Beiträge von Chris88

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    kurze Übersicht für alle, die mir hier ihre Meinungen geschildert haben. Ich hatte mit einem kleinen Kniff wieder regelmäßigen Kontakt seit Mitte Februar und wir haben uns dann auch am 19.03. getroffen. Wir beide wollen dies wiederholen und das auch zeitnah. Bis zum 28.03. war dann der Kontakt sehr stark mit Schreiben und sprechen. Seit dem allerdings nur sporadisch. Ich weiss nur, dass sie seit dem 27.03. bei ihren Eltern verweilt und nebenher durchgängig Studiumsstress inne hat. Also manchmal zahlt sich die Geduld doch aus.


    Mfg

    Chris

    Dann würde ich mal tippen, dass sie die Arbeit noch nicht schreibt, in den meisten mir bekannten Prüfungsordnungen ist dafür nur 1 Semester vorgesehen. Aber 3 Klausuren + 3 Projekte klingt auch so nach ordentlich Arbeit und da reden wir noch gar nicht vom potentiellen Lehr-Chaos zu Pandemie-Zeiten. Dass sie da erst mal andere Sorgen hat, als pausenlos am Smartphone zu hängen und irgendwelche Nachrichten zu tippen, kann ich mir schon gut vorstellen. Dennoch sollte sich da mal die Zeit für ein kurzes Telefonat finden. Mal kurz 10min Stimme hören und sich gegenseitig erzählen, wie der Tag so war, würde für den Anfang ja sicher reichen?

    Sehe ich ebenso, daher bin ich ja hier und habe diese Skepsis. Die einzige Überlegung die da gereift ist, das durch die Pandemie sie es generell langsamer angehen möchte, solange keine Lockerungen voraus sehbar sind.


    Danke für eure Nachrichten, ich nehme mir stets alle Ratschläge vor und auseinander.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, habt ihr euch ja auch noch nie persönlich getroffen, oder? Da finde ich es jetzt nicht verwunderlich, wenn sie sich tagelang nicht meldet. So ganz ohne persönliche Begegnung fände ich persönlich es schon schwer, mich so richtig in jemanden zu verlieben, dass ich die Person gedanklich dann nicht einfach weg schiebe, wenn Prüfungsstress o.ä. ansteht. Und der kann je nach Studienfach im Master wirklich ganz schön happig sein. Was studiert sie denn und schreibt sie schon die Masterarbeit zusammen oder sind das jetzt "nur" Klausuren?

    Persönliches Treffen ist aktuell nicht möglich durch die Pandemie. Sie ist am Ende ihres ersten Master-Semester für Logistik und Digitalisierung. Da stehen soweit ich weiss 3 Prüfungen von diesen Montag bis übernächste Woche Freitag an. Zudem hat sie noch 3 Projekte die bis Mitte März fertig gestellt werden müssen. Ob sie dabei schon die Masterarbeit nebenbei schreibt, ist durchaus möglich. Es sind insgesamt 3 Semester für den Master vorgesehen.

    Wie erwartet ist es ruhig. Dennoch kam vorhin ein Status bei WhatsApp, den ich gerade gesehen habe. Die Frage dabei ist, wie ist der gemeint, da es mehrdeutig zu verstehen sein kann und auf der anderen seite, ist der Status überhaupt für mich gemeint. ich liebe Wirrwarr.


    "there's a message in the way a person treats you ... just listen."

    Meine kleine ist seit nem Jahr in Pubertät. Alles im allem läuft es bis jetzt ruhig. Was vorher die 5 min zicken war ist heute 5 min lass mich in ruhe. Einzige was stört, ist dass ausharren in ihrem zimmer mit handy. Da überlege ich über Router sperrzeiten zu schalten. Aber auch nur dann, wenn es Probleme gibt. Solang alles gut verläuft sehe ich dem eigentlich nicht gezwungen. Im Haushalt hilft sie nach wie vor mit. Bezüglich Verantwortung hatten wir bereits ein langes Gespräch. Was ihr deutlich Zusätzen tut, ist das homeschooling. Ich bin auf arbeit und sie allein zu hause, das schadet ihr erheblich. Mal sehen wie es weitergeht. :D

    Geduld... :D;).


    Gut Ding will Weile haben - vielleicht trifft das ja auch auf euch zu. Mich würde jedoch irritieren, dass sie nicht "hallofonieren" mag. Denn das ist eigentlich der nächste Schritt.

