Beiträge von 3erBande

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Hallo,


    mein Sohn kam auch per Einleitung...im Nachhinein sage ich, dass es so nicht ok war.
    Er kam innerhalb von 28 Min...die Wehen waren sehr heftig...ich hatte keine "Vorwarnung"
    Anpassungsschweirigkeiten hatte er auch...und das sehr lange...viel geschrieen...
    Ich will dir damit keine Angst machen...aber ich finde, in deinem Fall besteht kein Anlass, der Geburt auf die Sprünge zu helfen...
    Ist einfach nur meine Erfahrung...ob es an der Einleitung liegt...keine Ahnung...ich verbinde es aber damit.


    Viel Glück wünsch ich dir

    Hm...vielleicht hat sich der Papa erst einmal ums Kind gekümmert und konnte sich nicht sofort melden?!
    Du hast doch eine Info bekommen...ich find das jetzt gar nicht so schlimm...natürlich möchte man als Mutter wissen wie es dem Kind geht...aber man weiß doch selber, wie es manchmal zugeht, wenn die Kids krank sind.
    Grüße oder sonstiges ist eher unwichtig...

    Ich bin jetzt seit fast 4 Jahren getrennt...
    Anfangs haben die Kinder (insbesondere meine Tochter) sehr große Probleme mit der Trennung gehabt...mein Ex aber auch...somit waren gemeinsame Treffen absolut nicht möglich...meine Tochter hat alles mögliche versucht, um uns wieder zu verkuppeln.


    Inzwischen (nach einigen Gesprächen bei der Erziehungsberatung/Mediation) ist Entspannung drin...man kann sich normal gegenüber treten...und meine Kinder kommen damit klar.
    Es finden jetzt ab und zu Treffen zu Schulveranstaltungen statt...wir haben eine gute Elternebene gefunden...


    Wenn einer der Parteien noch Ambitionen hat, sollte man sich besser nicht gemeinsam treffen...meine Erfahrung

    Wenn ich mir soviel Gedanken machen würde ob ich evtl. beziehungsgestört bin...ob ich lieber allein bin oder doch nicht...dann bin ich einfach (noch) nicht soweit mich auf etwas festes einzulassen...denn wenn mich jemand so umhaut, dass es nur noch "knallt", dann denk ich nicht mehr und werf alles über den Haufen :brille

    Wenn er ja eh mit seiner Frau gesprochen hat, kannst du ihn ja mit dem Auto abholen...dich hupend vors Haus stellen und warten, dann bist du nicht in ihren 4 Wänden :lach


    Sorry, aber ich glaube, der Typ lügt...

    Hallo,


    ich war Anfang diesen Jahres mit meiner Tochter (10 Jahre) für 3 Tage im Kh...ich musste nichts zahlen und wurde auch mit verpflegt. Der Arzt hatte aber direkt zu Beginn einen Schein ausgefüllt, dass es notwendig ist...in dem Alter kommt es vielleicht auf die Op/Untersuchung an?!
    In dem Alter deines Kindes ist es doch normal, dass ein Elternteil mit kommt. Ich glaube nicht, dass du eine Rechnung bekommen wirst.

    Hallo,


    ich finde auch, dass ein Kind den Wunsch haben darf, auch mal etwas alleine mit dem jeweiligen ET zu unternehmen.
    Meine Tochter hatte letztes Jahr auch diesen Wunsch...die Freundin von meinem Ex war seit dem ersten Tag jedesmal bei den Papa-We mit dabei. Meine Tochter hatte damit erst einmal ein Problem, hat versucht mit ihm darüber zu reden...hat aber leider so nicht geklappt.


    Ich bin dann mit ihr zusammen zur Erziehungsberatung gegangen...die Beraterin hatte dann die Idee, dem Papa zu Weihnachten einen Kalender zu schenken. In diesem hat sie die Papa-We markiert und dazu einen ganz lieben Brief geschrieben...dass sie sich wünscht 1-2 Tage im Monat etwas alleine mit ihm zu unternehmen.


    Das kam bei ihm an...auch die Freundin hat das sehr gut aufgefasst und mit gemacht.


    Inzwischen kommt meine Tochter sehr gut klar mit der ganzen Situation...sie hat sich ernst genommen gefühlt! Bald zieht die Freundin mit zum Papa und das findet sie sogar schön und freut sich drauf.


