Beiträge von Loduca

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Vielen Dank für eure Antworten.
    Ja, beim DRK wurde mein Antrag ausgefüllt und versendet.
    Am 22.7 der Bescheid der KK, mit dem Hinweis, das meine Unterlagen bereits an den Sozialdienst geleitet wurden, dieser nimmt in den kommenden Tagen mit mit mir Kontakt auf.
    (Bis heute ist nix passiert)
    Anruf beim DRK - sie wussten von nix.
    Wieder gewartet.
    3 x !!!bei der KK angerufen, bis mir dort gesagt wurde, DRK hat die Unterlagen per Fax erhalten.
    Beim DRK wieder angerufen - Vetretungskraft weiß gar nix.
    Wieder beim DRK angerufen, sehr nette Vertretungskraft hat sich alles notiert, will sich mit der krank gemeldeten Sachbearbeiterin (die meinen Antrag mit mir ausgefüllt hat) in Verbindung setzten um mir zu sagen was Sache ist. Das war am Montag. Donnerstag früh hat wie es besprochen war, leider wieder niemand zurück gerufen.
    Die kranke Sachbearbeiterin ist wohl länger krank. Weiß auch nicht ab wann sie wieder da ist, bzw in wie weit sie von zu Hause was tut.
    Ich habe nun vor, die KK an zuschreiben um es selbst in die Hand zu nehmen.
    Dazu muss ich ich allerdings wissen welche Kliniken ich wählen kann.
    Hatte extra gesagt das es mir egal ist wohin.
    Wichtiger wären mir die Ferien, damit Sohni in der neuen Schule (5.Klasse) nicht so lang fehlt.
    Mal unabhängig davon bin ich wirklich 'überreif' !
    Und dieses 'in der Luft hängen' geht mir mächtig auf den Zeiger.

    Also erstmal - umziehen ist wohl immer sehr chaotisch.
    Schau mal im Freundeskreis ob es jemanden gibt der handwerklich was drauf hat, wenn man nett fragt dann wirst du bestimmt schnell Hilfe bekommen. Ein Freund oder einen guten Bekannten kann man sicher auch mit einem selbst gekochten Essen 'bezahlen'.


    Alternativ ist ebay - Kleinanzeigen evtl noch ne Idee

    Hallo zusammen,
    Habe vor ca 6 Wochen bescheid bekommen das mir ein Kur bewilligt wurde.
    Nach einigen Telefonaten mit der KK und dem DRK bin ich allerdings genau so schlau wie vorher.
    Die Sachbearbeiterin ist länger krank und Ihre Vertretung hat mir zwar ganz toll zugehört, aber wusste auch nix !
    Ich habe keinen Wunsch Ort angegeben, als Wunsch Termin die Herbstferien.
    Kind kommt mit und soll nicht so lange in der Schule fehlen.
    Ja - mittlerweile weiß ich, das mein Wunsch Termin sehr unrealistisch ist da die Plätzen natürlich heiß begehrt sind.


    Bin sehr neugierig und vor allem ungeduldig, daher hab ich ein paar Frage :


    Wie lange dauert es i.d R. vom der Bewilligung bis zum Antritt?
    Fahren Schulkinder auch außerhalb der Ferien mit? (3 Wochen fehlen???)
    Bekomme ich erst bescheid wenn es ein konkretes Angebot gibt , wann es wohin geht?


    Eigentlich würde ich gern nur nicht weiter so in der Luft hängen.
    Wenn es nix wird, könnte man für Sohni evtl noch andere Aktivitäten für die Ferien planen.
    Außerdem habe ich seid 3 Wochen n neuen Job und mein Chef wüsste wohl auch gern wann es los geht.
    Wie kurzfristig können die sich melden?

    Bei allem Verständnis dafür, das du dir Sorgen um deinen Sohn machst - das ist der falsche Weg!!!!
    Alles wird schwieriger und dein Sohn wird DARUNTER (zerstrittene Eltern) sehr viel mehr UND sehr viel länger leiden, als ein WE bei der Verwandtschaft!!!!
    Sehr schade - ich hoffe du lernst, für deinen Sohn, sehr schnell um zu denken.

    Hallo zusammen,
    Heute war unsere Einschulung an der Gesamtschule.
    Die Kinder hatten 1,5 Std. 'Unterricht'. Als wir Eltern anschl. in die Klasse kamen, sagte mein Sohn mir sofort, das er in eine andere Klasse möchte.
    Aus der Grundschule hat er 2Jungs in seiner Klasse. Junge A ist (ebenso wie mein Sohn) laut, wild und gern der Klassen Clown. Junge B war in der Paralelklasse und ist ihm eigentlich egal. Sie haben kaum Kontakt und er mag ihn nicht besonders.
    Der Lieblingskumpel (C) ist in eine andere Klasse gekommen.