    Das schwirrt mir ja auch im Hirn herum, allerdings ist sie eventuell so im Stress, dass sie nicht telen möchte, da sie Angst hat Fehler zu machen? Ich bin dabei gerade da ein wenig durchzusteigen. Geduld hab ich, hatte ihr gestern eine Nachricht dagelassen und warte nun bis die Antwort kommt. Ihre Prüfungen sind ja ab heute bis 12.02. :)


    Achso, sie wollte schon telefonieren, vorletzte Woche. aber später am Abend und da ich nicht wusste wann genau, hatte ich es nicht versucht. gegen 19 uhr hatte ich es, da kam dann die Antwort bezüglich später am Abend. Das ist immer sehr relativ :D

    Zusätzlich hatte ich in der gleiche Woche am Freitag nochmals versucht anzurufen. Daraufhin hatte sie dann geschrieben: "Aktuell ist schwierig, da ich den ganzen Tag am lernen und Hausaufgaben machen bin." Zudem hatte ich beim Kochen gestört.

    wie geschrieben bin ich ein geduldiger Mensch, Stimmen kennen wir immerhin schon voneinander, dennoch ist es für mich auch der nächste Schritt. Ich möchte aber auf keinen Fall stören, denn logischerweise ist ihr das Studium sehr wichtig und dann für ihren Arbeitsstart automatisch auch. Ich kann das Verständnis dafür aufbringen, mal sehen wohin es führt :D

    Es ist eine Gratwanderung - nicht zu viel, nicht zu wenig. Zwischendurch sich mal in Erinnerung rufen, ansonsten aber in Ruhe lassen. Kommt auch von ihr aus was, ohne dass du aktiv wirst?


    Ich kenne das von mir - wenn ich Stress habe (und ganz extrem war es in den Prüfungsphasen) ist da tatsächlich kaum Platz für was anderes.


    Drücke dir die Daumen, alles Gute!

    Ja, wo ich Fragen gestellt habe, kamen stets Gegenfragen. Und wenn ich die letzte Nachricht geschrieben hatte und gewartet hab, kam immer eine Antwort. Anders war es Dienstag. Nächsten Morgen hatte ich auf eine Nachricht geantwortet und es kam dann bis Samstag nix. Daraufhin hatte ich schlicht gefragt, wie weit sie mit dem Lernen sei. Nach nicht mal einer Minute bekam ich eine Antwort von der Mittwoch-Nachricht und direkt hinterher auf die Frage von Samstag bezüglich dem Lernen. Hab das als positives Signal gedeutet.

    Charlie? Ihr seid mir paar Komiker :D


    Ich bin der Meinung, das man von nix ... nix Lernen kann. Solch eine Situation bezüglich hartes und straffes Prüfungsprogramm kenn ich nicht bei einer potenziellen Partnerin. Glaub das ich nicht dränge ist genau richtig. Sie hat aktuell viel Stress und vor dem 12.01. hatten wir in der Tat sehr viel Kontakt.


    Aber ja, das Telefonat ist mir auch extrem wichtig. Sprachnachrichten sind halt einfach kein richtiges Telefonat oder später ein Video-Anruf.


    Hatte erst anfangs vermutet, sie sei schüchtern, doch dann nach den Sprachnachrichten, wusste ich, auf keinen Fall :D

    Dann hatte ich vermutet, vielleicht das Problem das bisher immer nix geklappt hat, wie sie mir schrieb. Kann ja auch Unsicherheit verursachen.

    Was sie mir schon geschrieben hat, dass sie ein Kopfmensch sei. Stört mich nicht, so versteht man eher bestimmte Aktionen und Reaktion, man muss es halt nur wissen. :D


    Alles im allem spüre ich, dass die Tendenz klar zum gut verstehen geht, soweit wie wir bisher sind. Durch die Beziehung mit der Mom meiner Tochter und meine selbst eingelegt einjährige Pause bezüglich Frauen, konnte ich diese sehr gut verarbeiten und abhaken. Bin einfach nur froh meine kleine zu haben und bin total stolz auf sie.


    Ehrlichweise hatte ich noch nie so eine Sicherheit gespürt wie jetzt. Da frage ich mich in der letzten Woche mehrfach ... ist das gut oder eher gefährlich. Ich möchte sie auf jeden Fall weiter und besser kennenlernen.


