Beiträge von sonnenstern

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Muß ehrlich sagen, dass mir schon fast die Haare zu Berge stehen bei allem was ich da lese !


    Du hast mein vollstes Mitgefühl.
    Natürlich stellt sich die Frage warum vor Gericht in allem gegen Dich entschieden wurde, da bin ich ganz ehrlich!?
    Andererseits habe ich schon einige Berichte gesehen, in denen es Vätern ähnlich ergangen ist wie Dir. Und das Richter nicht unparteiisch sind und nicht nachvollziehbare Urteile fällen ist nichts Neues.


    Warum verhält sich Deine Ex so extrem ?


    Ich würde an Deiner Stelle nicht aufgeben. Wenn Dein Verhältnis zu Deinem Sohn wirklich so eng war dann braucht er Dich.
    Gib nicht auf, und versuche mit Deiner Ex vernünftig zu reden, im Interresse Eures Kindes. Aber das kannst natürlich nur Du wissen, in wie weit das Im Moment möglich ist.


    Aus deiner Art zu schreiben erkennt man, dass Du verzweifelt bist. Aber wer wäre das an deiner Stelle nicht.

    Hallo,
    bin noch relativ neu hier, und würde gerne mit anderen AE's etwas unternehmen.Wir Wohnen im Raum Da/Die/Ow.
    Mein Sohn ist 8 Jahre. Wir sind gerne draußen in der Natur ( bei jedem Wetter ), sind aber natürlich auch für andere Aktivitäten zu haben.Würde uns beide als sehr humorvoll einstufen,deshalb würde ich mich sehr über Kontakt zu ebensolchen "Leidensgenossinen oder -genossen " freuen.
    Vielleicht meldet sich ja Jemand. Am Wochenende immer alleine unterwegs sein, wenn die Familien ausschwirren ist auf Dauer nicht der große Knaller !

    Dieses Gefühl kennt wohl jede Alleinerziehende, und es kann schon sehr quälend sein.
    Man sieht die " glücklichen " Familien und fühlt sich noch einsamer. Mir tut dann auch mein kleiner Sohn leid,da seine Freunde und die anderen Kinder ihren Papa bei sich haben.


    Aber lass' Dich nicht täuschen von dem äußeren Eindruck ! Bei den Anderen stimmt auch nicht alles.Viele Frauen bleiben aus Feigheit oder Angst vor dem Alleinsein bei ihren Ehemännern, obwohl sie nicht glücklich sind.


    Die Anfangszeit ist natürlich schwer. Aber es ist ja schließlich keine Schande sein Kind alleine aufzuziehen, und in den meisten Fällen ja auch kein eigenes verschulden.


    Gehe Deinen Weg selbstbewußt und mit dem Kopf nach oben. Du leistest als Alleinerziehende viel mehr als " glücklich " verheiratete Frauen.



    P.S. Wir waren ja auch alle mal glücklich verheiratet !? Hätte zu dieser Zeit auch nie gedacht dass es mich mal trifft...

    Genau diese Situation kenne ich auch zu genüge.
    Mein Sohn kommt vom Papa zurück, alles war dort super ( klar er ist der Fun-Papa muß ja keinen Alltag bewältigen mit allen negativen und störenden Seiten, Schule, Regeln etc. ). Er freut sich zwar auf mich, liegt mir in den Armen, doch nach ein paar Minuten geht es los - vorlaute und schnoddrige Antworten usw.
    Das Beste ist wirklich dies nicht über zu bewerten, und Ihnen die Zeit zu lassen wieder "zu Hause anzukommen".
    Es ist für die kleinen Wesen ja alles andere als leicht, diesen Spagat zwischen Papa und Mama hinzukriegen.
    Ich mache es wie Du, ich lasse ihm die Zeit weise ihn aber auch schonend in seine Schranken wenn es zu weit geht.

    Hallo Ihr "zahlreichen" Alleinerziehenden !


    Schön, dass ich auf dieses Forum gestoßen bin.
    Ich habe zwar in meinem Bekanntenkreis auch einige "Fälle" die ähnliches erlebt und durchlitten haben wie ich.Trotzdem freue ich mich sehr, hier noch mehr Möglichkeiten zum Austauschen und Rat holen zu haben.Und einfach nette Leute kennen zu lernen, die trotz allem nicht den Humor verloren haben ! Man darf im Leben nämlich vieles verlieren, aber nie den Humor ! :strahlen


    In diesem Sinne Grüße ich Euch alle ganz herzlich !


    Sonnenstern