Beiträge von Celcite

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Das stimmt so nicht. Ich habe auch das alleinige Sorgerecht und ohne Unterschrift KV ging nichts.


    Ich habe jetzt quasi ein "Jeans-sparen" für die Kinder angelegt, dass ist eine Mischung aus Girokonto und Sparkonto, dass ging ohne Unterschrift KV.


    Grace_99 was für eine Bank hast du denn da? Bei uns hier reichte auch die Negativbescheinigung.

    Aaaaaaalso.


    Die Kopie der Eheurkunde und damit die Änderungsmitteilung ist wohl nie angekommen.


    Fürs Zwutschgal haben wir ja jetzt nur den Kurzantrag ausgefüllt und Unterschrieben.
    Da aber mit der Kindergeldnummer noch mein ehemaliger Ehename Verknüpft war wurde jetzt dieser Antragsirrsinn ausgelöst.
    Also hat dann doch alles seinen Sinn und Zweck.
    Man wollte vermeiden dass versehentlich das Geld an eine falsche Person geht.


    Die Dame die ich antraf war jedoch sehr freundlich und hat gleich alles eingegeben und meinte dass ich die nächsten Tage den neuen Bescheid bekomme
    und dann die Kindergeldzahlung auch ganz normal weiter läuft. Es kommt auf jeden Fall diesen Monat noch zur Auszahlung.


    Also alles halb so wild :D
    Vor allem prima dass das heute ohne Umschweife und große Probleme so schnell erledigt wurde. Da muss ich echt lob aussprechen :thumbsup:

    Hat ja jeder seine eigene Ansicht dazu.


    Ich will mich nicht streiten! Nur ich arbeite dort selber und weiß wie die Bearbeitungsweise ist bzw. die Bearbeitungsschritte.


    Und ich habe bei diesem Fall wie hier geschildert auch eine Vermutung weshalb eingestellt wurde, obwohl es für mich nicht nachvollziehbar wäre (sollte es so sein)



    Nö nich streiten.


    Mein Mann hat den Antrag mit Unterschrieben. Allerdings haben wir diesmal nur den Kurzantrag ausgefüllt für "ein weiteres Neugeborenes" Kann es vielleicht daran liegen?


    Welche Vermutung hast du denn warum das eingestellt werden sein könnte?


    Wird das normalerweise nicht eingestellt sondern nur ein neuer Antrag raus geschickt?


    Volleybap, hier kommt noch erschwerend hinzu dass der Vater des ältesten seit einiger Zeit wieder seinen Unterhalt nur dann zahlt wenn er Lust dazu hat..

    Hallo,


    Am 6.12.13, also vor ziemlich genau einem Jahr, haben mein Mann und ich geheiratet.
    Da sich mein Name geändert hat, habe ich das der Familienkasse, mit kopie der Heiratsurkunde, mitgeteilt.


    Kam daraufhin nichts und alles lief ganz normal weiter. Jeden Monat kam das Kindergeld für unsere 4 Kinder (ein gemeinsames, 3 habe ich mit gebracht)


    Nun wurde jetzt am 6.11. unser zweites gemeinsames Kind geboren und ich stellte, ganz normal, den Antrag auf Kindergeld für ein weiteres Kind.


    Gestern kam dann ein Schreiben.


    "Nach ihrer Heirat muss erneut geprüft werden, wer den vorrangigen Anspruch auf Kindergeld hat"


    Mit dabei, ein kompletter Antrag auf Kindergeld mit den Anlagen K für die Kinder. Ich muss das ganze Kindergeld NEU beantragen.


    Die Zahlung ist bis auf weiteres eingestellt.


    Und genau letzteres ko** mich gerade tierisch an.
    Ich mein, Das einzige was sich durch meine Hochzeit geändert hat ist mein Nachname. Die Kinder leben nach wie vor bei mir und meinem Mann und ich bin nach wie vor Kindergeldberechtigt.


    Die Beantragung für das neue Kind geht normalerweise binnen 2 Wochen über die Bühne.
    Die komplette Neubeantragung dauert da schon um einiges länger. Musste 2009 nach meiner Trennung von Ex das Kindergeld auch neu beantragen und da dauerte das über 2 Monate.


    Jeder hier dürfte wissen dass der Kindergeldbetrag für 4 Kinder nicht unerheblich ist. Und es ist grad echt mist dass ausgerechnet vor Weihnachten jetzt 773€ fehlen.


