Beiträge von Schnatt_Chen86

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Ich Denke auch das es an mir liegt. Ich weiß ja auch gar nicht wie ich darauf reagieren soll. Zum Glück sind jetzt Ferien und ich Versuche die Bindung wieder aufzubauen. Bin in einer Ausbildung gewesen und war ziemlich im PrüfungsStress in letzter zeit. Nun sind erstmal Ferien. Die Psychologin meint nicht das eine Klinik nützlich wäre. Nur doof ist das meine nächste Ausbildung bald wieder anfängt aber ich Versuche mich jetzt noch mehr für ihn einzusetzen.
    Medikamente werden erstmal nicht eingesetzt darüber sprechen wir erst Anfang des Schuljahres wieder. So klappt es ja außer das er immer noch versuch seinen Kopf durchzusetzen aber da meinte die Psychologin klare ansage. Das ich hier das Wort habe usw.
    Schauen und Hoffen zur Not werde ich auch bald zum Jugendamt und mir dort Hilfe suchen. Diese Woche ging es ganz gut hier. Bis auf kleine versuchte Diskussionen aber sonst.
    Ich Hoffe und glaube nur an positives. Das wir das zusammen schaffen. Wollen jetzt auch gemeinsam ein Tagebuch führen, was toll war und was nicht so toll war (was man halt daran ändern könnte ).
    PunkteSystem klappt auch ganz gut, muss jetzt nur mal geändert werden:D ist zu einfach


    Danke für eure Meinungen und antworten

    Ich Danke sehr für die antworten.
    Manchmal will ich es nicht wahr haben das mein Sohn ADHS haben soll. Wahrscheinlich ist es zu Hause schon so strukturiert das ich es des öfteren nicht mitbekommen nur zieht das verhalten in der Schule echt an meinen nerven zumal die kleine (Tochter) gut das verhalten nach macht. Ich Versuche echt mein bestes aber bin oft am zweifeln. Wir haben jetzt für beide ein punkte System und das funktioniert zum teil ganz gut. Ich hole ihn jetzt auch von der Schule ab was ihm gefällt, wir bringen jetzt ein Mama Sohn Tag ein aber das alles brauch zeit. Kann ihn auch auf Dauer nicht mehr abholen da meine nächste Ausbildung bald weiter geht, ich hoffe wir schaffen das alles. Nur müssen wir dringend mit der Psychiaterin wegen den Medikamenten reden weil ich das Gefühl habe das diese ihn und uns nicht weiter bringt. Brauche ja auch ein Ausgleich für mich aber ich Denke halt nur an die Kinder und den ihr wohl und vergesse mich dabei total. Was mich nervlich echt fertig macht und hier gibt es Leider keine Verhaltens Therapien. Habe im Juli ein Termin bei der ErziehungsBeratung und hoffe da auf weitere Hilfe für uns.

    Irgendwie hilft uns die Therapie gar nicht weiter. Haben heute einen Termin bei ProFamilia und hoffe da auf bessere Hilfe und Anlaufstellen. Bin echt fertig mit den nerven. Versuche jetzt strenger durchzugreifen und nicht mehr zu diskutieren. Bringt uns ja eh nicht weiter …


    Es ist auch schwer hier eine strukturierten Tagesablauf einzubringen weil wir meist unterwegs sind. Aber Denke das wir da jetzt machen. Mein Sohn meckert immer Rum das er dann keine zeit mehr zum raus gehen hat. Er hat zu allem immer was zum nörgeln. Ich hoffe es gibt sich bald.


    Es hat ja sonst auch immer geklappt. Auch die Tabletten nützen irgendwie nix, muss da nochmal ein Termin mit der Psychologin machen. Ihm hat total die Lebenslust gefehlt, ihm hat nix mehr Spaß gemacht. Das doch nicht normal.

    Wir suchen ihn immer und er ist nirgends zu finden, jedes mal ist er woanders. Heute habe ich sogar die Polizei angerufen weil das wieder vor kam, die meinten nur das ich mich 20.00Uhr nochmal melden soll da er es schön öfter gemacht hat und ja 20.00Uhr zuhause war.


    Nebenbei habe ich auch noch eine Tochter, kann ihn nicht ewig suchen. Werde mir frei nehmen und ihn wieder von der Schule abholen. Finde ja gar keine Momente mehr Richtig mit ihm zu reden und so kann es einfach nicht weiter gehen.


    Werde an ein Schulwechsel jetzt denken und auch die Tabletten sind meiner Meinung nach nicht die richtigen für ihn. Er ist gar nicht mehr glücklich, er ist auf Leck arsch Stimmung und zuhause nur noch aggressiv.


