Beiträge von SOMOS

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    ich fühle mich heute den ganzen tag so elend. ich habe eine miese erkältung. war trotzdem arbeiten und "mama" den rest des tages.
    man sagt ja " drei tage steht es, drei tage geht es!"
    aber ich wäre trotzdem sehr dankbar für eure tipps, wie ich mich doch schnell wieder besser fühlen kann.
    paracetamol, tees, einreiben, kügelchen hab ich ....

    mein kind hat auch so zw. 2,5 und 3 jahren angefangen mich ständig auf der strasse, zu hause, im supermarkt, überall zu fragen "was steht da?" will die buchstaben wissen und die zahlen.
    also denke ich mir, es ist ganz normal und wirklich eine schöne phase!!!

    [list][*]essverhalten sei gelernt
    [list][*]kinder nehmen die (ess)gewohnheiten der eltern an
    [list][*]diese angenommenen gesundheitsfördernden oder gesundheitschädigenden gewohnheiten halten dann ein leben lang


    also, ich kann nur wiederholen was etliche vor mir gesagt haben, ich empfehel dir, eine beratung in anspruch nehmen!

    aushang kita, familienzentrum, mutter-kind-kaffee oder aufm schwarzen brett in einem netten kinderladen (gibts bei uns häufig)
    oder sich mal über kita ergänzende betreuung beim JA informieren. die betreuungskosten werden vom jugendamt übernommen, und die betreuung kann quasi jeder übernehmen, sprich das könnte evtl. einkleiner finanzieller anreiz für eine mutter/vater der Kita sein, um das kind dann 1,5 std noch mit nach hause zu bringen.
    viel glück bei der suche!!

    mit laufrad ist die kita im optimalfall ca. 10 min entfernt. aber es kann auch schnell länger werden. wenn es aber mal wirklich schnell gehen muss, wegen zeitdruck und arbeit oder schlechtem wetter oder weil kind mal keine lust hat zu laufen, nehme ich den kinderwagen. ich finde es nicht schlimm. mein kind bewegt sich sonst den ganzen tag eine menge, nicht so wie andere, die nur fern sehen o.ä. da schadet mir kein böser blick oder was da jemand von mir denken könnte!
    ich bin froh, dass es kinderwagen gibt!

    liebe somebody,


    einmal beklagte ich mich bei meiner mutter, dass der KV sich jede paar monate einmal meldet, um zu horchen wie es dem kleinen geht und um mit ihm zu reden. ich sagte, dass ich denke, dass es meinem kind nicht gut tut, dass er mal anruft und dann verschwindet, sogar seinen geburtstag verpasst usw. da antwortete meine mutter mir, dass es schwer ist, aber dass mein sohn seinen vater so "kennenlernen" sollte wie er halt ist.


    anfangs konnte ich diese meinung nicht teilen, aber jetzt denke ich, da ist was wahres dran.
    also, wenn ihr kein foto vom Kv habt, dann bringe solche sachen deinem kind sanft bei. irgendwann wird es dankbar sein, dass du immer aufrichtigt gehandelt hast.
    und wer weiss? vielleicht hast du irgendwann einen partner an deiner seite, der wie eine vaterfigur ist?

    da der vater meines kindes im ausland lebt und auch nur sporadischen kontakt zu uns hat, kenne ich deine situation sehr gut.


    ich kann dir nur schildern, wie ich es handhabe...


    mein kind weiß, dass er einen papa hat und das dieser weit weg ist. ein foto von ihm mit meinem kleinen als baby hängt am kühlschrank. ich finde es wichtig, dass er weiß, dass er einen vater hat. wenn er mich über seinen vater fragt, antworte ich ihm auch immer. es gab auch tage an denen alles was mit papa zu tun hatte, so sagt mein kind ständig sachen wie: "das isst papa auch gerne!" "papa spielt auch fussball" etc... und ich antworte ihm und gehe auch jedesmal darauf ein. bis er zufrieden ist.
    ich denke, es ist wichtig ihm nichts vor zu enthalten- klar ist es manchaml schmerzhaft für mich und ich werde wütend, dass er nicht da ist.

    mein kind ist eigentlich ein guter esser, aber bei "fremden " leuten isst er dann erst mal nichts.
    so hat er erst einmal in der kita auch nicht wirklich gegessen, aber das ändert sich dann nach einer weile. denk auch daran, dass das essen ja dort auch total anders schmeckt als zu hause.
    wenn er sich erst einmal richtig eingewöhnt hat, die ersten aufregungen vorbei sind, denke ich kommt das essen dann von alleine.
    wenn du dir sorgen machst, dass er hungert, wäre es doch eine idee zu hause zu frühstücken und wenn du ihn um 14 uhr von der kita abholst, könntest du ihm ja obst o.ä. mitbringen.....


    LG!

    eine kurze rückmeldung...


    heute ist mein kleiner von der kita reise zurück gekehrt.
    laut erziehrin war er immer gut drauf und ist auch super nachts eingeschlafen. nachts ist er mal quängelig aufgewacht, so dass die erzieherin ihn zu sich ins bett geholt hat und dann hat er problemlos weitergeschlafen.
    als er heute aus dem bus kam, hat er müde, aber sehr glücklich gewirkt. der rest der kinder auch.


    ich bin richtig stolz, dass wir uns das zugetraut haben. denn ich muss auch gestehen, dass ich zwei entspannte nächte hatte. war nach ewigkeiten mal wieder aus und habe mein alleinsein (nach drei jahren 24 stunden mama) genossen.

    das ist völlig normal. und sehr anstrengend, irgendwann wirds besser. bei uns hat es sehr lange gedauert bis ich mal endlich 4-5 stunden am stüück schlafen konnte (ca, 1 jahr).
    mein kleiner , mittlerweile 3, wacht nachts immer noch des öfteren auf. jedes kind ist anders.
    ich denke, es gibt nichts was radikaler ein leben verändern kann, als das erst kind. das etappenweise leben gehört auch dazu.....



    LG

    aMrio


    Zitat

    also kann durchaus nützlich sein, kann aber auch mehr zeit kosten als nutzen bringen; ich würde das von daher schlichtweg als zeitliche investition sehen. ich selbst würde eher erst dann zeit in (initiativ)bewerbungen/telefonate (finde ich deutlich besser) investieren wenn ich wirklich an nem punkt bin wo ich mich verändern will.


    genau den gedanken hatte ich heute auch.

    mich würde eure meinung, eure erfahrungen interessieren.


    ich war heute auf einer tagung. 1. weil ich das übergeordnete thema sehr spannend fand und 2. weil ich dachte, es sei mal eine gute gelegenheit, bereits bekannte kontakte wieder zu sehen bzw. sich mal wieder sehen lassen und um evtl. neue kontakte zu knüpfen.
    ich möchte gerne in meinem beruf mehr erreichen und denke, die richtigen kontakte sind einfach wichtig für einen beruflichen werdegang (neben den eigenen fähigkeiten und kompetenzen natürlich).



    wie ist es bei euch? habt ihr das erreicht wo ihr jetzt seid, aus eigener kraft ohne irgednwelche connections? sollte man sich um kontakte bemühen, über den eigenen schatten springen, zeit darin investieren?

    wie fraumitkind schon sagte,
    10€ für bildung und teilhabe an sport, kultur-, freizeitvereine
    plus evtl. kita/ schulessen ca 23 €
    plus schulmaterial (pauschale kenne ich nicht)
    plus kita-, schulreisen, ausflüge, theaterbesuche, etc...


    muss aber alles einzelnd beantragtund bescheinigt werden