Beiträge von MingXiao

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Ich hätte auch drauf getippt, der Kerl war gar nicht von der GEZ und wollte sich Zutritt zu deiner Wohnung verschaffen!
    Und selbst wenn er einen Ausweis hatte und dieser NICHT gefälscht gewesen sein sollte, dann hat er noch lange nicht das Recht in deine Wohnung zu kommen!

    Naja ich nenne meinen Sohn auch manchmal liebevoll "meinen kleinen Terroristen"... aber erstens versteht ers nicht und zweitens wissen Oma und Opa, wie es gemeint ist und wir grinsen dann ne Runde drüber.


    Aber als VIEH würde ich kein Kind bezeichnen, KEINS.


    Wenn du das auch nicht lustig finden kannst, würde ich dazu stehen und ihn das spüren lassen.
    Aber seine Entschuldigung würde ich auch annehmen und ihm eine zweite Chance geben. Wenn er es wirklich ernst meint mit der Entschuldigung, dann lässt er solche Kommentare in Zukunft sein.

    Manchmal wollen Kinder einfach provozieren und wollen sehen, wie Erwachsene drauf reagieren. Wenn sie spüren, sie haben eine Grenze überschritten, dann versuchen sie es weiter.


    Ich würde ihr ruhig, aber sehr bestimmt, sagen, dass diese Worte nicht erwünscht sind und sie auf ihre Wortwahl achten soll. Außerdem würd ich dazu sagen, dass sie mit mir gerne über das Thema sprechen kann, aber nicht mit solchen Worten.


    Falls das nichts bringt, würde ich ihr Anliegen / Kommentar zukünftig ignorieren, so lange sie nicht die Schimpfwörter weglässt. Wenn sie in normalem Ton spricht, dann drauf eingehen.

    Hmm ich habe letztens im Rahmen der U3 eine ausführliche (und wertungsfreie) Information bekommen und ein kleines Heftchen, wo alle wichtigen Infos drin sind und die Empfehlungen der STIKO. So konnte ich mich über die Krankheiten, gegen die dann geimpft werden kann, informieren.
    Habe schon nach der U2 den KiA gewechselt, weil mir der vorige nicht zusagte. Also ich würd mich mal nach einem anderen Arzt umsehen, eventuell Freunde/Bekannte fragen, mit wem sie gute Erfahrungen gemacht haben.
    Alternativ findest du HIER Adressen von Ärzten in deiner Umgebung unter dem Ärzteverzeichnis. :rainbow:

    Ich bin weder bei Facebook, noch bei anderen Diensten, die ähnlich sind.
    Kann jeder halten wie er will. Für mich persönlich ist das einfach nix.


    Habe auch nicht vor, mir in Zukunft dort nen Account zu machen.


    Klar, jeder kann selber entscheiden was er wo postet, aber manche glaube ich wissen nicht wie gefährlich das sein kann. Gerade Facebook hat sehr sehr viele Teilnehmer und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass da sämtliche Arbeitskollegen, Nachbarn und auch Chefs oder ZUKÜNFTIGE CHEFS lesen.
    Viele Firmen informieren sich über ihre Mitarbeiter bei Facebook!


    Solange man nicht jede Kleinigkeit postet und auch bei FB auf seine eigene Privatsphäre achtet, ist die Gefahr auch nicht so groß.

    Ich habs bei meinem Onkel miterlebt. Meine Tante hat alles getan, damit er einsieht, dass er Hilfe braucht. Er hat sie nicht angenommen... aus ihm ist heute ein körperliches Wrack geworden, ein Pflegebedürftiger, meine Tante kann ihn nicht alleine lassen, weil er nicht mehr weiß was er tut. Und das auch mit ausschließlich Bier, also auch nix hartes.
    Seine drei Söhne haben heute keinen Kontakt mehr zu ihm.


    Was ich damit sagen will: Wenn der Betroffene nicht selber einsieht, dass er Hilfe braucht, dann hilft alles nix.


    Aber ich denke, dass die begleitende Person das dann schon entsprechend einzuschätzen weiß, inwiefern er beim Umgang beeinträchtigt ist und ob weitere Maßnahmen erforderlich sind.


    Ich kann dich verstehen, ich habe die Sorge, die man hat, bei meinen o.g. Verwandten selber gesehen, gesehen was aus den Kindern wurde und heute ist er am Ende... das wünsche ich wirklich niemandem. Daher hoffe ich, dass dein Ex eine Einsicht hat und merkt, was er kaputt machen kann.

    Hmmm ok, war nur so ne Vermutung.


