Beiträge von Mellie

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Hui, da habe ich ja jetzt was losgetreten.. :anbet



    So ist es bei mir eben auch, weswegen ich momentan auf dem Arbeitsmarkt keinen Fuß fassen kann.


    Ehrenamt habe ich mal im Tierheim (im Katzenhaus) versucht, nach der Reha (da war ich noch krankgeschrieben, nicht gekündig). Von den blöden Öffnungszeiten mal abgesehen, war ich wirklich sehr gerne da. Aber abends saß ich zu Hause, habe mir Sorgen um die Tiere gemacht, hätte am liebsten alle mit nach Hause genommen. Als dann eine "meiner" Lieblingskatzen vermittelt wurde, habe ich mich für sie sehr gefreut, aber mich persönlich hat das total runtergezogen, weil sie jetzt eben nicht mehr da war.. total egoistisch eigentlich, immerhin ist das toll für die Katze und ich habe es ihr auch sehr gegönnt.


    Also ein Ehrenamt was mit Tieren oder Menschen zu tun hätte (die Leiden, wenig Geld haben, krank sind oder so), ist vermutlich nichts für meine labile Seele. Bleibt da noch ein anderen Ehrenamt übrig?



    Schreib doch mal für Dich auf, was Dir an Dir selbst gefällt - ich bin mir sicher, dass da einiges zusammenkommt, bei dem Du selbst sehen können wirst, dass Du ein ganz besonderer und liebenswerter Mensch bist.


    Danke :blume ich hätte bestimmt ein paar wenige Dinge auf der positiven Seite. Aber viele (alle?) davon sind für mich selbstverständlich und kann ich deswegen nicht als "positive Seite" an mir sehen.


    Ich weiß nicht, warum ich das immer mache!? Vermutlich, weil mir meine ganze Kindheit nur Negatives vergehalten wurde. Ich war schon immer nicht gut genug, nicht schlank genug, nicht hübsch genug, nicht klug genug, nicht fleissig genug, nicht offen genug, .. - und das zieht sich bis heute so durch. Ich bin für den Arbeitsmarkt nicht gut genug, nicht konsequent genug, ..


    versteht ihr was ich meine?

    Danke für eure lieben und aufbauenden Worte.. :blume da werd ich direkt mal rot. Kann ja mit Komplimenten nicht so richtig umgehen und würde sie jetzt gerne kleinreden oder gar vom Tisch wischen.


    Was müsste denn Deiner Meinung nach passieren, damit Du selbst meinst, Dich überhaupt zu "eignen"?


    mh.. :Hm:hilfe
    auf jeden Fall wieder Arbeit zu haben.. mind. Teilzeit, eher Vollzeit. Und schön wäre, wenn ich gewichtstechnisch schon so 20-30kg weiter wäre.. ich glaube, das wäre ein unglaublicher Schmeichler für meine Seele. Davon träume ich einfach schon so unglaublich lange.. damit wären meine Depressionen und Probleme nicht gleich vom Tisch, so ist das nicht. Aber sich in seinem Körper wohl(er) zu fühlen, ist doch schon ein extrem großer Vorteil. Aktuell mag ich mich ja nicht mal in Spiegeln angucken, shoppen gehe ich nur für meine Kinder, weil ich für mich eh nichts finde (was passt und gefällt).


    Aber ich glaube, dass der Job alleine schon reichen würde, so für den Anfang, um mich wertvoller zu fühlen.

    Vom innerlichen brauche ich garnicht erst anzufangen.. da sieht es nicht besser aus.


    Depressionen. Hab meinen letzten Job gekündigt wegen Mobbing und bekomme gerade nichts, nicht mal die Zeitarbeitsfirmen wollen mich, die ja sonst fast Jeden nehmen. Und warum? Weil ich im Moment keine Schicht arbeiten kann. Ich habe niemanden für die Kinder vor der Schule, um um 6 Uhr beginnen zu können, ich könnte um 14 Uhr zur Spätschicht starten, aber da fehlt mir dann die Betreuung für die Kinder ab 16:30 Uhr. Und von der Nachtschicht fange ich garnicht erst an.. ohne Job wird man als Mensch zweiter Klasse behandelt, in manchen Monaten reicht das Geld nur gerade so, .. das alles ist Gift für meine Depressionen.. ein Teufelskreis..
    Wenn jetzt zumind. das Äußere etwas darüber hinweg täuschen könnte. Ich meine, ich arbeite daran, aber das ist ein verdammt langer Weg. Der mich noch einiges an Kraft, Nerven und am Ende auch Schmerzen (wegen Bodylift/s) kosten wird. Das geht leider auch nicht mal eben so.