    Ich versuche mir stets Ratschläge zu holen, anstatt gegen eine Wand zu laufen. Erst Recht, wenn es mir ernst mit etwas ist. Es bleibt immer beim gleichen ... von nix kommt nix.

    Telefonieren solltet ihr unbedingt zeitnah tun, wenn ihr das noch nicht getan habt! Ich habe in der Vergangenheit schon häufiger erlebt, dass ich jemanden beim Online Dating anhand seiner Nachrichten total sympathisch fand und mir beim ersten Telefonat dann nach wenigen Worten schon dachte "Oh Gott, das geht ja gar nicht!". Wär schade, wenn dir so eine Erkenntnis auch bevorsteht und du da vorher schon viel Zeit und Energie investiert hast ;) Und dann am besten auch zeitnah mal einen Video-Anruf machen (vielleicht als nächste Stufe nach dem normalen Telefonat), damit man sich auch mal "live" sehen kann. Fotos können sehr irreführend sein und der Eindruck "Er/sie sieht sympathisch aus" sollte ja auch der Realität standhalten.


    Ansonsten würde ich einfach versuchen, von diesen Frage-Antwort-Spielchen weg zu kommen, das hat so was von Verhör und das nervt dann auf Dauer wirklich. Mach mal weniger verbales Tennis und mehr verbalen Fußball: Erzähl ihr einen Schwank aus deiner Jugend, eine verrückte Geschichte, die dir gestern passiert ist, deine Urlaubspläne für Post-Pandemie-Zeiten,... und *dann* machst du eine Pause und gibst ihr die Chance, zu reagieren und vielleicht auch eine Geschichte von sich zu erzählen. You get the idea ;)

    Danke für deine Ideen! :) Also Sprachnachrichten haben wir schon genutzt. Ist halt trotzdem nicht das gleiche wie ein Anruf, wo beide miteinander reden müssen. Video-Anruf ist meiner Meinung der nächste Step nach Telfonat.


    Werde es auf jeden Fall mit einer deiner Ideen mal versuchen. Meist benötige ich einen kleine Stups um weitere Ideen zu erhalten. :)

    war schon lange in meiner Planung. für sie war allerdings nicht der korrekte Zeitpunkt, bezüglich Zeit. Interesse ist schon da. Es kommen sehr schnelle Antworten. Zwischenprüfungen gehen bis Mitte Februar. Mir geht es lediglich um Ideen, Wortlaute sind keinerlei Probleme :)

    Hallo zusammen,


    über einer Online-Dating-Seite habe ich eine Frau kennen gelernt. Sehr sympathisch und bisher konnten wie viele Gemeinsamkeiten feststellen. Sie möchte auch sehr gerne meine Tochter kennenlernen. Wir schreiben seit dem 02.01.2021, ab dem 08.01.2021 über WhatsApp. Sie ist hart am Lernen für Ihren Master und ich möchte auf der einen Seite natürlich nicht nerven und auf der anderen Seite auch für Sie da sein. Fragen möchte ich mir aktuell verkneifen, da ich ne Menge gestellt hab. Klar sie hat stets die Fragen beantwortet und auch im gleichen Zuge auch über das gleiche Thema von mir alles wissen wollen, dennoch glaub ich, ist das in der aktuellen Situation nervend. Ich überlege nun, wie ich ohne Fragen etwas entwickeln kann, sodass sie Spaß beim lesen und schreiben bekommt. Rätsel sind auf jeden Fall nix für sie, das hatte ich schon die Woche mal versucht und da hatte sie mir es geschrieben, dass sie es nicht so mag. Vielleicht habt ihr ein paar Ideen. :)


    vllt noch Fakten:

    Sie, 26 jahre

    meine Tochter, 13 Jahre

    ich, 32 Jahre

    Vielen Dank für diese Informationen, niemand weiss alles und erst recht niemand lernt aus im Leben. Vielen Dank.


    Ich hatte übrigens vor rund 30 minuten ein Telefonat mit meinen alten Vermietern und diese haben nur bereitwillig einverstanden mir diese erst im November zu überweisen. Damit bekomm ich in meinem noch letzten Monat hier lebend meine voll Kaution und damit verbunden hat niemand mehr Stress.


