Beiträge von wir-sind-es

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Mazil
    momentan zahlt er pro Kind 229,00 Euro - also schon mehr als Tabelle - für die Kinder haben wir je ein Konto, wo jeder von uns monatlich 10,00 €uro einzahlt. Davon dürfen sich die Kids ab und zu einen Wunsch erfüllen - so als Taschengeldkonto.
    Wie jetzt zum Beispiel unsere Große neue Inliner, die mein Noch-Mann bei sich im Sportladen günstig erwerben konnte.
    Also größere Anschaffungen, wie halt die Inliner oder auch mal vor ein paar Wochen der MP3 Player werden von den Kids mit mir und Papa abgesprochen.
    Kleine Summen, wie mal Kino, Schwimmhalle oder so entscheide ich mit den Kindern oder bezahle es selbst.


    Und dann zahle ich pro Kind 25,00€ in eine Versicherung ein, bei der sie das Geld zum 18. bzw. 20. Geburtstag ausgezahlt bekommen - ich hatte da an Führerschein oder event. eigene Bleibe gedacht.


    Als Zuschuss habe ich bis jetzt bei den Klassenfahrten angefragt - denn es sind pro Kind 135,00 € für eine Woche im Mai. Und das ist für mich alleine sehr viel - wie für jeden anderen Alleinerziehenden hier wohl auch ...
    Dazu hat er sich jedoch noch nicht geäußert.


    Liebe Grüße

    Hallo,


    ich lebe seit Aug. 07 von meinem Mann getrennt.


    Damals habe ich den Unterhalt für meine beiden Mädels vom Anwalt ausrechnen lassen und dies wurde vom Notar bei der Trennungsvereinbarung bestätigt.


    Nun gab es ja Anfang diesen Jahres eine neue Tabelle, lt. JA bekomme ich auch etwas mehr - laut meiner Anwältin auch. Jedoch hatte meine Anwältin pro Kind 17 Euro mehr ausgerechnet als das JA.


    Wie kann sowas sein, und was hat mehr Gewicht?


    Ich meine das Ergebnis der Anwältin ist ja Sympatischer - 34 Euro pro Monat mehr haben oder nicht haben ist schon einiges - oder?


    Liebe Grüße

    Guten Morgen alle zusammen,


    vielen Dank für das tolle Frühstück :blume


    ich nehme erstmal nur einen Kaffee und etwas Obst - wegen der Diät :D


    nachher packe ich unsere Reisetasche - morgen geht es für ein langes Wochenende nach Köln - Dom und Schokomuseum besuchen und natürlich meine Freeeeuuuundin. ;) ;) ;)


    meine beiden Kids sind schon ganz hippelig, sehen sie ja ihre Freunde auch nach Monaten wieder...


    Wünsche Euch allen noch einen schönen Tag mit ganz viel :strahlen



    @ Anja und ich drücke natürlich auch die Daumen, dass es mit dem Schrank klappt


    Liebe Grüße

    Guten Morgen,


    @ Sandra vielen Dank für's Frühstück.


    Nehme mir mal einen großen Kaffee und stelle etwas Obstsalat dazu - wegen der Diät ;)


    Habe heute Frei, muss dafür dann am Samstag :(


    ... darum werde ich heute die Übergangs- und Sommerklamotten meiner beiden Mädels durchsehen und vielleicht noch im E...y einstellen. Sind ja beide wieder ganz schön geschossen :flenn


    Wünsche allen noch einen schönen Tag und ganz viel :strahlen

    hallo,


    wir waren jetzt erst in der Wittekindklink (Paracelsus-Kliniken) in Bad Essen.


    Dort war es super.


    Beide Kinder (Behandlungskinder) bekamen psycholog. Therapeuten an die Seite gestellt und auch ich bekam einen Therapeuten. Wir hatten Einzel- und Gruppentherapie speziell zu unserer Trennungsproblematik und auch das übliche Kurprogramm - Sport, Massagen, autog. Training, Körperwahrnehmung und und und (auch die Kinder).
    Es hat uns sehr viel gebracht, auch wenn noch einmal vieles aufgewühlt wurde. Aber vieles sehe ich jetzt aus einem anderen Blickwinkel und habe auch viel für die Zukunft als Alleinerziehende mitgenommen...