    Habe das Gefühl er liebt mich gar nicht mehr und das ich für alles schuldig bin. Man kann ihm gar nix gutes mehr tun.


    Jeden Tag verhält er sich so als wäre nie was gewesen. Weiß einfach nicht mehr weiter. Redet man mit ihm kommt nur ja und er freut sich auf Nachmittag und dann kommt er wieder nicht, beachtet man ihn mal nicht ist es auch falsch. In die arme habe ich ihn auch genommen und versucht ihm es so rüber zu bringen das ich mir immer sorgen mache aber irgendwie geht es nur da rein und da wieder raus.


    Halt total die Leck arsch Laune, interessiert ihn doch nicht, ist ihm doch Egal.... ich verstehe es nicht. Ich will doch nix böses :flenn:

    Hallo, ich bin es mal wieder.


    Wir sind nur noch ratlos, mein Sohn will einfach nicht mehr nachhause kommen. Er ist erst neun und kommt erst zu acht halb neun. Meint das es hier nicht mehr schön ist, dann meint er das wir ihn eh nicht raus lassen. Jetzt Wollte ich mit ihm mal was unternehmen und selbst da kommt er nicht nachhause, er vergisst sogar seinen liebsten Oma Tag. Kann das alles von den Tabletten kommen?

    Die Klinik meinte das sie voll sind und ihn nur auf die warte liste nehmen könnten wenn die Psychologin auch der Meinung ist.


    Nun unser größtes Problem ist das er nach der schule nicht Nachhause kommt. Wir wissen einfach nicht mehr weiter.
    Was kann man dagegen nur machen?

    Danke für die hilfreichen antworten.


    Wir wurden jetzt auf Medikinet eingestellt. Übers Wochenende sollten wir 5mg nehmen und Heute (Montag) 10mg. Nun wollte ich mein Sohn los zur Schule schicken und er fing fürchterlich an zu weinen. "Er mag nicht zur schule, er will bei mir bleiben , er kann nicht mehr aufhören zu weinen "usw.
    Was soll man in solch einer Situation tun. Habe eine Freundin und mein Papa angerufen, beide haben mir geraten ihn zuhause zu lassen. Nur kann ich das nicht jeden Tag machen. Meine Ausbildung wird ziemlich vernachlässigt. Ich möchte sie trotz allem schaffen, was mir momentan echt schwer fällt. Nun sitzt er vor mir und würde sich nicht mal bringen lassen.
    Ich lass ihn heute zu hause und werde die behandelnde Ärztin fragen was nun Richtig ist.
    Was meint ihr? Ich finde die Einstellung von heute auf Morgen viel zu schnell hoch dosiert aber die Ärztin meinte es so :(
    Mein Sohn tut mir so Leid, könnte nur noch in tränen ausbrechen aber ich muss ja stark sein.

    Noch ein Problemchen :(
    Mein Sohn kommt nachts heimlich in die Stube um zu schauen wo unsere Handys sind. Er nimmt sich immer das von meinem Freund. Eine zeit lang hat er es nicht mehr gemacht, diese Nacht allerdings wieder. Er legt es nachdem er gespielt hat heimlich zurück, natürlich bemerken wir das. Dann hat mein Freund mit mir abgesprochen das er heute dafür fern.verbot bekommt, natürlich habe ich dem zugestimmt. Wo er das dann meinem Sohn erzählt hat meinte er nur ganz dreist mit einem grinsen "und was ist wenn nicht"


    Ich weiß einfach nicht was das beste ist und wie man darauf reagieren soll. Mein Freund muss sich ganz schön zusammen reißen weil er so etwas respektloses nicht kennt :(


    Vielleicht kann uns Ja hier jemand einen Rat geben.
    Hatten sonst immer die Handys versteckt.

    Bei uns steht noch kein Schulwechsel an. Erst nach der 6.Klasse. allerdings ist er erst dritte weil er in der 1. Sitzen geblieben ist. Meiner Meinung nach und laut Arzt und seiner ehemaligen Kita war es zu früh für ihn. Er wurde mit 5.Jahren eingeschult, ist allerdings ein Monat später 6 geworden aber man hat gemerkt das er noch zu sehr Kind ist und man hat ihn ein Jahr Kind sein gestohlen :(


    Ich hoffe nur das dieses Jahr alles gut geht und er weiter kommt. Bis jetzt steht er überall 4