    Genau genommen bin ich nicht nur für einen Plastischen Chirurgen nicht als Partnerin geeignet, ich eigne mich aktuell für keinen Mann, wenn wir mal ehrlich sind.


    Ansonsten habt ihr natürlich Recht. Er ist auch nur ein Mensch, der wird bestimmt auch seine Sorgen, Ängste und Nöte haben. Aber ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass wir in einer Liga spielen. Ich habe in der Adipositas-Selbsthilfegruppe eine Dame, die hat sich einen Arzt geangelt, trotz Übergewicht. Aber die kommt beruflich selbst auch aus dem Bereich, hat letzten Monat ihre Ausbildung abgeschlossen, kenne die genaue Berufsbezeichung aber nicht.


    hach.. :ohnmacht:


    Doch, deine Geschichte passt irgendwie schon.. mit der Ausnahme, dass du knackige 28 warst und dich in deiner Haut wohl gefühlt hast. Ich bin 32, fett, hässlich und kann einer Arzt-Gattin eben auf keiner Ebene das Wasser reichen. Außerdem hat er mich schon nur in Unterwäsche gesehen, der geht bestimmt auf nichts mehr ein.



    Mal davon abgesehen, dass ich keine Ahnung habe, was ein Flirt und was eine einfache, nette Unterhaltung ist. Ich könnte sowas niemals auseinander halten.


    Heute haben wir uns über meine bisherige Abnahme seit der OP im Dezember unterhalten, er hat dazu sogar Fragen gestellt und schien wirklich (kurz) neugierig zu sein. Und sein verschmitzes Lächeln.. :love: aber der war vermutlich einfach nur nett. Einen Ring zB. habe ich nicht gesehen, muss aber auch nicht viel bedeuten. Ich weiß, dass er zumind. keine Tochter hat, weil er meinte, dass er, sollte er mal eine Tochter haben, sie auch Johanna heißen soll (wie eine von meinen).. schließt aber nicht aus, dass es evtl. einen Sohn gibt.. sein facebook Profil ist leider komplett gesperrt, daher ist auch nichts an Infos zu holen. Und eine Facebook-Anfrage kann ich ihm ja nun nicht schicken.. :lgh

    Mein Gott.. ich war heute im Krankenhaus zur Nachsorge und war wieder bei dem holländischen Arzt.. :love


    Der ist mir im Dezember schon aufgefallen. Da allerdings eher negativ. Ich dachte damals noch, er wäre Engländer, total eingebildet, (zu) perfektionistisch.. aber da es im Dezember nicht mein behandelnder Arzt war, war mir das egal.
    Im Januar und Februar musste ich dann engmaschig zur Kontrolle, da war ich auch mal bei ihm in Behandlung. Kurze Pläuschchen hier und da, da wurde er schon deutlich netter und es stellte sich heraus, dass er Holländer ist. Und garnicht so eingebildet, wie ich auf den ersten Blick dachte.. :pfeif


    Und heute hat es mich irgendwie getroffen. Von jetzt auf gleich. Er kam um die Ecke, wirkte müde und musste dann Nachsorgen mitbetreuen. Ging also so an mir vorbei, grüßte mich.. dann höre ich ihn 2 min später meinen Namen aufrufen und wir sind ins Behandlungszimmer. Keine Ahnung, was dann passiert ist, jedenfalls hats in meinem Kopf (oder Herzen?) dann geknallt.. und jetzt denke ich den ganzen tag schon nur an ihn.. hach..


    Aber.. ich und ein Arzt? Das wäre ja wie von Aschenputtel zur Königin. Ich kenne nicht viele Arztfrauen, aber die, die ich gesehen habe, sehen mir sowas von garnicht ähnlich. Denen kann ich schon rein optisch niemals das Wasser reichen :wand Dazu noch alleinerziehend mi 2 Kindern.. ich denke, aus der Nummer bin ich raus.. :heul aber zumind. bleibt das Gefühl von heute..


    Mellie, oder zu hübsch und die Männer trauen sich nicht an dich heran, weil sie denken "eine hübsche Frau hast du nie für dich allein und bei der hab ich eh keine Chance" :blume


    hehe, das denke ich mir bei hübschen Männern auch :D aber zu hübsch bin ich leider nicht. Eher zu fett, aber da arbeite ich ja gerade dran.. kann sich ja nur noch um Monate/Jahre handeln..