    Aber es passiert nur bei seinem eigenen Blut oder?
    Mein Ex kippt nämlich beim Anblick von Blut grundsätzlich um, daher kenn ich das nur allgemein, nicht nur aufs eigene bezogen.


    Hoffe, dass du was herausfindest, wenn du noch mal mit ihm sprichst!

    Möglich wärs, dass es ein "Trick" war... möglich, dass es überhaupt Aufmerksamkeit ist, was er sucht? Vielleicht hat er auch gemerkt, wenns ne kleine Schürfwunde ist, dann macht keiner großes Tamtam drum, aber wenn es blutet und ich schreie/Angst habe, dann kommt wer und kümmert sich um mich und tröstet mich?

    Hast du mal mit ihm gesprochen, warum er da so reagiert? Was sagt er?
    Was verbindet er mit dem Bluten?


    Anscheinend ist eine Verletzung nicht so schlimm für ihn, sondern nur das Bluten...


    Naja, es gibt schon Leute, die allgemein Blut nicht sehen können und dann leicht umkippen. Aber wenn es nur sein eigenes ist, bei dem er so reagiert?


    Vielleicht fasst er das Bluten als Signal auf, dass es eine ernstzunehmende Verletzung ist?


    Meine Nichte hatte mal was mitbekommen von "Verbluten" und hatte dann auch ne Zeit lang panische Angst vor Blut, weil sie könnte ja jetzt verbluten wenns nicht aufhört... Kinder malen sich manches viel schlimmer aus als es ist....

    Aber ne Szene vor dem Kind wär sicherlich auch nicht sachdienlich. Das meinte ich.


    Klar wäre es schön, wenn ihr normal miteinander umgehen könntet. Und wenn du nochmal versuchst mit ihr zu reden? Und sie bitten, es sich noch mal zu überlegen im Interesse des Kindes eine normale Übergabe zu machen? Ich kenne sie nicht daher weiß ich ja nicht wie sie reagiert.

    Ich versteh nicht wo das Problem is? Ob du den Sohn nu hochbringst oder er selber hochgeht? Was hat denn das mit dem Umgang zu tun? Oder mit dir als Vater?


    Solange du weiterhin deinen berechtigten Umgang bekommst, ist doch das ok oder? Oder legst du so viel Wert drauf, sie oben an der Tür zu sehen?
    Wenn du ihn öfter sehen willst und sie will nicht: Habt ihr eine schriftliche Vereinbarung? Wenn nein, würd ich eventuell ne Beratung aufsuchen und gucken, ob sich da was machen lässt, womit du mehr zufrieden wärst.


    Oder isses dir lieber, wenn sie dich eventuell in Anwesenheit des Sohnes so angeht? Dann lass ihn doch lieber allein hochgehen. Dann gibts zwischen euch keinen Zündstoff und sie kann auch ruhig bleiben.

    Hmmm du bist seit 3 Jahren getrennt?
    Hattest du nach ihm noch mal eine Beziehung? Hast du während dieser Beziehung immer noch an ihn gedacht?


    War fehlende Liebe seinerseits der einzige Trennungsgrund?


    Es ist immer schwer, wenn man selber noch liebt, aber der andere nicht mehr. Trotzdem muss man das akzeptieren, es geht ja nicht anders.


    Eventuell wäre eine Therapie eine Hilfe? Wenn nichts anderes mehr hilft?

    Liebe Novalee,


    zieh Konsequenzen. Das hat doch so alles keinen Sinn.
    Du bist doch für den Mann nur der Lückenbüßer weil er seine Traumfrau nicht bekommen kann! Ich weiß auch warum der Kerl ne Katze daheim hat. Viecher verlangen nicht viel, außer Fressen und bisschen Zuwendung, und geben ihm das Gefühl nicht allein zu sein und dass ihn das Viech braucht. Manche "missbrauchen" Viecher als Partnerersatz und umsorgen sie besser als jeden Partner. Das wär für mich ein Alarmzeichen, dass er ein Problem hat.


    Und die Sache mit dem Sex.... also es soll ja Frauen geben die immer Kopfschmerzen haben.... genauso hat er auch immer ne Ausrede parat. Und die WIRD er auch nach dem Gips haben.


    Der Typ ist der totale Hypochonder!!!


    Willst du dich immer volljammern lassen wegen jedem Pups und kleinem Wehwehchen? So ein Verhalten kann man wirklich nur bedauern. ER hat Sorgen, ER hat Probleme, ER ist krank, ER hat nen Gips... und wo bleibst DU??? Genau, irgendwo auf der Strecke dazwischen.