    Klar, wenn der Antrag dann durch ist, gibt es eine schöne Nachzahlung. Und ja, wir werden deswegen jetzt nicht am Hungertuch nagen oder auf die geplanten Weihnachtsgeschenke verzichten müssen.
    Aber wenn ich mal überlege das die meisten Familien mit dem Geld einfach auch rechnen und leben müssen ist das schon die Höhe.


    Vor allem verstehe ich nicht warum die uns nicht schon viel früher aufgefordert hatten das Kindergeld neu zu beantragen.


    Weiß jemand von euch zufällig ob man die Bearbeitung irgendwie beschleunigen kann?

    Auch wenn das Kindergeld nicht angerechnet wird, euer gemeinsames Einkommen ist vermutlich zu hoch um Zuschüsse zu erhalten.


    Da ihr zusammen wohnt zählt sie auch nicht als Alleinerziehend.


    Ich würde mal grundsätzlich die gesammte Ausgaben aufbröseln, da muss irgendwo Geld "flöten" gehen für "unnötige" Dinge.


    Eventuell auch mal zur Schuldnerberatung gehen wenn Schulden zu zahlen sind.

    Vielen Dank Euch!! Haushaltshilfe hatte ich schon. Fühl mich einfach mit allem überfordert. Haushalt, Papierkram, Zeit für alle... Hab das Gefühl nichts zu schaffen. Putzen ganz zu schweigen. Immer loslassen. Und jetzt kommt Weihnachten. . Geschenke kaufen.. komme grad bis zum nächsten Supermarkt. Muß ich alles online machen. Besuche mag ich gar nicht haben, Telefonate stressen mich auch. Duschen ist schon ein Highlight. . Aber, wir sind auch erst vier Wochen zusammen. Ich bin auch noch im Wochenbett. Da ist alles anders..


    Hallo,


    erstmal von mir auch herzlichen Glückwunsch :blume
    Kann dir gut nachfühlen, mein kleiner kam am 6.11. und ist jetzt auch erst 3,5 Wochen alt. Anstrengend die erste Zeit.


    Okay, ich bin nicht AE sondern habe meinen Mann der Abends mal mit anpackt.
    Aber die Tage sind schon extrem auslaugend mit 5 Kindern (14 / 10 / 8 / 1 und 0)


    Haushalt? Ja hm. Ganz offen, der haushalt kommt aktuell als letztes dran. Und wem es hier nicht ordentlich genug ist, der darf gerne anfangen zu putzen ;-)


    Telefon? Ist 90% des Tages auf lautlos damit hier Ruhe ist.
    Besuche? Nur wenn der Besuch was zum essen mit bringt oder mich nicht gerade nervt. Ohne Ankündigung kein Besuch.


    Kochen? Wenn ich dazu komme (der kleine weint sehr viel und will immer getragen werden wenn er nicht gerade stillt) dann koche ich gleich mehr so dass es für 2 - 3 Tage reicht.


    Es ist sehr sehr Anstrengend mit den Kindern, und am Abend möchte man tot ins Bett fallen, wenn da nicht der Zwerg wäre der alle Stunde Nachts gestillt werden möchte *gähn*


    Aber weißt was, das geht vorrüber, dann werden sie größer und Pflegeleichter, sie werden Nachts länger schlafen oder gar Durchschlafen usw... Du schaffst das :love:

    Geldgeschenke kommen aufs Sparbuch außer es wurde expliziet Geld gewünscht für irgendwelche besonderen Anschaffungen.


    Das Geld welches es zur Kommunion gab wurde aufgeteilt. ein Teil durfte ausgegeben werden, ein anderer musste aufs Sparbuch.


    Taschengeld wird hier Bar ausbezahlt solange es noch kein Girokonto dafür gibt

    Hi,


    danke für den Tip Nana. Ich werd es beherzigen.


    Habt ihr denn Euren Geburtstag schonmal ohne euer Kind/eure Kinder gefeiert? Bei der jetzigen Urlaubsplanung wäre es vielleicht so, dass KV den Kurzen an meinem Geburtstag häte... :( und das habe ich noch nie gehabt und möchte ich ehrlich gesagt auch nicht. Aber ansonsten wären alle Urlaube ziemlich zerrissen, wir planen evtl. die letzte Augustwoche, die ersten zwei Septemberwochen, wäre für KV also die ersten drei Sommerwochen frei (inkl. meinem Geburtstag) wobei er eh immer nur zwei Wochen bisher genommen hat, die könnte er ja aber der 2. Woche (nach meinem Geburtstag nehmen), also 2. und 3. Woche oder 2. und 4. und wir würden halt ganz in den September gehen. Ach man... ich mag diese Urlaubsplanungen nicht. Heute muss mein Freund abgeben,spätestens in vier Tagen.