    Ich stehe ja total auf Wentworth Miller in seiner Rolle als Michael in Prison Break.. :love eigentlich dachte ich erst, dass er mir ein bisschen zu dünn ist, aber ist mir auch egal. Der Rest passt super. Die Tattoo :love seine stahlblauen Augen, die kleine Narbe über der Lippe, der verwegene Blick, Nichtraucher, nimmt keine Drogen, loyal, zärtlich und liebevoll seiner Liebsten gegenüber, .. alles sehr anziehend. So einen Mann suche ich real. Die Augenfarbe ist egal, darf auch anders sein.. aber der Rest sollte schon annäherend so sein.. :love


    Leider scheinen in der Realität genau dieser optische Typ Mann immer zu Rauchen, zu Trinken und/oder Drogen zu nehmen.. oder sie stehen auf Püppchen oder sind vergeben.. :crazy


    [quote='Elin','index.php?page=Thread&postID=2093007#post2093007']
    (...)


    Nur, eins ist auch klar:
    Das ist ne echt hübsche Maus und ich geb dir Brief und Siegel, die ist nicht lange alleine.
    Da laufen jetzt schon ein paar Kerle Amok, wenn sie sehen, das wir uns unterhalten.


    (...)


    Wusste ich es doch! Bin ich also noch Single, weil ich nicht hübsch genug bin.. :Hm:hilfe

    Das klingt, als wären die zwar alle gleich vom Charakter gewesen, dieser aber nicht besonders toll war. Das tut mir Leid! Und ich hoffe für dich, dass du da beim nächsten Mal schneller den Absprung schaffst oder sogar schon vorher garnicht (mehr) auf so einen Typen stößt.


    Meine Männer waren vom Charakter her nicht schlecht. Aber auch hier noch ein bisschen ausbaufähig. Etwas weniger nerdig und dafür etwas gefühlvoller (was Gefühle zeigen im Alltag betrifft).. dann wären es alles Traummänner gewesen. Aber auf Dauer im Alltag so wenig liebevoll (sei es nur mal meine Hand beim Spazieren gehen zu ergreifen) verunsichert mich zunehmend und am Ende geht die Beziehung kaputt.


    naja.. vielleicht beim nächsten Mann (und dann finde ich es bestimmt nervig :rolleyes::strahlen )

    Meine Lieben waren immer die, die von meinen Vorstellungen vollkommen abgewichen sind. Soviel zu so hätte ich ihn gerne. :)


    Optisch könnten meine Ex-Freunde sich auch nicht unähnlicher sein.. aber vom Charakter waren sie sich alle sehr ähnlich.


    Aber was alle gemeinsam hatten: geraucht und getrunken hat von denen niemand, keiner von denen war (stark) adipös, .. es gibt einfach Sachen die gehen (für mich) garnicht. Daran ändern auch Gefühle nichts. Bzw keimen die in solchen Fällen garnicht erst auf :strahlen

    Diese beiden Sorten von Männer würden mir nichts ins Haus kommen. Alokoholiker schon mal garnicht, da ich selbst keinen Tropfen trinke, finde ich Alkohol sowieso schon ma grundsätzlich abstoßend. Und wenn man dann sein Limit nicht kennt, wird es noch schlimmer. Außerdem hatte meine Mutter mal einen Alkoholiker zum Freund und ich weiß, wie sich die Kinder fühlen, wenn man hinten angestellt wird.


    Ein Mann mit Wahnvorstellungen.. mhm. Muss ich persönlich jetzt auch nicht haben, aber da käme es vielleicht auf die Umstände an. So kennengelernt, wäre es vermutlich nichts Festes draus geworden. Hat sich das während der Beziehung entwickelt und er ist nicht "gefährlich" für meine Kinder oder mich, wäre das tatsächlich kein sofortiger Trennungsgrund. Allerdings würde ich nicht auf Kosten meiner Kinder ständig zu ihm fahren. Entweder, wenn die Kinder eh beim Papa, Schule, Freunde, .. sind oder eben an den Wochenenden mal 1-2 Stündchen (je nach Entfernung). Auf Dauer wäre das vermutlich aber auch beziehungsschädigend.