    Ich habe auch schon oft an ein schulewechsel gedacht aber weiß man ob ich mich da mit der Lehrerin verstehe? Oder ob er damit zurecht kommt? Die Psychologin hat erstmal von abgeraten und meinte schauen wie es mit Tabletten ist. Aber durch sein verhalten diese 4Jahre an der Schule, hat er Ja schon sein ruf weg. Er hatte eine ganz tolle Freundin. Allerdings hat die Mutter ihr verboten mit ihm zu spielen. Er war so traurig darüber :(


    Bei meinem Sohn ist es mit den Sachen genau so. Pullover müssen ausgenuddelt werden und angefressen, Hosen alle kaputt und wenn ein kleines Loch drin ist gleich noch größer reißen. Füller, FederTaschen usw..... habe gar nicht so viel Geld um immer wieder etwas neues zu kaufen, das ist schon langsam richtig peinlich :(


    Bei uns gibt es zum Glück Strickte regeln. Ich wo ist da die Verantwortung von der Mutter bitte? Würde mein Sohn seine Schwester auf die Straße laufen lassen gäbe es ein Donner Wetter. Er passt gut auf seine Schwester auf außer sie sind beide nicht ausgelassen. Er brauch auch zeit für sich und das ist immer schwer für die kleine aber sie versteht es auch schon zum teil. Wir haben auch eine Std am Wochenende wo jeder mal leise und allein im zimmer spielt (in dieser zeit lerne ich)
    Bin der Meinung auch das sollten sie können und das klappt super.


    Nur langsam vermute ich bei meiner Tochter auch ADHS aber irgendwie auch nicht. Sie will sehr viel wissen, Quatscht immer dazwischen und ist sofort eingeschnappt wenn sie nicht darf. Wir sind gut dabei das warten zu lernen aber wenn man nur mal kurz Luft holt und nicht redet, redet sie dazwischen obwohl wir noch gar nicht fertig waren und dann kommt nur "ich war aber jetzt dran mit reden" sie guckt sich auch sehr viel von ihrem Bruder ab. Da bin ich froh das er zu hause ein super Vorbild ist. Hilft wo er kann und zappelt nicht am Tisch. Alles wo man sagen kann... bei meiner Tochter ist es umgekehrt... zappeln, reden, bocken, rennen toben..... ich brauch ein Haus mit Garten :pfeif

    Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken. Werde Montag auch gleich die Psychologin fragen. Brauche es auch schriftlich das er ADHS hat.


    Sagt mal, machen oder haben eure Kinder auch so viele Sachen kaputt gemacht? Also Kleidung, Schuhe und Radio usw.? :Hm:

    Oh je, Oh je. Also muss ich den schaden zahlen da es nach der Schule passiert ist. Einer hat ihn auch angezeigt. Mein Sohn muss dann zur aussage.


    Im Unterricht saß er schon fast überall, die Lehrerin hat schon vieles probiert. Nun geht er erstmal in eine parallel Klasse und die Einstellung wird bestimmt auch bald sein.
    Montag gehen wir hin.


    Einzelfallhelfer werde ich auch versuchen zu bekommen der ihm im Unterricht bei steht. Ich hoffe es geht alles wirklich schnell voran.


    Das mit der lernschwäche ist auch eine gute Idee aber testen die das nicht mit? Also wo sie sie das ADHS raus bekommen haben musste er Ja auch schreiben rechnen usw. Und ganz ehrlich, er kann lesen zwar nicht fließend und perfekt habe ich habe schon schlimmere gehört und das noch eine klasse höher und Mathematik kann er auch (zuhause) in der schule irgendwie nicht :( wissen über Tiere hat er auch. Da staune ich sogar richtig.


    Jetzt zum Sport. Will ihm beim boxen anmelden, der Lehrer ist ein ausgebildeter Sozialpädagoge und hat Jahre lang als street walker gearbeitet. Da lernt er Respekt und kann sich auspowern.


    Und ja...... Eltern mit ADHS Kindern haben es nicht einfach. Ich habe es lange schleifen lassen und meine Gesundheit hat mir die Augen geöffnet. Es gab so viel Streit zwischen uns und haben uns dadurch immer weiter auseinander gelebt. Jetzt gehen wir langsam aber sicher wieder aufeinander zu.


    Er hat schon mit gelitten wo ich geweint habe. Ich hoffe nur das es endlich besser wird. Ich arbeite mit ihm zusammen daran und vielleicht sollte ich auch mit zum boxen :)

    Ich versuche mal darauf zu antworten.