    MFG


    Chris

    Also der alte Vermieter will Kaution an dich auszahlen, damit er einfach aus der Nummer raus ist. Der neue Vermieter will das du dann gaaaanz schnell diese Kaution an ihn weiter leitest? Du hast zum 30.11.19 gekündigt...dann mach dir doch kein Kopp...steck das Geld ein und gut ist. Was soll der neue Vermieter machen? Dich kündigen? Haha


    Kann mir auch nicht vorstellen, dass du für diese kurze Zeit haftbar gemacht werden kannst.

    genau darum geht es mir ... muss ich diese zahlen oder nicht, wenn dann komplett 2 Nettokaltmieten (obwohl ich nicht mal mehr 2 volle Monate hier leben werden) oder anteilig!?


    Dabei wäre Vollbio ideal als eigener Vermieter als Hilfe. Denn meine Intention ist es stets mich korrekt zu verhalten. Sonst wäre ich nicht hier diesbezüglich vorstellig geworden und hätte es wie du geschrieben, knallhart einfach meine eigene Kaution einbehalten.

    Nein,


    ich zahle immer meine Miete, nicht einmal in meinem Leben hab ich NICHT die Miete gezahlt. Ich versuch es nochmals mit Absätzen unter erledigten teilabsätze.


    also erstens bin ich seit Sommer 2015 hier als Mieter eingetragen und seit dem 01.09.2019 ist ein neuer Vermieter im Haus. Die Nebenkosten waren zudem immer +/- 30 Euro.


    Die ehemaligen Vermieter möchten gerne raus aus der möglichen Bürgschaft in Bezug auf einer eventuellen Insolvenz des neuen Vermieters. Damit haben sie uns alle angeschrieben gehabt, ob wir nicht evtl anrufen könnten und mit diesem Schritt die Kontodaten abgeben könnten. Denn wenn der neue Vermieter insolvent ist und die Kaution auf normalen Weg vom Vor-Vermieter bekommen hat, dann können wir Mieter diese Kaution vom ehemaligen Vermieter verlangen. Dadurch sind diese dann raus aus diesem eventuellen Problem, da wir direkt die Kaution zurückbekommen und somit an den neuen neu bezahlen.


    Jedoch zahle ich halt seit September/Oktober 2018 mit dem Konto wo die Kaution überwiesen werden soll. Also benötigen meine ehemaligen Vermieter nicht mehr meine Kontodaten, da diese vorhanden sind, durch meine monatlichen Mietüberweisungen und genau dies hatte ich schon im April mit denen geklärt.


    Mir ging es nun dabei, ich habe fristgerecht anfang September 2019 (direkt nach dem Vermieter-Wechsel) eine neue Wohnung gefunden und die noch offizielle gekündigt. Da 3 Monate kündigungsfrist = 30.11.2019 offzieller letzter Tag in meiner Noch-Wohnung. Wir haben nun bereits den 16.10.2019 und ich bin bisher davon ausgegangen, dass ich nicht dazu verpflichtet bin erstens nach meinem bald Verlassen der Wohnung und zusätzlich auch berechtigten Auszahlung meiner gezahlten Kaution zum 30.11.2019 (da Nebenkosten immer nahe 0 und auch keinerlei Mietschulden vorhanden sind und obendrein schon jetzt abgesprochen ist, was ich noch zu verschönern hab in der Wohnung). 2 Nettokaltmieten als Kaution sind rein rechnerisch dann bei mir auch nicht vertretbar, da ich nicht mal mehr 2 Monate hier wohne. Darum ging es mir. Ich möchte und weiss das ich keine Miete mit der Kaution verrechnen darf. Mir geht es lediglich um die Kaution, die ich vom ehemaligen Vermieter erhalten soll und dann an den neuen weiter überweisen soll. Soweit ich weiss ist das nicht meine Pflicht und muss ich nicht sofort machen bzw darf man mich deswegen nicht drängen. Diesbezüglich hatte ich gefragt ob ich den Sachverhalt richtig sehe. Denn Kaution habe ich wie im Mietvertrag gezahlt und was da nun unter den Vermietern wegen Vertrauen in Bezug eines eventuellen Insolvenz-Antrages herrscht ... sollte nicht mein Brot sein.