    Klingt für mich nach einem wirklich krankhaften Egomanen, der nicht fähig ist, auf jemanden einzugehen und sich jemandem wirklich mit Herz und Seele hinzugeben.

    Meine Nichte ist 10. Als ich noch arbeiten ging vor der Elternzeit hat sie gefragt: "Tante, was machst du eigentlich?"
    "Ich arbeite im Büro."
    "Was GENAU machst du?"
    "ich verzolle Dinge, die andere Unternehmen nach Deutschland bringen."
    "Was ist verzollen?"
    Ähhhhm.... wie erklärt man das einem Knd das keinen Schimmer von Außenwirtschaft hat?
    "Die bringen die Sachen aus dem Ausland her und dafür müssen sie dem Staat was bezahlen."
    "Warum kostet das was?"
    Öööööhhhhmm.... "Vieles könnte man ja auch hier herstellen lassen."
    "Warum stellen sie es dann nicht hier her?"
    Logische Anschlussfrage.... "Weil es im Ausland oft billiger ist."
    "Warum gibts dann trotzdem so viele Fabriken hier?"
    Na super, was sag ich nu? "Weil wir oft was herstellen, was die im Ausland dafür nicht haben oder die haben nicht die Maschinen dafür..."
    "Aha....."
    Nichte überlegt angestrengt... zuckt dann mit den Schultern und sagt: "Na, hört sich trotzdem langweilig an."
    :lgh :lgh :lgh Zumindest war ich dann aus dem Schneider hehe.

    Ja, das nebeneinander leben kenne ich aus zwei Beziehungen und bei beiden war ich immer der starke Part und meine Partner haben von mir erwartet, dass ich mich um alles kümmer und auch den Alltag schön ausfülle usw.... aber ich wollt mich auch gern mal fallen lassen und nicht immer nur der Antrieb sein, die vorwärtstreibende Kraft in der Beziehung... es müssen doch zwei dran beteiligt sein.


    Mein Ex hat sich auch sehr gehen lassen, irgendwann hat er sich nicht mal mehr für mich rasiert und umgezogen... sowas nervt, das zeigt doch, dass man dem Partner nicht mal mehr die einfachste Selbstpflege wert ist. Wie niederschmetternd ist das denn???


    Und er brauchte ne Frau, die ihn bemuttert wie seine Mutter daheim. Dafür bin ich definitiv die falsche Frau. Ich hab nichts Mütterliches an mir, jedenfalls nicht als Partnerin.


    Ich denke, dass er auf dich vertraut hat und du hattest die Zügel in der Hand. Darauf hat er sich dann ausgeruht. Ich verstehe dich, dass du das nicht wolltest, ich wollte das auch nicht.


    Fühl dich mal gedrückt und wie Sarek schon schrieb... Zeit heilt alle Wunden. Koste auch die negativen Gefühle aus, lass sie zu. Heul dich mal richtig aus. Und DANN starte neu.

    Ich hatte als Mädchen auch viele Haarklammern, Haargummis und Schleifen etc. Die meisten davon waren in einer großen Kiste, aber ein Teil war durchaus woanders zu finden. In der Küche auf der Ablage, im Küchenschrank, im Badschrank, in meiner Kommode oberste Schublade und in einer Tüte in Mamas Wollkiste. Bei Ausflügen landeten sie immer in irgendwelchen Fächern des Rucksacks, wo sie dann auch meist verschollen sind.


    Am einfachsten wäre natürlich, wenn sich die Betroffene selbst eine schöne Kiste oder so aussuchen könnte, aber leider bleiben solche Teile nie da wo sie sein sollten, das heißt, die Kiste wird nie 100 % genutzt sein.... man braucht die Dinger ja auch so oft :-)


    Du kannst nähen und stricken? Respekt, ich kann das nicht :-)

    Ich würd ihn auf keinen Fall decken!


    Außerdem frage ich mich grad, wofür man ne Beistandschaft hat, wenn die dann einen "Deal" machen???
    Hat der beim JA irgendeine Narrenfreiheit? Kommt mir grad total befremdlich vor... Sachen gibts!


    Auf jeden Fall sollte sich deine Tochter ihr eigenes Bild vom Vater machen dürfen und dazu gehören eben auch die negativen Seiten, die sie dann selber bewerten kann, wenn sie die Zusammenhänge versteht. Also würd ich nie nie nie für ihn lügen!


    Ansonsten wünsche ich dir in deiner momentanen Situation viel Kraft!


    Darf ich fragen warum du da hin gezogen bist? Kannst du da nicht wieder weg?