    Sehr viel haben mir auch die Gespräche mit meinen "Mitpatienten/ -innen" gebracht. Und auch die Kinder haben gesehen, dass sie mit ihrem "Unglück" nicht alleine stehen... , denn in unserem Bekanntenkreis sind alles intakte Familien.


    Auch hat uns diese Zeit mehr zusammen geschweißt. Beide Kinder streiten sich seitdem weniger und helfen auch hier einiges mehr im Haushalt mit ohne lange zu diskutieren :knuddel, denn auch so etwas wurde in den Therapien besprochen.
    Auch haben dort beide gelernt zu äußern, was ihnen gefällt und was nicht - z.Bsp. beim Umgang mit Papa und auch ich mußte einiges schlucken ;).


    Aber wenn ich einen Rat geben kann - die Kur sollte hier schon mind. 6 Wochen dauern, denn mit nur 3 - 4 Wochen kann nicht alles aufgearbeitet werden. Also nicht scheuen eine Verlängerung zu beantragen.


    Das Haus, die Zimmer und das Personal - einschließlich Essen waren super und auch die Umgebung herrlich. Kinder bis 12 Jahre werden mit Mutter/ Vater untergebracht und Kinder über 12 in der Jugendgruppe, die eine eigene Etage bewohnt.


    Bei Fragen könnt ihr gerne mailen ;)



    Liebe Grüße

    ... erst mal vielen Dank für eure Antworten.


    Ich war gestern beim JA und beim Anwalt, habe mir Erkundigungen eingeholt.


    Beim JA hat man festgestellt, dass ich mehr Unterhalt für unsere beiden Mädels bekommen müßte auf Grund der neuen Tabelle und seiner Beförderung beim Arbeitgeber, denn er bekommt auch jetzt etwas mehr Lohn .... Das wären pro Kind 17€ mehr, darüber freue ich mich natürlich sehr, ist schon das Geld für die Monatskarte für den Schulbus ;). und das ist ja schon mal was oder?


    Laut Anwalt kann ich auch diese Verzichtserklärung anfechten, sie will meinen Mann aber erst mal so anschreiben. Die Problematik (die er zwar kennt) noch einmal aufzeigen, will ihn um gütliche Einigung bitten und legt ihm Vorschläge zur Zahlung bei. Mal sehen was er dann macht.


    Psychologische Gutachten der Kinder liegen bereits vor, da ich immer wieder Probleme mit dem Umgang hatte/ habe und da wurden vom JA schon solche Gutachten gefordert.


    Und was ich noch erreicht habe, ist bei der Caritas - unsere Beiden gehen dort in eine Gruppe für Trennungskinder - dass dort unsere Große 2 x die Woche Nachmittags betreut werden kann, was Hausaufgaben und Nachhilfe betrifft. Der Betrag ist erschwinglich, jedenfalls nicht so hoch wie in Schülerhilfen etc..
    Aber auch hier wird mein Mann vom JA aufgefordert, sich zu beteiligen, da dies in der Trennungsvereinbarung aufgeführt ist, Hälfte Hälfte - bei solchen Kosten.


    Mal sehen was es wird ...


    Und Montag gehe ich zu den anderen Ämtern - Wohngeld und zur Beraterin beim JA wg. Hortkasten - vielleicht gibt es da ja auch eine Ermässigung ...

    ... nach diesem Anruf habe ich ja durch gwisse Äußerungen - auch auf SIE bezogen meinen Mann zum Reden bringen wollen ... aber nicht's kam.

    Im Gegenteil, auch er hat sein Verhalten geändert - plötzliche Überstunden, neue Klamotten, zweiter Handyvertrag und er mußte plötzlich jeden Abend spazieren gehen (???) - hier hat er mir ihr telefoniert.


    Gespräche haben wir geführt, nachdem alles raus war und in einem hat er mir ja sogar erzählt, dass er die Sache gerne heimlich weitergeführt hätte und er wußte auch, dass ich die ganzen Anrufe bekommen habe. Er hätte sich nur gewundert, dass ich so lange "ruhig" geblieben bin.