    Er hat im Unterricht einfach nicht die Geduld, es Jan natürlich jetzt erst raus mit dem ADHS, er quält sich aber schon seid Jahren durch diese Schule. Es gibt eine Lehrerin die er absolut nicht leiden kann und die reagiert auf ihn auch falsch, schmeißt ihn aus dem Unterricht und beschwert sich dann das er im Haus rum rennt. (Mit ihr werde ich mich demnächst zusammen setzen) ich kann ihn voll und ganz verstehen das er dann da den Unterricht schwänzt aber auf Dauer ist das auch keine Lösung. Wir werden Montag sofort dort hin.


    LRS glaube ich noch nicht da wohl das ADHS an der Rechtschreibung mit schuld sein soll. Von den anderen habe ich noch nichts gehört.


    Im sozialen also hier zuhause klappt es super, außer die kleinen Auseinandersetzung mit seiner Schwester. Beim letzten mal hat er so arg reagiert weil sie ihn wohl genervt hatte und Mutter Kind spielen wollte aber er nicht, er hatte seine ganzen Autos ohne sie zu fragen in ihr zimmer gebracht und wollte damit spielen aber sie wollte es nicht und dann ging es Ja los wo er meinte "ich Beschmeiß dich gleich mit Autos"
    Darauf hin bin ich rein und habe ihn raus geholt und ihm erklärt das das so nicht geht.


    Dazu habe ich seid einem Jahr auch einen neuen Partner und mal akzeptiert er ihn und mal nicht. Mein Partner versucht ihm ein Freund zu sein aber er steht auch hinter mir und redet zu viel wo ich ihn immer stoppen muss und sagen muss das Prädigen nix nützen. Er hat sich damit noch nicht so befasst und es ist auch schwer da es hier halt auch keine Gruppen gibt, er kann auch nicht mit meinem Sohn mit zum Termin da er hier der verdiener ist.


    Ich habe mit der Lehrerin von meinem Sohn guten Kontakt. Wir haben jetzt aller zwei Wochen ein Gespräch.


    Ja nun nochmal zurück auf seine taten die er begannen hat die letzten Tage. Ich hatte meine Versicherung angerufen und gefragt, Sie meinte alles einreichen aber kann passieren das es nicht übernommen wird da er über 6Jahre ist und er es bewusst gemacht hat und die Haftpflicht sowas nicht übernimmt. Nun habe ich natürlich angst das es passiert. Dann kann ich gleich privat Insolvenz anmelden weil es echt teuer wird.


    Ich bin so froh hier eine Gruppe gefunden zu haben wo man antworten und auch gute Vorschläge bekommt, ich danke...

    Naja, es ist halt echt schlimm was er getan hat und die anzeige wurde auch gemacht :(


    Aber ich habe mich heute mit ihm ausgesprochen und es tat gut. Wir waren in der Klinik und es wurde uns gesagt das wir es bestimmt auch so schaffen und die Plätze dort voll sind.
    Das es auch besser ist erstmal alles mit seiner Psychologin zu klären. Ich habe mir heute und morgen frei genommen, er möchte morgen zur schule, ich werde ihn bringen und auch wieder abholen. Dann werde ich auch gleich in der schule die Sache klären was er nicht war. Ich glaube meinem Sohn.


    Ja es ist gerade alles nicht einfach aber ich habe hier viel Hilfe bekommen. Wir werden unser bestes geben. Ich glaube stark daran das wir es schaffen.

    Das mit den Medikamenten ist mir bewusst aber das sie dem kleinen erstmal helfen genau so. Wir sind jetzt erstmal beim Arzt und dann telefonieren ich Rum. Waren sehr viele Ratschläge dabei und ich Danke euch sehr dafür. Ich gebe gern Bescheid wenn ich näheres weiß. Kann das jetzt nicht schleifen lassen sonst nimmt das nie ein ende.


    Leider haben wir hier keine Selbsthilfe Gruppen, sonst wäre ich schon längst da. Ich weiß das es in der nähe eine Klinik gibt und ich Glaube das wäre erstmal das beste, da sie dort weiter untersucht werden und beobachtet. Es wird auch weiter Unterricht gemacht. Klar ist es schwer das Kind abzugeben aber lieber jetzt als wenn es zu spät ist. Was es ja eigentlich schon ist :(


    leider hat mein dad nur heute frei bekommen und es kann nicht weiter jemand aufpassen. Die Psychologin macht nächste Woche wieder auf aber wer sagt mir das es dann schnell voran geht. Darf mich Morgen erstmal mit den Leuten auseinandersetzen den ihr Auto Demoliert wurde. Nun sagt mein Sohn das er nicht mit der schere am Lack lang ist, nur in reifen gestochen.


