Beiträge von Uschi88

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Puh, ich hab noch nie in Erwägung gezogen mich gegen die Grippe impfen zu lassen, aber nachdem ich eure Beiträge gelesen habe werd ich mir wohl auch einen Impftermin besorgen…

    Huhu, ich hoff das Forum ist halbwegs passend für meine Frage.
    Tochterkind wird wegen geplanter Rückführung die Ferien in Zukunft wieder bei uns verbringen, wir freuen uns sehr darüber. Bisher war sie monatlich immer nur ein Wochenende bei mir, da sie in einem anderen Bundesland lebt.


    Nun stellt sich mir aber die Frage: wie ist das finanziell geregelt? Ich beziehe ja selber nur Hartz 4 und kann sie zwar theoretisch mit durchfüttern wenn ich an allen anderen enden spare, aber ich glaube das ist ja nicht der Sinn der Sache.
    Vielleicht kennt hier jemand vergleichbares und weiß ob ich dann wenigstens anteilig Essensgeld für sie bekomme… ich will mich was das angeht ungern mit dem Vormund oder ihrer Betreuerin direkt auseinandersetzen ohne mich vorher mal umgehört zu haben.

    Lieben Dank und einen schönen Tag!

    Danke für eure Berichte :)

    Es freut mich zu hören, dass einige hier mit der Teilzeitausbildung schon gute Erfahrungen gemacht haben. Es stimmt schon, die Zeit vergeht wahnsinnig schnell wenn man Kinder hat…

    Und regelmäßig eine Betreuung noch zusätzlich zur Kita finde ich schon viel für so ein kleines Menschlein. Und ich glaube, ich selbst würde damit auch nicht glücklich werde. Meine Eltern kommen sowieso nicht in frage, 24Stunden Kitas gibt es in Köln nicht, soweit ich weiß… Dann gehen ich wahrscheinlich auch lieber den längeren Weg, da glaube ich am ehesten dass wir alle damit glücklich werden können.

    An die mit Teilzeitausbildungen: Arbeitet ihr denn jetzt Vollzeit? Wenn ich „Teilzeit“ höre erscheint mir immer dieses Bild eines Alleinerziehenden im Kopf der ewig nur Teilzeit arbeitet und nie ohne Amt über die Runden kommt… Ist wahrscheinlich albern, daher meine Frage, dann könnt ihr das Bild widerlegen 😅

    Und vor allen Dingen: Wie?
    Haut gerne mal eure Erfahrungen raus…


    Ich würd gerne so schnell es geht eine Ausbildung beginnen, Sohnemann steht ab 01.02.22 auf der Warteliste der Kitas (er ist dann 14 Monate alt). Warum? Einerseits weil

    ich es für mich persönlich wichtig finde, aber ich will auch schnellstmöglich weg von Hartz 4 und erhoffe mir das, wenn ich ausgelernt bin. (Ist das naiv oder realistisch?)
    Mein Traum wäre Krankenpflege, aber ich wüsste nicht wie das mit der Kinderbetreuung machbar sein sollte. Ich bin aber flexibel und kann mich für vieles begeistern, nur ein reiner Bürojob sollte es nicht sein, optimal wäre wenn ich vorher aber mal in den Beruf reinschnuppern könnte. Allerdings bin ich halt „schon“ 30 und hab bisher keine nennenswerte Berufserfahrung.

    Ich hab mich an verschiedene Beratungsstellen gewandt, eine davon rät mir mich zu bewerben für ein Krankenpflegepraktikum und ich solle einfach davon ausgehen mein Sohn würde schon irgendwie betreut werden….


    Das Arbeitsamt rät mir zu einer Maßnahme die Alleinerziehende in Teilzeitausbildungen vermittelt, die könnte ich aber erst starten wenn ich eine Kinderbetreuung habe (vorausgesetzt dann gibt es in der Maßnahme einen freien Platz für mich), dann dauert es 6-8 Monate „Vorbereitungszeit“ in der ich Praktika machen könnte und anschließend käme dann die Teilzeitausbildung obendrauf. Das heißt ich muss noch mit 5-6 Jahren Hartz 4 rechnen und der Gedanke gefällt mir nicht.


    Das Jobcenter sagt einfach nur ich solle abwarten, mein Kind ist ja noch klein…


    Ich bin offen für Ratschläge und auch einfach neugierig auf eure Storys :)

    Mein kleiner „grosser“ Spatz ist 6,5 Monate alt :)

    (Hab grad gesehen, du hattest mir schonmal unter meinem Vorstellungspost geschrieben, hab ich seinerzeit leider übersehen, sorry ❤️‍🩹 )

    Wir hatten heute U5 inkl Impfen und der kleine Prinz fiebert grad das erste mal in seinem Leben, liegt schlafend an meiner Brust und schnauft… Und er tut mir sooo Leid obwohl ich genau weiß dass morgen, spätestens übermorgen wieder alles in bester Ordnung sein wird 😄 Gemein sowas.