    Dann bleibe ich doch auch lieber noch 2-3 Jahre alleine. Auch 10, wenn es sein muss. Genug Pläne für die nächsten Jahre habe ich ja, dafür braucht man nicht unbedingt einen Mann. Wäre aber bestimmt ein "nice to have".


    Ich bin auch nicht bereit mich für einen Mann zu verbiegen, aber ich hoffe auch nicht darauf, dass ich ihn während der Beziehung ändern kann. Eine Freundin meinte mal zu mir, warum ein Raucher für mich nicht in Frage käme, das könnte man ihm ja ausreden/verbieten, dann würde der schon irgendwann aufhören.. das bin ich nicht. Entweder er macht es von sich aus oder eben nicht. Wenn nicht, muss er sich eben eine Raucherin oder eine tolerante(re) Nichtraucherin suchen. Ebenso mit stark adipösen Männern. Entweder er nimmt für sich ab oder er lässt es eben. Ich würde mit ihm nicht zusammen kommen, weil er Schlank mal toll aussah oder aussehen könnte und werde im dann eine Diät aufschwatzen..

    Ok. Ich bekomme das immer so am Rande ein wenig mit. In meiner Selbsthilfegruppe (Adipositas) haben auch ein paar Damen mit Lipödemen und Co zu tun. Ein Paar haben es bezahlt bekommen, eine hat es selbst bezahlt, ein Paar kämpfen dafür, dass die Kassen das als Krankheit ansehen und endlich die Eingriffe generell bezahlen, usw.


    Aber naja, wir schweifen ab..


    Mimimimimiiii

    Danke für deine lieben Worte.


    Bei mir passt aber auch das Gesamtpaket nicht.. im Gesamtpaket ist einfach auch alles zu fett. Man sagt mir zwar im allgemeinen nach, dass ich schon Ausstrahlung habe, aber anscheinend nur auf andere Leute, die, mit denen ich keinen Sex haben will. Denn auf der Straße oder beim Tanzen scheint die Ausstrahlung wie weggefegt zu sein. Da guckt keiner, da flirtet keiner, .. als würde auf meiner Stirn stehen: "Achtung! Gefahr! Bloß nicht anlächeln oder gar ansprechen!"


    Und dann kommen wieder die lieben, älteren Damen und Herren und schmieren mir Honig um den Mund, wieviel Ausstrahlung ich doch hätte und wie toll ich bestimmt als Altenpflegerin wäre, mit mi hätten sie bestimmt alle ihren Spaß. Hach..


    Das mit den Lipödemen ist ja blöd. Zahlt deine Kasse den Eingriff nicht? Freut mich aber zu hören, dass du trotzdem immer bekommst, was du willst. Vielleicht mache ich irgendwas falsch!?


    Ja, Sommer wäre toll. Dann steigt die Laune von alleine schon wieder um 50%..

    Danke schön.


    Ich verstehe auch nicht, warum ich mich sofort entscheiden soll. Habe auch mehrfach geantwortet, dass ich das frühstens nach dem ersten Treffen sagen kann.. Fotos sind Momentaufnahmen.. erst wenn Mimik und Gestik dazu, machen den Menschen real. Und vermutlich bin ich selbst dann noch nicht sicher, was ich von ihm will. Besonders für eine Beziehung spielen da ja auch noch ganz andere Faktoren rein.


    Vermutlich wollen die Männer direkt mal abschicken, ob ich nur eine schnelle Nummer suche (wenig Arbeit für den Mann) oder ob sie Zeit investieren müssen (Getreu dem Spruch: "wer f*cken will muss freundlich sein"), worauf sie vermutlich keine Lust haben. Aber gut so, dann weiß ich zumindest, worauf ich mich dann ggf. einlasse und mache mir keine falschen Hoffnungen..

    Ich haue mich hier auch mal ein paar Tage mit meinem Eiweißshake aufs Sofa.. scheiß Eisprung.. weiß gerade nicht was ich will.. oder irgendwie doch.. :Hm


    Ich fühle mich seit 1-2 Tagen irgendwie verloren, ganz schlimm aber erst seit heute. In der einen Sekunde behaupte ich noch, dass ich glücklich bin als Single und in der anderen Sekunde denke ich mir, dass das so gerade auch nicht stimmt. Ja, ich genieße die freie Zeit, kümmere mich viel um mich, plane Urlaube bzw. freue mich schon auf den Nächsten.. und dann schaue ich mich im Wohnzimmer um, Kinder schlafen, alles ruhig und ich wünschte mir, Jemand würde es gerade mit mir zusammen genießen. Mich im Arm halten, mit den Kopf kraulen, mich streicheln, mir ein bisschen von seinem Tag erzählen, ..


