Beiträge von zozzy

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Liebe Forenmitglieder,

das allein-erziehend.net Team wünscht Ihnen / Euch ruhige, besinnliche Feiertage,
ein ruhiges schönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben (Family & Friends).

Für das neue Jahr wünschen wir allen viel Kraft und Durchhaltevermögen unter der nicht gerade einfachen Zeit für alle.
Seid füreinander da, gebt auf Euch acht, aber allen voran bleibt gesund!

Herzlichst Euer AE-Team

    ich kenns nur vom alten programm,da gabs extra pkt für sport..
    da gabs ne liste mit verschiedenen sportarten und zeitangaben ...



    also ich hab ja auch schon mit WW abgenommen,hab ausreichend gegessen,aber ich hab gemerkt und das tue ich bis heute noch,dass ich immer gefährdet bin,wieder zuzunehmen,egal wie vernünftig ich es angehe.
    mir schmecken gewisse dinge einfach zu gut..
    und besser geeignete lebensmittel,weniger..
    der kampf ist immer da..

    charly,nicht alle haben einen klick und starten dann..
    mich hat semi mitgezogen..
    ich war zwar schwerst angestrullt von meinem spiegelbild,aber irgendwie auch wie gelähmt.
    etliches lief privat bei mir nicht rund und ich hab ne menge disziplin aufbringen müssen,um meinen alltag zu schaffen,da war irgendwie für mich selbst kaum mehr was über..also disziplin um mich und meinen schweinehund anzugehen..
    semi kann aber gut babbeln.. :lach
    und irgendwie hab ich dann gedacht,ach komm,mach mal..
    also hab ich ohne klick,nur mit semis worten im nacken ,angefangen..
    nach 2 wochen war ich irgendwie drin..
    hab einfach versucht nicht viel nachzudenken..
    und das ging auch..
    warte nicht auf den klick,nicht alle sind da gleich..
    und im kleinen anfangen ist auch blöde,finde ich,entweder man macht es oder läßt es.
    die ersten tage sind erstmal ,naja...aber wenn man auf der waage erfolge sieht,spornt das schon an.
    setz dir doch mal ein zeitliches etappenziel und schau nach zb 4 wochen wie es dir geht ..dann ziehst du ein resumee und entscheidest.

    ich würde mich nicht erklären charly,denn die antwort "kindergartenniveau usw" ist daneben.
    wenn wenigstens gekommen wäre,wieso,was ist denn los oder sowas in der art,dann ja.
    aber die antwort finde ich unterirdisch.
    wenn mir eine freundin oder auch bekannte sowas schreiben würde,würde ich nachfragen und nicht drauflosballern.


    ich habe für mich festgestellt,dass ich mit bekannten auch gut auskomme,es müssen nicht immer tiefe freundschaften sein..
    und trotzdem kann man nette gespräche führen,mal was unternehmen oder um rat fragen...
    früher hab ich jeden mist mit meinen freundinnen bequatscht,heute brauche ich das nicht mehr so.
    die mädels sind noch da,aber die treffen unregelmäßig...jeder hängt halt in seinem leben fest...
    bei uns ist das auch dann so ein neuigkeitenaustausch,wenn wir uns sehen..
    bei dem ein oder anderen thema bleibt man dann hängen..
    is immer nett mit den mädels,aber es kann sein,dass das nächste treffen dann erst wieder in 6,7,8 wochen ist..
    vielleicht sind das dann jetzt nur noch bekannte,aber mir reicht das..

    sarek,wenn du so ne ausgerastete gruppe auf unpädagogische runterholst und denen mal ein richtiges "hallo wach"verpasst,schreien auch wieder alle..
    wie kann die nur so mit den armen kindern reden,völlig überfordert,unmöglich,mein armes kind...
    da stehen in den seltesten fällen die eltern dahinter..
    dabei ist so ein hallo wach echt mal heilsam..sobald du als erwachsener mal den ton anziehst und loslegst,nehmen dich die ausflipper schon ernst,aber die anderen ,die haben eben auch pipi in der hose und werden das zuhause erzählen..
    man kann es keinem recht machen..
    aber es geht eben nicht nur mit schmusibu..
    dafür sinds oft einfach zuviele und vorallem zuviele,die schon gelernt haben,den erwachsenen zu überhören.