    In der Zeit hatte sich sogar mein Mann um eine Versetzung beim Arbeitgeber bemüht, damit er zu ihr konnte - wollte uns erklären, dass er hier kein berufliches Weiterkommen hat und mit uns eine Fernbeziehung führen


    Kaj
    ... also ich denke nicht, dass nur mein Verhalten verkehrt war ... oder?

    hallo an EUCH,


    möchte jetzt im alten Jahr meine Wut, Verzweiflung und Trauer niederschreiben, vielleicht hilft es, denn man soll ja ins neue Jahr möglichst ohne Altschulden gehen :(


    ... kurz zu meiner Situation: nach 15 jähriger Beziehung (11 jähriger Ehe) lernte im Mai diesen Jahres mein NochMann bei der Hochzeit seines Freundes SIE kennen - amüsierte sich dort im Hotel mit ihr und kam heim, als wenn alles o.k. wäre - hat an diesem Tag auch noch mit mir geschla ...fen :kotz
    Zwei Tage nach seinem Kurztrip bekam ich einen anonymen Anruf und alles wurde mir geschildert - ich habe ab da mein Verhalten zu meinen Mann abruppt geändert - habe Spitzen gegen ihn steigen lassen, bin zum Anwalt, JA, Vermieter und und und - also alles für eine Scheidung vorbereitet.
    Mein Mann bekam davon nichts mit und tat selber so, als wenn alles i.O. wäre. Er telefonierte über einen zweiten Handyvertrag mit Schla...mpe ( so nenne ich sie liebevoll :D) - schrieb sich Mails und traff sich heimlich mit ihr, wenn sie hier im Ort war. Dazu muss ich sagen SIE wohnt ca. 450 km weit weg, stammt aber hier aus unserem Ort und hat hier auch noch ihre Familie ...


    Ca. 8 Wochen nach diesem ersten anonymen Anruf ( es folgten täglich mehre in denen mir alles berichtet wurde) habe ich es nicht mehr ausgehalten - ich habe beim Sonntagsfrühstück gesagt: Mädels (10 und 9 Jahre) Papa hat euch was zu sagen - er dumm geguckt - was denn - darauf ich Papa hat 'ne Freundin, er zieht aus ... Totenstille - er war verblüfft, sprach von erst mal von unter uns klären - Kinder völlig zerstört ..


    Ca. 2 Wochen wohnte er dann noch bei uns und seit dem bei IHR, aber wie gesagt ca. 450 km entfernt.
    Dadurch sehr unregelmäßiger Umgang mit den Kindern - ruft jeden Sonntag an und kommt mal alle 4-6 Wochen für 3-4 Std., da es ja zu viel kostet, wenn er öfter käme oder er hat hier nie richtig Zeit, denn er will ja seine Familie oder ihre Familie besuchen ...
    Holen kann er die Kinder auch nicht, der Entfernung/ Kosten wegen, und die beiden wollen auch nicht's mit IHR und ihren Kindern zu tun haben - obwohl er jetzt Weihnachten entgegen der Absprache die Kinder einfach mit IHR konfrontiert hat und nun die Beiden sauer sind ...
    ---------------------------------------------------------
    Aber nun zum eigentlichen Problem - obwohl es nun schon über ein halbes Jahr her ist, komme ich aus dem Tief nicht raus - ich habe inzwischen von Kleidergröße 44 auf Gr. 36/ 38 gewechselt, rauche wie ein Schlott - obwohl 11 Jahre Nichtraucher - habe Schlafprobleme und funktioniere eigentlich nur noch...
    Meine beiden Mädels laß ich es nicht spüren, dass ich so fertig bin - sie sind selber noch nicht über die Trennung von ihrem Papa weg - ich versuche viel mit ihnen zu unternehmen, bin immer da für sie und ihre Probleme - obwohl ich 40 Std. in RundumSchichten arbeite
    Ich lasse mich eigentlich nur "gehen", wenn ich alleine bin oder bei meinen beiden besten Freundinen, oder bei meiner Mama


    Ich frage mich, wie soll's weitergehen - klar es muß - schon allein der Kinder wegen, aber wiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeee ??? Ich fühle mich so verletzt, so benutzt ... zumal mit meinem NochMann keinerlei klärendes Gespräch möglich war oder möglich ist. Einzige Erklärung - er liebt SIE , wie er noch nie jemanden geliebt hat - ja was war mit mir ??? :frag


    Vor allem hatte ich meinen Mann als Alkoholiker kennen gelernt - habe ihn aus der Schei...ße geholt, den Entzug mitgemacht, Schulden mit abgezahlt und und und ...
    Hätte ich schon gewarnt sein müssen, weil er vor mir schon 2 mal verheiratet war und diese Ehen jedesmal wegen seiner Untreue auseinander gingen ???


