Beiträge von Ruebezahl

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Da ist dem nichts mehr hinzuzufügen. Ausser der Erfahrung dass, erstens eigene Kinder eigene bleiben und man so viel Umgang wie möglich haben sollte...wirkt sich auf später aus...weil das Kind den Vater eben nicht nur aus der Erzählung und "manchmal" Umgang kennt. Zweitens das Umgang mit dem Kind / den Kindern besser ist als Geschenke am Geburtstag und viell. auch an Weihnachten. Ihr solltet eure EIGENEN Kinder trotz allem kennen lernen. Dann vertrauen sie einem auch mehr und sind im allgemeinen mehr mit der Situation vertraut. Denkt nicht zu viel an die / den Ex..Macht euch nicht kaputt!!!!!!!!!...was macht sie, was könnte sie machen fragt sich jeder immer wieder. Und wenn schon das Kind / die Kinder mal bei euch sind, zeigt auch Grenzen, Kinder zeigen auch dafür Verständnis!!!! Klar, keine Schläge aber Reden über Fehlverhalten. Hilft viel. Anspornen zu dem was das Kind Leisten kann und Unterstützung zu den Fähigkeiten!!!!Das Kind / die Kinder achten euch als Autoritätsperson mehr wenn ihr Grenzen setzt als nur Jammern!!! Nicht nur den Ex verantwortlich machen vor den Kindern. Reden oder lassen...nur nicht die Kinder mit reinziehen!! Das nur zu meinen Erfahrungen (von 3 bis 15 Jahren , also mehr als 10 Jahren Erfahrung). Lebt das Kind, nicht das Kind leben lassen(Zuwendung, Geschenke etc??). Zeigt Verantwortung!! Auch ich hatte einen schweren Stand mit meiner Ex und Jugendamt...ohne Essen etc...Kinder sind wichtiger!!! Viele leben über hunderte Kilometer entfernt, das ist nicht einfach für meine Aussage..(55km). Falls meine Idee (aus eigener Erfahrung) Unterstützung finden sollte. Gleiches Recht für alle! Verarschte Mütter und Väter vereinigt euch. Kurz VMVV. Dazu wird viel über Unterhalt etc. geschrieben. Was wäre wenn man Müttern oder Vätern die UNVERSCHULDET rein geraten sind eine Plattform bietet?? Nicht zum reden, das vorher, Finanziell um zu ÜBERLEBEN (ich weiß wovon ich schreibe). Jeder der kann ab z.B. 5 € Spende / Monat. Ein Unterstützungsverein für Eltern welche getrennt leben / gestresst allein sind oder ähnliches. Hilfe zur Selbsthilfe??? Zur Notüberbrückung wo keiner hilft. Für nix anderes, und das sind sehr viele ohne Stimme bei uns!!!! Helfen wo viele schon aufgegeben haben zu leben. Zurückführen zu einem anständigem selbst kontrolliertem Leben MIT den Kindern!! Wir haben Erfahrung(oder nicht) aber den Kindern gehört die Zukunft!!!!
    Das ist weder Eigenwerbung noch sonstiges. Ich möchte Aufklären, auch aus eigener Erfahrung