    Alles in allem und kurz gefasst in Stichpunkten:

    - Kaution wurde damals 2015 gezahlt

    - alter Vermieter möchte eventuellen Insolvenz-Fall umgehen und diese gezahlte Kaution direkt zurückzahlen

    - neuer Vermieter drängt mich abartig dazu

    - ich ziehe nächsten Monat um und die Wohnung ist firstgerecht zum 30.11.2019 gekündgit

    - keine hohen Nebenkosten bzw eher Gutschriften + keinerlei Mietschulden + verschönerungen/renovierung schon abgesprochen)


    Vollbio

    Clara66


    MFG


    Chris

    Ich bin selbst Vermieter, und kann dir nur sagen, wie ich es handhabe:

    Meine Mieter erhalten keine Verzinsung, müssen aber auch keine Gebühren zahlen. Denn wenn ich die Kautionen gesetzeskonform auf ein je eigenes Kautionskonto bei der Sparkasse deponieren würde, würde das die hinterlegte Summe laufend verringern.

    Ich hatte diesen Fehler einmal gemacht, und der Mieter hat nicht schlecht gestaunt, als er nach Abrechnung der Sparkasse weniger Geld zurück bekam, als er ursprünglich eingezahlt hatte.

    Seither handhabe ich die Kautionen auf einem ganz normalen Bankkonto

    Das ist sehr interessant und ich bedanke mich vielmals für diese Info bezüglich der Verzinsung. Ist eventuell bekannt wie das mit der Kaution ist in Bezug auf Restzeit bis zum Auszug? Denn ich bin der Meinung das 2 Kaltnettomieten bei meiner unter 1 1/2 Monate noch vertraglich gebunden, an der Wohnung und dem neuen Vermieter, diese 2 vollen Kaltnettomieten nicht zahlen zu müssen. Zudem sollte der neue Vermieter doch eher die alten Vermieter dazu drängen, da diese ja schon all meine Daten haben. Ich bin mir halt in diesem Fall sehr sehr unsicher.


    MFG


    Chris

    Verstehe den Text nicht ganz...will der alte Vermieter vielleicht deine Daten zwecks der Rückzahlung der Kaution? Ich hatte mehrer Vermieter-Wechsel und diese wollten immer einen Nachweis der Kaution haben...habe ich nur ein mal eingereicht...dann war es mir zu blöd und es kam auch nichts mehr.

    Tja, Verzinsung...steht nämlich bei uns auch gerade für die letzten beiden Jahre zur Auszahlung an...denke, da ist nichts mit Zinsen?


    Ich würde den alten Vermieter einfach mal anrufen, warum er die Daten braucht

    Wie beschrieben, haben die alten Vermieter ja schon meine Daten durch das überweisen meiner monatliche Miete und dies hatten wir im August (also bevor der Eigentümerwechsel statt fand) besprochen. Daher ist es für mich sehr unverständlich und soweit ich weiss ist es nicht meine Pflicht vor dem Auszug mich zu melden.

    Also die alten Vermieter haben ja all meine Daten schon vor Ort.


    Nochmals bezüglich der Kaution: Ich habe diese fristgerecht vor 4 Jahren an meine alten Vermieter gezahlt. Diese hätten im Normalfall diese Kaution lediglich an den neuen Vermieter zahlen können. Sie wollen aber erst mir diese Kaution zahlen um einen eventuellen Insolvenz Fall des neuen Vermieters umgehen zu können. Denn sonst müssten die alten Vermieter dafür bürgen.

    Ich kann sagen, dass ich es genieße mit meiner Tochter zu Weihnachten, allerdings gehen wir zur Bescherung abends immer zu meiner Mutter und nehmen meinen Paps mit. Ansonsten sind wir auch stets allein und am 25. oder 26. Dezember bin ich sogar zumeist komplett allein, da ich natürlich auch möchte, dass meine Tochter ihre Mutter zu Weihnachten sehen kann, sowie ihre beiden Halbgeschwister.


    Allerdings wäre eine Frau an meiner Seite auch nicht verkehrt. Problem ist, das ich auf keinen Fall eine Situation haben möchte, dass sich dann die gewünschte Frau sowie mein Kind bekriegen. Das macht es bei mir seit 8 Jahre schwer.

    das mit den Singlebörsen kann ich zu 100% bestätigen. Ich bin niemand der dafür Geld zahlt und ohne diesen Schritt ist es zwecklos. Mit der Zahlung zum Premium-Mitglied hab ich aber auf der anderen Seite keinerlei Erfahrung. Ich bin 31 und nun seit 8 Jahren Single. Meine Tochter ist mittlerweile 12 und bei der Trennung war sie 3. Ich hatte gehofft das es nicht solange dauert bis ich wieder eine Partnerin habe .... falsch gedacht