    Ist natürlich in meinem Fall besonders gut gelaufen, weil alle mit gemacht haben.


    Ich drück die Daumen, dass es bei euch auch gut klappt!

    Hallo,


    mein Sohn hat auch ganz lange nur etappenweise, so wie bei dir, geschlafen...meist auch im Tragetuch...nachts war er regelmäßig wach...ich hab auch gestillt und er hat gut zugenommen.
    Ich habe nicht die Flasche zusätzlich gegeben...es war "hart" für mich (ihm ging es gut), aber er hat dann mit ca. einem Jahr durchgeschlafen. Heute (7 Jahre) braucht er viel Schlaf...er wird nur wach, wenn er mal was geträumt hat...
    Dein Baby ist noch klein...da ist noch kein Rhythmus drin...da hilft nur abwarten und die 45 Minuten nutzen, um sich selber hin zu legen...

    Hallo,


    meine Tochter hat Pseudo-Krupp...die Anfälle kommen aber immer in der Nacht...ganz plötzlich und trockener, bellender Husten. Das scheint bei euch nicht der Fall zu sein.
    Ich würd schnell zum Arzt fahren...denn das hört sich gar nicht gut an...

    Ich kann mich nicht beschweren...meine Tochter ist seit letztem Mittwoch auf dem Gymnasium...an dem Tag wurden die Eltern in der Aula genau informiert über den Ablauf...der Stundenplan wurde auch sofort ausgehändigt. Die Mittagsbetreuung sowie das Mittagessen laufen super...die Kids haben 2 Tage gehabt, in denen die Räume ausführlich gezeigt wurden...auch die Umgebung der Schule war ein Thema...sehr organisiert...meine Tochter fühlt sich sehr wohl.


    Mein Sohn hatte letzte Woche Einschulung...auch dort läuft alles bestens...


    Bis jetzt kann ich nichts negatives sagen...aber so wie sich das hier liest, hatten wir wohl sehr viel Glück?!

    Mal abgesehen davon, dass es nicht die feine Art von ihm war.


    Deine Kinder reden schon seit Tagen davon, dass sie wieder zu Papa können...der Umgang findet sowieso nur einmal im Monat statt. Ich würde nachgeben...du wirst den genauen Grund (warum es jetzt nur noch bei ihm geht)wahrscheinlich eh nicht erfahren...die Kinder freuen sich auf ihren Papa, das zählt!

    Ob Junge oder Mädchen, ist, glaub ich, egal...


    Meine Tochter war nachts ganz lange nicht trocken...kurz vor der Einschulung war es erst soweit.
    Mein Sohn war tags und nachts trocken, bevor er 3 war.


    Beide haben das Tempo selbst bestimmt...auf einmal war die Windel morgens nicht mehr nass.


    Lass ihm Zeit, es kommt von alleine...

    Hallo,


    meine Nichte hat in dem Alter auch sehr geschrieen beim Haare waschen...ihre Mama hat dann der kleinen am Waschbecken die Haare gewaschen...auf den Hochstuhl davor und mit dem Rücken zum Waschbecken...wie beim Friseur. Das fand sie dann ok...jetzt mit 5 Jahren lässt sie sich die Haare auch in der Wanne waschen...

    Nein, da läuft nichts mehr, wurde alles am Scheidungstermin mit erledigt.


    Scheint wohl doch nicht normal zu sein, dass es so lange dauert...ich ruf die Tage mal beim Gericht an...

    Nach unseren Termin hat es 4 Wochen gedauert bis es rechtskräftig war und eine Woche später hatte ich das Urteil in der Post.
    Kann es sein das dein Ex die Scheidung nicht wollte ?


    Ja, er wollte die Scheidung ganz lange nicht.
    Vor dem 16.2. hatten wir bereits einige Termine für die Scheidung, die er immer wieder verschieben konnte...aber dann hat es doch statt gefunden, so wie es sein sollte.

    Hallo zusammen,


    wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr rechtskräftig geschieden gewesen seid? Am 16.2. war unsere Scheidung, aber bis heute noch nicht rechtskräftig...ich find das schon extrem lange?!

    Mein Anwalt hat mir damals gesagt, dass ich alles, was zur Versorgung der Kinder dient (Kinderzimmer und Waschmaschine, z.b.) mitnehmen kann...alles andere (was während der Ehe angeschafft wurde) wurde zur Hälfte aufgeteilt.