hallo,


    vielleicht ist es einfach "nur" eine besonders "gute" Durchblutung und keine allergische Reaktion.


    Versuche doch mal ein - zwei Wochen auf scharfe Speisen zu verzichten, ebenso auf Sauna, zuviel Kaffee also alles was die Durchblutung besonders anregt. Auch keine mal keine Peelings benutzen, wenn dann nur auf Enzymbasis. Vielleicht bemerkst Du dann schon eine Besserung?


    Liebe Grüße


    :winken:


    genau das habe ich auch gedacht
    Natürlich würde ich mir auch einen Mann an der Seite wünschen, der für mich da ist ... auch in Krisenzeiten, aber ich müßte auch fühlen, dass er auch seinen Stolz hat und nicht bedingungslos zu allem ja und Amen sagt.
    Vielleicht ist es das, was Dich irgendwie abschreckt?


    Und doch ... vielleicht probierst Du es doch einmal ... wäre es nicht blöd, wenn Du Dich später immer fragen würdest, ob das nicht doch hätte funzen können? :brille