    Meine OP-Narben verblassen immer mehr, jetzt könnte ich mich langsam auch mal wieder einem Mann nackt zeigen, aber eigentlich traue ich mich das garnicht mehr.. die Haut ist dellig, faltig, durch die Abnahme immer leerer und hängender, neue Narben werden bald folgen, die alten immer noch gut sichtbar, .. welcher Mann will das denn nackt sehen!? Niemand. Und doch, ich vermisse den Sex langsam doch.. das letzte Mal ist viel zu lange her. Div. Studien behaupten, dass kein Sex über einen längeren Zeitraum die Libido stören, Panik steigt in mir auf..


    Männer auf Singlebörsen fragen, was ich suche. Freundschaft+ oder eine Beziehung? Keine Ahnung!!!? Eigentlich will ich mich gerade nicht fest binden, habe Angst vor einer festen Bindung. Vor Kompromissen, für die ich gerade eigentlich nicht bereit bin, sie aber eingehe, weil ich will, dass die Beziehung funktioniert. Aber nur Sex mit einem Mann, der danach wieder abhaut oder 2 Tage später bei der Nächsten im Bett liegt? Nö! Will ich auch nicht, dann lieber die feste Beziehung und doch (faule) Kompromisse schließen.. aber was, wenn ich mich dann plötzlich wieder aus den Augen verliere? Ich habe mich und meine Mitte doch gerade erst wiedergefunden..


    ich bin ein seelischen Wrack.. und ich mache mir viel zu viele Gedanken. Aber auch das kann ich nicht abstellen. Ich hoffe, der Eisprung ist ganz schnell wieder weg und meine Hormone sind wieder normal.. aber was, wenn es garnicht am Eisprung liegt? Wenn jetzt der Moment gekommen ist, wo ich garkein Single (mehr) sein will? Was mache ich dann bloß? Und wo soll ich die Nadel im Heuhaufen bloß finden?

    Mit Prismen kenne ich mich jetzt nicht aus, aber mit Brillen bei u18 Kindern schon ein bisschen.


    Wir haben bisher alle Gläser von der Krankenkasse zu 100% bezahlt bekommen, wenn es eine VO von dem Augenarzt gab. Die könnte der Augenarzt ja mit den Werten des anderen Arztes ausfüllen, da er die Werte immerhin nicht selbst ermitteln konnte.


    Entspiegelung und Gestelle habe ich dann vorgestreckt und die Rechnung dann unserer Zusatzversicherung zugeschickt. Ein paar Tage später hatte ich das Geld wieder.
    Die Frau des Optikers war so nett und hat die 10 Swarovski-Steine für die eine Brille meiner Tochter dem Gestellpreis dazu geschrieben. Aber die 3-4€ hätte ich sonst auch noch selbst bezahlt.


    Ich kann jedem diese Zusatzversicherung nur empfehlen. Wir haben einen Kombitarif wo für die Kinder Brillen, Zahnspange und die Zähne versichert sind. Je früher man diese abschließt, um so günstiger sind und bleiben sie. Pro Kinderkopf zahle ich dafür knapp 20€/Monat.


    Die Kinder bekommen regelmäßig Brillen erstattet, bis zu 300€. Die Zahnspange wird bis 1500€ von der Versicherung bezahlt und sollten sie mal Löcher haben (Keramik, Amalgam würde ich ihnen nicht reinmachen lassen) oder Zahnersatz brauchen, bekommen wir das auch zu mindestens 80% erstattet. Auch, wenn sie dann über 18 Jahre alt sind.


    Sobald die Zahnspange bei uns kein Thema mehr ist, verringert sich der Beitrag um 10€/Kopf.

    Trainingseinheiten von letzter Woche:


    3x 80min Fitnessstudio


    Gewicht stagniert. Aber die Maße ändern sich.
    Bauch -8cm, Arme und Waden je -1cm


    Mit meinen Eltern führe ich solche Gespräche nicht.. und trotzdem kenne ich deine Gedanken auch. Erst gestern wieder erlebt, wie eine Freundin meinte, dass es ihr schon vor kommendem Wochenende grault, weil sie dann Strohwitwe und alleinerziehend ist..