    Seine Argumente für den Wechsel : er mag die Klasse nicht, es sind zu viele Mädchen (14/6) und natürlich Junge C.


    Meine Argumente : er kennt den Rest der Klasse gar nicht!!!!!!, Junge C zieht sich gern mal zurück wenn er genug von meinem Sohn hat.
    Ich glaube daher nicht das so ein enger Kontakt (in einer Klasse) besonders gut für die Freundschaft wäre.
    Außerdem habe ich noch im Hinterkopf, das es mir natürlich lieber wäre er würde zu den guten Kameraden (A+B) hinauf sehen und sich verbessern, als auf Kamerad C hinunterzublicken.


    Ich finde seine Reaktion eigentlich total Schwachsinnig, aber er hat mehrmals bitterlich geweint und will es unbedingt.
    Wenn ein Wechsel tatsächlich stattfinden sollte, wäre es doch schöner dieses sofort zu machen, als erst ein paar Wochen abzuwarten - oder?
    Ja vielleicht findet er auch in ein paar Wochen alles gar nicht mehr so schlimm.
    So wie ich ihn kenne wird er nicht davon ablassen die Klasse zu wechseln.


    Bin geradvetwas überfordert mit dieser Entscheidung und hoffe auf zahlreiche Meinungen.

    Wir waren auch schon im Legoland Billund.
    Beim letzten mal fast 10 Stunden - doch die Zeit war mal wieder viel zu kurz.
    Ich würde einen Besuch im Freizeitpark auf jeden Fall lieber mit Übernachtung planen.
    Man möchte sich ja ne schöne Zeit machen, kann so schon viel entspannter starten,denn es ist dann nicht so schlimm wenn man nicht alles zu sehen bekommt.
    An Tagen an denen der Park voll ist, 'vertödelt' man ja auch viel Zeit mit anstehen.


    Wir waren zum dritten mal im Legoland und ich entdecke jedes mal wieder was neues.

    Habt ihr vor seinem Einzug nicht über die finanzielle Beteiligung gesprochen ?
    Das hört sich an, als wenn er es sich gern einfach macht. Er zieht ein und wohnt mit drei Kindern völlig kostenlos im Haus deiner Tochter????? Bezahlst du Nebenkosten usw alleine???


    Ich finde diese Einstellung ziemlich unverschämt - es sollte selbstverständlich sein sich an den Kosten zu beteiligen.
    Außerdem würde ich Klartext sprechen, das Geld gehört deiner Tochter. Du bestimmst, daß es nicht "verbraten" wird - das ist deine Pflicht und auch gut so! Wie würde er denn verfahren wenn es um das Geld seiner Kinder ginge??????
    Ich drück die Daumen das er Einsichtig wird.

    Das ist mal eine sehr gute Frage - über die ich mir auch in regelmäßigen Abständen den Kopf zermatere.


    Manchmal glaub ich, es hat was von "aus den Augen - aus dem Sinn ".


    Warum der KV lügt ist für mich einfach zu erklären : weil es einfacher ist als den Kindern die unangenehme Wahrheit zu erklären.


    Es ist für mich einfach unbegreiflich wie man sein eigenes Kind so ignorieren oder in den Hintergrund schieben kann.


    Mich würde sehr die Antwort der Väter interessieren die es so praktizieren.

    Ich würde ihn fahren lassen.


    Kinder können ihre Meinung ändern, und das tut er ja nicht um dich zu ärgern.
    Sondern weil er sich vielleicht noch mal Gedanken gemacht hat, und weil er mitbekommen hat wie die anderen Kinder sich auf die Fahrt freuen.
    I.d.R. haben die Kinder dort so viel Spaß, fallen am Abend erschöpft ins Bett. Da bleibt nicht so viel Zeit Heimweh zu bekommen.
    Es ist ein einmaliges Erlebnis, daß evtl auch schon etwas auf weitere Fahrten vorbereitet.


    Hatten ein ähnliches Thema neulich in einer Gesprächsrunde, dort haben sogar psychologische Fachleute gesagt, daß es völlig o.k. ist wenn ein Kind seine Meinung ändert.
    Das soll natürlich kein Freifahrtsschein für Sohnemann sein, aber ich geh mal davon aus das er sowas nicht täglich macht.


    Je nachdem wie "schlimm" das Verhalten im Kindergarten war, wäre vielleicht noch mal ne Entschuldigung (von ihm) an die betroffenen Kinder angebracht.