    Ich gestehe, ich bin da total egoistisch. Meine Geburtstage feier ich grundsätzlich ohne die Kinder. Wenn ein Kinder Wochenende auf meinen Geburtstags fällt tauschen Ex und ich immer. Ebenso wie wir tauschen wenn er die Kinder an seinem Geburtstag hätte weil wir gerne mit Erwachsenen feiern wollen und es lässt sich einfach ohne Kinder besser Feiern und auch weggehen dann.


    Hier ist es jetzt auch so dass die Kinder Weihnachten das eine Jahr bei uns sind von 22.12. bis 1.1. und das andere Jahr in dieser Zeit bei ihren Vater.
    Weihnachten ohne die Kinder ist zwar etwas komisch, aber der Vater möchte gerne mit seinen Kindern auch mal zu seiner Familie fahren. und das kann er nicht wenn wir Weihnachten zerreisen. Ich denke, er hat genauso ein Recht darauf

    Nun der Vater wird dann gerichtlich dazu aufgefordert binnen einer festen Frist die Unterlagen einzureichen.
    Tut er dies nicht bekommt er eine "auf den deckel" in Form von Ordnungsgeld oder ersatzweise Ordnungshaft.


    So weit ging es bei uns damals nicht. Nachdem das Gericht aufforderte die Unterlagen einzurechen kam der Vater in die Gänge

    Nur die Frage, ob der KV alleine in der Lage ist, sich um ein Baby zu kümmern.


    Warum sollte ein KV ein Kind nicht genauso gut aufziehen können wie eine KM?


    Wenn das große Kind in einem Heim lebt gibt es dafür sicherlich Gründe.


    Wenn die Mutter das Kind nicht will, und der Vater die Verantwortung auch nicht tragen möchte steht es der Mutter frei das Kind zur Adoption frei zu geben oder aber in eine Pflegefamilie.

    Darf ich fragen was denn triftige Gründe sind?


    Ich sehe es so dass das Kind ein Recht auf Umgang mit den anderen Elternteil hat und das möglichst viel.
    Ich sehe an meinen Kindern wie gut es ihnen tut wenn der Vater mal mehr Zeit mit ihnen verbringt als nur das obligatorische zweite WE.


    Und ich finde vieles Mist was mein Ex macht und erlaubt. Aber das ist seine Art der Erziehung. Die Kinder haben gelernt dass hier zu Hause andere Regeln gelten.
    War ein langer Lernprozess und sicher kommt es durchaus vor dass die Aussage "bei Papa dürfen wir aber" kommt.


    Solange er ihnen keinen körperlichen Schaden zufügt oder gewaltätig ist ihnen gegenüber fördere ich den Umgang. Auch wenn es mir durchaus ab und an widerstrebt.

    Nein, ich muss sagen ich kenn das so in der Form von meinen Kindern nicht.


    Logisch, die Frage nach Wii, DS oder Fernsehn kommt hier auch öfter mal. Grad der 13 Jährige würd momentan nur noch Fernsehn.


    Hier gild aber die Regel, Tagsüber bleibt der Fernseher aus. Dementsprechend auch die Wii (wobei diese seit 6 Monaten schon nicht mehr bespielt wurde)
    DS gibts hier auch erst ab 18 Uhr.


    Das war schon immer so und wird sich auch nicht so bald ändern.


    Ich muss aber auch sagen, meine Kinder sind sowieso viel lieber draußen unterwegs als drin zu sitzen.
    Selbst wenn es draußen Stürmt und wie aus Eimern regnet sind sie lieber dort als drin.


    Fernsehn ist auch begrenzt auf 30 Minuten pro Tag. Da wird dann schon sehr genau überlegt was man gucken möchte. Oft läuft es so dass gar keine Zeit mehr ist zum Fernsehn


    Nur Sonntags, da kuscheln wir alle auf der Couch und gucken uns mal nen längeren Film an. Aber eben alle gemeinsam.


    Die Kinder kennen aber auch von klein auf dass Tagsüber der Fernseher nie läuft.

    Ich würde ja ganz dreist, den Insolvenzverwalter des Vaters darüber informieren dass dieser seiner Unterhaltspflicht nicht nach kommt.


    Als Unterhaltspflichtiger hat man ja einen höheren Freibetrag um eben seiner Unterhaltspflich nach zu kommen.


    Ex Mann hat damals daraufhin einen ganz bösen Brief von seinen Verwalter erhalten und muss seitdem die Unterhaltszahlungen Lückenlos nachweisen bei diesem


    Also zuerst mal Infussion damit sich die GBM zurück bildet hatte ich nie.