    Das stößt mir immer bitter auf. Ja, das Wochenende ist ihr Mann nicht da und sie muss sich alleine um die Kindern kümmern, aber.. ihr Mann hat ihr einen finanziellen Background da gelassen. Besitzer mehrere Fitnessstudios und Eigentumswohnungen. Den haben alleinerziehende nicht unbedingt.
    Wenn sie es am Wochenende zu Hause mit den Kindern nicht aushält, kanm sie ihre Kinder nach unten zu den Schwiegereltern schicken, wohnen mit im Haus, sie kann spontan das Auto packen und Hunderte von Kilometer zu ihren Eltern fahren, sie kann ans Meer ins Hotel fahren, sie kann in unseren Indoorspielplatz, .. ihr stehen alle Türen offen, weil sie nicht jeden Euro umdrehen muss. Und oh Schreck, dann ist auch noch Ende des Monats.. noch weniger Geld als eh schon.


    Ich meine, ich gönne ihr den Reichtum ihres Mannes, aber was sollen denn echte Alleinerziehende sagen? Aber ich sage da nie was zu. Wird vermutlich falsch ankommen.


    ---


    Ich bin auf mehreren Singleportalen angemeldet, aber wenig aktiv. Bin zwar täglich online und die Mails zu checken, aber Vielversprechendes ist da nicht bei.


    Letzte Woche habe ich ein paar Mails mit einem Mann geschrieben, hat seinen Sohn auch regelmäßig bei sich, Musiker. Aber raucht, hat wegen der Musik kein regelmäßiges Einkommen, ist nicht mal mobil, .. und seit dem Wochenende kam keine Antwort mehr. Keine Ahnung warum, online ist er schon mehrmals gewesen.. unser letztes Thema waren Festivals.. wer weiß, vielleicht habe ich was Falsches gesagt? Aber was solls.. ärgert mich zwar, aber ändern kann ich es nicht.


    Auf meine Nachricht von gestern hat er nicht reagiert.. sein Pech.


    Dafür meldet sich der Herr von Oktober?/November? (der Student, der nicht geküsst hat und sich Hals über Kopf eine Wohnung gesucht hat, weil er nach unserem Wochenende Stress mit seinem Vater wegen der Heizung hatte) in unregelmäßigen Abständen wieder.. der will wohl eine Wiederholung.. :radab


    Da ich nicht davon ausgehe, dass es beim nächsten Mal besser wird, da es ja nie eine Gelegenheit gab darüber zu reden, kann er darauf wohl noch lange warten.


    ---


    Sex fehlt mir allerdings auch gerade.. am Wochenende hatte ich meinen Eisprung und ich kann garnicht mehr rekonstruieren, was ich deswegen so für Träume hatte.. :wow in den Träumen kamen alle meine Ex-Freunde irgendwann mal vor und es drehte sich in fast jedem Traum ausschließlich um Sex.. :pfeif daran merke ich das immer besonders.


    Ich würde mir am liebsten Jemanden dafür suchen.. aber ich kann das nicht. Bin dafür irgendwie nicht der Typ. Und dazu kommen noch die Narben von der OP im Dezember.. die leuchten noch ganz schön stark.. ich bleibe besser sexlos..

    Tjaaaa, waren halt noch eine Weile zusammen. Daher hat er es. Er von allein hätte es nach einer Trennung nicht beantragt. Würde es jetzt allerdings auch niemals hergeben. Auf Rechte legen wir großen Wert.


    Aber genau, deshalb dachte ich das eher so wie du. Hatte nur mal was davon gehört,. dass Lehrer alles beiden ET zukommen lassen muss. Auch von jeder Mail eine Kopie etc, daher meine Frage, was mich in der Realität erwartet. Zumal es scheinbar so ist, was ich mitbekomme, dass die Lehrer den Eltern wirklich wegem jedem Mist eine Info zukommen lassen.


    wichtige Dinge das Kind betreffend kommen bei uns nicht per Mail sondern per Eintrag im Schulplaner. Und somit bin ich normalerweise die Erste die das sieht.


    Sollte bei euch viel über eMails laufen, das kann man ja vor Ort erfragen, gibst du seine eMailadresse nicht an. Bei uns kräht da kein Hahn nach,wer dort eingetragen ist und wer nicht. Gibt auch genug Eltern die garkeins eMail-Adresse angegeben haben und nicht in der WhatsApp-Gruppe sind.
    Die müssen halt zusehen, dass sie Jemand informiert.