    So nun ist mir etwas leichter, zwar nicht viel, aber doch etwas ... auch wenn hier alles sehr lang und bestimmt auch verwohren geworden ist ...


    -----------------------------------------------------------------------
    Wie seid ihr aus diesem Tief hoch gekommen ???

    ... schnell noch 'ne Kanne frischen Kaffee und ein paar Mini Windis dazu gestellt- gibt es nämlich gleich bei uns ;)


    Ich habe die Wohnung voll mit Kid's, so sind meine Zwei von ihrem Kummer abgelenkt...
    ... und meine Freunde können mal alle weg und ich habe dann wieder bei einigen die Option offen, dass meine Zwei fremdschlafen, wenn Mama auf die Piste will ... :D


    Ich wünsche allen einen guten Rutsch und alles Gute für 2008 :party :party :party

    ohje, er weiß, dass unsere Große die Probleme hat - sie ist schon immer sehr sehr sensibel und geht seit jahren zum Ki-Psych. - er selber war seit der Trennung 2 x zum Gespräch bei ihm und einmal beim JA dabei - da es auch große Probleme beim Umgang gibt. Mein Noch-Mann ist ca. 450 km weit weg gezogen, hat dort eine neue LG (Trennungsgrund) mit 2 Kleinkindern. Er ruft jeden SonntagMorgen bei uns an und spricht mit den beiden. Ca. alle 4 -6 Wochen ist er hier und verbringt 3-5 Std. mit den Kindern - je nachdem, ob er hier noch zu Freunden oder Familie geht. Meine beiden blocken auch jeden Umgang mit seiner neuen LG und deren Kinder ab, was für ihn den Umgang noch schwerer macht - aber wir hatten uns geeinigt, nicht ohne Einverständniss der Kinder - wurde auch eindringlich vom Psychologen empfohlen. Allerdings ist nun am 2. Weihnachtsfeiertag auch wieder die Sache etwas daneben geraten. Er holte die Zwei ging zu Schwie-Oma und dort saß LG ohne das Kinder darauf vorbereitet wurden. Nach schon 1 1/2 Std. kamen die Zwei zurück und wurden ohne Komentar abgegeben. Die Große total verheult und die Kleine ganz in sich gekehrt ... Am Telefon habe ich ihn nicht erreichen können - hoffe aber auf Morgen, denn da müßte er eigentl. anrufen ... Soviel zum Thema Verständniss seitens meines Noch-Mannes

    hallo,


    ich bin seit August von meinem Mann getrennt. Die Scheidung wurde eingereicht und beim Notar wurde eine Scheidungsvereinbarung aufgesetzt und beglaubigt.
    Darin stand auch, dass ich auf Unterhaltszahlung von IHM und er auf Unterhaltszahlung von MIR verzichtet, da wir beide arbeiten und gleich viel verdienten.
    Nun das Problem, da meine große Tochter(11) das Ganze sehr schwer verkraftet, muß und will ich von 8 Std. mit Schichten auf 6 Std. ohne Schichten bis Ende des Schuljahres (Sommer) herunter gehen. Dies wurde mir angeraten von der Schule - meine Tochter wurde jetzt auch eine Klasse heruntergestuft, was nichts mit den geistigen Leistungen zu tun hat - sie ist im Moment sehr schwer psychisch labil (weint viel, nässt ein ... )
    Unser Kinderpsychologe fordert dies regelrecht von mir, damit dem Kind geholfen werden kann und auch beim JA rät man mir dazu.
    Nun meine Frage, wenn ich mit den Stunden runter gehe ist es ja dann einiges weniger an Lohn und auch die Schichtzuschläge fallen weg - darf ich nun trotz dieser Vereinbarung vor dem Notar meinen Mann um Unterhalt für mich bitten ? Es wäre ja auch erst mal befristet, bis meine Tochter sich wieder einigermassen im "Lot" hat... Ich hoffe auch sehr, dass uns die Kur, die wir bald antreten dabei hilft, denn die ist eine rein psychosomatische Kur auf Grund der ganzen Trennungsgeschichte ...


    Vielen Dank für Eure Hilfe !

    ... erst einmal an alle ein großes HALLO :wink


    ich bin 35 jahre alt, habe 2 töchter 11 und 9 und wir wohnen in thüringen. seit august lebe ich von meinem mann getrennt und versuche nun damit klar zu kommen, was mir aber nur sehr schwer gelingt ...


    ich freue mich auf euch - seid lieb gegrüßt.