    es geht halt leider nicht nur um das verstehen,sondern darum,ob der brief sinnvoll war.
    sinnvoll im sinne von,wie geht es jetzt weiter.
    nach so nem brief verhärten sich die fronten und man steckt in einer sackgasse.
    ich kann die lehrerin auch verstehen,ich hab mir schon so manches mal gedacht,alter schwede,ich raste gleich aus,wenn ich mit meinen hortkindern unterwegs bin..
    aber ,niemals hätte ich so nen brief rausgehauen,weil das gibt nur unnötigen ärger.

    die klasse hat sich nicht "normal"verhalten.
    an was das jetzt genau liegt,weiss keiner von uns,da wir weder die lehrerin,die kinder,noch die eltern kennen.
    ich bemerke nur in meiner arbeit mit kindern und eltern,genau wie semiseco,dass ein gewiser trend bei den eltern definitiv nicht zu übersehen ist und der hat folgen...

    zat,es werden nicht alle kinder schwierig sein.
    es wird aber so gewesen sein,dass nahezu die gesamte klasse mitgezogen ist.
    es haben dann wohl mehrere versucht,museumsangestellte,betreuer und sie,dagegenzusteuern..
    aber wie das oft so ist...ist der stein erstmal im rollen, wirds schwer.
    jeder hier kennt es,wenn man mit seinen eigenen kinder unterwegs ist und die flippen aus..werden frech und motzig..
    schon oft hier gelesen..
    dann sind eltern oft am ende ihrer nerven.
    stell dir das einfach mal 25 vor..
    im grunde befinden sich jetzt lehrerin,wie eltern in einer sackgasse.
    jeder ist sauer auf den anderen und unfähigkeit wird unterstellt.
    die kinder haben sich nicht gut benommen,waren nicht mehr zu regulieren.
    wieviele kinder in der klasse tatsächlich problematisch sind,weiss keiner von uns.
    einig sind wir uns aber wohl alle,den weg ,den die lehrerin gewählt hat,war nicht der beste.
    sie hätte den ausflug lieber in einem nachträglichen elternabend besprechen sollen,mit der bitte,gemeinsam mit ihr in zukunft an gewissen basics vermehrt zu arbeiten.
    war die klasse schon vorher sehr unruhig,wäre so ein elternabend im vorfeld angebracht gewesen.
    das ist alles andere als optimal gelaufen.
    fakt ist aber scheinbar,dass es massive probleme in puncto benehmen gibt und da sind nunmal die eltern gefragt in erster linie.
    eine lehrerin kann das immer wieder zum thema in der klasse machen und natürlich auch in diesem bereich einwirken auf die klassen,aber nichtsdestotrotz sind die eltern die erziehungsbeauftragten und müssen ihren job ernst nehmen.

    frau raussteiger,die art der lehrerin ist auch nicht so meins.
    ich gehe aber davon aus,dass sie so detailliert berichtet hat,weil man mit dem satz,das hat nicht gut geklappt,die klasse war unruhig oder frech ,viele eltern nicht erreicht..
    jeder sitzt dann da und denkt sich,meine susi macht das nicht oder naja,sind halt kinder..bissi chaos gehört dazu..
    sie wollte aber wohl verdeutlichen,dass die klasse im ganzen aus dem ruder läuft.
    und nehmen wir mal an,sie ist eine schwächere pädagogin,na und?
    ist das ein grund zu sagen,gott is die unfähig,das is halt ihr job...?
    kinder sind mal zu laut,mal zu wild..
    ich denke nicht,dass diese frau etwas anderes erwartet in einer grundschule.
    nur alles hat grenzen und diese grenzen hat diese klasse im verband scheinbar konsequent übergangen und sicher nicht nur bei dem ausflug.
    sie wollte das glaube ich bildlich mal verdeutlichen,was genau die kinder gemacht haben und deshalb der brief..damit die eltern mal ne leise ahnung haben wie susi und co abgehen.
    eltern müssen ins boot geholt werden,ihnen muss ihre verdammt pflicht in puncto erziehung ganz klar gemacht werden..
    ihr weg war offensichtlich der falsche.
    jetzt hat sie nicht nur ne horde wilder kinder an der backe,sondern auch noch eltern,die not amused sind und sich gegen sie stellen.
    jetzt mal fernab von diesem fall.
    elternabende sind dazu da,das klassengeschehen mal aufzuzeigen.
    aber jetzt mal ehrlich,wenn da einer sitzt und sagt,die klasse ist unruhig und frech..
    wer denkt da sofort an seine brut?
    es ist ein weitverbreitetes phänomen,dass man alles weit von sich schiebt,weil was ich nicht gesehen habe,gibt es nicht.
    mein kind macht das nicht und wenn dann nur ein klein bisschen..und das ist ja normal.
    aber ganz viele klein bisschens und 3,4,5 heftige ergeben nunmal ne unangenehme kombination.
    ich habe 26 kinder in meiner hortgruppe,davon sind 5,6 echte knaller,die eine von uns beiden immer auf trab halten.
    wir sind zu 2. und haben zu tun ohne ende ...
    die lehrer sind alleine und müssen noch wissen in die kinder bringen..
    da kannste studieren bis zum sankt nimmerleinstag,das ist kaum zu schaffen,da die schere sehr weit auseinanderklafft zwischen fit und erzogen und stellenweise unverschämt und grenzenlos.

    danke mymarlena...genauso sieht es aus.
    in der schule geht es in erster linie darum,wissen zu vermitteln und nicht um den kindern zu erklären wie man sich verhält.
    das sollte bis dahin durchaus verinnerlicht sein.
    das heisst nicht,dass alle still und brav nur zuhören,schwätzen und mal albern sein,gehört dazu,aber eben in einem gewissen rahmen .
    eine ermahnung sollte dann schon mal umgesetzt werden können,weil kinder bis dato eigentlich gewisse regeln und grenzen kennen sollten.

    sahummel,wer redet von dressiert?
    das kinder in dem alter mal lustig werden und übers ziel schießen,ist klar und wird keinen pädagogen verwundern.
    was aber wirklich verwundert,ist die tatsache,dass eine deutliche erklärung samt ansage einfach ignoriert wird.
    hast du in einer klasse ein paar von der sorte,kannst du im grunde auch nicht mit eltern als unterstützung zu einem ausflug gehen,denn wer nicht auf eine lehrerin hört,lacht eine mutti erst recht aus.
    ich kenne etliche mütter,die völligst geschockt von solchen ausflügen kommen.
    planst du erst gar keinen ausflug,weil dir als lehrerin die klasse zu riskant ist,heisst es von den eltern,ja ,aber die 2b war im museum,warum sie nicht?
    es ist schwer für eine lehrerin,denn du hast einen bunten haufen vor dir und ebenso bunt sind die eltern.
    mit manchen kannst du gut reden,die nehmen das an,andere fühlen sich sofort angegriffen und flippen dir bald aus,andere kommen gar nicht ers..
    ich denke keine grundschullehrerin erwartet eine durchweg aufmerksame,ruhige klasse.
    aber sie erwartet kinder,die grenzen und regeln kennen und die gelernt haben,zu warten und sich zumindest stellenweise zurückzunehmen,spätestens wenn die ansage stop jetzt kommt und die ein bisschen schon für sich selbst sorgen können
    das scheint aber zuviel verlangt zu sein,denn das haben viele noch nicht intus.



    zat,setzt aber vorraus,dass die eltern am gleichen strang ziehen und ihren job machen,das ist aber oft nicht der fall.
    das arme kind wurde angemotzt,zu hilfe,wie kann sie nur...
    eltern stellen sich vor ihr kind,was ehrenwert und normal ist,aber vielleicht sollten manche mal schauen,was sie damit anrichten.
    freifahrtschein läßt grüßen..
    hätte ich diesen brandbrief bekommen,wäre mein erster gedanke sicher nicht,sch..lehrerin...sondern oh gott,was ist da los und ich würde das gespräch mit kind und lehrerin suchen.
    dieses immer erstmal auf die barrikaden gehen ,regt mich auf.

    ich habe dieses jahr immer mal wieder beruflich in grundschulen hospitiert.
    ich muss ehrlich sagen,da war ich stellenweise echt sprachlos.
    in meinen augen liegt da bei einigen kindern wirklich was im argen und es reichen 3,4 in ner klasse ,die querschießen ohne ende,damit sich alles hochschaukelt.
    ein nein,schluß jetzt ,scheint für einige ein nie gehörter satz zu sein.
    dazu kommt,dass die regeln oder konsequenzen der lehrer oft massiv angezweifelt,manchmal sogar boykottiert werden von ELTERN.
    ich arbeite in einem hort und es kommt oft vor,dass sich eltern vor ihrem kind bei mir über die lehrerin aufregen,weil die ne strafarbeit ,nachsitzen oder sonstwas verteilt hat..
    was hat die schon wieder gemacht,ich glaube die spinnt usw.
    taktisch völlig unklug in meinen augen.
    wie soll jemand eine horde zu ner gemeinschaft formen,wenn die eltern nicht dahinterstehen ?
    dazu kommt,das merke ich bei mir im hort auch,haben es manche nicht so mit grenzen und regeln
    das dauert ne ganze weile und is ein hartes stück arbeit ,bis so einige mal raffen,nein heisst nein und regeln haben ihren grund und sind einzuhalten.
    da frage ich mich manchmal schon,wie machen die das zuhause..
    mach wie du willst,aber bitte leise und nerv nicht...
    solange die eltern gesprächsbereit sind ,ok,aber wehe wenn nicht..
    dann stehst du da und hastn dickes problem..

    was sind denn das für hohlroller?
    pimpern fremd,dass alle welt es mitbekommt und auch noch im fetten weihnachtsgeschäft?
    die haben wirklich ihr hirn ne etage nach unten verlagert...
    mit so ner im stich lass nummer den kollegen gegenüber zieht man den zorn auf sich und manövriert sich ,wenn sowas gemeldet wird, direkt auf die abschußliste ...
    da is krankmelden noch das harmloseste...andere melden den spaß vielleicht ...der firmenleitung und den ehepartnern...oder drohen es zumindest an..erpressung läßt grüßen..
    sowas würde mich auch mega annerven und ich würde da auch nicht so tun als wäre ich blind und taub.
    man selbst hat nen ar...voll zu tun und die machen sich ne schöne zeit..
    das mit den partnern zuhause is dann noch der bonbon obendrauf..

    tex...anzug is auch mal was schickes,keine frage...
    aber der kommt doch nur richtig bääämboom zur geltung,wenn man sowas nicht jeden tag trägt.
    ich mag den holzfällerlook bei kerlen..rustikal eben und wenn dann ein holzfäller mal nen schicken anzug anhat,ist das sehr ,sehr nett ;)
    jeden tag geschniegelt und gebügelt v der haarspitze bis zur fußsohle is net meins bei kerlen..
    solche finde ich dann im alltagsdress in jeans und turnschuhen viel ansprechender..
    aber so sind die geschmäcker eben verschieden..
    und verlottert is man nur,wenn man wasser und seife meidet wie der teufel das weihwasser und vergißt,dass es waschmaschinen gibt..
    ansonsten finde ich einen blaumann,zimmermannsbuxe oder sowas cool...
    genauso wie jeans und boots..
    es gibt ja zwischen anzug und rustikal noch ne menge anderer ebenen...gsd..



    und ja semi....schon toll,was man mit schminke machen kann... :lach
    früher war mir das latte,hab irgendwas gekauft,heute isses das make up mit dem besten schummelfaktor,auch wenns teurer ist.
    ich spachtel die furchen zu und die augenränder weg,ansonsten müsste ich mich von zozzy in zombie umnennen...

    das was cola sagt,sehe ich auch so.
    nimm es erstmal einfach so hin.
    umso krampfhafter man etwas will,desto schlechter wird es klappen.
    leg dich hin,wenn du müde bist und nicht nach uhrzeit.
    ich hatte vor einigen jahren auch so eine phase und bin fast durchgedreht..
    hatte dann auch herzklopfen und war total unruhig innerlich,einfach weil ich angst hatte,durch den schlafmangel meinen alltag nicht mehr zu schaffen.
    das war wie ein teufelskreis.
    als dachte ich,du musst schlafen...schlaf endlich...los einschlafen...
    ich hab nachts heiß gebadet,baldrian genommen,heisse milch getrunken(bäh) ,alles mögliche versucht-ohne erfolg.
    das ganze ging ein paar wochen...
    dann bin ich verzweifelt zu einer heilpraktikerin -TCM und die hat shiatsu gemacht,wir haben geredet und ab da wurde es langsam besser.
    ich konnte einfach nicht mehr abschalten,gedanken haben sich wirr im kreis gedreht..
    das war wie ein auto,dass man in die garage stellt,aber den motor laufen läßt.
    die heilpraktikerin meinte,sie werden nicht durchdrehen,sie werden bald wieder schlafen,aber alles braucht seine zeit.
    alleine das zu hören und ihre übungen haben mir geholfen.

    was heisst denn hübsch machen?
    waschen-setze ich vorraus ,etwas schminken und haare zurecht zupfen?
    auf jeden fall,das sind ja ganz normale abläufe...da hat sich nix verändert..oh doch,heute benutze ich antifaltentrallala.
    ich war und bin ein jeans und chucks typ..ich hab kein einziges paar absatzschuhe,also so richtig hohe...
    für mich is ne bluse und ne lange kette und keine turnschuhe schon schick..
    früher hab ich mir die nägel machen lassen..
    dazu hab ich keine lust mehr,unpraktisch..und sieht bei mir schnell sch..aus..keine ahnung,nach 10 tagen ist alles soweit rausgewachsen,dass es schnuddeliger aussieht als ohne ...
    zum frisör gehe ich ,wenn es mich rappelt,dann am besten gestern.kann mehrmals im jahr sein,aber auch mal ein jahr gar nicht(als ich die haare ganz lang hatte,hat mir ne freundin die spitzen geschnitten,das wars)
    meine haare färbe ich allerdings regelmäßig,auf grau hab ich so gar keine lust.
    so richtig aufbrezeln liegt mir nicht,also mit std langem baden,frisieren,klamotten anprobieren usw..
    und wenn ich mir vorstelle,ich würde nur hochhackige schuhe tragen müssen,gute nacht marie..
    jetzt ist mein kind schon gross,also ich könnte ohne probleme,denn spielplatz und co sind geschichte,aber ich mag nicht.
    sieht toll aus,keine frage,aber ich könnte in so dingern keinen ganzen tag verbringen ohne zum mörder zu werden.
    wenn frau heisst,hochkackige schuhe,perfektes styling-dann bin ich keine ..und war auch nie eine.

    naja,ich nehme an,er meint es dann nur gut,will dich unterstützen.
    ich denke,so ist das nunmal in ner familie und sowas seid ihr ja jetzt,da gibts keine starren regeln,wer wann was zu sagen hat.
    allerdings sollte blickkontakt zwischen euch reichen,um sich zurückzunehmen.
    was genau stört dich denn,wenn er zb in diesem fall auch sagt,los schreibs nochmal..
    fühlst du dich untergraben oder nicht in der lage das alleine zu klären?
    ich gehe davon,dass dein freund genau weiss,dass du das alleine regeln kannst,er nicht denkt,er muss was sagen,weil du dich nicht durchsetzen kannst,sondern einfach nur,um zu helfen.
    das is ne gradwanderung ...kenn ich auch.

    es gibt situationen,da finde ich es nicht verkehrt,wenn man im doppelpack was sagt.
    wenn ich mitbekomme,dass meine freund mit meiner tochter am diskutieren ist über gott und die welt,dann lasse ich die beiden,wenn ich aber zb mitbekomme,dass es um grundsätzliche dinge geht,dann sag ich auch was dazu.
    zb hatte meine tochter neulich ärger mit nem lehrer und hat das meinem freund erzählt.
    der fand es zwar sehr gut,dass sie den mund aufgemacht hat,aber ihre wortwahl weniger.
    ich auch..also haben wir beide was dazu gesagt.
    erst er und ich dann auch als ich das mitbekommen habe.
    um was geht es denn zb bei euch?
    so ganz verstehe ich es nicht.
    man braucht kein echo oder einen papagei bei alltäglichen dingen,aber manchmal ergibt es sich einfach,dass man sich einschaltet oder eben der andere.

    das is echt altersabhängig..
    ich arbeite ja in nem hort..die sind da alle ganz abgebrüht...
    da war nikoluas so gar kein thema..
    aber im kiga bei uns waren die gestern schon total wuschig.
    jeder pupsi den ich gesprochen habe,hat mir erzählt,dass morgen ja nikolaus ist und man die schuhe putzen muss ,weil sonst der nikolaus nichts bringt und ob ich schon meine schuhe geputzt habe und ob ich auch so aufgeregt bin usw
    so süss...
    heute dann kam der nikolaus..
    ich war fürs foto machen mit im kiga und das war echt herzallerliebst...
    auch die größten zappeltaschen und klopper saßen mit leuchtenden augen da und waren so gespannt...kein mucks haben sie gemacht als es im gang gepoltert hat...herrlich,in solchen momenten vermisse ich meine kigazeit..aber nur in solchen... :lach
    meine tochter ist 15,die freut sich immer noch über nen gefüllten stiefel..
    die sagt dann auch nen abend vorher in meine richtung..frau nikolaus,wehe du hast es vergessen..du weisst,ich steh da drauf..
    aber so mit 10,11 war das irgendwie auch mal anders...
    ja toll,danke ,tschüss..

    kommt aufs alter an.
    nem älteren kind würde ich sagen wie es ist..hab da einen kennengelernt..
    bei nem jüngeren würde ich es langsamer angehen,erst mal nur vorstellen als bekannten ...dann gemeinsam was unternehmen und schauen wie es sich entwickelt und zu passender gelegenheit dann sagen wie es ist...