    Wenn ich das lese , krieg ich das bloße :kotz
    Das macht mich so wütend !!!


    Es hört sich an als möchte er einfach nur Macht über dich haben.
    Und tanzt du nicht schön nach seiner Pfeife, kommt Post vom Anwalt !!!! Gehts noch ?????


    Ich würde dir folgendes empehlen: such dir einen Beistand, z.B beim Jugendamt.
    Informationen und Bilder würde ich weiterhin senden. Aber in deinem Ermessen !!! Nicht in seinem !!!
    Und wenn Sohni danach ist, dann lass ich anrufen damit sie telefonieren können.
    Aber es sollte selbstverständilich sein, daß auch ein Kind das Recht haben darf mal keine Lust auf´s Telefonat zu haben !!!


    Wie es rechtlich mit dem Übernachten aussieht, kann ich dir leider nicht sagen.
    Aber ich kann mir nicht vorstellen, daß du ihn aufnehmen musst.


    Bitte , hol dir Hilfe und lass dich nicht so fertig machen von ihm !!!!
    Ich wünsche euch alles Gute !!

    Ich finde 12 Stunden am Tag auch sehr bedenklich.


    Allerdings würde ich wohl versuchen eine andere Lösung zu finden, als ihn mit Hausarbeit "zu bestrafen".


    Vielleicht ist es möglich ihn (unter einem Vorwand) sogar mal zu einem Beratungsgespräch in einer Suchtstelle zu bewegen.
    Oder in ein Selbshilfegruppe mit betroffenen Jugendliche............


    Er ist krank und braucht Hilfe.


    Ich würde ihn in einem ersten Gespräch Hilfe in jeder Form anbieten, ihm versuchen klar zu machen daß 12 Std am Tag nicht normal sind !!!!
    Biete ihm an, ein Hobby oder n Job zu suchen, damit er merkt, man kann seine Zeit auch anders und sinnvoll gestalten.
    Außerdem würde ich ihm ruhig und sachlich mitteilen, daß der Internetzugang eingeschränkt wird.
    Er soll das nicht als Bestrafung bekommen, sondern als Hilfe.


    Ich wünsche dir viel Kraft und deinem Sohn, daß er Hilfe annehmen kann !


    Vielen Dank für diesen Tread, mein Sohn (9) spielt auch gern viel Computer und ich werde alles tun um im Vorfeld zu unterbinden, daß es ausartet.

    :welcome


    Wenn er meint, daß das größte Geschenke im Leben, ein süßes kleines Baby , ihm das Leben versauen wird, dann schick ihn zum Teufel.
    (Was ich gerad alles böse denke darf ich hier leider nicht aussprechen :angry )


    Es tut im Moment sehr weh, aber du wirst dich wundern, was du alles alleine schaffen wirst !!!! Du wirst stärker werden und daran wachsen.
    Denn wenn du deinen kleinen Zwerg erstmal im Arm hälst. wirst du sehen, daß es wirklich das allergrößte ist !!!


    Ich wünsche dir und deinem Baby alles Gute !

    Ich mach das immer nach der Devise : erst die Arbeit, dann das Vergnügen.


    Dann "zwinge" ich mich n Schlag reinzuhauen, wirbel 2 Stunden und mach alles was erledigt werden muss.
    Wenn ich dann fertig bin belohne ich mich mit chillen und/oder PC :D


    Ist der PC oder TV an während ich putze, ist die Versuchung einfach zu groß mal "kurz" zu gucken, und wenn ich dann mal auf dem Sofa sitze dann bleib ich dort.


    Also : erst zack zack alles erledigen, dann ist die Freizeit umso schöner.

    Da fällt mir mein spontaner Gruß nach oben ein "vielen Dank lieber Gott, daß du mir einen Jungen geschenkt hast" :D


    Meins ist diese neue Trendfrisur ja auch so gar nicht , aber ich muß ja auch nicht damit rumlaufen.


    Ja - gut, daß du sie machen lässt. Wobei - muß man ehrlich jeden Sch.... mitmachen ???? (an Trends)


    Wollen wir hoffen, daß nächste Woche nicht grüne Stränchen "in" sind !


    Ach und außerdem - es wächst ja wieder !!!!

    Ich bin mir sicher, daß die Mutter im Film auch ihren Teil dazu beigetragen hat, das die Situation nun so ist.


    Aber er ist in meinen Augen ganz schlimm gestört.


    Er braucht n guten Psychater und n anderes Hobby als Zeitungsanzeigen aufgeben.......