    Geburt von Nr. 4 war mit die leichteste ;-)


    Hast du denn jemanden der zur Geburt mit kommt?
    Wenn nicht, bei meinen ersten beiden war ich auch alleine da, es war nicht wirklich schlimm. Nur halt kein partner der mich stützte, dafür hatte ich eine ganz prima Hebamme während der Geburt. Ich muss sagen dass
    es für mich persönlich keinen großen Unterschied macht wer mir die Hand hält. Man ist eh so auf sich selbst Konzentriert dass da eine Person mehr oder weniger nicht groß auffällt.


    Angst vor der Geburt habe ich diesmal auch wieder ganz schlimm. Ich hab ja noch 28 Tage bis zum Termin. Was mir die Angst nimmt? Hm, nichts ich versuche sie zu ignorieren.

    Wenn nachweislich 2013 kein unterhalt zugeflossen ist, stell beim Jobcenter einen Überprüfungsantrag für 2013.


    Dass das jetzt angerechnet wird ist zwar blöd für dich aber leider richtig.


    Ist auch so wenn man z.B Kindergeld erhält und das angerechnet wird, und dieses Kindergeld dann später zurück zahlen muss, aus welchen Grund auch immer, bekommt man die fehlende Summe nicht vom JC erstattet obwohl es
    von dort angerechnet wurde.


    Wenn du Pech hast bringt auch ein Überprüfungsantrag nichts und die Nachzahlung is weg.


    Doof aber ist so, daher soll man ja auch, sobald es Änderungen gibt, diese immer sofort melden.

    Es sind 135 km, für den Umzug wäre gesorgt.
    Also ich weiß das Kinder keine Gegenstände sind.
    Seit der Trennung macht er ihr das leben schwer, beleidigt sie macht ihr vorwürfe etc..
    Er ist ein alle jedes zweite we Daddy wovon er 1 Tag ihn zu seinen Eltern gibt. Dazwischen meldet er sich nie wie es ihm geht.. Fragt nicht nach wegen Kindergarten etc.. Es regte ihn nur auf dass er unterhalt zahlen muss für das Kind..
    Es würde für ihn dort gesorgt seinHaus,Zimmer Betreuung Großeltern .
    Aber das alles hätte er hier auch und der Job der Mutter würde es zulassen sich intensiv um ihn zu kümmern, auch würden wir jedes 2 we den Sohn zu ihm bringen.



    Nun wenn er das Kind abholt sind es schon mal 2 mal die 135km. Wenn er es zurück bringt nochmal so viel, also 540km-


    Habt ihr euch darüber schon gedanken gemacht wie die Besuche in Zukunft aussehen sollen? Wie das holen und bringen laufen soll?
    Oder setzt ihr einfach vorraus dass das weiterhin der Vater alleine zu bewältigen hat?


    Abgesehen davon wieviel Zeit dann im Auto verschwendet wird. Gut 1,5h für die Hinfahrt und 1,5h für die Rückfahrt. Sofern der Verkehr und die Wetterbedingungen passen. Prima, jedes zweite WE erstmal 6h im Auto zu verbringen. Eine Traumhafte Vorstellung.
    Ganz offen, da würd ich auch imm Dreieck springen


    Warum zieht sie denn zu dir und nicht du zu ihr??


    Nun wenn meine bei Oma schlafen dann schickt Oma sie ins Bett wenn Oma es für richtig hält. Das ist meist später als die Kinder zu Hause gewohnt sind. Davon ab würde es mich nicht stören wenn am übernächsten Tag ein Termin ansteht, warum muss da zwei Tage vorher schon pünktlich ins Bett gegangen werden.


    Toilettensitz hatten meine mit spätestens 4 nicht mehr.


    Das einzige worüber ich nochmal was sagen würde wäre die Ernährung.


    Ansonsten Omas dürfen ihre enkel nunmal verwöhnen. Das seh ich wirklich nicht so eng.

    na vor allem, warum wurde zum Ausgang gegangen und nicht am Treffpunkt gewartet?


    Offenbar wurde den beiden losgeschickten Kids nicht gesagt dass sie dann zum Ausgang kommen sollen und nicht am Treffpunkt warten sollen


    entschuldige meine Ausdrucksweise. Aber wenn die zu blöd sind etwas ordentlich zu organisieren und über die Bühne zu bringen sollen sie es bleiben lassen.


    Nächste Frage, warum werden Schüler los geschickt um das noch nicht aufgetauchte Kind zu suchen? Waren sich die Lehrer da zu fein selbst einer los zu gehen?