    Hmmm alles nicht einfach, kann ihn nicht mehr glauben.


    Sozialhelfer hatte ich in der Schule schon angesprochen, da meinte sie das würde ewig dauern. Nur hätte man es trotz allem machen können. Ich hätte es am liebsten gemacht aber ich dachte die Schule muss das beantragen. Ich werde mein bestes versuchen.


    Danke euch allen

    Die Lehrerin meint das er ein ganz lieber ist aber sich halt an die falschen Freunde hängt. Möchte ihm das ja nicht verbieten aber seid er mit einem bestimmten rum hängt passiert das alles. Die Lehrerin meinte auch das er ein Mitläufer ist, er ist nicht der Anstifter aber langsam glaube ich findet er gefallen daran. Ich werde Heute mit ihm zum Arzt und auf schnelle Hilfe hoffen.


    Erziehungsberatung ist auch noch eine gute Idee, Danke.
    Das Thema mit der Klinik hatten wir schon aber da war es noch nicht so schlimm mit ihm. Es kam von eine Woche auf die andere das er sich noch mehr verschlimmert hat :rolleyes2:
    Er hatte ja auch schon strafen bekommen um diese wieder gut zu machen meinte ich einen ganzen Tag nur :-) im Unterricht und es ist aufgehoben, an diesem Tag ging es auch, kein einzigen Eintrag und alle Fächer :-)


    Ich Verstehe ihn nicht, bin fest davon überzeugt das es der falsche Umgang ist. Er war /ist doch eigentlich so lieb und hilfsbereit bis auf manche ausraster.
    Aber wie er dann aggressiv seiner Schwester gegenüber war, war ich richtig erschrocken.


    Ich zweifel auch das die Tabletten die er bekommen soll etwas an der Kriminalität andern :hae:

    Hallo zusammen.


    Ich kann nicht schlafen, habe zu viele Gedanken im Kopf und tränen in den Augen. Bei meinem Sohn (9Jahre) wurde ADHS festgestellt. Wir sind kurz vor einer Medikamenten Einstellung. Mein Problem jetzt ist aber das die Psychologin im Urlaub ist und mein Kind sich innerhalb von einem Tag dermaßen kriminell gemacht hat das ich an eine Einweisung denke.


    Vor paar tagen hatte er seiner Schwester (4Jahre) gedroht ihr Autos an den Kopf zu schmeißen, ich habe es natürlich gehört und bin ins Zimmer schauen gegangen. In diesem Moment ist er auch schon voll aggressiv auf sie drauf los gegangen (hat allerdings nichts gemacht) habe ihn sofort aus dem zimmer geholt.


    Nun ja oft mal kommen Bemerkungen wie "er will tot sein"


    Ich bin fix und fertig mit meinen nerven, habe auch schon ab und an Herz Rhythmus Störungen.


    Dienstag standen fremde Leute vor meiner Tür die meinten das sie meinen Sohn anzeigen mussten da er Steine auf die AutoScheibe geschmissen hatte, nun toll dachte ich Mir, gab Natürlich ärger wo er dann so halb sechs abends mit der Polizei vor meiner Tür stand weil sie die Jungs aufgesammelt haben (ein Heim junge und er )


    Ja dann kam er Heute (Mittwoch) nach Hause mal wieder Einträge im Hausaufgabenheft, wie immer aber auch das er Deckenplatten in der Schwimmhalle Demoliert hat, fallen auch noch kosten auf mich an.
    Gab Natürlich wieder ärger :motz:
    Zu guter letzt bekam ich gegen 16Uhr auch noch einen Anruf von einer Lehrerin, ihre Schüler haben gesehen wie mein Sohn mit einer schere an ihr Auto entlang ging und auch noch an einem anderen Auto mit der schere am Reifen war.


    Natürlich hat das in mir total die Wut ausgelöst das ich ganz doll geschimpft habe und weinend zusammen gebrochen bin.
    Habe ihn dann Sachen packen lassen und der Opa hat ihn abgeholt. Ich konnte nicht mehr anders handeln in diesem Moment.


    Nun nach langem überlegen hier meine Frage, ist es möglich Morgen mit ihm zum Arzt zu gehen und ihn Einweisen zu lassen? Ich will meinen Sohn nicht aufgeben. Meine Mom sprach vom Heim aber da habe ich gleich wieder angefangen zu weinen. Ich gebe ihn nicht weg aber stehts auf ihn aufpassen kann ich auch nicht.


    Was soll ich nur tun??? Ich hoffe mir kann jemand helfen :flenn: